Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Wohngeld minderjähriger Kinder als Einkommen in der BG?

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.05.2007, 15:37   #1
druide65
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von druide65
 
Registriert seit: 24.02.2006
Ort: Aurich
Beiträge: 4.638
druide65 druide65 druide65 druide65 druide65
Standard Wohngeld minderjähriger Kinder als Einkommen in der BG?

Für die näheren Hintergründe Hier

Kann das Wohngeld minderjähriger Kinder als Einkommen in einer BG angerechnet werden?
Die Kinder beziehen nun keinerlei Leistungen mehr nach SBG II.

Sie werden zwar noch in der BG aufgeführt,bekommen aber null Leistungen(Bedarf gedeckt durch Unterhalt Kindsvater und Wohngeld)

Bei dem neuen Bescheid wurde dem Haushaltsvorstand der BG die Leistungen weiter gekürzt mit dem Hinweis das die Kinder mit ihrem "Einkommen" verpflichtet seien zum Unterhalt beizutragen.

Rechtens?
__

Der Sozialismus muß eine Sache der Menschheit sein und darf nicht zur Sache einer Klasse herabgewürdigt werden.
druide65 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2007, 17:20   #2
Katze im Netz
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von druide65 Beitrag anzeigen
Für die näheren Hintergründe Hier

Kann das Wohngeld minderjähriger Kinder als Einkommen in einer BG angerechnet werden?
Die Kinder beziehen nun keinerlei Leistungen mehr nach SBG II.

Sie werden zwar noch in der BG aufgeführt,bekommen aber null Leistungen(Bedarf gedeckt durch Unterhalt Kindsvater und Wohngeld)

Bei dem neuen Bescheid wurde dem Haushaltsvorstand der BG die Leistungen weiter gekürzt mit dem Hinweis das die Kinder mit ihrem "Einkommen" verpflichtet seien zum Unterhalt beizutragen.

Rechtens?
1) es ist das Wohngeld der Kinder - es ist vorrangig und nicht anrechenbar.

2) minderjährige Kinder sind ihren Eltern nicht zum Unterhalt verpflichtet

Was ist mit dem Kindergeld? Wie ist das geregelt?

... und - der Bedarf des Kindes setzt sich zusammen aus Mietanteil und Sozialgeldsatz = wurde das Kindergeld hier mit eingerechnet, obgleich es der Mutter zufließt (wenn es nicht übertragen wurde)?
  Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2007, 21:21   #3
Unwichtig->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.01.2007
Beiträge: 296
Unwichtig
Standard

Bilden doch eine Bedarfsgemeinschaft, ist doch keine Einbahnstrasse.

Was wäre denn, wenn die z.B. drei <15 Jahre alten Kinder vom Vater jeweils 1000 Euro Unterhalt bekommen, soll die Bedarfsgemeinschaft dann auch noch zusätzlich Geld vom Staat erhalten?

Kann ja wohl nicht sein.
__

Alle von mir gemachten Aussagen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keine Rechtsberatung dar.
Unwichtig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.05.2007, 22:06   #4
Katze im Netz
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Unwichtig Beitrag anzeigen
Bilden doch eine Bedarfsgemeinschaft, ist doch keine Einbahnstrasse.
Eben nicht mehr, wenn sich die Kids mit Kindergeld, Unterhalt selbst unterhalten können, fallen sie aus der BG heraus - dann können sie Wohngeld beantragen und es darf der Mutter/dem Vater nicht angerechnet werden!

Zitat:
Was wäre denn, wenn die z.B. drei <15 Jahre alten Kinder vom Vater jeweils 1000 Euro Unterhalt bekommen, soll die Bedarfsgemeinschaft dann auch noch zusätzlich Geld vom Staat erhalten?

Kann ja wohl nicht sein.
Wenn die Mutter oder der Vater der Kids bedürftig ist, besteht ALG II-Anspruch...

Im Grunde hast du allerdings recht - wenn ich jetzt z.B. mit jemanden eine WG oder BG begründe, sinkt der Mietanteil meines 2,5 Jahre alten Kindes soweit ab, das er sich mit Unterhalt (wenn das Jugendamt mir diesen endlich zukommen lässt, Vater zahlt nämlich endlich) und Kindergeld selbst versorgen kann, Wohngeld steht dann auch zu.... und mir weiterhin ALG II + 1/3 Mietanteil....

Bleibe ich mit meinem Sohn allein in dieser Wohnung, reichen Unterhalt und Kindergeld dagegen nicht aus und er bleibt in der BG mit mir und zahlt aus seinem Unterhalt - bislang Unterhaltsvorschuss eben die Hälfte der Miete und das mit 2 1/2.... im Endeffekt haben wir weniger Geld, wenn wir allein bleiben und spätestens dann fängt es doch an, leicht pervers zu werden...
  Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
einkommen, kinder, minderjaehriger, minderjähriger, wohngeld

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mobilitätsbeihilfen/Wohngeld bis zu welchem Einkommen? manuelab ALG II 7 27.02.2008 17:48
Einkommen der Kinder... Verwirrt ALG II 1 18.05.2007 19:01
Wohngeld ab welches Einkommen pro Monat ? fffrank KDU - Miete / Untermiete 12 26.04.2007 19:04
Einkommen, Kindergeldzuschlag, Wohngeld und Co. KiSSFan ALG II 2 13.04.2007 12:08
Reicht unser Einkommen um Wohngeld+KG Zuschlag zu bekommen ? Coole-Sache ALG II 1 16.02.2007 19:55


Es ist jetzt 05:48 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland