Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....

Start > > -> Leistungen auch für immer einstellbar wenn zu oft?+hab Angst v. Einweisung/Entmündigu


ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


:  9
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.05.2013, 07:43   #1
matrixxx
Elo-User/in
 
Registriert seit: 23.12.2009
Beiträge: 107
matrixxx Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Leistungen auch für immer einstellbar wenn zu oft?+hab Angst v. Einweisung/Entmündigu

FRAGE 1:unendlich oft und Zeitfrist bis wann mich melden muss ab Einstellungsdatum damit rückwirkend MIETE gezahlt wird????

FRAGE2: ANGST wegen Entmündigung berechtigt,wenn ich sag daß ich wohl wegen Depression und Schizophrenie wiederholt nicht in der Lage bin zum Suchtberater zu gehen und Termine beim Jobcenter einzuhalten???
Es sind wieder die Lesitungen eingestellt..
Wegen psychischer Problem suche ich eine stationäre Therapie..
Der Fallmanager hat die Schnauze voll..weil ich immer nur komm wenn die Leistungen eingetsellt werden dann nicht wieder.
irgendwie hab ich es nicht geschafft obwohl ich FREIWILLIG zur suchtberatung gegangen bin(was ich erst nicht erzählt hatte)
die wollte mich schon zum Amtsarzt schicken und einzige Bedingung war dass meine Therapie endlich weiter kommt.dafür sollte ich,was ich auch wollte termine beim suchtberater wahrnehmen ..hat wieder mal nicht geklappt.-nun ist der zehnte.leistungen eingetstellt.
ich hab so angst und komm nicht zurecht ob sie noch für diesen monat zahlen??? wo ich nur 5 bis 6 tage drüber war ging es...ich quäle mich und hab nur kopfmistgedanken ,krieg nix geregelt und hab Ansgt entmündigt zu werden dass ich mir nicht selber die geeignete therapie suchen darf... eigentlich wollte ich selber auch mit suchtberater dafür sorgen aber sozial nur rückzug und selbsttest zeigen schizophrenie im Anfang...

Jetzt hab mich heut wieder nicht hingetraut...die fallmanagerin hat ja recht mit MAL WIEDER.....fraus ...."sie hatten doch gesagt endlich termine wahrzunehmen" sie hat mir gesagt es kann NICHT SO WEITER GEHEN ICH KOMM NUR WENN leistung eingetssllt.. was kann die schlimmstenfalls tun?? mich für immer sperren...inne klapse einsperren??
Hab so Angst und kann nix ändern.so hohl es klingt:-(
matrixxx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2013, 08:05   #2
Snickers
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.02.2013
Beiträge: 2.549
Snickers Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Leistungen auch für immer einstellbar wenn zu oft?+hab Angst v. Einweisung/Entmün

Hallo matrixxx,

hast Du einen Schwerbehindertenausweis?
Du mußt Dir dringend Hilfe holen, glaube nicht das du das alles alleine hinbekommst. Gibt es bei Dir Sozialberatungsstellen? Träger für Eingliederungshilfen?

Schaue mal hier nach:

Deutsche Arbeitsgemeinschaft für Jugend- und Eheberatung e.V. - DAJEB

Dann auf die rote Schrift klicken und dann "Abfrage nach Postleitbereich" und deine PLZ eingeben.
Snickers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2013, 08:22   #3
matrixxx
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.12.2009
Beiträge: 107
matrixxx Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Leistungen auch für immer einstellbar wenn zu oft?+hab Angst v. Einweisung/Entmün

ich habe sehr wirr geschrieben.sorry...aber warum genau bitte und kannst du zu meinen Fragen konkret etwas sagen? ich habe keinen ausweis!!:-(


PS:bisher hab ich nur von meinen Schicksalsschlägen und depressionen,sucht... erzählt.sollte ich Schizophrenie nicht erwähnen?
(und was würde der amtsarzt machen?)
matrixxx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2013, 08:26   #4
Minimina
Elo-User/in
 
Registriert seit: 09.11.2011
Beiträge: 2.020
Minimina Minimina Minimina Minimina Minimina Minimina Minimina Minimina
Standard AW: Leistungen auch für immer einstellbar wenn zu oft?+hab Angst v. Einweisung/Entmün

Hallo matrixx,

erst mal kann ich Dich beruhigen. Die Leistung für immer einstellen, wenn sie begründet ist und Du selbst nicht in der Lage bist das Existenzminimum zu erwirtschaften, das geht im Moment nach dem Sozialgesetz nicht.

Solange du "bedürftig" bist, hast Du Anspruch auf Leistungen.

Erst mal würde ich gerne wissen, ob Du einen Betreuer hast und ob es eine EGV gibt, die Du unterschrieben hast?

Bist Du unter 25 Jahre alt?

Da Du schreibst Du bist in Suchtberatung, würde ich gerne ausserdem wissen, ob Du im Moment einen Fallmanager hast oder ob Du von einer ganz normalen Sachbearbeiterin beraten wirst?

In die Psychatrie kannst Du nur zwangseingewiesen werden, wenn Du eine Gefahr für andere bist, oder wenn Du eine Gefahr für Dich selbst bist. Zu Deutsch, wenn Du jemanden angreifst oder bedrohst oder wenn Du mit Selbstmord drohst oder Dich selbst verletzt.

Am Besten für Dich wäre es, wenn Du Dich krank schreiben liessest, damit Du vom JC erst einmal in Ruhe gelassen wirst und Deine Angst sich etwas legt.

Das geht bei jedem niedergelassenen Allgemeinmediziner/Hausarzt. Der Arzt sollte Dir helfen schnell einen Therapieplatz zu finden und/oder Dich an einen Psychiater überweisen, der Dich dauerhaft krank schreiben kann, wenn er herausgefunden hat woran Du konkret leidest.

Du solltest Dich aber auf keinen Fall gegen Deinen Willen in eine psychiatrische Klinik einweisen lassen, d.h. wenn Du nicht eingwiesen werden willst, dann darfst Du nichts unterschreiben beim Arzt, oder in einer Klinik.

Wenn Du krank geschrieben bist, dann von der Krankschreibung den kleinen gelben Zettel sofort beim JC abgeben. Den grossen gelben Zettel an die Krankenkasse schicken. Vorher die Krankschreibung kopieren und die Abgabe vom Jobcenter abstempeln lassen, damit hinterher nicht behauptet wird, Du hättest sie nicht abgegeben.

Kannst Du mit einem Freund oder Beistand zum JC gehen?

Bitte habe etwas Geduld. Es werden sich bestimmt bald noch ein paar andere Spezies melden, um Dir zu helfen.

Zuerst einmal musst Du allerdings diese Fragen beantworten, denn wenn wir nicht wissen, was bereits bei Dir geschehen ist können wir Dir nicht helfen.

LG MM
Minimina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2013, 08:30   #5
matrixxx
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.12.2009
Beiträge: 107
matrixxx Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Leistungen auch für immer einstellbar wenn zu oft?+hab Angst v. Einweisung/Entmün

über 25.keinen Betreuer!
EGV unterschrieben(soll aktiv zur Stabilisierung des Geseundheistzustandes mir ne Therapie suchen und die dazugehörigen TERMINE wahrnehmen...)...
& ja,es ist eine Fallmanagerin wie geschrieben...

PS:ich war krank sogar "terminunfähig" geschrieben für monate,dies lies ich nur verlängern über Monate..so dass die Dame sich gewundert hat warum ich noch immer keine Stat.Therapie habe..hab zu Anfang leider geflunkert und gesagt wäre schon fast in Therapie.


Leider hab ich(das ist es ja)keine familiäre Unterstützung.
matrixxx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2013, 08:33   #6
Snickers
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.02.2013
Beiträge: 2.549
Snickers Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Leistungen auch für immer einstellbar wenn zu oft?+hab Angst v. Einweisung/Entmün

Zitat:
über 25.keinen Betreuer!
EGV unterschrieben(soll aktiv zur Stabilisierung des Geseundheistzustandes mir ne Therapie suchen und die dazugehörigen TERMINE wahrnehmen...)...

Du benötigst aber Jemanden! Leider kostet es auch immer Kraft sich seine Rechte zu erkämpfen. Ich habe Dir doch einen Link eingestellt..........wenn du so vorgehst, findest du in deiner Nähe Stellen die dir vor Ort helfen können! Probiere es bitte jetzt einmal aus.
Snickers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2013, 08:34   #7
Minimina
Elo-User/in
 
Registriert seit: 09.11.2011
Beiträge: 2.020
Minimina Minimina Minimina Minimina Minimina Minimina Minimina Minimina
Standard AW: Leistungen auch für immer einstellbar wenn zu oft?+hab Angst v. Einweisung/Entmün

Zitat von matrixxx Beitrag anzeigen
bisher hab ich nur von meinen Schicksalsschlägen und depressionen,sucht... erzählt.sollte ich Schizophrenie nicht erwähnen?
(und was würde der amtsarzt machen?)
Du solltest bei der Sachbearbeiterin oder dem Fallmanager nicht sagen was Du hast. Das geht nur den Arzt etwas an.

Wer hat Dir denn gesagt dass Du unter Schizophrenie leidest?

Erst wenn Du krank geschrieben bist und das den Sachbearbeiter stört, dann wirst Du zum Amtsarzt geschickt.

Lasse Dich doch bitte erst mal krank schreiben. Du kannst doch in Deinem momentanen Zustand gar nicht den Überblick behalten und erst recht nicht in eine Arbeit vermittelt werden. Am Besten heute noch zum Arzt gehen.

Wenn das mit dem Amtsarzt kommt, dann helfen wir Dir hier schon weiter. Bis dahin kannst Du ruhig abwarten.

LG MM
Minimina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2013, 08:40   #8
matrixxx
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.12.2009
Beiträge: 107
matrixxx Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Leistungen auch für immer einstellbar wenn zu oft?+hab Angst v. Einweisung/Entmün

hab ich ausprobiert.Es ergibt die Suchtberatung der Caritas,wo ich ja freiwillig schon hingegangen bin...was auch BEDINGUNG war,dass ICH DIESE NÖTIGEN TERMINE EINHALTE!!WAR AUCH OK!NUR ICH HAB ES schleifen lassen und nicht eingehalten weil ich mit ein Tief hatte...und:
DER DROGENBERATER nannte mir zwecks konkreter Diagnosefindung einen guten Psychiater.(was ich auch wollte) dort hab ich 2x Termine blöderweise nicht einhalten können und deshalb bin ich nicht mehr zur Drogenberatunge gegangen..
was ja wiederum die ARGE verlangt hat..das ging soweit ,daß Leistungen gesperrt sind mal WIEDER!
SELBSTTESTs sagen dies...und die Neuroleptika sind u.A.auch dagegen.die ich aber nicht nehme ....
ich war dabei ein passendes ANTIDEPRESSIVA zu finden...und das Letzte wurde vom oberflächlichen Arzt ein Neuroleptika,wo nebst DEPRESSION das 2.Hauptanwendungsgebiet SCHIZOPHRENIE ist...
DANKE aber schonmal....:)
matrixxx ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2013, 08:45   #9
Minimina
Elo-User/in
 
Registriert seit: 09.11.2011
Beiträge: 2.020
Minimina Minimina Minimina Minimina Minimina Minimina Minimina Minimina
Standard AW: Leistungen auch für immer einstellbar wenn zu oft?+hab Angst v. Einweisung/Entmün

Zitat von matrixxx Beitrag anzeigen
über 25.keinen Betreuer!
EGV unterschrieben(soll aktiv zur Stabilisierung des Geseundheistzustandes mir ne Therapie suchen und die dazugehörigen TERMINE wahrnehmen...)...
& ja,es ist eine Fallmanagerin wie geschrieben..
Soweit ist das sehr gut, denn die EGV ist nicht rechtens. Es darf keine EGV mit einem Menschen geschlossen werden, bei dem der Gesunheitszustand, das heißt für das Jobcenter die Arbeitsfähigkeit, nicht klar ist.

Da bei Dir nicht klar ist was Du hast, wielange Du das hast und ausserdem nachweislich lange krank geschrieben warst, hätte Deine Fallmanagerin gar keine EGV mit Dir abschießen dürfen.

Da Du kein Geld bekommen hast, musst Du nun etwas unternehmen. Ausserdem musst Du Dich krank schreiben lassen. Bist Du denn in der Lage Dich zu wehren, oder hast Du jemanden der Dir hilft. Denn Du musst jetzt zum Jobcenter und einen Vorschuß beantragen und beantragen dass Dir das Geld bar ausgezahlt wird. Kannst Du das?

Zitat:
PS:ich war krank sogar "terminunfähig" geschrieben für monate,dies lies ich nur verlängern über Monate..so dass die Dame sich gewundert hat warum ich noch immer keine Stat.Therapie habe..
Warum kannst Du nicht noch länger oder neu krank geschrieben werden?

Zitat:
hab zu Anfang leider geflunkert und gesagt wäre schon fast in Therapie.
Wenn Du mit eine psychischen Erkrankung krankgeschrieben bist, dann macht das nichts, denn es kann sein dass das zum krank sein dazu gehört. Ausserdem bist Du unter Druck gesetzt worden von Deiner Fallmanagerin. Sie hat sogar eine EGV mit Dir abgeschlossen, obwohl sie das nicht durfte.

Zitat:
Leider hab ich(das ist es ja)keine familiäre Unterstützung.
Was soll dieser Satz bedeuten? Hast Du familiäre Unterstützung oder nicht?

LG MM
Minimina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2013, 09:00   #10
Minimina
Elo-User/in
 
Registriert seit: 09.11.2011
Beiträge: 2.020
Minimina Minimina Minimina Minimina Minimina Minimina Minimina Minimina
Standard AW: Leistungen auch für immer einstellbar wenn zu oft?+hab Angst v. Einweisung/Entmün

Zitat von matrixxx Beitrag anzeigen
hab ich ausprobiert.
Was meinst Du? Was hast Du ausprobiert?

Zitat:
DER DROGENBERATER nannte mir zwecks konkreter Diagnosefindung einen guten Psychiater.(was ich auch wollte) dort hab ich 2x Termine blöderweise nicht einhalten können und deshalb bin ich nicht mehr zur Drogenberatunge gegangen.
Dann geh doch jetzt bitte heute zum Psychiater. Du kannst Dir auch einen aus dem Telefonbuch oder dem Internet raussuchen.

Nur, Du musst dahin gehen und Dich krank schreiben lassen.

Zitat:
SELBSTTESTs sagen dies...
Du bist medizinischer Laie und es ist schwierig das selber zu beurteilen. Deswegen solltest Du Dir professionelle Hilfe holen, auch wenn Du Angst hast zum Psychiater zu gehen. Kannst Du nicht jemanden mitnehmen zum Psychiater, damit Du ruhiger wirst?
Zitat:
Neuroleptika sind u.A.auch dagegen.
Nur weil was auf dem Beipackzettel steht, heisst das noch nicht dass Du die Krankheit hast. Vor allen Dingen wenn das der Hausarzt verschrieben hat. Das ist Mist. Neuroleptika beruhigen auch, aber es ist wichtig dass erst einmal von einem Profi eine Diagnose gestellt wird, bevor man Dir Medikamente gibt obwohl man gar nicht weiss ob die richtig sind für Dein Leiden. Du gehts doch auch nicht zum Augenarzt wenn Du Dir ein Bein gebrochen hast und tropfst Dir dann Augentropfen aufs Bein, nur weil der Arzt nichts besseres wußte.
Zitat:
ich war dabei ein passendes ANTIDEPRESSIVA zu finden
Was soll das heißen? Wie kannst Du was finden, wenn Du gar nicht weisst was Du eigentlich hast. Ich verstehe schon dass man auch in der Drogenszene diverse Upper und Downer bekommen kann, von denen es erst mal besser wird, aber dann weisst Du doch immer noch nicht was Dir eigentlich fehlt. Du brauchts professionelle Hilfe, damit Du erst ein mal zur Ruhe kommst. Und ausserdem das Gefühl bekommst, dass Dir geholfen wird ohne dass Du etwas tun musst.
Dass Du einfach nur da sein darfst.

LG MM
Minimina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2013, 10:00   #11
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.314
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Leistungen auch für immer einstellbar wenn zu oft?+hab Angst v. Einweisung/Entmün

Zitat von matrixxx Beitrag anzeigen
..
ich war dabei ein passendes ANTIDEPRESSIVA zu finden...und das Letzte wurde vom oberflächlichen Arzt ein Neuroleptika,wo nebst DEPRESSION das 2.Hauptanwendungsgebiet SCHIZOPHRENIE ist...
DANKE aber schonmal....:)
Meine Tochter dachte sowas eine ganze Weile auch ... sie steigerte sich richtig hinein und "sammelte" Beweise dafür, dass sie schizo sein MUSS.

Letztlich waren es die vielen Benzos, Psychopharmaka und Neuros, die sie kaputt gemacht haben und ihr Bilder von sich vorgegaukelt haben, die gar nicht real waren.
Dann kam eine Polytoxikomanie - Abhängigkeit von allen möglichen Substanzen, mit denen man sich dann gemütlich daheim selber "up" oder auch "down" medikamentiert.
Alles Reden war umsonst - solange man nicht aufwachen WILL.

Nach dem Entzug und Absetzen aller Medikamente kommt sie mit ihren Depressionen nun gut klar mit PASSIN (aus Passionsblume, muss mal leider selbst kaufen) und schläft auch wieder besser.
Alles wird nun homöopathisch behandelt und kommt voran.
Sie hat 12 Jahre und 9 Kliniken "gebraucht", bis sie bereit war, etwas wirklich zu verändern. Das schaffst du auch - zieh dich mit professioneller Hilfe erst einmal raus, damit die Geldängste beim JC dich nicht immer wieder steuern!
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2013, 16:18   #12
ZynHH
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von ZynHH
 
Registriert seit: 06.07.2011
Beiträge: 13.268
ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH ZynHH
Standard AW: Leistungen auch für immer einstellbar wenn zu oft?+hab Angst v. Einweisung/Entmün

Ich würde dir empfehlen, wenn du etwas ändern willst, dass du für 10 Tage auf eine Suchtstation eures Krankenhauses gehst und dort erstmal runter kommst, damit du überhaupt eine freie Entscheidung treffen kannst.

Dort gibt es auch Beratung rund um dein Problem.

Ich drücke dir die Daumen.
__

Mahalo


"Wenn das die Lösung ist, möchte ich mein Problem zurück."
ZynHH ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2013, 17:31   #13
DerLupo
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Leistungen auch für immer einstellbar wenn zu oft?+hab Angst v. Einweisung/Entmün

Matrixxx - ich würde Dir dringend empfehlen, ärztliche Hilfe in Anspruch zu nehmen. Ich habe selbst ein ähnliches Problem gehabt - allerdings nichts mit Sucht oder ähnlichem - und bin im März 2o11 freiwillig in stationäre Behandlung gegangen. Nach 6 Wochen bin ich wieder gegangen, bin zwar bis heute AU geschrieben, aber es geht mir bedeutend besser. Dort hat man mir wieder auf die Beine geholfen, ich weiss nicht, was passiert wäre, wenn ich nicht in die Klinik gegangen wäre.
  Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2013, 18:00   #14
Homer450
Elo-User/in
 
Registriert seit: 13.03.2012
Beiträge: 406
Homer450 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Leistungen auch für immer einstellbar wenn zu oft?+hab Angst v. Einweisung/Entmün

Also ich bin zwar ein Medizinischer Laie in solch einer Sache und der große ALG § Hengst hier in Forum bin ich auch nicht (Das können andere viellllllllll besser wie ich) Aber eine stationäre Aufnahme in einer Klinik die vielleicht auch Hilft das ganze Soziale Umfeld wieder in den richtigen Bahnen zu lenken wäre warscheinlich nicht schlecht. Da wären Möglichenkeiten das man sich von HA nach PsychKG einweisen lässt. Solltest vielleicht mal darüber nach denken
Homer450 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2013, 18:38   #15
wolfmuc
Elo-User/in
 
Registriert seit: 08.03.2013
Ort: Bayer / Allgäu
Beiträge: 321
wolfmuc Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Leistungen auch für immer einstellbar wenn zu oft?+hab Angst v. Einweisung/Entmün

Zitat:
Ich würde dir empfehlen, wenn du etwas ändern willst, dass du für 10 Tage auf eine Suchtstation eures Krankenhauses gehst und dort erstmal runter kommst, damit du überhaupt eine freie Entscheidung treffen kannst.

Dort gibt es auch Beratung rund um dein Problem.

Ich drücke dir die Daumen.
ich würde in dem Fall auch empfehlen Stationär ins nächste BKH zu gehen
AU bis auf weiteres...

- dir ist einiges an Druck genommen
- du hast kompetente Sozialberatung
- ggf. kannst du dort entgiften

wie du schreibst bekommst du viel nicht mehr auf die Reihe,
lass dir dort helfen

lg
wolfmuc
__

M 52 Bipolar2 Krebs GdB 90
wolfmuc ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2013, 18:05   #16
matrixxx
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.12.2009
Beiträge: 107
matrixxx Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Leistungen auch für immer einstellbar wenn zu oft?+hab Angst v. Einweisung/Entmün

thx.....
matrixxx ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
angst, einstellbar, einweisung or entmündigu, leistungen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Die Strompreise machen Angst und das sollen sie auch Regelsatzkämpfer Archiv - News Diskussionen Tagespresse 22 10.08.2012 21:02
Leistungen eingestellt...irgendwann für immer? matrixxx Allgemeine Fragen 2 01.08.2012 11:36
Zinsen von den Leistungen abziehen - immer wieder ärgerlich schick ALG II 4 24.08.2011 17:59
Das macht mir Angst wenn ich einen Arbeitsvertrag bekomme elo237 ALG II 26 05.08.2011 19:04
Habe meine EGV aus Angst vor Kürzung immer unterschrieben, ... Akos Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 17 26.09.2009 15:12


Es ist jetzt 17:11 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland