ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


:  3
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.11.2012, 21:29   #1
besorgte_Mutti->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.09.2011
Beiträge: 85
besorgte_Mutti
Standard Schonvermögen

ich (28) bin alleinerziehende Mama mit zwei Kindern. Ich stelle zwar nun schon einen Weitergewährungsantrag habe aber dennoch eine Frage.

Über die letzte Zeit habe ich ein bisschen was zusammengespart (Unterhalt der Kinder und Kindergeld). Muss ich jetzt damit rechnen, dass ich keine Leistungen bekomme???

Wie ist das mit Sparbüchern der Kinder?

Was könnte ich ggf. noch tun, um etwas zu retten? Der Antrag liegt schon bei mir auf dem Tisch...

Für Ratschläge wäre ich euch dankbar!!!
besorgte_Mutti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2012, 21:36   #2
KAHMANN
Elo-User/in
 
Registriert seit: 01.04.2011
Beiträge: 1.258
KAHMANN KAHMANN KAHMANN KAHMANN KAHMANN
Standard AW: Schonvermögen

Weniger ist mehr!

Es gibt eine Regelung die besagt das Schonvermögen liegt bei 750€ pro Lebensjahr. Das beinhaltet aber auch vorsorge für Rente. Generell gilt - Kontoauszüge nur vorlegen - nicht abgeben! Zum Sparen ist HartzIV der falsche Planet. Kinderfreibeträge liegen - kann mich irren bei 250€ pro lebensjahr.

Der Freibetrag wurde von generellen 250€ auf 750€ angehoben. Aber nur unter voraussetzung der altersvorsorge.

Du solltest aber keine Reichtümer angeben die auf zuwendung Dritter schliessen lassen - das gibt probleme!
KAHMANN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2012, 21:41   #3
besorgte_Mutti->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 08.09.2011
Beiträge: 85
besorgte_Mutti
Standard AW: Schonvermögen

Altersvorsorgemäßig habe ich nichts! Kann ich bestimmt jetzt auch auf die Schnelle nicht ändern, richtig?
Welche Möglichkeiten hätte ich denn sonst noch? Eher keine mehr, oder?

Wie ist das mit den Kontoauszügen genau? Hatte nämlich beim Datenschutz nachgefragt und die meinte, dass ich die Auszüge abgeben MUSS!
besorgte_Mutti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2012, 21:47   #4
Hartzeola
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.08.2011
Beiträge: 10.017
Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola
Standard AW: Schonvermögen

Zitat:
Wie ist das mit Sparbüchern der Kinder?
§ 12 SGB II

Zitat:
1a.ein Grundfreibetrag in Höhe von 3 100 Euro für jedes leistungsberechtigte minderjährige Kind,
Hartzeola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2012, 22:21   #5
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.373
biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy
Standard AW: Schonvermögen

Vermögen ist das, was vor der Alg-II-Erstantragstellung da war. Hier geht es aber, wenn ich es richtig verstehe, um einen Weiterbewilligungsantrag.

Und angespart wurde während des laufenden Alg-II-Bezugs vom Kindergeld und vom Kindesunterhalt?
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2012, 23:00   #6
besorgte_Mutti->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 08.09.2011
Beiträge: 85
besorgte_Mutti
Standard AW: Schonvermögen

genau. Andere Einkünfte habe ich ja zur Zeit nicht. Ich beziehe derzeit noch 170 € vom Amt und Kindergeld für zwei Kinder sowie Unterhalt der niedrigsten Stufe. Das wurde während der Zeit angespart, richtig.

Da ich derzeit ja die Kosten für Krankenversicherung und solche Sachen nicht habe bleibt etwas mehr übrig und das hat sich summiert.
besorgte_Mutti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2012, 23:27   #7
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.373
biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy
Standard AW: Schonvermögen

Zitat:
Kindergeld für zwei Kinder sowie Unterhalt der niedrigsten Stufe. Das wurde während der Zeit angespart
Jetzt noch mal nachgefragt, damit ich mir bzw. wir uns auch sicher sein kann/können, es richtig verstanden zu haben: Du hast jeden Monat das komplette Kindergeld und den Kindesunterhalt angespart?

Nee, oder?

Oder bist Du erwerbstätig ("Ich beziehe derzeit noch 170 € vom Amt") und hast daher einen (höheren) Freibetrag auf's Erwerbseinkommen?
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2012, 08:38   #8
KAHMANN
Elo-User/in
 
Registriert seit: 01.04.2011
Beiträge: 1.258
KAHMANN KAHMANN KAHMANN KAHMANN KAHMANN
Ausrufezeichen AW: Schonvermögen

KONTOAUSZÜGE SIND NICHT BEIM JOBCENTER ABZUGEBEN !


pdf - Seite 13

http://www.lda.brandenburg.de/sixcms...geber_2011.pdf

"Eine pauschale Anforderung von Kontoauszügen ist datenschutzrechtlich nicht zulässig."
KAHMANN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2012, 08:47   #9
HajoDF
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von HajoDF
 
Registriert seit: 19.07.2005
Beiträge: 2.566
HajoDF HajoDF HajoDF HajoDF HajoDF HajoDF HajoDF HajoDF HajoDF HajoDF HajoDF
Standard AW: Schonvermögen

Hi besorgte Mutti,

Du hast zur Zeit einen Vermögensfreibetrag für Bar-/Wertvermögen in Höhe von 4.200,- € (150 € x 28 Alter = 4200)
zuzügl einmalig 750,- € (angespartes für notwendige Ausgaben)

Deine minderjährigen Kinder dürfen jeweils nochmal 3.100,- € haben, wobei dies Vermögen den Kindern eindeutig zugeordnet werden muss (Sparbuch z.B.) und nicht einfach zum eigenen Schonvermögen gerechnet werden kann.

Alles Geld, was darüber hinaus vorhanden ist oder angespart wird, ist verwertbar und wird angerechnet.
Die Zinsen aus diesen Schonvermögen sind Einkommen, werden also auch angerechnet.
1. Erweiterter Merksatz:
Spare in der Zeit unterm Kopfkissen, dann hast Du in der Not.

Das Versicherungsvermögen für die Altersvorsorge beträgt zusätzlich noch einmal 750,- € pro Lebensalter. Hier sind besondere gesetzliche Bestimmungen zu beachten-
HajoDF ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2012, 09:16   #10
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.373
biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy
Standard AW: Schonvermögen

Sie hatte doch das "Vermögen" vor Alg-II-Antragstellung noch nicht, sondern es während des Alg-II-Bezug im Grunde aus den Regelbedarfen (anrechenbares Kindergeld und Kindesunterhalt tritt an die Stelle auszuzahlender Kindes-Regeleistung bzw. ggf. auch eines Teils der Kindes-KdU) angespart.
Vermögen kann es meines Erachtens nicht sein, da es vor Alg-II-Antragstellung noch nicht da war (siehe diverse BSG-Urteile und Kommentare zum SGB II).
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2012, 12:11   #11
besorgte_Mutti->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 08.09.2011
Beiträge: 85
besorgte_Mutti
Standard AW: Schonvermögen

habe den Antrag nun abgegeben. Wollte eigentlich mit dem Sachbearbeiter sprechen, aber das war wohhl eine Fehlanzeige:
Ich war da im Sozialbüro und wollte die Auszüge vorlegen. Die hat der Typ da durchgeblättert und dann an sich genommen. ´"Mache mal eben Kopien!" Daraufhin nahm ich ihm die aus der Hand und sagte ihm, dass ich das aus datenschutzrechtlichen Gründen nicht möchte. Dann telefonierte er mit meinem Sachbearbeiter; welcher versicherte, dass er gleich kommen würde und mit mir darüber reden wolle. Ich habe geschlagene 15 Minuten im Flur gewartet; doch nichts ist passiert. Da es Mittagszeit war und meine Kinder von der Schule heimkommen (und keinen Schlüssen haben) bin ich dann gegangen. Habe den dazugehörigen Brief mit dem Antrag an der Info abgegeben und bin weg. Nachträglich habe ich dann aber noch die Sparbücher sowie den letzten Kontoauszug kopiert. Mehr bekommt er von mir nicht! Ich habe nämlich auf dem Rückweg noch mit einer Mutter gesprochen, die ebenfalls diesen Sachbearbeiter hat und diese meinte, dass sie nur einen Auszug vorlegen müsse. Komisch!!!
Naja, ich bin ja mal gespannt was dabei rauskommt! Kriegen werde ich wohl nichts mehr!
besorgte_Mutti ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2012, 14:14   #12
alexander29->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.05.2011
Ort: Deutschland
Beiträge: 1.527
alexander29 alexander29 alexander29 alexander29
Standard AW: Schonvermögen

Zitat von besorgte_Mutti Beitrag anzeigen
Nachträglich habe ich dann aber noch die Sparbücher sowie den letzten Kontoauszug kopiert. Mehr bekommt er von mir nicht! Ich habe nämlich auf dem Rückweg noch mit einer Mutter gesprochen, die ebenfalls diesen Sachbearbeiter hat und diese meinte, dass sie nur einen Auszug vorlegen müsse
Du musst Kontoauszüge der letzten 3 Monate vorlegen; die Aussage mit dem letzten oder nur einem Kontoauszug stimmt nicht. (zumindest nicht rechtlich).
alexander29 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2012, 14:32   #13
Purzelina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2010
Beiträge: 5.715
Purzelina Purzelina Purzelina Purzelina Purzelina Purzelina Purzelina Purzelina Purzelina Purzelina Purzelina
Standard AW: Schonvermögen

Zitat von alexander29 Beitrag anzeigen
Du musst Kontoauszüge der letzten 3 Monate vorlegen; die Aussage mit dem letzten oder nur einem Kontoauszug stimmt nicht. (zumindest nicht rechtlich).
Wer sagt das? Ich musste im Rahmen der Weiterbewilligungsanträge noch nie einen Kontoauszug vorlegen.
Purzelina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2012, 14:35   #14
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 5.993
jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel
Standard AW: Schonvermögen

Zitat von besorgte_Mutti Beitrag anzeigen
ich (28) bin alleinerziehende Mama mit zwei Kindern. Ich stelle zwar nun schon einen Weitergewährungsantrag habe aber dennoch eine Frage.

Über die letzte Zeit habe ich ein bisschen was zusammengespart (Unterhalt der Kinder und Kindergeld). Muss ich jetzt damit rechnen, dass ich keine Leistungen bekomme???

Wie ist das mit Sparbüchern der Kinder?

Was könnte ich ggf. noch tun, um etwas zu retten? Der Antrag liegt schon bei mir auf dem Tisch...

Für Ratschläge wäre ich euch dankbar!!!
Schonvermögen beträgt pro vollendetem Lebensalter und Person je 150 Euro in einer Bedarfsgemeinschaft.

Speziel bei Dir allein wären das 28 * 150 = 4.200 Euro.

Hinzu kommt die Berechnung für Deine Kinder auf die gleiche Weise. Du mußt immer schön unterhalb dieser Gesamtsumme Dich befinden, dann kann Dir niemand was anhaben.

Hebe immer regelmäßig einen angemessenen hohen Betrag jeden Monat vom Girokonto ab, der für den Lebensunterhalt berbraucht wird. Sollte da was am Ende des Monats übrigbleiben, dann bleibt das eben außerhalb der Kontenführung als Bargeld zu Hause, denn es kann ja mal was reparaturbedürftig werden. Dann wird es vorbeugend für solche Situationen als Bargeld zurückgelegt. Ubd damit hat's sich.
jockel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2012, 14:57   #15
jockel
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.11.2006
Ort: Riesa/Sachsen
Beiträge: 5.993
jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel jockel
Standard AW: Schonvermögen

Zitat von HajoDF Beitrag anzeigen
Hi besorgte Mutti,

Du hast zur Zeit einen Vermögensfreibetrag für Bar-/Wertvermögen in Höhe von 4.200,- € (150 € x 28 Alter = 4200)
zuzügl einmalig 750,- € (angespartes für notwendige Ausgaben)

Deine minderjährigen Kinder dürfen jeweils nochmal 3.100,- € haben, wobei dies Vermögen den Kindern eindeutig zugeordnet werden muss (Sparbuch z.B.) und nicht einfach zum eigenen Schonvermögen gerechnet werden kann.

Alles Geld, was darüber hinaus vorhanden ist oder angespart wird, ist verwertbar und wird angerechnet.
Die Zinsen aus diesen Schonvermögen sind Einkommen, werden also auch angerechnet.
1. Erweiterter Merksatz:
Spare in der Zeit unterm Kopfkissen, dann hast Du in der Not.

Das Versicherungsvermögen für die Altersvorsorge beträgt zusätzlich noch einmal 750,- € pro Lebensalter. Hier sind besondere gesetzliche Bestimmungen zu beachten-
HajoDF,

ich beziehe mich ausdrücklich auf das rot Hervorgehobene. - jedem seine Vermögenensbestände werden getrennt bei Einhaltung des Schonvermögens betrachtet.

Hier zeigt sich die Gerissenheit und Verlogenheit des Hartzmistes, ausgekocht von Politikern der Unternehmerparteien und von Vertretern der Unternehmerverbänden, privaten Unternehmensberatungen - den Mitgliedern der Hartzkommission.

Da betrachtet man das Vermögen der Bedarfsgemeinschaft nicht als eine einzige Gesamtsumme so wie es logisch sein müßte, sondern von jeder Pappnase der Bedarfsgemeinschaft einzeln. So ist die ganze Bedarfsgemeinschaft mit höherem Risiko schneller aus der nachgewiesenen Hilfsbedürftigkeit raus, sobald eines der Mitglieder der Bedarfsgemeinschaft sein individuelles Schonvermögen überschreitet. Das Über- und Unterschreiten der Schonvermögensgrenzen wird also nicht saldiert.

Frecher und unverschämter geht die sozialrassistische Einstellung unserer Machthaber gegen die Arbeitslosen nicht. Da liegt so viel Heimtücke drin, die ein Normalbürger nicht sofort durchschaut.

Mir fällt es nicht leicht, die Ruhe zu bewahren. Ich bin fassungslos.

Wenn ich mir im Laufe der 22 Jahre Scheißhauswesten die sozialen Gemeinheiten und Gehässigkeiten auf der einen Seite und die Raff-, Macht- und Profitsucht auf der anderen Seite so mosaiksteinmäßig zusammenpuzzle, dann komme ich zu dem Schluß, daß sich die deutsche Einheit für den Normalbürger nicht verlohnt, sondern nur für die sozial bessergestellten Gauner und Ganoven.
jockel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2012, 15:33   #16
sonne26
Elo-User/in
 
Registriert seit: 20.04.2007
Beiträge: 271
sonne26 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Schonvermögen

Wegen Vorlage der Kontoauszüge habe ich auch mal eine Frage, da ich das eben hier gelesen habe.

Ich lese immer wieder in den Antragsformularen auch bei überörtlicher Sozialhilfe
dass nach Vermögen gefragt wird und dass auch Kontoauszüge zur Einsicht vorgelegt werden müssen.

Ist das so richtig?

Gruß
Sonne26
__


sonne26 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2012, 16:40   #17
alexander29->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.05.2011
Ort: Deutschland
Beiträge: 1.527
alexander29 alexander29 alexander29 alexander29
Standard AW: Schonvermögen

Zitat von Purzelina Beitrag anzeigen
Wer sagt das? Ich musste im Rahmen der Weiterbewilligungsanträge noch nie einen Kontoauszug vorlegen.
http://www.harald-thome.de/media/fil...20.05.2011.pdf

Seite 3 2. 2)
Kontoauszüge müssen auf Verlangen vorgelegt werden.

Wenn bei dir keine verlangt werden, heisst das noch lange nicht, dass nie welche verlangt werden.
alexander29 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2012, 19:59   #18
wommi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.02.2010
Beiträge: 845
wommi wommi wommi
Standard AW: Schonvermögen

Zitat von sonne26 Beitrag anzeigen
Wegen Vorlage der Kontoauszüge habe ich auch mal eine Frage, da ich das eben hier gelesen habe.

Ich lese immer wieder in den Antragsformularen auch bei überörtlicher Sozialhilfe
dass nach Vermögen gefragt wird und dass auch Kontoauszüge zur Einsicht vorgelegt werden müssen.

Ist das so richtig?

Gruß
Sonne26
Das ist richtig !

(Wenn Du die Suchfunktion nutzt (Kontoauszug z.B.), dann findest Du jede Menge Geschriebenes zum Thema 'Vorlage der Kontoauszüge !)

Und Vermögen mußt Du selbstverständlich angeben - es gibt aber Freibeträge !
wommi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2012, 21:23   #19
gerda52
Redaktion
 
Registriert seit: 21.03.2007
Ort: NRW
Beiträge: 4.514
gerda52 gerda52 gerda52 gerda52 gerda52 gerda52 gerda52 gerda52 gerda52 gerda52 gerda52
Standard AW: Schonvermögen

@ jockel

Dein Fazit zum Schonvermögen einer BG ist fehlerhaft.

Hier hast Du etwas Lektüre, um Deinen Wissenstand an die zur Zeit gegebenen Realitäten anzupassen. ; )
__

Private Mostrichfabrikation - Der Verzehr meiner gerne und oft verteilten Beitrags-Kostproben erfolgt auf eigene Gefahr.
gerda52 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2012, 02:25   #20
HajoDF
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von HajoDF
 
Registriert seit: 19.07.2005
Beiträge: 2.566
HajoDF HajoDF HajoDF HajoDF HajoDF HajoDF HajoDF HajoDF HajoDF HajoDF HajoDF
Standard AW: Schonvermögen

Zitat von HajoDF Beitrag anzeigen
Hi besorgte Mutti,

Du hast zur Zeit einen Vermögensfreibetrag für Bar-/Wertvermögen in Höhe von 4.200,- € (150 € x 28 Alter = 4200)
zuzügl einmalig 750,- € (angespartes für notwendige Ausgaben)

Deine minderjährigen Kinder dürfen jeweils nochmal 3.100,- € haben, wobei dies Vermögen den Kindern eindeutig zugeordnet werden muss (Sparbuch z.B.) und nicht einfach zum eigenen Schonvermögen gerechnet werden kann.
Hier noch ergänzend:
den Kindern steht zusätzlich ebenfalls ein Freibetrag von 750,- € zu. Nicht genutzte Beträge können auch den Eltern in der BG zugerechnet werden (und umgekehrt) - im Gegensatz zu den anderen Grundfreibeträgen.
HajoDF ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2012, 09:08   #21
manking->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 24.05.2010
Beiträge: 114
manking
Standard AW: Schonvermögen

ich weis auch nicht was ihr immer gegen das kopieren der kontoauszüge habt, ich musste ebenfalls damals kontoauszüge als sachbearbeiter kopieren (nicht ALG II sondern sgb xii) da gab es nie probleme, mich hat auch nie interessiert ob und wohin das geld ging sondern nur wie viel drauf war aufm konto (außer es waren auffälligkeiten die nicht logisch zu erklären waren), schwärzungen gabs auch, aber das ging in ordnung wenn man die summe erkannt hat, ich hatte damals auch keine zeit ewig die kontoauszüge zu begutachten, dafür hatte man einfach zu viel zu tun

hier ein urteil zu kontoauszügen

Urteil > B 14 AS 45/07 R | BSG | Bundessozialgericht: Pflicht zur Vorlage von Kontoauszügen für Empfang von ALG II < kostenlose-urteile.de

hier sieht man was man an vermögen haben darf, keine ahnung wie viele kinder du hast, aber bissl sparen ist ja immer möglich, ich bezeifel das du einige tausend euro gespart hast

SGB 2 - Einzelnorm


ach und es spielt keine rolle woher das vermögen kommt, also obs aus ALG II angespart wurde oder wo anders herkommt, vermögen ist vermögen, außnahme es ist am monatsanfang über der grenze aufgrund der zahlung von ALG II oder sozialhilfe, war jedenfalls bei uns damals so
manking ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2012, 09:31   #22
Solanus
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Solanus
 
Registriert seit: 08.08.2006
Beiträge: 2.034
Solanus Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Schonvermögen

Zitat von manking Beitrag anzeigen
ich weis auch nicht was ihr immer gegen das kopieren der kontoauszüge habt....
Ganz einfach:

Heute sind es die Kontoauszüge, die wahllos kopiert werden und morgen musst angeben wann du mit wem wieviel Sex hattest um eine Ausweitung Deines H4 Bezuges auf weitere Personen einzugrenzen.

Fakt ist:

Alles, was für die Bewilligung eines Leistungsanspruches nicht absolut notwendig ist, ist nicht erlaubt.

Das BDSG ist ein Gesetz welches generell ersteinmal alles verbietet und dann Ausnahmen erläßt. Hier gilt nicht der Verbotsvorbehalt sondern generell der Erlaubnisvorbehalt. Es ist alles verboten, was nicht ausdrücklich erlaubt ist.

Dazu steht das BDSG gleich nach der Verfassung an zweiter Stelle, also über allen anderen Gesetzen.

Egal wie ein SB das nun findet oder empfindet, Gesetz ist Gesetz und außer dem Gesetzgeber kann niemand diese außer Kraft setzen.

Und um diese Rechte und Pflichten zu erhalten, ist es absolut notwendig diese, egal gegen wen, immer wieder durchzusetzen.

Für Mängel in der Arbeitsorganisation haftet ausschließlich der Verantwortliche und nicht der Antragsteller. Somit ist es eindeutig Sache des verantwortlichen Stelle die Bedingungen zu schaffen, dass ein Antragsteller seine Anträge ohne Rechtsbruch stellen kann.

In dem Falle, dass der SB genügend Zeit hat, die Kontoauszüge ohne Kopie zur Einsicht zu nehmen. Und Einsichtnahme ist das Einzige was erlaubt ist!
Solanus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2012, 09:36   #23
manking->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 24.05.2010
Beiträge: 114
manking
Standard AW: Schonvermögen

na ob er sie nun einsieht oder kopiert wo ist das großartig der unterschied, bevor ich mich dauernd mit allem und jeden streite gehe ich den weg des geringsten widerstandes, das erleichtert mein leben und das der anderen, wenn jemand alles über dich wissen will wird er es auch so herausbekommen, keine ahnung obs nen höchstrichterliches urteil zum kopieren gibt oder nur die einsicht erlaubt ist,
manking ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2012, 09:59   #24
en Jordi
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 28.10.2008
Beiträge: 6.669
en Jordi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Schonvermögen

Zitat von biddy Beitrag anzeigen
Sie hatte doch das "Vermögen" vor Alg-II-Antragstellung noch nicht, sondern es während des Alg-II-Bezug im Grunde aus den Regelbedarfen (anrechenbares Kindergeld und Kindesunterhalt tritt an die Stelle auszuzahlender Kindes-Regeleistung bzw. ggf. auch eines Teils der Kindes-KdU) angespart.
Vermögen kann es meines Erachtens nicht sein, da es vor Alg-II-Antragstellung noch nicht da war (siehe diverse BSG-Urteile und Kommentare zum SGB II).
Dann gilt es im nächsten Bewilligungszeitraum als Vermögen, wenn ich mich recht entsinne. Spielt ja auch keine große Rolle, sofern man sich innerhalb der Freibeträge bewegt.
__

paranoid querulatorisch
en Jordi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.11.2012, 10:03   #25
Solanus
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Solanus
 
Registriert seit: 08.08.2006
Beiträge: 2.034
Solanus Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Schonvermögen

Zitat von manking Beitrag anzeigen
... keine ahnung ....
Dacht ich mir! Du wirfst Deine Kontoauszüge bei der Bank sicherlich auch in den Papierkorb neben dem Auszugdrucker. Und kannst es dir dann nicht erklären, warum von Deinem Konto plötzlich Summe X mittels Lastschrift abgeholt wird.

Früher gab es ein Tal der Ahnungslosen, kommst Du von da?
Solanus ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
schonvermögen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ALG 2 / Schonvermögen etc. Rwasser ALG II 5 24.01.2011 17:00
Schonvermögen Lesezeichen ALG II 28 09.11.2010 19:12
Schonvermögen Erdwespe ALG II 4 26.01.2010 23:11
Schonvermögen Erdwespe Allgemeine Fragen 3 01.09.2009 14:50
Das Schonvermögen Angst vorm Staat Soziale Politik / politisches Zeitgeschehen 2 22.09.2007 21:55


Es ist jetzt 23:20 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland