ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 10.05.2013, 06:07   #1
fantabrause->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 25.12.2012
Beiträge: 74
fantabrause
Unglücklich Job angenommen noch nicht bescheid gegeben

Hallo,

ich habe ein Problem.

(den Job habe ich mir selber gesucht, also kein Vermittlungsvorschlag)
Ich habe einen Arbeitsvertrag unterschrieben. Beginn war der 08.5.

Ich habe jetzt nach einem Tag gemerkt 10.05 (09.5 war ja Feiertag) der Job ist nichts für mich und der Arbeitgeber weiß es auch.

Wie gehe ich jetzt am besten vor.

Die Arge bzw. das Jobcenter weiß noch nichts von meinem unterschriebenen Vertrag. Das wollte ich denen heute mitteilen. (wieviel Zeit hat man dafür normal?)
Nur was mache ich jetzt? Selber kündigen kann ich nicht, dann bekomme ich ja eine Geldsperre.

Mich krankschreiben lassen, bis ich gekündigt werde?
Oder kann man das mit dem Arbeitgeber irgendwie so drehen, als hätte ich dort nicht gearbeitet? Weil es war ja nur ein Tag. Oder ist das zu spät?

Ich hoffe Ihr könnte mir ein paar Tipps geben.

Gruß
fantabrause ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2013, 08:18   #2
JohnThompson
 
Registriert seit: 21.04.2013
Beiträge: 241
JohnThompson JohnThompson
Standard AW: Job angenommen noch nicht bescheid gegeben

Zitat von fantabrause Beitrag anzeigen
Hallo,

ich habe ein Problem.

(den Job habe ich mir selber gesucht, also kein Vermittlungsvorschlag)
Ich habe einen Arbeitsvertrag unterschrieben. Beginn war der 08.5.

Ich habe jetzt nach einem Tag gemerkt 10.05 (09.5 war ja Feiertag) der Job ist nichts für mich und der Arbeitgeber weiß es auch.

Wie gehe ich jetzt am besten vor.

Die Arge bzw. das Jobcenter weiß noch nichts von meinem unterschriebenen Vertrag. Das wollte ich denen heute mitteilen. (wieviel Zeit hat man dafür normal?)
Nur was mache ich jetzt? Selber kündigen kann ich nicht, dann bekomme ich ja eine Geldsperre.

Mich krankschreiben lassen, bis ich gekündigt werde?
Oder kann man das mit dem Arbeitgeber irgendwie so drehen, als hätte ich dort nicht gearbeitet? Weil es war ja nur ein Tag. Oder ist das zu spät?

Ich hoffe Ihr könnte mir ein paar Tipps geben.

Gruß
Ein Arbeitsvertrag muss unverzüglich mitgeteilt werden!

Wann wurde der Vertrag denn unterschrieben?

War die Unterschrift am Mittwoch, könntest du deiner Meldepflicht heute noch nachkommen, wegen dem gestrigen Feiertag. War sie vor Mittwoch, kann nicht mehr von einer unverzüglichen Meldung ausgegangen werden. Dann drohen Sanktionen.

Es gibt 3 Möglichkeiten:

1. Der Arbeitsvertrag wird zerrissen. Ist aber nur möglich bei sehr kleinen Unternehmen und wenn du sozialversicherungsrechtlich noch nicht gemeldet wurdest. Entgeltzahlung wäre dann allenfalls schwarz möglich.

2. Das Unternehmen kündigt dich in der Probezeit. Das wäre die empfehlenswerteste Option.

3. Krank machen. Wobei die Lohnfortzahlung im Krankheitsfall erst nach 4 Wochen greift. Insofern ist es fraglich, ob du dann trotzdem sofort gekündigt wirst.

Was ist an der Arbeit denn so schlimm? Andere wären dankbar, wenn sie Arbeit hätten.
JohnThompson ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2013, 09:01   #3
hass4
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.08.2012
Beiträge: 1.693
hass4 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Job angenommen noch nicht bescheid gegeben

sollte der arbeitsvertrag bei einem verleiher unterzeichnet worden sein dann gilt in den ersten 14 tagen eine kündigungsfrist von einem tag. sollte nach unterzeichnung des arbeitsvertrags die arbeit nicht aufgenommen werden ist der arbeitsvertrag nicht zustande gekommen!

meine sb sagte mir, auch wenn sie wegen ihrer gesundheitlicher einschränkungen einen job kündigen zieht dass immer einen bürokratie aufwand mit sich, auch wenn da nichts bei raus kommt.

einfacher ist es immer eine krankmeldung zum arbeitgeber, und kündigen lassen!
hass4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2013, 10:07   #4
fantabrause->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.12.2012
Beiträge: 74
fantabrause
Standard AW: Job angenommen noch nicht bescheid gegeben

So ich habe mit der Dame also der Chefin gesprochen.
Sie sagt, einfach eine betriebsbedingte Kündigung ist nicht möglich.

Was sie machen kann, ist bei dir Punkt 2.

Kündigung in der Probezeit.

Jetzt weiß ich nicht, merkt die ARge bzw. das Jobcenter das sofort wenn ich es nicht melde?

Also diese 3 monatige Sperrzeit kann ich mir nicht leisten.

Aber wenn es eine Kündigung gibt in der Probezeit, bekomme ich doch genauso eine sperre oder?
Es ist eine normale stelle, keine Zeitarbeit.

Gruß
fantabrause ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2013, 10:24   #5
JohnThompson
 
Registriert seit: 21.04.2013
Beiträge: 241
JohnThompson JohnThompson
Standard AW: Job angenommen noch nicht bescheid gegeben

Zitat von fantabrause Beitrag anzeigen
So ich habe mit der Dame also der Chefin gesprochen.
Sie sagt, einfach eine betriebsbedingte Kündigung ist nicht möglich.

Was sie machen kann, ist bei dir Punkt 2.

Kündigung in der Probezeit.

Jetzt weiß ich nicht, merkt die ARge bzw. das Jobcenter das sofort wenn ich es nicht melde?

Also diese 3 monatige Sperrzeit kann ich mir nicht leisten.

Aber wenn es eine Kündigung gibt in der Probezeit, bekomme ich doch genauso eine sperre oder?
Es ist eine normale stelle, keine Zeitarbeit.

Gruß
Wie ich dir schon gesagt habe, musst du den Job HEUTE melden!

Wenn auf dem Arbeitsvertrag 08.05.13 steht, kann dies wegen dem gestrigen Feiertag noch als unverzüglich im Rahmen des Gesetzes ausgelegt werden.

Wurde der Arbeitsvertrag früher ausgefertigt und unterschrieben, kannst du bereits Leistungskürzungen erhalten, aufgrund der verspäteten Meldung, wenn du den Job HEUTE meldest.

Je länger du wartest, desto mehr Stress bekommst du.

12 Wochen Sperrzeit bei Eigenkündigung werden nur bei ALG I verhängt. ALG II erhältst du immer, aber ggf. mit Leistungskürzungen im Umfang 30-100%.

Wenn der Arbeitsvertrag gekündigt wird, erhältst du weder Sperre noch Leistungskürzungen. Jedoch, wenn der Job nicht bzw. nicht unverzüglich gemeldet wird.

--> Geh zu der Firma und lass dir eine Kündigung aushändigen. In der Probezeit kann diese ohne Angabe von Gründen erfolgen. Von mir aus auch rückdatiert auf 08.05.13, wenn die Kündigungsfrist dann eingehalten wird. In der Regel 1 Tag.
--> Melde Job und Kündigung heute noch dem Jobcenter
--> Reiche die Unterlagen nach
--> Gründe für die Kündigung sind dir nicht bekannt, falls das Amt frage. Verweise sie darauf, dass Kündigungen in der Probzeit ohne Angabe von Gründen möglich sind
--> Falls man dir dennoch eine verspätete Meldung ans Bein binden will
--> du hast Mittwoch gearbeitet
--> Donnerstag war Feiertag
--> Du hast dich heute unverzüglich gemeldet
JohnThompson ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2013, 12:41   #6
Purzelina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2010
Beiträge: 5.715
Purzelina Purzelina Purzelina Purzelina Purzelina Purzelina Purzelina Purzelina Purzelina Purzelina Purzelina
Standard AW: Job angenommen noch nicht bescheid gegeben

Zitat:
Wurde der Arbeitsvertrag früher ausgefertigt und unterschrieben, kannst du bereits Leistungskürzungen erhalten, aufgrund der verspäteten Meldung, wenn du den Job HEUTE meldest.
Kannst Du mal bitte die entsprechende Rechtsgrundlage für Leistungskürzungen im SGBII bei einer verspäteten Meldung einer Arbeitsaufnahme nennen?
Purzelina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2013, 14:21   #7
fantabrause->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.12.2012
Beiträge: 74
fantabrause
Standard AW: Job angenommen noch nicht bescheid gegeben

Also die Chefin hat jetzt doch einen rückzieher gemacht und meinte sie kann keine Kündigung auf Probezeit oder wie es heißt ausstellen.
Wegen ihrem Betriebsrat usw usw.

Sie will jetzt versuchen das es aus dem Arbeitsvertrag ein Praktikantenvertrag gemacht wird.

Klasse.
Arbeitsvertrag wurde am 08.5 unterschrieben.

Was mache ich jetzt, wenn ich keinen Praktikantenvertrag bekomme und die mich nicht kündigen?

Sie sagt, wenn ich mich krankschreibe, bekomme ich kein Gehalt, weil ich in der Probezeit bin.

Und was nun? Sollte ich selber kündigen, was droht mir dann?

Fazit:
bei der Firma war ich und sie sagt jetzt sie versucht es über den Praktikantenvertrag durch zu bekommen. Um 17:00 Uhr weiß ich mehr.

Falls nicht, muss ich eine Kündigung schreiben :/

Zitat:
ALG II erhältst du immer, aber ggf. mit Leistungskürzungen im Umfang 30-100%
naja, 100% ist dann ja auch alles weg. Und wie sieht es mit der Miete aus? Wird die trotzdem bezahlt?
fantabrause ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2013, 14:51   #8
JohnThompson
 
Registriert seit: 21.04.2013
Beiträge: 241
JohnThompson JohnThompson
Standard AW: Job angenommen noch nicht bescheid gegeben

Zitat von fantabrause Beitrag anzeigen
Also die Chefin hat jetzt doch einen rückzieher gemacht und meinte sie kann keine Kündigung auf Probezeit oder wie es heißt ausstellen.
Wegen ihrem Betriebsrat usw usw.

Sie will jetzt versuchen das es aus dem Arbeitsvertrag ein Praktikantenvertrag gemacht wird.

Klasse.
Arbeitsvertrag wurde am 08.5 unterschrieben.

Was mache ich jetzt, wenn ich keinen Praktikantenvertrag bekomme und die mich nicht kündigen?

Sie sagt, wenn ich mich krankschreibe, bekomme ich kein Gehalt, weil ich in der Probezeit bin.

Und was nun? Sollte ich selber kündigen, was droht mir dann?

Fazit:
bei der Firma war ich und sie sagt jetzt sie versucht es über den Praktikantenvertrag durch zu bekommen. Um 17:00 Uhr weiß ich mehr.

Falls nicht, muss ich eine Kündigung schreiben :/



naja, 100% ist dann ja auch alles weg. Und wie sieht es mit der Miete aus? Wird die trotzdem bezahlt?
Man kann aus einem Arbeitsvertrag nicht einfach einen Praktikumsvertrag machen. Insbesondere wenn ein Betriebsrat vorhanden ist. Dieser hätte im Übrigen auch bereits vor der Einstellung angehört werden müssen, wenn im Betrieb mehr als 20 Wahlberechtigte Mitarbeiter sind.

Wenn du selber kündigst wirst du in der Regel 30% Leistungskürzung für 3 Monate erhalten.

Falls du dich krankschreiben lässt, entfällt die Lohnfortzahlung im Krankheitsfall. Diese erhältst du erst nach 4 Wochen.

Ein sozialversicherungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis via Änderungsvertrag in einen Praktikumsvertrag umzuwandeln wird ebenfalls zu Sanktionen führen. Das Amt wird davon erfahren, da für die sozialversicherungspflichtigen Arbeitstage entsprechende Meldungen abgegeben werden müssen.

Wäre besser gewesen, du hättest den Job einfach behalten. Was war daran denn so schlimm???

Hast du heute eigentlich gearbeitet oder bist du unentschuldigt der Arbeit ferngeblieben?
JohnThompson ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2013, 15:01   #9
fantabrause->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.12.2012
Beiträge: 74
fantabrause
Standard AW: Job angenommen noch nicht bescheid gegeben

Mir liegt die Arbeit körperlich nicht.
Was für das Amt aber sicherlich nicht zählt, da die Arbeit wohl zumutbar war.


Nein, ich hatte heute eine Krankmeldung war beim Arzt.
Aber was heißt 30%, das betrifft nicht die Miete oder?
fantabrause ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2013, 15:36   #10
fantabrause->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 25.12.2012
Beiträge: 74
fantabrause
Standard AW: Job angenommen noch nicht bescheid gegeben

danke noch mal.

Ich melde mich wenn ich mehr weiß.
Und editiere diesen post hier.
fantabrause ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2013, 15:54   #11
Eisbecher
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Job angenommen noch nicht bescheid gegeben

Nach § 102 des Betriebsverfassungsgesetzes muss vor einer Kündigung tatsächlich erst der Betriebsrat angehört werden. Anderenfalls wäre eine Kündigung unwirksam.

Beide Seiten haben festgestellt, dass du für diese konkrete Arbeit nicht geeignet bist. Ich versteh nicht, warum dein Arbeitgeber einen "Low Performer" halten will.

Könntet ihr nicht vereinbaren, dass der erste Tag ein unentgeltlicher (erfolgloser) Probearbeitstag war? Dann wär die Kuh vom Eis.
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
angenommen, bescheid

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Widerspruch gegen Bescheid Miete - Haushaltsgemeinschaft angenommen, Frist läuft ab alex09 ALG II 4 10.03.2013 19:08
Bescheid Darlehnsantrag da, kann der so angenommen werden? couchpotatoe Allgemeine Fragen 3 29.01.2013 21:51
Dummerweise Telefon angenommen, mich jedoch nicht als Bewerber zu erkennen gegeben... Oh Mann ALG I 3 14.09.2010 09:07
Per Bescheid U25 BG angenommen oder zählen tatsächliche Verhältnisse? Diriana ALG II 6 17.12.2007 19:39
Barrierefreiheit nicht gegeben Manuela Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 29 26.07.2006 17:01


Es ist jetzt 01:02 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland