Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....

Start > > -> Ergänzendes ALG II + Aushilfsjob + Wohnhaft bei Eltern


ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.04.2013, 15:54   #1
weezy25
Elo-User/in
 
Registriert seit: 23.08.2010
Beiträge: 11
weezy25 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Ergänzendes ALG II + Aushilfsjob + Wohnhaft bei Eltern

Hallo liebe Community,

Ich bin schon lange Mitglied und habe mich bei Bedarf immer von Beitrag zu Beitrag geklickt bis meine Frage geklärt war. Für meine aktuelle Situation finde ich allerdings keinen passenden Beitrag und habe Hoffnung, dass Ihr mir trotzdem weiterhelfen könnt.

Ich war seit dem 01. März 2013 arbeitslos, habe allerdings innerhalb von einem Monat einen absolut tollen Job bei einem renommierten Modelabel gefunden. Der Job ist allerdings zZ nur ein Aushilfsjob mit ca. 15h pro Woche. Das Einkommen liegt bei 10 Euro Brutto/Std. Es kann aber auch mal sein, dass ich an manchen Wochen nur 10 h und anderen 20h arbeite. Das Unternehmen hat mir für den Sommer allerdings eine Vollzeitstelle in Aussicht gestellt, aber bis dahin werde ich mit dem Einkommen kaum zurecht kommen. Die aktuelle Stelle zu kündigen, kommt nicht in Frage, weil es wie gesagt ein absolut geniale Karrierechance ist.

Mein ALG I wurde berechtigterweise gestrichen, weil ich 15h und mehr pro Woche arbeite und damit laut Definition nicht mehr Arbeitslos bin.

Über die Forensuche habe ich das Stichwort "ergänzendes ALG 2" gefunden und habe mich direkt gefragt, ob ich dafür in Frage komme. Wie im Titel geschrieben, lebe ich noch bei meinen Eltern und zahle monatlich einen Pauschalbeitrag für Miete, Warmwasser, Strom etc.

Bin ich aktuell berechtigt für ergänzendes ALG 2 und wie muss ich beim Antrag am besten Vorgehen?

Vielen herzlichen Dank im Voraus für eure Beiträge
Grüße W.
weezy25 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2013, 16:32   #2
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh
Standard AW: Ergänzendes ALG II + Aushilfsjob + Wohnhaft bei Eltern

Es könnte gut sein, dass Du Anspruch hast. Zu klären wäre wie alt Du bist und ob Du eine abgeschlossene Ausbildung hast.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2013, 16:36   #3
weezy25
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.08.2010
Beiträge: 11
weezy25 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Ergänzendes ALG II + Aushilfsjob + Wohnhaft bei Eltern

Zitat von gelibeh Beitrag anzeigen
Es könnte gut sein, dass Du Anspruch hast. Zu klären wäre wie alt Du bist und ob Du eine abgeschlossene Ausbildung hast.
Ich bin 26 und habe eine abgeschlossene Ausbildung
weezy25 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2013, 17:41   #4
Hartzeola
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.08.2011
Beiträge: 10.017
Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola
Standard AW: Ergänzendes ALG II + Aushilfsjob + Wohnhaft bei Eltern

Zitat von weezy25 Beitrag anzeigen
Ich bin 26 und habe eine abgeschlossene Ausbildung
Schreib die Höhe deines Verdienstes sowie die Miethöhe,die Du an Eltern zahlst (ohne Strom), bzw. die gesamte Miete, dann kann man einschätzen, ob der Anspuch besteht.

Bei Wohnkosten ist eine anteilige Anerkennung auch möglich, falls kein (Unter)Mietvertrag vorhanden.
Hartzeola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2013, 17:53   #5
weezy25
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.08.2010
Beiträge: 11
weezy25 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Ergänzendes ALG II + Aushilfsjob + Wohnhaft bei Eltern

Zitat von Hartzeola Beitrag anzeigen
Schreib die Höhe deines Verdienstes sowie die Miethöhe,die Du an Eltern zahlst (ohne Strom), bzw. die gesamte Miete, dann kann man einschätzen, ob der Anspuch besteht.

Bei Wohnkosten ist eine anteilige Anerkennung auch möglich, falls kein (Unter)Mietvertrag vorhanden.
Die Höhe meines Verdienstes wird bis zur Festeinstellungen wie weiter oben beschrieben schwanken. Geht man vom Monat April aus, so sind es 650 Euro Brutto, bei Steuerklasse 1 also rund 520 Euro Netto. Der Pauschalbetrag, den ich an meine Eltern zahle, liegt aktuell bei 100 Euro/Monat.

Jetzt schonmal vielen Dank für eure Beiträge/Tipps
weezy25 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2013, 18:05   #6
Hartzeola
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.08.2011
Beiträge: 10.017
Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola
Standard AW: Ergänzendes ALG II + Aushilfsjob + Wohnhaft bei Eltern

Zitat von weezy25 Beitrag anzeigen
Die Höhe meines Verdienstes wird bis zur Festeinstellungen wie weiter oben beschrieben schwanken. Geht man vom Monat April aus, so sind es 650 Euro Brutto, bei Steuerklasse 1 also rund 520 Euro Netto. Der Pauschalbetrag, den ich an meine Eltern zahle, liegt aktuell bei 100 Euro/Monat.
Der Freibetrag von 650 € Brutto beträgt 210 €.

520 - 210 = 310 € anrechnenbares Einkommen.

Der Regelsatz für eine alleinstehende Person Ü25 beträgt 382 €, es stehen Dir also 72 € +100 € (Miete), insgesamt 172 € ALG II, noch zu.

Evtl. kann man anstatt ALG II das Wohngeld beantragen.
Hartzeola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2013, 19:08   #7
weezy25
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.08.2010
Beiträge: 11
weezy25 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Ergänzendes ALG II + Aushilfsjob + Wohnhaft bei Eltern

Zitat von Hartzeola Beitrag anzeigen
Der Freibetrag von 650 € Brutto beträgt 210 €.

520 - 210 = 310 € anrechnenbares Einkommen.

Der Regelsatz für eine alleinstehende Person Ü25 beträgt 382 €, es stehen Dir also 72 € +100 € (Miete), insgesamt 172 € ALG II, noch zu.

Evtl. kann man anstatt ALG II das Wohngeld beantragen.
Vielen Dank für diese Beispielrechnung. Diese rund 170 Euro sind bis zur Festeinstellung Goldwert. Kannst du mir bitte sagen, welche Formulare ich ausfüllen muss, um ergänzendes ALG II zu bekommen?
weezy25 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.04.2013, 19:25   #8
Hartzeola
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.08.2011
Beiträge: 10.017
Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola
Standard AW: Ergänzendes ALG II + Aushilfsjob + Wohnhaft bei Eltern

Zitat von weezy25 Beitrag anzeigen
Vielen Dank für diese Beispielrechnung. Diese rund 170 Euro sind bis zur Festeinstellung Goldwert. Kannst du mir bitte sagen, welche Formulare ich ausfüllen muss, um ergänzendes ALG II zu bekommen?
Hier:

Arbeitslosengeld II - www.arbeitsagentur.de

Auf jeden Fall Hauptantrag, Anlage EK, Einkommensbescheinigung.

Wenn Du zum JC gehst und ALG II beantragst, bekommst Du eine Auflistung der erforderlichen Unterlagen, Formulare sowie einen Abgabetermin. Mach das noch im April, der Antrag wirkt dann ab dem 01.04.2013.

Laß Dich nicht abwimmeln. Es ist nicht ausgeschlossen, dass Dir gesagt wird, dass Deine Eltern den Antrag stellen müssen. Es ist falsch, du darfst es selbst.
Hartzeola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2013, 12:24   #9
weezy25
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.08.2010
Beiträge: 11
weezy25 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Ergänzendes ALG II + Aushilfsjob + Wohnhaft bei Eltern

Hallo Hartzeola, Hallo gesamte Kommune,

Ich war heute beim Jobcenter und habe die Formulare für Hauptantrag, Anlage EK, Anlage KDU und Einkommensbescheinigung bekommen.

Mittels der elektronischen Hilfe konnte ich über 90 Prozent der Formulare ausfüllen, lediglich drei Punkte habe ich offen gelassen.

Als erstes die Anlage EK, Punkt 5a und 5b.
5a möchte die kürzeste Strecke zwischen Wohnung und Arbeitsstätte wissen. Laut Google Maps sind das 13km. Was schreibe ich in das Feld "Diese Strecke wird regelmäßig an "__" Arbeitstagen je Woche zurückgelegt", wenn ich an manchen Wochen nur 2 Tage arbeite und an anderen wieder 4 Tage? Einfach einen Mittelwert?

5b möchte wissen, ob ich eine Monatskarte für öffentliche Verkehrsmittel habe. Soll ich da einfach "Ja" ankreuzen und unter Erläuterung "Monatskarte" hinschreiben?

Die nächste Unklarheit habe ich im Hauptantrag beim Punkt Bedarf -bzw. Haushaltsgemeinschaft. Zunächst einmal habe ich nirgends eine Nummer der Bedarfsgemeinschaft gefunden, dass ist aber laut Google-Recherche, wenn man noch nie ALG II bekommen hat, soweit richtig und kann offengelassen werden.

Ab Punkt 2e wird es kritisch, wie gesagt ich bin 26 und lebe noch bei meinen Eltern. Wenn ich die Informationen richtig verstanden habe, gilt das per Definition nur für Leute Ü25. Also kann ich alles zum unter Punkt 2e freilassen, oder? Punkt 2f will wissen, wie viele Personen, die nicht zur Bedarfsgemeinschaft gehören zur Haushaltsgemeinschaft gehören?

Muss ich dafür meine Mama und meinen Vater "2" eintragen oder kann ich hier auch alles offen lassen bzw. "nein" ankreuzen?

Last but not least, wo gebe ich in der Anlage KDU an, dass ich monatlich einen Pauschalbetrag für die Miete meiner Eltern zahle bzw. wie kann ich am günstigsten für meinen speziellen Fall diese Anlage ausfüllen?

1000 Dank bis hierhin ohne euch wäre ich völlig aufgeschmissen.

Viele Grüße
weezy25 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2013, 12:57   #10
JohnThompson
 
Registriert seit: 21.04.2013
Beiträge: 241
JohnThompson JohnThompson
Standard AW: Ergänzendes ALG II + Aushilfsjob + Wohnhaft bei Eltern

Müsstest du noch ein paar Informationen angeben.
Zitat von weezy25 Beitrag anzeigen
Hallo Hartzeola, Hallo gesamte Kommune,

Ich war heute beim Jobcenter und habe die Formulare für Hauptantrag, Anlage EK, Anlage KDU und Einkommensbescheinigung bekommen.

Mittels der elektronischen Hilfe konnte ich über 90 Prozent der Formulare ausfüllen, lediglich drei Punkte habe ich offen gelassen.

Als erstes die Anlage EK, Punkt 5a und 5b.
5a möchte die kürzeste Strecke zwischen Wohnung und Arbeitsstätte wissen. Laut Google Maps sind das 13km. Was schreibe ich in das Feld "Diese Strecke wird regelmäßig an "__" Arbeitstagen je Woche zurückgelegt", wenn ich an manchen Wochen nur 2 Tage arbeite und an anderen wieder 4 Tage? Einfach einen Mittelwert?


Fährst du auch die 13km oder gibt es eine ggf. längere Strecke, die aber schneller ist? Ansonsten kannst du auch aufrunden auf 14,7 km regelmäßig an... nix reinschreiben. Du weißt doch gar nicht an wie vielen Tag du arbeitest. Mach ein * und schreibe: Da ich unregelmäßige Arbeitstage habe, kann ich hierzu noch keine Angaben machen. Sind in deinem Arbeitsvertrag jedoch z.B. 2 Arbeitstage pro Woche vermerkt, kannst du auch diese angeben. Vermutlich sind aber nur Stunden angegeben.

5b möchte wissen, ob ich eine Monatskarte für öffentliche Verkehrsmittel habe. Soll ich da einfach "Ja" ankreuzen und unter Erläuterung "Monatskarte" hinschreiben?

Hast du denn eine Monatskarte?

Die nächste Unklarheit habe ich im Hauptantrag beim Punkt Bedarf -bzw. Haushaltsgemeinschaft. Zunächst einmal habe ich nirgends eine Nummer der Bedarfsgemeinschaft gefunden, dass ist aber laut Google-Recherche, wenn man noch nie ALG II bekommen hat, soweit richtig und kann offengelassen werden.

Ab Punkt 2e wird es kritisch, wie gesagt ich bin 26 und lebe noch bei meinen Eltern. Wenn ich die Informationen richtig verstanden habe, gilt das per Definition nur für Leute Ü25. Also kann ich alles zum unter Punkt 2e freilassen, oder? Punkt 2f will wissen, wie viele Personen, die nicht zur Bedarfsgemeinschaft gehören zur Haushaltsgemeinschaft gehören?

Muss ich dafür meine Mama und meinen Vater "2" eintragen oder kann ich hier auch alles offen lassen bzw. "nein" ankreuzen?
Schwierig! Müsste man erst mal wissen, wie ihr wohnt. Hast du eine eigene Wohnung? Ansonsten vermutet das Amt eine Haushaltsgemeinschaft und es wird angenommen, dass deine Eltern dich finanziell unterstützen. Miete kannst du eigentlich auch schon von vornherein knicken, wenn du keine eigene Wohnung hast.
Last but not least, wo gebe ich in der Anlage KDU an, dass ich monatlich einen Pauschalbetrag für die Miete meiner Eltern zahle bzw. wie kann ich am günstigsten für meinen speziellen Fall diese Anlage ausfüllen?

1000 Dank bis hierhin ohne euch wäre ich völlig aufgeschmissen.

Viele Grüße
JohnThompson ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2013, 13:43   #11
weezy25
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.08.2010
Beiträge: 11
weezy25 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Ergänzendes ALG II + Aushilfsjob + Wohnhaft bei Eltern

Hier die zusätzlichen Infos...

Zitat von JohnThompson Beitrag anzeigen
Müsstest du noch ein paar Informationen angeben.

Fährst du auch die 13km oder gibt es eine ggf. längere Strecke, die aber schneller ist? Ansonsten kannst du auch aufrunden auf 14,7 km regelmäßig an... nix reinschreiben. Du weißt doch gar nicht an wie vielen Tag du arbeitest. Mach ein * und schreibe: Da ich unregelmäßige Arbeitstage habe, kann ich hierzu noch keine Angaben machen. Sind in deinem Arbeitsvertrag jedoch z.B. 2 Arbeitstage pro Woche vermerkt, kannst du auch diese angeben. Vermutlich sind aber nur Stunden angegeben.

In meinem Arbeitsvertrag sind nur die Stunden angegeben. Ich habe jetzt die Methode mit dem * und der zusätzlichen Erklärung gewählt.

Hast du denn eine Monatskarte?
Ja, habe ich.

Schwierig! Müsste man erst mal wissen, wie ihr wohnt. Hast du eine eigene Wohnung? Ansonsten vermutet das Amt eine Haushaltsgemeinschaft und es wird angenommen, dass deine Eltern dich finanziell unterstützen. Miete kannst du eigentlich auch schon von vornherein knicken, wenn du keine eigene Wohnung hast.

Also es ist eine gewöhnliche Mietwohnung. Meine Eltern zahlen monatlich Miete und verlangen von mir einen jeden Monat einen Pauschalbetrag. Eine finanzielle Unterstützung erhalte ich nicht.
weezy25 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2013, 14:10   #12
JohnThompson
 
Registriert seit: 21.04.2013
Beiträge: 241
JohnThompson JohnThompson
Standard AW: Ergänzendes ALG II + Aushilfsjob + Wohnhaft bei Eltern

Gib die Monatskarte in 5b an. Dürfte höher sein als 5a, außerdem kann man das bei dir jetzt sowieso noch nicht exakt berechnen mangels vertraglich vereinbarter Arbeitstage.

2f Haushaltsgemeinschaft i.V.m. Anlage HG

Dieser "Pauschbetrag" von dir sind Mieteinnahmen deiner Eltern und zu versteuerndes Einkommen. Insofern sind Aussagen in Anlage HG mit Vorsicht zu genießen. Stichwort: Steuerhinterziehung
JohnThompson ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2013, 14:22   #13
weezy25
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 23.08.2010
Beiträge: 11
weezy25 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Ergänzendes ALG II + Aushilfsjob + Wohnhaft bei Eltern

Steuerhinterziehung? Man darf das aber nicht als Mieteinnahmen ansehen. Ich zahle einfach jeden Monat eine festgeschriebene Summe in die Haushaltskasse, weil ich bei meinen Eltern wohne.

Mal sehen, was andere Forennutzer dazu sagen. Auf jeden Fall danke bis hierhin.
weezy25 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2013, 14:27   #14
JohnThompson
 
Registriert seit: 21.04.2013
Beiträge: 241
JohnThompson JohnThompson
Standard AW: Ergänzendes ALG II + Aushilfsjob + Wohnhaft bei Eltern

Du musst in HG den Anteil an der Unterkunft angeben. Die Höhe die du dort angibst sind dann steuerrechtlich Mieteinnahmen deiner Eltern. Inwiefern ein Datenaustausch zwischen den Behörden erfolgt, kann ich dir nicht sagen. Dein Anteil für Essen, Trinken usw. ist irrelevant und im ALG II Regelsatz enthalten.
JohnThompson ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2013, 14:47   #15
Hartzeola
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.08.2011
Beiträge: 10.017
Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola
Standard AW: Ergänzendes ALG II + Aushilfsjob + Wohnhaft bei Eltern

Zitat von JohnThompson Beitrag anzeigen
Du musst in HG den Anteil an der Unterkunft angeben. Die Höhe die du dort angibst sind dann steuerrechtlich Mieteinnahmen deiner Eltern. Inwiefern ein Datenaustausch zwischen den Behörden erfolgt, kann ich dir nicht sagen. Dein Anteil für Essen, Trinken usw. ist irrelevant und im ALG II Regelsatz enthalten.
Er/Sie muss auf gar keinen Fall eine HG angeben. Das wird gravierende Folgen haben.

Eine schriftliche Vereinbarung mit den Eltern über die Entrichtung von 100 € wäre empfehlenswert. Eltern werden allerdings diesen Betrag als ihre Einahmen angeben müssen.

Die anteiligen Kosten für die Monatskarte, die 54,67 € übersteigen, können abgesetzt werden.
Hartzeola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2013, 14:55   #16
JohnThompson
 
Registriert seit: 21.04.2013
Beiträge: 241
JohnThompson JohnThompson
Standard AW: Ergänzendes ALG II + Aushilfsjob + Wohnhaft bei Eltern

Zitat von Hartzeola Beitrag anzeigen
Er/Sie muss auf gar keinen Fall eine HG angeben. Das wird gravierende Folgen haben.

Eine schriftliche Vereibarung über die Enrichtung von 100 € wäre empfehlenswert. Eltern werden allerdings diesen Betrag als ihre Einahmen angeben müssen.

Die anteiligen Kosten für die Monatskarte, die 54,67 € übersteigen, können abgesetzt werden.
Wenn eine HG bestritten werden soll, sind die 100€ aber gerade kontraproduktiv, wenn sie nicht als Kosten für Unterkunft angegeben werden sollen. Wäre dann ein Zeichen für gemeinsames Wirtschaften.

Ah ok. Hast es selber gemerkt. Ob das Bestreiten dann anerkannt wird steht auf einem anderen Blatt. Steuerlich müsste man durchrechnen, wie sich die Mieteinnahmen auf das zu versteuernd Einkommen der Eltern auswirken. Die 100€ müssten auch angemessen sein für reine Mietkosten.

Außerdem musst du dir gegenüber dem Sachbearbeiter jedwede Aussage verkneifen, die der Behauptung keine HG zu sein entgegensteht.

Ihr wohnt da nur zusammen und es sind eben zufällig deine Eltern. Sie unterstützen dich nicht finanziell, sie kochen nicht für dich, sie waschen nicht für dich... du machst alles alleine!
JohnThompson ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.04.2013, 15:09   #17
Hartzeola
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.08.2011
Beiträge: 10.017
Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola
Standard AW: Ergänzendes ALG II + Aushilfsjob + Wohnhaft bei Eltern

Zitat von JohnThompson Beitrag anzeigen
Wenn eine HG bestritten werden soll, sind die 100€ aber gerade kontraproduktiv, wenn sie nicht als Kosten für Unterkunft angegeben werden sollen. Wäre dann ein Zeichen für gemeinsames Wirtschaften.
Dem, dass 100 € als Mietanteil angegeben werden müssen, stimme ich zu. Wenn es nicht geht, dann auf 100 € lieber verzichten.

Wenn alleine gewirtschaftet wird, besteht keine HG, sondern eine WG.

Wenn eine HG bestehen soll, können Einkommensverhältnisse der Eltern überprüft werden und davon die Bewilligung vom ALG II abhängig gemacht.

Zitat von JohnThompson Beitrag anzeigen
Ihr wohnt da nur zusammen und es sind eben zufällig deine Eltern. Sie unterstützen dich nicht finanziell, sie kochen nicht für dich, sie waschen nicht für dich... du machst alles alleine!
Das wäre eine Wohngemeinschaft.
Hartzeola ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
aushilfsjob, eltern, ergänzendes, wohnhaft

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
KdU, wohnhaft bei Eltern, nicht anerkannt buka09 KDU - Miete / Untermiete 49 11.03.2012 23:42
Leistungen Alg 2 Ü25 wohnhaft bei Eltern IceAngel79 ALG II 6 05.12.2010 19:31
Ü25, wohnhaft bei Eltern, Ablehnung wg fehlender Angaben zu Einkommen der Eltern Janosch Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 11 20.07.2009 15:00
Über 25 wohnhaft bei Eltern Matza_tec Bedarfs- / Haushalts- u. Wohngemeinschaften / Familie 8 16.02.2007 13:56
frage/unter 25jahren/wohnhaft bei den eltern/beide eltern ha EUROPA-JUGEND-REVOLUTION U 25 10 25.06.2006 19:37


Es ist jetzt 01:41 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland