ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  4
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.12.2012, 10:40   #1
lillimaee->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 14.11.2012
Beiträge: 62
lillimaee
Standard Freiberufler trotz Hartz4?

Hallo,

ich (alleinerziehende Mutter eines 1,5 jährigen) beziehe derzeit ALG2.
Nun bin ich dabei mich selbständig zu machen. Morgen steht ein Termin beim Finanzamt an, wo ich mich beraten lassen werde.
Höchstwahrscheinlich fällt der Bereich, in dem ich dann tätig sein werde, unter die freie Berufe.
Sollte das doch nicht der Fall sein, werde ich es als Kleingewerbe anmelden.
Mein Einkommen wird anfangs nicht hoch sein. Wie das so ist, muss man sich ja erstmal einen Kundenstamm aufbauen.

Zusätzlich bewerbe ich mich momentan auch für Nebenjobs. Vollzeit ist wegen fehlender Betreuung noch nicht möglich.
Einen Nebenjob habe ich bereits, den führe ich am Wochenenden aus.

Nun meine Frage:
wie verhält sich das mit ALG2, wenn ich nun eingetragener Freiberufler bin mit sehr wechselndem und anfangs nicht vorhandenem Einkommen?
Was muss ich beachten? Und weiß jemand, wie das dann mit der Krankenversicherung ist?
Bein JobCenter habe ich bereits angerufen, aber die haben nur so einen Rückrufservice. Ich habe dann mein Anliegen auf den AB gesprochen. Ich weiß, dass ein Rückruf dort schon mal bis zu einer Woche dauern kann.

Vielleicht weiß hier ja jemand ein bisschen. Je mehr Infos ich auch außerhalb der Ämter bekomme, desto besser.

Lieben Dank
Lilli
lillimaee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2012, 12:11   #2
alexander29->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.05.2011
Ort: Deutschland
Beiträge: 1.527
alexander29 alexander29 alexander29 alexander29
Standard AW: Freiberufler trotz Hartz4?

Deine Frage gehört eher in die Rubrik der Selbstständigen hier im Forum.
Des weiteren weisst du schon, dass du bei der Betreuung einer Kindes unter 3 Jahren dich weder bewerben noch arbeiten musst.
Nur wenn du willst, dann natürlich.
alexander29 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2012, 13:13   #3
lillimaee->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.11.2012
Beiträge: 62
lillimaee
Standard AW: Freiberufler trotz Hartz4?

Ja, ich war mir nicht sicher in welche Rubrik es gehört.
Ich dachte, da es um die Regeln und Gesetze auf Seiten des JobCenters geht, stelle ich es mal hier ein.
Ansonsten bitte ich den Admin darum es zu verschieben.

Ja, ich weiß, dass ich mich nicht bewerben muss. Ich möchte es ;-)
Ich bin kein Hausmütterchen und fühle mich unzufrieden, wenn ich den ganzen Tag nur Mama sein muss.
Ich habe die Möglichkeit den Kleinen in eine Tagespflege zu geben, sobald ich eine Zusage auf meine Bewerbungen habe.

Nunja, wenn noch jemand etwas zu meiner Frage weiß, dann freue ich mich auf Antworten.
Ansonsten bitte verschieben :-) Danke!
lillimaee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2012, 13:25   #4
Hamilkar
Elo-User/in
 
Registriert seit: 13.12.2010
Beiträge: 220
Hamilkar
Standard AW: Freiberufler trotz Hartz4?

wenn, dann würde ich sehr versuchen den Status "Freiberufler" zu erlangen. das ist alles deutlich privilegiert (das ganze Gewerbeanmeldgedöns samt Zwangsmitgliedschaften in IHKs, BGs u.ä. fällt z.B. weg), dann hast du die Option der Umsatzsteuer.

ob Freiberufler oder nicht, selbständig ohne ausreichend Einkommen bedeutet ALGII-Aufstocker. vereinfacht: Umsatzvorschau (niedrig ansetzen), das JC rechnet den Bedarf aus. aber Achtung, die mitteln, d.h., 3 Monate 0 Euro und 3 Monate 1.000 Euro sind bei denen 500 im Mittel ab Monat 1. daher am besten die ersten 6 Monate 0 Euro Gewinn.

Krankenversicherung kannste dir aussuchen, weiter gesetzlich oder privat. erstmal gesetzlich bleiben, der KK anzeigen, die stufen normalerweise nach Mindestgewinn ein (ca. 2.000 Euro, daraus 15% = ca. 300 Euro monatlich, Existenzgründer ca. 1.300 Euro = ca. 230 Euro inkl. PV, am besten bei denen mal anfragen). JC gibt normalerweise 50% dazu.

die Angelegenheit grundsätzlich genau durchdenken. erfolgreich selbständig bedeutet viel Zeitaufwand, weil außer der eigentliche Arbeit, Buchführung, Organisation, ggf. Wareneinkauf, steuerliche Dinge etc. belasten.

da ist die Zeit fürs Kind mit Nebenjob am WE vlt. besser angelegt, wenns halbwegs geht.
Hamilkar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2012, 13:56   #5
lillimaee->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.11.2012
Beiträge: 62
lillimaee
Standard AW: Freiberufler trotz Hartz4?

Lieben Dank für die ausführliche Antwort.
Also, die ersten Monate wird es tatsächlich keinen Gewinn geben, da ich alles Einkommen reinvestieren muss um weiteres Material zu beschaffen.
Mein Projekt kommt Gott sei Dank mit günstigen und einfachen Materialien aus, so dass der Aufwand gering ist.
Buchführung übernimmt die beste Freundin als gelernte Steuerfachangestellte.
Ich möchte es ja nicht hauptberuflich machen. Es ist mehr zusätlich zum angestrebten Studium, das aber erst im Herbst 2013 oder 2014 startet (jenachdem wann ich aufgenommen werde).
Es soll neben meinen eigentlichen Job ein bisschen was in die Kasse bringen und bietet zugleich die Möglichkeit meine Studienkenntnisse einzubringen und zu erweitern.

Ob es am Ende so funktioniert wie ich es mir vorstelle wird sich zeigen. Aber wer nicht wagt.... :-)

Also, wenn ich meinen voraussichtlichen Gewinn beim JC angebe und sage, in den ersten Monaten mache ich 0 Euro Gewinn, dann muss ich nach den 6 Monaten meine Unterlagen über Einnahmen und Ausgaben einreichen und die berechnen dann, ob ich denen was nachzahlen muss, falls mein Gewinn doch >0 ist. Habe ich das so richtig verstanden?
lillimaee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2012, 15:18   #6
Rounddancer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.08.2006
Ort: Stuttgart
Beiträge: 7.152
Rounddancer Rounddancer Rounddancer Rounddancer Rounddancer Rounddancer Rounddancer Rounddancer Rounddancer Rounddancer Rounddancer
Standard AW: Freiberufler trotz Hartz4?

Geht alles. Freiberufler geht, wenn Du z.B. Arzt, Architekt, Ingenieur oder BWL an der Uni studiert und abgeschlossen hast, oder so.

Das spart Dir aber erstmal nur die ca. 52 Euro für den Gewerbeschein und so.
Alles andere ist so ziemlich gleich wie mit Gewerbeanmeldung.

So lange Du noch Alg-II kriegst, und sei es einen Euro im Monat, biste auch noch krankenversichert. Aber guck bitte immer auf Seite 2 des Weiterbewilligungsbescheids nach, ob das da auch so steht.

"Kleingewerbe"?
Hm, bei der Gewerbeanmeldung kannst Du zwar ankreuzen, daß Du Dein Gewerbe erstmal nebenberuflich machst. Aber das hat rechtlich keine Bedeutung, ist nur für die Statistik,- und keiner, der das später erweitert, oder nicht ankreuzt, muß das irgendwann um- oder nachmelden.
"Kleingewerbe" im Sinne der "Kleinunternehmerregelung" des Finanzamts,- das bedeutet die Möglichkeit, so lange eine bestimmte Umsatz- und Ertragsgrenze nicht überschritten wird, keine Umsatzsteuer verlangen und abführen zu müssen.
Klingt nur für den, der nichts zukaufen muß (Ware, Material, Strom, Kurse, Literatur, Benzin, etc.) im ersten Blick gut. Aber wer keine Umsatzsteuer berechnen und ans Fi-Amt abführen darf, der kann auch auf das, was er kaufen muß und braucht, keine Vorsteuer abziehen.
Guck, ich hab z.B. eine Vertriebslizenz gekauft,
für 646,-- €. inkl.103,30 € Mwst.
Da ich die "Kleinunternehmerregelung NICHT in Anspruch nehme,
zahle ich, da ich die Mwst. schon vom Fi-Amt zurückbekommen habe, nur 543,70 €.
Ein Kollege, der weil er die Kleinunternehmerregelung in Anspruch nicht, also keine Vorsteuer absetzen darf,
der zahlt die vollen 646 €!
Umgekehrt herum, z.B. bin ich bei Trisana jetzt Direktion und bekomme 21 Prozent Provision auf meine, und dementsprechende Differenzprovision auf die Umsätze meines Teams. Das war im November nicht so viel, aber immerhin 82,49 €. Von denen muß ich zwar Anfang Januar 13,17 € Mwst. abführen,-
kann also 69,32 € behalten,-
aber der Kollege, der kriegt, da er keine Mwst. abführen darf, aber bei jedem seiner Einkäufe zahlen muß. in vergleichbarer Situation auch bloß 69,32 €, da er ja die Mwst. auf seine Provision nicht ausbezahlt bekommt.

Kommt noch dazu: Wenn es dumm kommt, und man kriegt als Kleinunternehmer-Geregelter eine Steuerprüfung und die kann einem nachweisen, daß man in dem geprüften Jahr die Ertrags- und/oder Umsatzgrenze für die Umsatzsteuerbefreiung überschritten habe, dann muß man die ganze nicht entrichtete Umsatzsteuer nachzahlen, kann damit aber weder bei seinen Kunden die Umsatzsteuer nachverlangen, noch die ja für Einkäufe, Einrichtung, Material, etc. bezahlte Umsatzsteuer als Vorsteuer davon absetzen. Dann ist man ganz tief im Kot!

Drum mache ich lieber jeden Monat mal in zehn Minuten meine Umsatzsteuervoranmeldung (online), und zwei, drei Tage später schreibt mir mein Fi-Amt die zuviel bezahlte Vorsteuer gut, oder zieht die nach Abzug der Vorsteuer verbliebene Umsatzsteuer von meinem Geschäftskonto ein.

Verkehr und Abrechnung mit dem JobCenter:
Da mache ich parallel zum regulären Weiterbewilligungsantrag eine abschließene Anlage EKS, in der ich mit realen Zahlen belege, was ic an Erträgen und Ausgaben geschäftlich hatte, rückbliekend auf die letzten sechs Monate;- und eine vorausschauende EKS, bei der ich nur das an Kosten und Einnahmen eintrage, von was ich sicher weiß, daß es kommt, bzw. abgeht.
Derzeit also eigentlich sind bei mir nur Kosten sicher.

Ansonsten: Ich ließe mich vom JobCenter nicht in meiner Selbstständigkeit einschüchtern, schließlich gibt es in D Gewerbefreiheit. Das, was das JobCenter verlangen kann, ist,
daß ich
  • meine Einkünfte und Kosten melde und
  • daß ich mich, solange ich mich nicht ganz ohne "Staatsknete" ernähren kann, weiter auf reguläre Arbeitsplätze bewerbe.
Viel Erfolg!
Rounddancer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2012, 15:38   #7
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.935
Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena
Standard AW: Freiberufler trotz Hartz4?

Du musst aufpassen, dass das Jobcenter dir nicht in die Ausgaben reinredet. Solange du nur Papier und mal ein PC-Teil kaufst, geht das sicherlich ohne Probleme. Aber falls mal eine Taxifahrt zu einem Termin anfällt, fragt sich schon, ob sie das als notwendig für einen ALG2-Empfänger akzeptieren. Oder ob sie sagen, mit ÖPNV wärst du billiger gekommen.

Sei vorsichtig mit Fortbildung, dann frag besser hier nach bei den Selbständigen.

Wir hatten mal einen Fall, da hat jemand eine sehr gute aber teure Fortbildung gemacht, die hat das Jobcenter nicht anerkannt.
Ohne Abzug der Fortbildungskosten ergab sich natürlich ein Gewinn und den hat das Jobcenter angerechnet.
Also das ALG 2 wurde gekürzt, obwohl das Geld schon für die Fortbildung ausgegeben war.
Erolena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2012, 17:52   #8
lillimaee->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.11.2012
Beiträge: 62
lillimaee
Standard AW: Freiberufler trotz Hartz4?

Mensch, da ist ja einiges zu beachten, da neigt man ja schon dazu das Ganze zu lassen.
Aber ich werde es dennoch versuchen. Versuch macht kluch :-)

Eine Fortbildung möchte ich nicht machen. Ich habe vor bis zum kommenden März/April raus aus ALG2 zu sein.
Wenn ich etwa 600-700 Euro Netto verdiene (mit dem Unternehmen und mit meinen Nebenjobs) und dazu Kindergeld, Kindergeldzuschlag, Unterhalt usw usw. habe, dann stehe ich genauso da wie jetzt, nur dass ich niemandem mehr Rechenschaft ablegen muss, wieso da jetzt 2 Euro auf meinem Konto mehr sind als es sollte.

Die Anschaffungskosten für Material beträgt grob gerechnet gerade mal 250 Euro. Nachanschaffungen belaufe sich dann auf max. 30 Euro im Monat, wenn überhaupt. Fahrtkosten habe ich nicht, da ich meine Dienstleistung nur in erreichbarer Nähe anbieten kann und so oder so mein Monatsticket zahle.
Ich habe das alles gut durchkalkuliert und denke, dass ich, wenn ich die ersten Monate eher reinvestiere, ohne Schulden das Ganze starten kann.

Dass ich erstmal weiterhin krankenversichert bin beruhigt mich, gerade wegen meinem Sohn.

Ich habe mich nochmal schlau gemacht und vermute, dass mein Projekt tatsächlich unter die freien Berufe fällt. Dahingehend muss ich mich noch genauer erkundigen. Das mache ich dann in dem Selbständigen-Unterforum.
lillimaee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2012, 22:52   #9
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.935
Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena
Standard AW: Freiberufler trotz Hartz4?

Ich drück dir die Daumen, dass alles klappt wie du es dir vorstellst.
Erolena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.12.2012, 01:41   #10
Hamilkar
Elo-User/in
 
Registriert seit: 13.12.2010
Beiträge: 220
Hamilkar
Standard AW: Freiberufler trotz Hartz4?

Zitat von lillimaee Beitrag anzeigen
Also, wenn ich meinen voraussichtlichen Gewinn beim JC angebe und sage, in den ersten Monaten mache ich 0 Euro Gewinn, dann muss ich nach den 6 Monaten meine Unterlagen über Einnahmen und Ausgaben einreichen und die berechnen dann, ob ich denen was nachzahlen muss, falls mein Gewinn doch >0 ist. Habe ich das so richtig verstanden?
mit sagen is da nicht. da gibts ein Formular für, da trägste alles ein, und zwar so, dass du auf 0 Euro Gewinn kommst.

http://www.arbeitsagentur.de/zentral...staendiger.pdf

nach den 6 Monaten gibst du eine endgültige Erklärung der Einnahmen ab. ist Gewinn da, oder höher als prognostiziert, wird der mit zukünftigen Zahlungen i.d.R. verrechnet.

Freie Berufe sind eigentlich klar definiert:

Gewerbe - freie Berufe - IHK Frankfurt am Main


Viel Erfolg und meinen Respekt-> Kind, Studium, Existenzgründung...Hut ab!
Hamilkar ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
freiberufler, hartz4, trotz

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Einladung trotz Hartz4 Ende JASON312 ALG II 3 30.06.2012 16:46
Hartz4 trotz Schulbesuch susi0815 ALG II 13 26.06.2010 15:38
hartz4 trotz minijob? meee ALG II 2 18.05.2009 11:51
umzug trotz hartz4 testversion Allgemeine Fragen 4 16.10.2008 21:55
Steuernummer trotz HArtz4 200 Existenzgründung und Selbstständigkeit 1 02.10.2007 12:33


Es ist jetzt 03:58 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland