Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....

Start > > -> Fartkostenübernahme durch potentiellen Arbeitgeber.


ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.02.2013, 07:41   #1
final-doom->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.09.2007
Beiträge: 428
final-doom
Standard Fartkostenübernahme durch potentiellen Arbeitgeber.

Hallo,

ich habe etwas im Netz gefunden und wollte mal ein paar Meinungen dazu hören.

Zitat:
Der Arbeitgeber ist im Regelfall gesetzlich zur Übernahme von Aufwendungen zu Vorstellungsgesprächen verpflichtet. Wenn Sie es sich nicht leisten können, die ermittelten Fahrtkosten Vorzustrecken, können Sie diese laut Gesetz, nach § 669 BGB, beim potentiellen Arbeitgeber sogar im Voraus beantragen. Es klingt zwar unglaublich, aber das Gesetz sieht es wirklich so vor.
Falls der Arbeitgeber hiergegen Protest erhebt ist es sinnvoll, ihn über seine Pflichten bzw. die gesetzliche Richtlinien nach §§ 669 und 670 BGB aufzuklären. Ich überlasse es eurer Phantasie, wie so etwas bei einem potentiellen Arbeitgeber ankommt...
Könnte man so etwas in ein Bewerbungsschreiben mit einbauen ohne dafür im Nachhinein Sanktioniert zu werden? Ist ja anscheinend Gesetz
__

Am 11. September 2001 starben 50.000 Menschen, durch Hunger
final-doom ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2013, 08:12   #2
Claus.
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 18.11.2010
Ort: Bayern
Beiträge: 1.833
Claus. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Fartkostenübernahme durch potentiellen Arbeitgeber.

Ich würde sagen, daß ist zu speziell und würde direkt nach einer Sanktion mit ungewissem Ausgang schreien. Außerdem könnte es zu einfach durch einen Mist-AG ausgehebelt werden; der Blödsinn mit Fahrtkostenerstattung in der Einladung zum Vorstellungsgespräch von vornherein ausschließen.
Ich bin eh schon lange der Meinung, daß man da mal dagegen vorgehen sollte; der JC darf die Fahrtkosten eigentlich nur dann bezahlen, wenn der potenzielle AG finanziell dazu nicht in der Lage ist... Nur wie?

Allgemein gehalten würds vielleicht eher gehen. Ala "Gerne bin ich bereit Ihr neuer Mitarbeiter zu sein. Sie können von mir tatkräftigste Mitwirkung in Ihrem Hause erwarten; wie auch ich sicher eine rechtskonforme Mitarbeiterführung in Ihres Hause erwarten kann."
Claus. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2013, 08:15   #3
final-doom->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.09.2007
Beiträge: 428
final-doom
Standard AW: Fartkostenübernahme durch potentiellen Arbeitgeber.

Also da ich jetzt einen VV bekommen werde wo ich absolut kein Bedarf für habe werde ich das mal mit Einbauen. Mal sehen wo das dann endet.......
__

Am 11. September 2001 starben 50.000 Menschen, durch Hunger
final-doom ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
arbeitgeber, fartkostenübernahme, potentiellen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Mobbing durch Arbeitgeber DieFrettchen Job - Netzwerk 9 23.04.2012 19:05
Vermittlungsvorschläge durch die Arge an Ex - Arbeitgeber Lalal Allgemeine Fragen 4 28.10.2010 15:40
Kündigung durch Arbeitgeber - Anhörungsfragebogen Xivender Allgemeine Fragen 3 08.07.2009 10:04
Sanktion wg. Kündigung durch Arbeitgeber liebelein83 ALG II 13 22.09.2008 09:20
Vertrauensmissbrauch + Kündigung durch Arbeitgeber al Allgemeine Fragen 23 27.12.2006 13:09


Es ist jetzt 01:48 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland