Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Voraussichtliche längere Krankschreibung

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  1
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 19.04.2013, 22:29   #1
Mondstaub
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Mondstaub
 
Registriert seit: 09.06.2007
Beiträge: 396
Mondstaub
Frage Voraussichtliche längere Krankschreibung

Hallo,

was passiert eigentlich wenn man länger als 6 Wochen in ALG II krank geschrieben wird? Ich nehme an dann wird ganz normal weiter ALG II gezahlt oder muss man sich dort dann weiter mit der Krankenkasse auseinandersetzen?

Im Arbeitsverhältnis kenne ich es so das man dann Krankengeld bekommt und dem AG dann bis zur Genesung keinen gelben Schein mehr vorlegen braucht.

Ich bin heute für 5 Wochen krank geschrieben wurden und werde dann im Anschluss für mind. 8-10 Wochen eine Tagesklinik besuchen, die eventuell in eine stationäre sich ändern kann.

Inwieweit sollte man Vorsorge treffen das wenn man gesundheitlich nicht mehr in der Lage dazu sein sollte einen Weiterbewilligungsantrag auszufüllen, das dies eine andere Person machen kann?

Danke für die Erfahrungen.
__

Leben ist das, was mit dir geschieht, während du andere Pläne hast!
Mondstaub ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2013, 22:46   #2
Sinuhe->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.03.2012
Beiträge: 1.743
Sinuhe Sinuhe Sinuhe Sinuhe
Standard AW: Voraussichtliche längere Krankschreibung

Zitat von Mondstaub Beitrag anzeigen
Hallo,

was passiert eigentlich wenn man länger als 6 Wochen in ALG II krank geschrieben wird? Ich nehme an dann wird ganz normal weiter ALG II gezahlt oder muss man sich dort dann weiter mit der Krankenkasse auseinandersetzen?
So ist es.

Zitat von Mondstaub Beitrag anzeigen
Ich bin heute für 5 Wochen krank geschrieben wurden und werde dann im Anschluss für mind. 8-10 Wochen eine Tagesklinik besuchen, die eventuell in eine stationäre sich ändern kann.

Inwieweit sollte man Vorsorge treffen das wenn man gesundheitlich nicht mehr in der Lage dazu sein sollte einen Weiterbewilligungsantrag auszufüllen, das dies eine andere Person machen kann?

Danke für die Erfahrungen.
In dem Fall gibt es in Kliniken einen Sozialen Dienst,der das für Dich erledigen kann.
Sinuhe ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
krankschreibung, längere, voraussichtliche

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
längere AU und GdB im Lebenslauf dummwiebrot Allgemeine Fragen 14 11.02.2013 13:28
Längere Krankschreibung *vor* ALG 1 - ein Problem? Jolly ALG I 4 16.02.2011 10:05
voraussichtliche Konjunkturkrise mit Krisenkarte in D-land bin jetzt auch da Archiv - Finanzkrise 2008 News, Kommentare, Aktionen 0 12.07.2009 10:20
arbeitslosengeld2 und längere krankschreibung swchen ALG II 1 03.04.2009 16:08
Längere Krankheit esox389 ALG II 2 08.06.2006 22:08


Es ist jetzt 00:41 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland