Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Nachforderung Lohnnachweis von Dez.04

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.05.2007, 19:48   #1
Angeloo
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.10.2006
Ort: Dresden
Beiträge: 133
Angeloo Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Nachforderung Lohnnachweis von Dez.04

Hallo!

Ich beziehe Hartz IV und gehe seit 2001 einer geringfügigen Tätigkeit nach. Bis Dezember 2004 habe ich jeden Monat meine 165 Euro-Bescheinigung ordnungsgemäßabgegeben. Im Dezemeber 04 wechselte denn bei mir auch der Chef, so dass ich ab Januar 05 einen neuen Chef habe. Mit Einführung von Hartz IV habe ich mit meinem Chef eine Vereinbahrung, wonach ich jeden Monat die selbe Stundenzahl arbeite. Das war notwendiggeworden, da es ja sonst ein heilloses Durcheinander bei der Berechnung der Leistung geben würde, wenn ich jeden Monat eine andere Stundenzahl hätte. Das nur zur Vorgeschichte.
Heute nun, habe ich von der Arge ein Schreiben bekommen, in dem u.A. der Lohnachweis für Dez.04 verlangt wird, sowie für das vergangene Jahr. Den Nachweis für das vergangene Jahr kann ich ja erbringen, da ich zum einen ja immer die selbe Stundenzahl habe und zum anderen für diesen Zeitraum ja auch mein neuer Chef gegenzeichnen kann. Aber ich kann beim bessten Willen nicht für Dezember 04 den Lohnnachweis erbringen, ohne Urkundenfälschung zu begehen. die haben mir auch gleich mit Streichung aller Leistungen gedroht, wenn ich bis zu eienm betimmten Termin die geforderten Nachweise nicht erbringe.
Können die mir aus diesem Monat einen Strick drehen, denn diesen Nachweis kann ich beim bessten Willen nicht mehr erbringen und warum kommen die jetzt nach 3 Jahren damit? Ich habe eine Erklährung geschrieben, die ich an den geforderten Nachweis für das vergangene Jahr mit dranhänge. Muss ich mir jetzt einen Anwalt nehmen? Denn wenn die einen Grund suchen, mir das Geld zu sperren und denken, ihn mit dieser Forderung gefunden zu haben, stecke ich in der Klemme. aber für mich ist das Willkür.
Kann mir vielleicht jemand helfen?

Danke im voraus

Angeloo
Angeloo ist offline  
Alt 15.05.2007, 20:31   #2
gerda52
Redaktion
 
Registriert seit: 21.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 4.512
gerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiert
Blinzeln Nachforderung Lohnnachweis von Dez.04

Hallo Angeloo,

gehe ich Recht in der Annahme, dass du seit dem 1.1.05 im ALG II -Leistungsbezug bist. Was war vorher, AlHi?

Wie lief das bei der 1. Antragstellung ab? Normalerweise hätte da schon nach dem Verdienst für Dez. 04 gefragt, bzw. der Nachweis per Abrechnung oder Zahlungseingang nachgereicht werden müssen. Vielleicht hast Du ja auch, erinnerst Dich nur nicht.

Kannst Du irgendwie belegen, wieviel und wann genau (noch im Dez. oder erst im neuen Jahr) Du den Lohn für Dezember bekommen hast?

Rückwirkend kann Dir m.E. eine Erstattung des Januarbezuges bevorstehen.
Gegen eine Zahlungseinstellung für die Zukunft solltest Du Widerspruch einlegen.
gerda52 ist offline  
Alt 15.05.2007, 21:37   #3
Angeloo
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.10.2006
Ort: Dresden
Beiträge: 133
Angeloo Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Hallo Gerda52!

Ich war bis 31.12.04 ARbeitslosenhilfe-Empfänger und hatte auch jeden Monat den 165 Euro-Nachweis abgegeben. Also im Januar 2005 habe ich den Nachweis für Dez.2004 abgegeben. Da gab es dann eine Nachzahlungsaufforderung, wegen zuviel gezahltem Hartz IV, weil ja da die neue Regelung galt. Daraufhin hatte ich dann in der Leistungsabteilung die Absprache getroffen, dass ich ab sofort jeden Monat die gleiche Stundenzahl arbeite, um eben dieses Chaos zu verhindern, dass ich jeden Monat mit Nachzahlungen oder rückvergütungen zu tun habe. Und das hat bis heute auch ohne Probleme geklappt! Und immer wieder habe ich gefragt, ob ich irgend welche Nachweise abgeben müsse, was immer verneint wurde, wenn sich die monatliche Stundenzahl nicht ändert. Und so musste ich bis jetzt auch nie einen Lohnnachweis abgeben, der wurde bei keinem Antrag gestellt. Und nun auf einmal das, weil der eine nicht weiß was der andere macht.
Aber den Dezember04-Bescheid habe ich definitiv abgegeben. Nur neu beschaffen kann ich den nicht mehr, woher auch. Es gibt doch für alles Fristen, die können doch nicht allen Ernstes nach 3 Jahren auf einmal diesen Schein verlangen. Ich werde morgen mal versuchen, einen Tremin in der Leistung zu bekommen und das vor Ort zu klären. Nur auf Grund dieses angeblich fehlenden Nachweises, von vor 3 Jahren kann man doch nicht allen Ernstes versuchen, mir die Leistung zu streichen. Das könnte man dann ja mit jedem machen. Ich unterstelle dir, du hast dann und dann den Lohnnachweis nicht abgegeben und damit bekommst du nie wieder Geld von uns. Das ist für mich eine solche Ungeheuerlichkeit, das ich nervlich total am Ende bin. Und wie oben schon geschrieben, ich kann, selbst wenn ich es wollte, nicht mehr diesen Schein nach diesem Zeitraum beschaffen, zumal der damalige Chef auch nicht mehr da ist. Aber da sollen sie eben vom schlimmsten ausgehn, von 165 euro, denn mehr habe ich ja auf keinen Fall verdient!!!


Angeloo
Angeloo ist offline  
Alt 15.05.2007, 21:54   #4
Arwen
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Arwen
 
Registriert seit: 20.08.2006
Ort: Köln
Beiträge: 1.653
Arwen
Standard

Hallo Angeloo,

zu den Fristen, bis wann zurück also das Amt Nachweise fordern "darf", kann ich Dir auch nichts sagen, aber...

Zitat:
ich kann, selbst wenn ich es wollte, nicht mehr diesen Schein nach diesem Zeitraum beschaffen
Wie hast Du den Lohn damals erhalten, bar oder auf Dein Konto? Hast Du noch Kontoauszüge von damals? Müsste reichen; tut's bei mir auch, sogar die Online-Kontoauszüge.

Die Androhung, Dir Leistungen zu streichen, entstammen wohl den allseits bekannten und beliebten Standard-Formulierungen, Deiner Mitwirkungspflicht nachzukommen... da Du ja die geforderten Lohnnachweise von 2005 nachreichst und lediglich der von Dezember '04 fehlt (evtl. Kopie Kontoauszug?), ist natürlich eine komplette Streichung aller Leistungen unverhältnismäßig und ja natürlich: Ich würde mir in dem Falle - wenn auch jedes weitere Gespräch nichts nützt - einen Anwalt nehmen.

Gruß, Arwen
__



Falls Freiheit überhaupt irgend etwas bedeutet,
dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell
Arwen ist offline  
Alt 15.05.2007, 22:53   #5
Angeloo
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.10.2006
Ort: Dresden
Beiträge: 133
Angeloo Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Hallo!

Den Lohn gibt es immer in Bar. Aber ich habe gerade meine Auszüge durchgeschaut und die Lösung gefunden. Den Erstantrag Hartz IV hatte ich mit dem Lohnnachweis vom Nov.2004 gestellt. Als ich im Januar 2005 dann den Lohnachweis vom Dez.04 abgegeben hatte, habe ich nämlich umgehend von der Arge Post bekommen, mit der Aufforderung zur Nachzahlung wegen zuviel gezahlter Leistung (eben Dez.04). Und so hatte man mir im Feb.05 weniger gezahlt. So weit so gut, aber das machten sie dann jeden Monat, so dass ich jeden Monat in die Leistung gehen musste und die mir dann 3 mal den zuviel abgezogenen Betrag wieder überwiesen haben. Und davon habe ich alle Kontoauszüge. Und damit kann ich beweisen, dass ich den Nachweis Dez.04 abgegeben habe. Das war ja dann auch der Grund, warum ich mich dann dazu entschlossen hatte, jeden Monat die gleiche Stundenzahl zu arbeiten, denn sonst hätte diese Odyssee nie ein Ende genommen.Diese Beweise könne die nicht ingnorieren.

Angelooo
Angeloo ist offline  
Alt 15.05.2007, 22:56   #6
gerda52
Redaktion
 
Registriert seit: 21.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 4.512
gerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiertgerda52 Enagagiert
Standard

Zitat:
Also im Januar 2005 habe ich den Nachweis für Dez. 2004 abgegeben.
Ok, dann bestehe darauf, dass der Bescheid vorgelegt wurde und daraufhin ein Teil der Leistung ja auch teilweise aufgehoben wurde.
gerda52 ist offline  
Alt 15.05.2007, 22:59   #7
Arwen
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Arwen
 
Registriert seit: 20.08.2006
Ort: Köln
Beiträge: 1.653
Arwen
Standard

Dann wünsch' ich Dir Glück und hoffe, dass sie sich damit zufrieden geben.

Zitat:
jeden Monat die gleiche Stundenzahl zu arbeiten, denn sonst hätte diese Odyssee nie ein Ende genommen
Bei mir drohte ein ebensolches Kuddelmuddel... Herr SB von der Leistungsabteilung und ich haben uns dann - trotz unterschiedlich hohem Verdienst von Monat zu Monat - auf einen Mittelwert (bisschen höher angesetzt...) geeinigt, der zur Berechnung herangezogen wird und am Ende des Bewilligungszeitraums wird "abgerechnet"

Gruß, Arwen
__



Falls Freiheit überhaupt irgend etwas bedeutet,
dann bedeutet sie das Recht darauf, den Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.
George Orwell
Arwen ist offline  
Alt 16.05.2007, 08:24   #8
HEXENWEIB->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 15.05.2007
Ort: nähe Mindelheim
Beiträge: 32
HEXENWEIB
Standard

Hallo Angeloo,

Zitat:
Als ich im Januar 2005 dann den Lohnachweis vom Dez.04 abgegeben hatte, habe ich nämlich umgehend von der Arge Post bekommen, mit der Aufforderung zur Nachzahlung wegen zuviel gezahlter Leistung (eben Dez.04).
Also, so wie ich das sehe, fehlt denen in der Arge bei Dir der totale Überblick. Denn die müssen den Beleg ja in Ihre Unterlagen haben, denn sonst hätten sie ja nicht Deine Überbezahlung ausrechnen können, oder?!?
Aber das ist wieder typisch Amt, da weiß die rechte von der linken Hand nix!

Eine Kürzung der Leistungungen von heute, dürfen sie in diesem Fall gar nicht vornehmen, das wäre rechtswiedrig.

Viel Glück für Dich.

---------------------------------------------------------------------
Das ist nur meine persönliche Meinung ohne rechtliche Grundlage.


Grüße vom HEXENWEIB
HEXENWEIB ist offline  
Alt 16.05.2007, 10:55   #9
Angeloo
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.10.2006
Ort: Dresden
Beiträge: 133
Angeloo Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Hallo!

Habe heute telefonisch einen Termin für die Leistungsabteilung gemacht, aber erst im Juni bekommen. Als ich dem Mitarbeiter am Telefon den Vorgang schilderte, konnte er das auch nicht begreifen. Ich habe nun schon zum zweiten mal das Glück , dass eine Mitarbeiterin ohne Durchblick meinen Antrag bearbeitet und ich dann die Rennereien habe. Denn ich sagte dem Mitarbeiter am Telefon ja auch, auch wenn ich Recht habe, durch die nicht Nachvollziebare Vorderung habe ich die Rennerei. Ich bin schon richtig gespannt, was mich in 6 Monaten erwartet, wenn der nächte Antrag fällig ist.

Angeloo
Angeloo ist offline  
Alt 16.05.2007, 11:14   #10
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 9.318
Kerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K Enagagiert
Standard

Hallo Angeloo,

wenn alle Stricke reissen, solltestst Du nochmal mit der Firma, wo Du arbeitest sprechen. Auch wenn der Chef gewechselt hat, müssen die noch Unterlagen haben über die Zahlung an Dich, z. b. muß es auch für die Barauszahlung einen Beleg geben.
__

Viele Grüße aus Hannover
Kerstin_K ist gerade online  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
nachforderung, lohnnachweis, dez04

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Frage zur Verjährung bzw. Nachforderung zu KDU zebulon KDU - Miete / Untermiete 7 11.06.2008 12:01
Nachforderung Wasser/Kanal ? zebu KDU - Eigentum/Eigenheim 2 13.11.2005 15:23


Es ist jetzt 10:47 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland