ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.01.2013, 22:49   #1
ThomasTT
Elo-User/in
 
Registriert seit: 17.12.2012
Beiträge: 64
ThomasTT Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Ausrufezeichen Verspätete Arbeitsuchend-Meldung

Hallo, ich habe eine Frage.
Ich hatte ein befristetes Arbeitsverhältnis von 03.08. bis 31.12 und habe mich am 11.12. mich Arbeitssuchend gemeldet telefonisch, und am 28.12 sogar persönlich Arbeitslos gemeldet.
Nun habe ich bei der Abgebe der Unterlagen (ALG1) erfahren das ich mich zu spät gemeldet habe und musste ein Anhörungsschreiben ausfüllen.


Meine Frage ist nun, da ich kein Anspruch auf ALG1 habe bekomme ich da eine Sanktion von 30% für drei Monate, oder 10% für drei Monate oder was ich glaube eine Sanktion für das zu spät melden 10% oder 30% von einer Woche??

Und wird die Sanktion von denn 384€ abgezogen oder von 385€+Miete??


MfG.
ThomasTT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.02.2013, 03:40   #2
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Beiträge: 9.192
Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma Doppeloma
Frage AW: Verspätete Arbeitsuchend-Meldung

Hallo ThomasTT,

Zitat:
Ich hatte ein befristetes Arbeitsverhältnis von 03.08. bis 31.12 und habe mich am 11.12. mich Arbeitssuchend gemeldet telefonisch, und am 28.12 sogar persönlich Arbeitslos gemeldet.
War denn ganz sicher, dass dein Arbeitsvertrag nicht verlängert wird oder hat man dir da Hoffnungen gemacht ???

Zitat:
Nun habe ich bei der Abgebe der Unterlagen (ALG1) erfahren das ich mich zu spät gemeldet habe und musste ein Anhörungsschreiben ausfüllen.
War dir bekannt, dass man sich 3 Monate vorher bei der AfA melden soll, z.B. durch eine (schriftliche) Information von AfA oder Arbeitgeber ???

Die ALGI-Sperre für verspätete Meldung beträgt üblicherweise 1 Woche, das muß man dir doch in der Anhörung mitteilen, wenn du dich zu deinem "Fehlverhalten" äußern sollst ...
Hast du selbst schon gewußt, dass es keinen Anspruch auf ALGI geben wird, weil deine Beitragszeiten dafür noch gar nicht (wieder) reichen würden ???

Zitat:
Meine Frage ist nun, da ich kein Anspruch auf ALG1 habe bekomme ich da eine Sanktion von 30% für drei Monate, oder 10% für drei Monate oder was ich glaube eine Sanktion für das zu spät melden 10% oder 30% von einer Woche??
Im SGB II gibt es diesen Sanktions-Tatbestand (und diese Meldepflicht vor Ablauf des Arbeitsvertrages) nicht und wenn du kein ALGI bekommen wirst, kann auch kein Sperrtatbestand bei der AfA greifen, hast du einen schriftlichen Bescheid erhalten, dass du kein ALGI bekommen wirst und welche Rechtsgrundlage wird dafür angegeben. ???

Ich weiß, das sind sehr viele Fragen, aber die Antworten sind wichtig, um deine Fragen einigermaßen korrekt beantworten zu können.

Denn für ALGII-Bezug brauchst man sich nicht 3 Monate vorher ALO zu melden, das bekommt man sowieso nur bei Bedürftigkeit.
Die Sperren/Sanktionen aus dem ALGI-Bereich gelten eigentlich nur für den Fall, dass man den Arbeitsplatz (durch Eigenkündigung /Aufhebungsvertrag) selber aufgegeben hat.

Das ist ja bei dir nicht der Fall, für den Bezug von ALG II ist diese Anhörung (meiner Meinung nach) unnötig, denn von der AfA wirst du ja sowieso kein Geld bekommen.

Diesen Bescheid musst du beim JobCenter vorlegen und wenn da nichts draufsteht, von einer Sperre wegen verpäteter Meldung (und das du deswegen kein ALGI bekommst), dann spielt das beim JC sowieso keine Rolle.

Wegen einer ALGI-Sperre von einer Woche dürfte man dir sicher nicht das ALG II für 3 Monate kürzen, das wäre unverhältnismäßig, ich kenne das nur wegen Arbeitsaufgabe, dass dann für 3 Monate auch das ALG II gekürzt werden kann (30 % vom zutreffenden Regelsatz).

Wäre ganz gut, wenn du diese Anhörung (anonymisiert) hier mal einstellen könntest, damit man sehen kann, ob es überhaupt Sinn macht die auszufüllen und abzugeben.

Denn die AfA kann dir ja NICHTS sperren, wenn du sowieso NICHTS bekommen wirst.

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
arbeitsuchendmeldung, verspaetete arbeitsuchend meldung, verspätete

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
FG Münster: Wegfall der Meldung als arbeitsuchend nur bei Nachweis über Ladungen Frank71 ... Familie 0 17.08.2012 18:42
Arbeitsuchend gemeldet ohne Leistungserhalt danara Allgemeine Fragen 14 18.03.2011 11:18
Antragsvoraussetzungen Erwerbsminderungsrente bei Arbeitsuchend-Status Sonne67 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 4 28.01.2010 15:35
Nicht mehr „arbeitsuchend“ – Auswirkung auf die Rente? laedon Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 27 30.03.2009 09:14
Arbeitsuchend melden? Catweazle Allgemeine Fragen 10 28.12.2007 07:42


Es ist jetzt 04:19 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland