Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Rein schriftlich, aber praktisch?


ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


:  5
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.01.2013, 10:50   #1
1fuandgo->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.01.2013
Beiträge: 1
1fuandgo
Standard Rein schriftlich, aber praktisch?

Wo kann man denn bitte seinen Erstantrag abgeben, wenn man vorm SB Angst hat, weil man um seine Lebensgrundlage fürchtet? Die Information vom Jobcenter gibt mir nur ne Zuweisung zum SB und ich weiss nicht, wie ich die Angelegenheit rein schriftlich regeln könnte - Wie soll man das ganze praktisch regeln, ohne das einen das alles "unkooperativ" ausgelegt wird? Einfach per Briefpost, aber wie soll man Gesprächs-Termine "ausschlagen" ohne das einem da "Nachteile" entstehen?
1fuandgo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2013, 11:33   #2
Aras
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Aras
 
Registriert seit: 17.06.2012
Ort: 45qm
Beiträge: 572
Aras Aras
Standard AW: Rein schriftlich, aber praktisch?

Gesprächstermine kannst du auf Dauer nicht vermeiden. Du wirst nach Antragstellung ganz schnell einen Termin beim AV bekommen und Verstoß gegen die Meldepflicht sind 10% Sanktion und wie dann bei mehrmals sanktioniert wird, das weiß ich jetzt nicht.

Nimm auf jeden Fall Begleitung mit
Aras ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2013, 11:36   #3
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Rein schriftlich, aber praktisch?

Gesprächstermine beimArbeitsvermittler kannst du auf Dauer nicht vermeiden.

Du kannst deinen Antrag mit Anlagen beim Rathaus oder bei einer gesetzlichen Krankenkasse abgeben. Laß dir dann aber auf Kopien oder einer Liste bestätigen, daß dein Antrag und die und die Unterlagen weitergeleitet werden.

Zitat:
Antragstellung § 16 SGB I

(1) Anträge auf Sozialleistungen sind beim zuständigen Leistungsträger zu stellen. Sie werden auch von allen anderen Leistungsträgern, von allen Gemeinden und bei Personen, die sich im Ausland aufhalten, auch von den amtlichen Vertretungen der Bundesrepublik Deutschland im Ausland entgegengenommen.
(2) Anträge, die bei einem unzuständigen Leistungsträger, bei einer für die Sozialleistung nicht zuständigen Gemeinde oder bei einer amtlichen Vertretung der Bundesrepublik Deutschland im Ausland gestellt werden, sind unverzüglich an den zuständigen Leistungsträger weiterzuleiten. Ist die Sozialleistung von einem Antrag abhängig, gilt der Antrag als zu dem Zeitpunkt gestellt, in dem er bei einer der in Satz 1 genannten Stellen eingegangen ist.
(3) Die Leistungsträger sind verpflichtet, darauf hinzuwirken, daß unverzüglich klare und sachdienliche Anträge gestellt und unvollständige Angaben ergänzt werden.
Das im Zitat ausdrucken und mitnehmen - nicht alle wissen das.

Zitat:
wenn man vorm SB Angst hat, weil man um seine Lebensgrundlage fürchtet?
Da nimmt man einen Beistand mit, der Protokoll schreibt. Und unterschreibt nie was vor Ort - egal womit gedroht wird.

Gibt es gesundheitliche Gründe, dann wäre das etwas anderes...da gäbs die Möglichkeit sich mit einem ärztlichen Attest für ein paar Monate Termine zu ersparen.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2013, 11:59   #4
n8schicht->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 14.10.2008
Beiträge: 66
n8schicht
Standard AW: Rein schriftlich, aber praktisch?

Diese Angst ist es, die den inkompetenten Sachbearbeitern in diesem Land in die Karten spielt.
Wie ober schon geschrieben steht:
-Sich über seine Rechte informieren.( geht hier sehr gut)
-Einen Beistand mit nehmen.
-Sich auf das nötigste an Unterhaltung zu reduzieren.
-Nie dort etwas unterschreiben.

EGV oder was auch immer Zuhause einscannen und hier im Forum zur Durchsicht hochladen und Kommentare abwarten.

Bedenke, das die dort Dir nichts können.
Du bist ein eigenständiger Mensch mit sehr viel Rechten, mehr wie die Stasi ähhh Bundesargentur für Armut, an Plichten dir auferlegen will.
n8schicht ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.01.2013, 13:10   #5
Puschelkuschel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 30.12.2012
Beiträge: 54
Puschelkuschel
Standard AW: Rein schriftlich, aber praktisch?

Hallo lieber Freund,mm natürlich sollte immer in solchen Fällen alles schriftlich Dokumentiert sein.Vertauen ist gut...Bei mir ging es leider oft nach hinten los.Ausserdem streiten später die selben Leute alles ab.Es geht um deinGeld. schönen Tag noch
Puschelkuschel ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
praktisch, rein, schriftlich

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Blockupy-Verbot wird juristisch und praktisch keinen Bestand haben Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 07.05.2012 01:31
Sozialgericht, wie läuft das praktisch? Hamilkar Allgemeine Fragen 2 17.03.2012 21:15
Raus aus Hartz 4 rein in die Selbständigkeit aber wie ? RostigerNagel Existenzgründung und Selbstständigkeit 17 22.11.2011 19:53
Bonn,Projekt Fahrgastbetreuer praktisch am Ende wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 6 10.08.2008 23:19


Es ist jetzt 17:38 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland