ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.03.2013, 10:38   #1
KongKing
Elo-User/in
 
Registriert seit: 06.03.2012
Beiträge: 115
KongKing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Ehrenamtliche Tätigkeit und JC

HI
ich schreib hier in auftrag meines Bruders und er hat heute eine Aufforderung zur Mitwirkung vom JC bekommen die für seine Ehrenamtliche Tätigkeit (welche er schon mehrere Jahre tätigt und das JC auch währenddessen mehrere Unterlagen deswegen bekommen hat) eine Unregelmäßige Aufwandsentschädigung zwischen 25 und 120 € enthält (Weiß das Jc) hier gibt es da es nur in jeden Quartal 1 Abrechnung maximal. Jetzt verlangt das JC eine Lückenlose monatliche "Gehaltsabrechnung" (das Amt für Brandschutz muss wie der Mitarbeiter da gesagt hat seit diesen Jahr bei Ehrenamtlich tätigen JC keine Auskunft mehr geben) oder eine Bescheinung das es Ehrenamtlich ist. Nur die Aufstellungen für die Aufwandsentschädigungen steht im Kopf: Aufwandsentschädigung wegen Ehrenamtlicher Tätigkeit. Nun die Frage: Reicht es wenn wir denen einfach mitteilen das in den Aufstellungen der Beweis schon befindet oder müssen wir überhaupt denen das so Mitteilen? Natürlich ist eine Rechtfolgebelehrung anhängend!
KongKing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.03.2013, 21:05   #2
stummelbeinchen
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 01.09.2009
Beiträge: 1.051
stummelbeinchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Ehrenamtliche Tätigkeit und JC

Ich würd den Mitarbeiter beim Brandschutz mal fragen, woher er die Information nimmt. Sagen kann man viel, wenn der Tag lang ist. Wo steht das? Und das dann dem Jobcenter geben.
stummelbeinchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2013, 06:12   #3
Claus.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 18.11.2010
Ort: Bayern
Beiträge: 1.837
Claus. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Ehrenamtliche Tätigkeit und JC

Oje, zwei Welten treffen aufeinander. Und der dritte ist der Dumme.

JC-Leutchen sind reine Verwaltungsleute und naja... Und die Mitarbeiter eines Amtes für Brandschutz sind durch die Bank weg Feuerwehrtechnische Beamte.
Sehr viele von denen sind viel lieber draußen im Einsatz, müssen auch regelmäßig raus, sind eher Handwerker und machen die Verwaltung eher noch so "nebenbei" und eher so gegen ihren Willen mit. Dazu kommt daß der Brandschutz in wohl den meisten Gemeinden/Städten ein absolut unbeliebter Kostenfaktor ist mit daraus resultierend entsprechender chronischer Unterbesetzung sowie leichten Materialbeschaffungsproblemen.
Da sind dann pragmatische oder auch "kreative" Lösungen nicht weit.

In dem Fall heisst das: ich glaube eher nicht, daß es da eine Änderung "von ganz oben" gab. Eher daß da irgendwas zwischen eurem Amt für Brandschutz und eurem Landratsamt/Kreisamt/JC gelaufen ist. Im besten Fall eine "Vereinbarung"; und im schlechteren Fall ist irgendwer "erpresst" worden, der dann ein Basta gesprochen hat.

Solche "Gehaltsabrechnungen" machen im ehrenamtlichen Feuerwehrbereich auch absolut keinen Sinn. Dort werden eh ausschließlich saumäßig knapp bemessene Entschädigungen für Unkosten gezahlt. Das sind nicht wie bei Sportvereinen verkappte Arbeitslöhne. Dazu bekommen die nur die allerwenigsten; eben nur wenn das jeweilige Feuerschutzgesetz das ausdrücklich vorschreibt. Freiwillig zahlt in dem Bereich keiner irgendwas.

Da träumt nun das JC von irgendwas. Der Freibetrag für Aufwandsentschädigungen aus öffentlichen Kassen beträgt nach § 11b Abs. 2 S. 3 nämlich schon mal 175€ pro Monat. Und die Aufstellung ist ja schonmal entsprechend bezeichnet.
Dazu kommt, daß diese Summe monatlich im Feuerwehrbereich so gut wie nicht erreichbar ist; dafür müsste man z.B. etwa 500 Leute unter sich haben. Wenn das JC mit dem logischen nicht zufrieden zu stellen wäre, müsste man halt doch noch denen die entsprechende Passage aus dem Landesfeuerschutzgesetz um die Ohren hauen; dort bzw. in den dazugehörigen Ausführungsbestimmungen steht genau drin, wer was zu bekommen hat und wieviel mindestens und wieviel maximalstens.

Ein paar Fragen hätte ich da noch:
- was für eine Tätigkeit (Titelbezeichnung) übt dein Bruder dort aus?
- warum hat der schwankende Aufwandsentschädigungen (normalerweise wird das pauschaliert)?
- in welchem Bundesland ist eurer Brandschutzamt?
- hat dein Bruder weitere Einkommen?
Claus. ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
ehrenamtliche, tätigkeit

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ehrenamtliche Tätigkeit romeo1222 ALG II 8 23.05.2011 17:48
ALG II und ehrenamtliche Tätigkeit AmTea ALG II 4 17.03.2011 17:09
Ehrenamtliche Tätigkeit Sakira Ü 50 25 11.08.2009 19:26
Ehrenamtliche Tätigkeit Master-TH ALG I 6 25.09.2007 18:41


Es ist jetzt 09:35 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland