ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


:  2
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.05.2013, 09:25   #1
Teelicht
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard Berechnung so richtig ?

Hallo ,
Junge Frau (17) macht ab 1. Aug. eine Ausbildung zur Bäckereifachverkäuferin .
Eltern sind Aufstocker .
Die Eltern sind davon ausgegangen das ihre Tochter aus der BG fällt und ihr Lohn für einen Führerschein verwenden kann.
Bevor ich meinen Senf dazu gebe möchte ich wissen ob ich richtig liege .
Nach meiner Berechnung kommt sie nicht aus der BG raus (leider) .
Vom Freibetrag muss sie noch ca. 100€ für eine Monatskarte ausgeben.
Als Auszubildende die zwei mal die Woche zur BBS muss ,steht ihr noch die 100€ aus dem Bildungspaket zu?
Was hab ich noch vergessen?
Ich fürchte bei der Berechnung ist die Motivation im Eimer .

Antragsteller (Niedersachsen): 382.00 €
Summe der Leistungen: 382.00 €

2
Kosten für die Unterkunft Kaltmiete:111.00 €
Heizkosten: 30.00 €
Zuschuss Warmwasser: 8.00 €
Summe der Unterkunftskosten: 149.00 €

3 Einkommen
Erwerbseinkommen: 300.00 €
Abzüge 0.00 €
Freibetrag Erwerbseinkommen: -140.00 €
Kindergeld: 184.00 €
Summe der Einkünfte: 344.00 €


Ihr vermutlicher Anspruch: 187.00 €
  Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2013, 10:05   #2
Purzelina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2010
Beiträge: 5.715
Purzelina Purzelina Purzelina Purzelina Purzelina Purzelina Purzelina Purzelina Purzelina Purzelina Purzelina
Standard AW: Berechnung so richtig ?

Als Auszubildende ist sie aus dem Leistungsbezug ausgeschlossen, zusätzliche finanzielle Hilfen wären BAB, Wohngeld oder der Zuschuss zu den Kosten der Unterkunft vom JC.

Zuschuss zu den ungedeckten Kosten für Unterkunft und Heizung - Berlin.de

Azubi & Azubine - Finanzielle Hilfe in der Ausbildung
Purzelina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2013, 10:15   #3
Teelicht
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Berechnung so richtig ?

puhhh.

Ich denke BAB bekommt sie nicht da sie ja noch bei den Eltern wohnt.

Bleibt nur Wohngeld obwohl das auch nicht so rosig ausschaut .
Zitat:
Wohngeld
Zunächst musst du Berufsausbildungsbeihilfe (BAB) beantragen. Wenn Berufsausbildungsbeihilfe (BAB) abgelehnt wird, weil du oder deine Eltern zu viel verdienen, kannst du kein Wohngeld beantragen!
Wohngeld kannst du nur beantragen, wenn dir Berufsausbildungsbeihilfe (BAB) "dem Grunde nach" nicht zusteht. Das ist vor allem dann der Fall, wenn du deine zweite Ausbildung machst. Nur in diesem Fall haben volljährige Azubis, die am Ausbildungsort eine Wohnung gemietet haben und sie selber bezahlen müssen, gute Chancen Wohngeld zu erhalten. Den Antrag auf Wohngeld musst du bei der Wohngeldstelle der Gemeinde stellen, in der sich deine Wohnung befindet.
  Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2013, 13:27   #4
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.373
biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy
Standard AW: Berechnung so richtig ?

Zitat:
Antragsteller: 382.00 €

...

Zuschuss Warmwasser: 8.00 €
Wie hoch ist ihre Brutto- und wie hoch ihre Netto-Azubivergütung?

Ihr Regelbedarf beträgt nicht 382, sondern 289 €.

Dezentrale Warmwasseraufbereitung: 1,4 % von 289 = 4,05 €

Müsste auch so im jetzigen Berechnungsbogen stehen.

Ihr anteiliger KdU-Bedarf 111 + 30 = 141€, also der Betrag, der für jeden in der BG für KdU anfällt?

Leistungen für Bildung und Teilhabe wird es für sie nicht geben:
Zitat:
Bedarfe für Bildung werden nur bei Personen berücksichtigt, die das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, eine allgemein- oder berufsbildende Schule besuchen und keine Ausbildungsvergütung erhalten (Schülerinnen und Schüler).
Quelle: § 28 SGB II Bedarfe für Bildung und Teilhabe Sozialgesetzbuch (SGB)
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2013, 13:53   #5
Teelicht
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Berechnung so richtig ?

Zitat von biddy Beitrag anzeigen
Wie hoch ist ihre Brutto- und wie hoch ihre Netto-Azubivergütung?

300 Brutto gehe davon aus das es da ja keine Abzüge von geben kann...wie das aber mit der KK dann ist möchte ich auch gerne wissen
Ihr Regelbedarf beträgt nicht 382, sondern 289 €.
Ok
Dezentrale Warmwasseraufbereitung: 1,4 % von 289 = 4,05 €
Ok

Müsste auch so im jetzigen Berechnungsbogen stehen.

Ihr anteiliger KdU-Bedarf 111 + 30 = 141€, also der Betrag, der für jeden in der BG für KdU anfällt?
444€ + 120 Öl im Monat bei 4 Personen

Leistungen für Bildung und Teilhabe wird es für sie nicht geben:
Quelle: § 28 SGB II Bedarfe für Bildung und Teilhabe Sozialgesetzbuch (SGB)
Hab jetzt soviel im Netz geschaut aber 1000 verschiedene Antworten gefunden .

Die einen meinen man ist dann raus aus der BG ...andere wieder meinen am besten ist eine Untervermietung an das eigene Kind .
  Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2013, 14:17   #6
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.373
biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy
Standard AW: Berechnung so richtig ?

Zitat:
300 Brutto gehe davon aus das es da ja keine Abzüge von geben kann...
Ich meine doch, bin mir aber nicht sicher, nur so ein Gefühl - vielleicht weiß das jemand anderer hier?

Nein, sie ist auf keinen Fall raus aus der BG:

Ihr Gesamtbedarf:

289 € Regelbedarf
+ 141 € KdU
+ 4,05 € Mehrbedarf Warmwasseraufbereitung
---------------
= 434,05 €


Ihr Einkommen:

Ich gehe jetzt mal von Deinen 300 € brutto wie netto aus, das macht einen Freibetrag von 140 € (100 € Grundfreibetrag + 20 % der restl. 200 €).

Prüfung, ob ihre Aufwendungen höher liegen als 100 € Grundfreibetrag:

15,33 € Werbungskostenpauschale
+ 30,00 € Vers.pauschale
+ 100 € Ticket ÖPNV
----------------
= 145,33 € Gesamtaufwendungen

100 € Grundfreibetrag wurden schon abgesetzt; die Differenz zwischen 100 und 145,33 €, also 45,33 € sind ebenfalls noch frei.
Ihr Gesamtfreibetrag beträgt also:

140 € + 45,33 € = 185,33 €.

300 € netto
- 185,33 € frei
----------
= 114,67 € anrechenbare Azubivergütung


114,67 € anrechenbares Erwerbseinkommen
+ 184 € Kindergeld
-------------
= 298,67 € ihr Gesamteinkommen


434,05 € Alg-II-Bedarf
- 298,67 € zu berücksichtigendes Einkommen
---------------
= 135,38 € Alg-II-Anspruch Azubi


Von den 185,33 €, die sie frei, also zusätzlich zur Verfügung hat, müsste sie dann also ihr Monatsticket zahlen.

Selbst wenn sie bedarfsdeckendes Einkommen hätte, würde erst einmal das Kindergeld, welches sie nicht mehr zur Bedarfsdeckung benötigen würde (ein Teil oder alles) bei den Eltern als deren Einkommen angerechnet - also auch in dem Fall hätte die Tochter nicht mehr zur Verfügung.

Erst wenn das komplette Kindergeld an die Eltern übertragen/diesen angerechnet werden würde, weil das Kind soviel Einkommen hat, dass es OHNE Kindergeld seinen Alg-II-Bedarf decken kann und darüber hinaus noch Einkommen hat, hätte es mehr als ein Kind, welches nicht in einem "Alg-II-Haushalt" lebt, zur Verfügung. Jeder Cent seines Einkommens, der dann (also komplettes Kindergeld wurde schon an die Eltern übertragen) über seinem Alg-II-Bedarf liegt, wäre ein wirkliches "Plus" für's Kind, weil eben nur überschüssiges Kindergeld den Eltern als deren eigenes Einkommen angerechnet werden kann, kein anderes Einkommen des Kindes (also z.B. nicht Wohngeld des Kindes, nicht Azubivergütung, nicht Nebenjobverdienst, nicht Zuwendung Oma usw.).
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2013, 14:28   #7
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.373
biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy
Standard AW: Berechnung so richtig ?

Zitat von Teelicht
300 Brutto gehe davon aus das es da ja keine Abzüge von geben kann...
Hast Recht, keine Abzüge ;)

Steht u. a. hier:

*klick* Vergütung in der Ausbildung - Was verdienen Azubis? - Karriere - Süddeutsche.de

*klick* Steuern und Versicherungen - Was müssen Azubis wissen? - Karriere - Süddeutsche.de
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
berechnung, richtig

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Berechnung Freibetrag - so richtig ???? sonne66 ALG II 7 03.05.2015 15:28
Berechnung BG überhaupt richtig ? Feeline Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 3 18.04.2011 19:28
Berechnung des Sozialzentrum richtig? Teddybaer ALG II 22 12.03.2010 04:58
Berechnung der ARGE richtig Keksi ALG II 4 18.03.2009 10:54
Berechnung der Kinder richtig ??????????? fenjal28 ALG II 13 02.07.2008 03:37


Es ist jetzt 04:12 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland