Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Bitte um Hilfe !!!


ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


:  2
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.02.2013, 13:22   #1
hobiodin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.04.2010
Beiträge: 35
hobiodin
Standard Bitte um Hilfe !!!

Hallo liebe Forianer,
brauche dringend eure Hilfe, stehe im Moment "auf den Schlauch"
Folgende Konstellation:
ALG II Bezieher mit Kind erhält von der ARGE monatlich ca. 785,00€
( wobei ich die Berechnung nicht nachvollziehen kann ).
Es gibt jetzt ein Arbeitsangebot mit 20h pro Woche 500,-€ brutto
als Hilfskraft, für dieses Arbeitsangebot müssen täglich 29km ( einfache Strecke ) zurückgelegt werden. HE würde diese Arbeit gerne annehmen aber ich bin mir nicht sicher was da "übrig" bleibt.
100,- € anreichnungsfrei und dann 80% vom brutto oder netto???
und muß die ARGE die Fahrtkosten anerkennen, und vor allen wenn ja in welcher Höhe???

Vielen Dank für Eure Hilfe
hobiodin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2013, 13:29   #2
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh
Standard AW: Bitte um Hilfe !!!

Zitat:
100,- € anreichnungsfrei und dann 80% vom brutto oder netto???
und muß die ARGE die Fahrtkosten anerkennen, und vor allen wenn ja in welcher Höhe???
100€ Grundfreibetrag und 20% vom brutto kann der HE behalten. Übersteigen die Fahrkosten und **** die 100€ wird das auch einkommensmindernd anerkannt. Die Sternchen muss mal jemand genauer beschreiben, denn ich weiß nicht genau wie welche Versicherungen anerkannt werden.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2013, 13:46   #3
hobiodin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 08.04.2010
Beiträge: 35
hobiodin
Standard AW: Bitte um Hilfe !!!

Können dann Hin- und Rückfahrt geltend gemacht werden, und in welcher Höhe ? Wie bei der Eink.St. mit -,30€ / einfache Strecke?
hobiodin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2013, 15:18   #4
Hartzeola
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.08.2011
Beiträge: 10.019
Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola
Standard AW: Bitte um Hilfe !!!

Zitat von hobiodin Beitrag anzeigen
Es gibt jetzt ein Arbeitsangebot mit 20h pro Woche 500,-€ brutto
als Hilfskraft, für dieses Arbeitsangebot müssen täglich 29km ( einfache Strecke ) zurückgelegt werden. HE würde diese Arbeit gerne annehmen aber ich bin mir nicht sicher was da "übrig" bleibt.
100,- € anreichnungsfrei und dann 80% vom brutto oder netto???
29 km x 0,2 €/km x 19 Tage = 110, 20

110,20 Plus Pauschale 30 € + Pauschale 15,33 € gem ALG II-VO + Kfz Versicherung = Grundfreibetrag anstelle 100 €

Plus 20% von 400€ (500-100)= Gesamtfreibetrag, vom netto abgezogen.
Hartzeola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2013, 15:50   #5
Makale
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 28.01.2013
Beiträge: 2.835
Makale Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Bitte um Hilfe !!!

Für anrechenbares Einkommen ist vom Nettoeinkommen auszugehen, nicht vom Brutto (siehe § 11b SGB II), dann abzüglich 100 € + nochmals 20%.
Makale ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.02.2013, 16:02   #6
Hartzeola
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.08.2011
Beiträge: 10.019
Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola
Standard AW: Bitte um Hilfe !!!

Zitat von Makale Beitrag anzeigen
Für anrechenbares Einkommen ist vom Nettoeinkommen auszugehen, nicht vom Brutto (siehe § 11b SGB II), dann abzüglich 100 € + nochmals 20%.
Nein.

Zitat:
Für die Höhe Ihres Freibetrags ist das Bruttoeinkommen (Einkommen vor Steuern und Abgaben) entscheidend.
  • Die ersten 100 € aus Erwerbseinkommen werden nicht angerechnet (Grundfreibetrag),
  • zusätzlich bleiben 20% des über 100 € aber unter 1000 € liegenden Teils des Bruttoeinkommens anrechnungsfrei.
  • Zusätzlich zu den beiden anderen Freibeträgen werden 10% von ihrem Bruttolohn über 1000 € bis zur Verdienstobergrenze nicht angerechnet. Bei Leistungsberechtigten ohne Kind liegt die Verdienstobergrenze bei einem Bruttoeinkommen von 1.200 €, bei Hilfebedürftigen mit mindestens einem Kind bei 1.500 €.
Beispiel:
Freibeträge - www.arbeitsagentur.de
Hartzeola ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
hilfe

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bitte, Bitte Hilfe...Anwalt Berlin oder Umgebung? kerze ALG II 33 21.02.2012 12:59
Hilfe FM schikaniert einen regelrecht !!! weiss nicht weiter bitte um hilfe Cyberpunk ALG II 34 24.06.2011 09:24
Bitte um Hilfe! gothickay Allgemeine Fragen 18 16.09.2010 13:07
Bitte um Hilfe bei EGV per VA Lobotomy Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 11 15.04.2010 07:33
Mit der Bitte um Hilfe Belcim ALG I 32 22.02.2009 14:28


Es ist jetzt 06:34 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland