Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Bescheinigung bez. Gelder f. Kalenderjahr u.a.


ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.11.2012, 20:58   #1
Wirrkopf
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.11.2012
Beiträge: 41
Wirrkopf
Standard Bescheinigung bez. Gelder f. Kalenderjahr u.a.

Hallo,

nach mehreren Jahren habe ich heute erstmal etwas die Kraft gefunden meine Unterlagen zu sortieren. Vielleicht schaffe ich es ja diesmal Erstattungsanträge bei der KK zu stellen um etwas Geld zurück zu bekommen bevor dat nächste Jahr verjährt.

Dazu habe ich jetzt 2 Fragen:

Wenn ich Kostenrückerstattung von der Kk zurückbekomme sagt mir der menschanverstand, dass das nicht als Einnahme zu bewerten ist-->wue sind da die Erfahrungen mit dem JC ?

Die KK will ja wissen was ich verdiene. Ich habe aber keine Bescheinigung über die bezogenen Gelder für die Kalenderjahre 2010, 2011, gefunden. Gibts sowas und wenn ich die verschlampt habe, kann ich mir die nochmal ausstellen lassen ?

Vielen Dank im Voraus

K-J
Wirrkopf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2012, 03:12   #2
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Beiträge: 9.215
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Frage AW: Bescheinigung bez. Gelder f. Kalenderjahr u.a.

Hallo Wirrkopf,

Zitat:
nach mehreren Jahren habe ich heute erstmal etwas die Kraft gefunden meine Unterlagen zu sortieren. Vielleicht schaffe ich es ja diesmal Erstattungsanträge bei der KK zu stellen um etwas Geld zurück zu bekommen bevor dat nächste Jahr verjährt.
Ich nehme an du meinst Anträge auf Befreiung von den Zuzahlungen ???

Hast du die Formulare dafür schon bei deiner Krankenkasse angefordert ???

Da steht drauf was du alles brauchst /einreichen musst, wenn noch nicht geschehen kannst du auch die Chroniker-Bescheinigung von deinem Arzt ausfüllen lassen.

Bei Chronisch Kranken gilt eine Belastungsgrenze von 1% des Jahres-Brutto-Einkommens, ansonsten 2 %

Zitat:
Wenn ich Kostenrückerstattung von der Kk zurückbekomme sagt mir der menschanverstand, dass das nicht als Einnahme zu bewerten ist-->wue sind da die Erfahrungen mit dem JC ?
Da die Zuzahlungen (Praxisgebühren /Medikamente) auch aus dem Regelsatz bezahlt wurden, geht die Erstattung das JobCenter NICHTS an...es wird auch ein entsprechender Betreff auf dem Konto-Auszug stehen, dass es sich um diese Erstattungen handelt.

Das solltest du also SEHR gut aufbewahren, falls es mal Rückfragen geben sollte, wir haben solche Überweisungen nicht an das JC "gemeldet" war schließlich sowieso UNSER Geld.

Zitat:
Die KK will ja wissen was ich verdiene. Ich habe aber keine Bescheinigung über die bezogenen Gelder für die Kalenderjahre 2010, 2011, gefunden. Gibts sowas und wenn ich die verschlampt habe, kann ich mir die nochmal ausstellen lassen ?
Logisch, sonst kann sie ja kaum ausrechnen wann deine Belastungsgrenze aus dem Jahres-Einkommen erreicht war...

Wenn du durchgehend ALGII bezogen hast sollte das recht einfach sein, schließlich zahlen die ja auch deinen K-Beitrag, hast du gar nichts, keine Konto-Auszüge, keine Bescheide (eventuell um Kopien bitten beim JC ???) ...sowas hebt man doch auf ...

Warst du irgendwie bezahlt beschäftigt ist das schon schwieriger, ganz OHNE Einkommens-Nachweise wird das NICHTS und die Nachweise (Quittungen für die Praxisgebühren /Zuzahlungen in der Apotheke /Krankenhauszuzahlungen usw.) musst du ALLES im Original einreichen mit dem Antrag zusammen.

Das wird wohl nicht ganz einfach werden, für die vergangenen Jahre, dann achte wenigstens auf die Unterlagen von diesem Jahr und in Zukunft

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2012, 09:30   #3
Wirrkopf
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.11.2012
Beiträge: 41
Wirrkopf
Standard AW: Bescheinigung bez. Gelder f. Kalenderjahr u.a.

Die Einzelbescheide hab ich ja--ich dachte an ne Bescheinigung wo dann drin steht hat x.xxx,- € im Jahr bezogen.

Mit den ganzen Verrechungen mit BK und Gasversorger und Zusatzänderungen sinds doch ziemlich viele Bescheidveränderung. Da wird der Mitarbeiter der TK so seine Probs haben..befürchte ich.


Anträge und chronisch Bescheinigung hab ich auch wieder gefunden und liegen quasi vor
Wirrkopf ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
bescheinigung, gelder, kalenderjahr

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
EGV durchsetzen, um an Gelder für Bildungsgutschein usw zu kommen guinan Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 7 09.11.2012 12:08
Arbeitslosenindustrie erhält Gelder aus dem Bildungspaket redfly Archiv - News Diskussionen Tagespresse 3 14.01.2012 00:57
Arbeitsamt verschwendet Gelder Wasser Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 7 09.01.2009 14:05
Gelder beantragen(welche) Hechtilein09 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 2 08.01.2008 11:19
Welche Gelder nach EU Rente Moni Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 2 26.03.2006 10:20


Es ist jetzt 21:23 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland