ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


:  3
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.12.2012, 21:10   #1
zanarkandstar->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 30.12.2012
Beiträge: 6
zanarkandstar
Standard Erstantrag ALG II

Ich bin neu hier im Forum und hoffe dennoch, dass ihr mir schnell Antworten könnt.

Sofern es möglich ist versuche ich die Schilderung meiner Frage so kurz wie möglich zu halten.

Also,

mein Vater wurde am 22. Oktober gekündigt. Meine Mutter ist schon seit mehr als 10 Jahren arbeitslos. Den November haben wir finanziell gut überstanden doch konnten wir keine Kosten für den Dezember decken, weder Miete noch KabelBW und Strom etc.

Am 24. November hat meine Mutter den Erstantrag für ALG II gestellt. Nach etwa 2 Wochen wurde uns gesagt, dass noch diverse Unterlagen fehlen. Diese haben wir jetzt erst alle beisammen da unser Vermieter "sehr" beschäftigt ist.

Nun meine Hauptsächliche Frage.

Mein Vater hatte ohne unser Wissen einen leichten Schlaganfall. Er hatte keine Krankmeldungen vorgelegt und wurde, wie oben schon geschrieben, am 22. Oktober gekündigt. Er war Alkoholiker, sollte ich vielleicht ebenso erwähnen. Mein Vater ist überhaupt nicht kooperationsfähig und verkriecht sich nur noch in seinem Zimmer. Arbeitslos hat er sich ebenfalls noch nicht gemeldet.

Ist es die Pflicht meines Vaters einen Antrag auf Arbeitslosengeld zu stellen, denn aus dem letzten Schreiben des Jobcenters ging hervor, dass wir kein ALG II bekommen würden solange mein Vater dies nicht getan hat.

Haben wir nun trotzdem Anspruch auf ALG II ungeachtet dessen was mein Vater tut?

Wichtig zu erwähnen wäre vielleicht noch, dass mein Vater im März 65 wird und zu vollen Bezügen in Rente gehen kann.

Ich hoffe ihr könnt mir/meiner Familie weiterhelfen.

Viele Grüße

Steffen
zanarkandstar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2012, 21:40   #2
DieFrettchen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Erstantrag ALG II

hallo zanarkandstar,

dein vater muß einen antrag auf ALGI stellen, darauf hat er einen Anspruch, wenn auch ev. mit einer 3 monatigen Sperre belegt, wegen Eigenverschulden der Kündigung. selbst für die Zeit der Sperre besteht Anspruch auf ALGII.

Was ich in dem Falle tun würde, wäre mir anstelle deiner Mutter von deinem Vater eine Vollmacht geben lassen, für seine ganzen Angelegenheiten. Dann wäre sie auch handlungsfähig beim Arbeitsamt für den ALGI Antrag.

LG von Barbara
  Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2012, 21:49   #3
zanarkandstar->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.12.2012
Beiträge: 6
zanarkandstar
Standard AW: Erstantrag ALG II

Vielen Dank für die schnell Antwort.

Haben wir auch dann Anspruch auf ALG II wenn mein Vater keinen Antrag auf ALG I stellt? Er geht ja immerhin im März in Rente und wenn jetzt noch die 3-monatige Sperrzeit verhängt würde, dann ergäbe das ja keinen Sinn, dass er jetzt noch ALG I beantragt oder?

Und ist das mit der Vollmacht wirklich möglich?

Uns wurde gesagt ALG I ist nur dann mit Vollmacht zu beantragen wenn mein Vater krankgeschrieben wäre etc.
zanarkandstar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.12.2012, 22:07   #4
DieFrettchen
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Erstantrag ALG II

hallo zanarkandstar,

das weiß ich nun nicht, aber ich würde versuchen den Vater eben krankschreiben zu lassen vom hausarzt. Das setzt allerdings voraus das ihr einen guten Hausarzt habt, der da reagiert und deiner Mutter ein attest ausstellt, das er eben wegen seiner Erkrankung auch im Bezug auf Alkoholismus derzeit nicht in der Lage ist, seine Angelegenheiten wahrzunehmen.
Das wäre eine Möglichkeit auf die Schnelle.

LG von Barbara
  Mit Zitat antworten
Alt 31.12.2012, 05:21   #5
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_
Standard AW: Erstantrag ALG II

Mit Vollmacht kann deine Mutter handeln.

Ich empfehle auch daß sie mit ihm zum Arzt geht, die Situation darlegt und um Krankschreibung bittet.
Das habe ich damals auch so gemacht.

Bis Rentenbeginn ist ja nicht mehr lange. Das wäre der einfachste Weg.
Zitat:
Haben wir auch dann Anspruch auf ALG II wenn mein Vater keinen Antrag auf ALG I stellt?
Ja, du und deine Mutter ja . definitiv.

Aber man wird euch Schwierigkeiten machen, die Antragsbearbeitung verzögern. Kann sein, daß ihr dann per Sozialgericht euren Bescheid erkämpfen müßt, denn der Antrag gilt ja für die ganze Familie als gestellt.

Dein Vater wird auch kein ALG II bekommen wenn er nicht tätig wird.

Deshalb: Er wird ALG I beantragen müsse und den Forderungen des Jobcenters beim ALG II nachkommen müssen will er ALG II bekommen.

Es reicht zwar, wenn einer den Antrag auf ALG II stellt.
Es wird dann angenommen, daß der dieFamilie vertritt...

Zitat:
und wenn jetzt noch die 3-monatige Sperrzeit verhängt würde, dann ergäbe das ja keinen Sinn, dass er jetzt noch ALG I beantragt oder?
Doch, man könnte ja versuchen gegen die Sperrzeit in Widerspruch zu gehen, schließlich ist er ja krank. Setzt aber auch voraus, daß er tätig wird.

Andere Frage: Was ist mit dir?

Bist du U 25?

Arbeitest du - bist du Schüler oder Auszubildender oder auch arbeitslos?
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.12.2012, 14:34   #6
zanarkandstar->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.12.2012
Beiträge: 6
zanarkandstar
Standard AW: Erstantrag ALG II

Danke euch beiden erstmal, besonders dir Kiwi, für die umfassende Antwort.

Zu deiner Frage, ich bin 21 und habe nach meinem Schulabschluss 2011 immer mal wieder bei verschiedenen Firmen gearbeitet um meine Familie finanziell zu unterstützen.

Ich habe noch eine Schwester die ebenfalls daheim wohnt, sie ist 19.

Ich habe vor ab nächstem Jahr noch mein Abitur zu machen um anschließend studieren zu können.

Dann werden wir wohl schnell handeln und mit meinem Vater zum Arzt gehen.

Aber eines noch, wir sind ja, da wir noch kein ALG II bekommen nicht mehr krankenversichert, oder sehe ich das falsch?

Kann mein Vater sich dann überhaupt krankschreiben lassen?

Vielen Dank nochmal.

Liebe Grüße Steffen
zanarkandstar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2013, 16:32   #7
zanarkandstar->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.12.2012
Beiträge: 6
zanarkandstar
Standard AW: Erstantrag ALG II

Ich wollte nicht extra einen neuen Thread aufmachen. Also die Situation hat sich wie folgt geändert. Wir haben ja, wie ich oben schon geschrieben hatte Unterlagen nachgereicht. Anscheindend will das Jobcenter immernoch Unterlagen. Ich schreibe euch mal kurz was wir noch nachreichen sollen.

- Arbeitslosengeld 1 Bescheid von Ihrem Mann, oder Nachweis über die Beantragung. Arbeitslosengeld 1 ist eine vorrangige Leistung welche von Ihrem Mann vorrangig in Anspruch zu nehmen ist. Bitte beachten Sie, dass ohne die Beantragung von Arbeitslosengeld 1 von Ihrem Mann, eine abschließende Bearbeitung nicht erfolgen kann.

Kiwi, du hattest ja oben geschrieben, dass wir (meine Mutter, meine Schwester und ich) dennoch Anspruch auf ALG II haben auch wenn mein Vater kein ALG I beantragt, richtig?

Dann weiter:

- Gesamtkundenengagement (Übersicht über die bestehenden Konten) für Ihren Mann, Ihre Tochter und Ihren Sohn. Wenden Sie sich hierfür ggf. an den jeweiligen Bankberater.

Was das Amt alles haben will, geforderte Kontoauszüge haben die doch bereits, dass denen das nicht reicht -.-

- Auf Ihren Kontoauszügen ist ersichtlich, dass Sie eine Lebensversicherung bei R+V Lebensversicherung AG mit der Nr. 70531572 besitzen. Bitte legen Sie mir die Versicherungspolice, sowie eine Aufstellung der bereits eingezahlten Beiträge und den aktuellen Rückkaufswert vor. Diese Aufstellung erhalten Sie von Ihrem zuständigen Versichrungsvertreter.

Diese LV ist von meiner Schwester. Meine Mutter hatte bereits einen Beleg über den aktuellen Rückkaufswert, Überschussbeteiligung etc. mitgeschickt. Ist das wirklich notwendig?

Das wäre dann alles was das Jobcenter noch an Unterlagen fordert.

Ein weiteres Problem besteht darin, dass wir keinerlei Kosten für den Dezember decken konnten, sprich Miete, Strom, KalbelBW (Telefon und Internet) und die üblichen Kosten. Würde meine Schwester ihren Freund nicht immer wieder bitten uns auszuhelfen hätten wir nicht mal mehr was zu Essen. Steht uns Vorschuss zu?

Ich hoffe Ihr könnte uns schnell helfen. Meine wichtigste Frage ist eben, wie oben schon genannt, haben wir drei trotzdem Anspruch auf ALG II auch wenn mein Vater kein ALG I beantragt? Das Amt dreht das nämlich so, dass wir gar kein ALG II bekommen würden, wenn mein Vater keinen Antrag auf ALG I stellt.

Ich hoffe auch hilfreiche Antworten.

Viele liebe Grüße Steffen
zanarkandstar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2013, 23:10   #8
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_
Standard AW: Erstantrag ALG II

Zitat von zanarkandstar Beitrag anzeigen
Kiwi, du hattest ja oben geschrieben, dass wir (meine Mutter, meine Schwester und ich) dennoch Anspruch auf ALG II haben auch wenn mein Vater kein ALG beantragt, richtig?[
Grundsätzlich ja.
Aber da wird es Probleme geben.

Zitat:
Ein weiteres Problem besteht darin, dass wir keinerlei Kosten für den Dezember decken konnten, sprich Miete, Strom, KalbelBW (Telefon und Internet) und die üblichen Kosten.
Zitat:
Steht uns Vorschuss zu?
Ja


Zitat:
Würde meine Schwester ihren Freund nicht immer wieder bitten uns auszuhelfen hätten wir nicht mal mehr was zu Essen.
Ich hoffe, ihr habt einen Darlehensvertrag geschlossen, rückzahlbar, sobald ALG II gezahlt wird?

Zitat:
Meine wichtigste Frage ist eben, wie oben schon genannt, haben wir drei trotzdem Anspruch auf ALG II auch wenn mein Vater kein ALG I beantragt?
Ihr könnt ihn ja nicht zwingen, seid aber bedürftig

Zitat:
Das Amt dreht das nämlich so, dass wir gar kein ALG II bekommen würden, wenn mein Vater keinen Antrag auf ALG I stellt.
Warum will er das eigentlich nicht?

Es kann sein, daß sie euren ALG II Antrag wegen mangelnder mitwirkung ablehnen, wenn er nicht "mitspielt".

Dann muß man in Widerspruch gehen und zum Sozialgericht - am besten mit Unterstützung eines Anwaltes, weil ihr euch nicht auskennt.

Aber: Wenn er keine Leistungen bekommt, wie wollt ihr ihn mit dem Wenigen, was euch zusteht, über Wasser hallten?
Sein Mietanteil wird dann ja auch fehlen...

Noch etwas: derAntragsteller solte nachweislich mitteilen, daß er den Vater nicht vertritt.

Dann muß sich das JC selbst an ihn wenden.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
erstantrag

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Erstantrag, EGV powerstation Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 13 02.02.2013 00:43
ALG II – Erstantrag Chrischi ALG II 1 08.09.2012 18:16
ALG 2 - Erstantrag Solomon Anträge 15 22.01.2011 22:05
Erstantrag ALG 2 Donner ALG II 8 05.09.2010 16:39
Erstantrag ALG II parkez23 U 25 33 18.04.2008 15:23


Es ist jetzt 19:07 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland