ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


:  4
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.12.2012, 14:42   #1
Aras
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Aras
 
Registriert seit: 17.06.2012
Ort: 45qm
Beiträge: 571
Aras Aras
Unglücklich Zweckgebundene Überweisung durch Angehörige?

Hallo,

ich habe gerade ein ziemliches Problem: Meine Katze ist krank und ich war deswegen auch diesen Monat schon zweimal beim Tierarzt. Summe: 80 EUR. Nun ist das ganze aber immer noch nicht wieder gut und ich müsste dringend noch mal schauen lassen. Geld hab ich nun (natürlich) keins mehr. Ich könnte aber evtl. meine Mutter fragen, ob sie mir da was bezahlt. Nur wie ist das, wie könnte ich an das Geld kommen? Es gibt nur Überweisung als Möglichkeit. Wie kriegt man das hin, dass der JC hier keine Probleme macht (vor allem jetzt so um Weihnachten)?
Aras ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2012, 14:44   #2
Lilastern
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 7.840
Lilastern Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zweckgebundene Überweisung durch Angehörige?

Wohnt deine Mutter in deiner Nähe?

Kann deine Mutter nicht die Rechnung vom Tierarzt überweisen.
Lilastern ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2012, 14:48   #3
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh
Standard AW: Zweckgebundene Überweisung durch Angehörige?

Ich würde das auch so machen, dann ist das problemlos. Alles andere kann, nicht muss, zu Problemen führen. Gute Besserung für Mietze.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2012, 14:59   #4
Aras
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Aras
 
Registriert seit: 17.06.2012
Ort: 45qm
Beiträge: 571
Aras Aras
Standard AW: Zweckgebundene Überweisung durch Angehörige?

Ich glaube jetzt nicht, dass er auf Rechnung macht, bisher war immer Barzahlung angesagt. Ich hatte mal im Sommer eine hohe Rechnung, da durfte ich mit Zähneknirschen den Betrag etwas aufteilen.
Aras ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2012, 15:02   #5
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh
Standard AW: Zweckgebundene Überweisung durch Angehörige?

Frag ihn doch und sag, dass Du sonst eventuell Probleme bekommst Ansonsten müsstest Du wieder in Raten zahlen.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2012, 15:02   #6
Malus
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Zweckgebundene Überweisung durch Angehörige?

Wo wohnst Du? Nähe Münsterland könnten wir das deichseln.

(manchmal echt blöd, wenn man nicht gelesen werden kann)
  Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2012, 15:02   #7
Aras
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Aras
 
Registriert seit: 17.06.2012
Ort: 45qm
Beiträge: 571
Aras Aras
Standard AW: Zweckgebundene Überweisung durch Angehörige?

ich trau mich nicht
Aras ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2012, 15:05   #8
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_
Standard AW: Zweckgebundene Überweisung durch Angehörige?

Zitat von Aras Beitrag anzeigen
Hallo,

ich habe gerade ein ziemliches Problem: Meine Katze ist krank und ich war deswegen auch diesen Monat schon zweimal beim Tierarzt. Summe: 80 EUR. Nun ist das ganze aber immer noch nicht wieder gut und ich müsste dringend noch mal schauen lassen. Geld hab ich nun (natürlich) keins mehr. Ich könnte aber evtl. meine Mutter fragen, ob sie mir da was bezahlt. Nur wie ist das, wie könnte ich an das Geld kommen? Es gibt nur Überweisung als Möglichkeit. Wie kriegt man das hin, dass der JC hier keine Probleme macht (vor allem jetzt so um Weihnachten)?
Laß doch deine Mutter das Geld direkt an den Tierarzt überweisen...

oder Geld an jemanden überweisen lassen, dem du vertraust und der kein ALG II bekommt...

wir haben das auch schon so gemacht...

oder ein Paket (weil versichert) und da das Geld rein....

oder 2 Einschreibbriefe (weil versichert) mit jeweils 40 € wär auch ne Möglichkeit

Zitat:
Ich glaube jetzt nicht, dass er auf Rechnung macht,
Deiner Katze zuliebe solltest du schon fragen...wenn du da regelmäßig hingehst, sollte das kein Problem sein.

Sonst demnächst anderen Tierarzt suchen...
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2012, 15:08   #9
Faibel->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 06.01.2009
Beiträge: 866
Faibel Faibel Faibel Faibel
Standard AW: Zweckgebundene Überweisung durch Angehörige?

folgende möglichkeiten fallen mir da ein >

a) überweisung auf ein konto von freunden ohne h4-bezug. danach barauszahlung an dich
b) kuvert nehmen, geld reinstecken und ab die post (achtung - nicht ganz risikolos)
c) mit dem TA reden, situation erklären und um zahlung auf rechnung bitten

alles gute für die fellnase :-)
__

Wer getrieben ist und aus der Tiefe des Schmerzes handelt, macht selten bella figura. Daran ist nicht er, daran sind die Täter schuld.
Faibel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2012, 15:08   #10
Seepferdchen
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 20.531
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zweckgebundene Überweisung durch Angehörige?

Frage gibt es bei dir nicht einen fahrenden Notdienst, speziell für "Bedürftige", wo man für einen kleinen Beitrag von ca. 5 seine Katze untersuchen lassen kann.

Oder bei einer Tiertafel/Tierheim mal nachfragen, Berlin oder Frankfurt hat solche Einrichtungen.

Und gute Besserung für die Fellnase.

__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2012, 15:14   #11
nettgemeint->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 22.07.2009
Beiträge: 65
nettgemeint
Standard AW: Zweckgebundene Überweisung durch Angehörige?

Vorab-Überweisung deiner Mutter an TA ... Verwendungszweck: Behandlung Katze ..., Namen und Datum der Behandlung?!
nettgemeint ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2012, 20:47   #12
50GdB23
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 15.09.2011
Beiträge: 1.863
50GdB23 50GdB23 50GdB23 50GdB23
Standard AW: Zweckgebundene Überweisung durch Angehörige?

Also mein Tierarzt, besser gesagt der meiner Eltern, schickt immer auf Rechnung, will lediglich Adresse und Namen wissen, und das schon wo wir das erste mal bei ihm waren.

Entweder du lässt dir ein Schreiben der Mutter ausstellen mit unterschrift, dass Sie für die Kosten aufkommt und das Geld an Ihn überweist

Oder Sie muss im Verwendungszweck angeben: Tierarztkosten.

ggf. kannst du dann die Rechnung beim Jobcenter einreichen damit die das sehen.

der TA macht sich das natürlich leicht, aber Bar?? Davon habe ich noch nie gehört.
50GdB23 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2012, 21:00   #13
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.935
Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena
Standard AW: Zweckgebundene Überweisung durch Angehörige?

Barzahlung ist bei Tierärzten durchaus üblich. Ich glaube, es kommt darauf an, wie zahlungskräftig seine Kundschaft ist. Wir hatten mal einen Tierarzt, der hat sogar selber abkassiert, nachdem bestimmte Kunden seine junge Tierarztangestellte immer wieder auf "später" vertröstet hatten.

Trotzdem, setz dich durch. Vielleicht schickt dir deine Mutter eine Bescheinigung, dass sie die Rechnung übernimmt. Dann könnte der Tierarzt die Rechnung direkt an deine Mutter schicken.
Erolena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2012, 19:28   #14
1drea12->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.12.2012
Beiträge: 166
1drea12
Standard AW: Zweckgebundene Überweisung durch Angehörige?

Hallo Aras,

lass' Deine Mutter das Geld mit Western Union verschicken.Kostet sie online einmalig 4,90 €.In dem Augenblick, in dem sie überwiesen hat, kannst Du das Geld in der nächsten Postfiliale bar abholen!

Gute Besserung für Deine Katze!

Liebe Grüsse,

Andrea
1drea12 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
angehörige, Überweisung, zweckgebundene

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Maßnahme und pflegebedürftige Angehörige Piggylein Ü 50 27 15.11.2011 20:33
Unterstützung Schwerbehinderte Angehörige winwin Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 8 10.10.2011 15:14
Eingliederungsvereinbarung bei Pflegende Angehörige sunny901 Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 4 18.05.2010 16:42
EGV -Pflegende Angehörige coray76 Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 6 18.03.2009 20:00
Zweckgebundene Einnahmen MaPe ALG II 10 12.01.2007 10:23


Es ist jetzt 16:52 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland