Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Zugriff der ARGE auf 1.Gehalt?

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.11.2012, 11:47   #1
klabautermann
Elo-User/in
 
Registriert seit: 07.03.2008
Beiträge: 140
klabautermann
Standard Zugriff der ARGE auf 1.Gehalt?

Ich war bis 30. Juni in ALG2-Bezug. Habe also für Juni Sozialleistungen bezogen.
Am 31.Mai ging das letzte ALG2 aufs Konto.

Am 1.Juni habe ich eine Arbeit aufgenommen und am 29. Juni vom Arbeitgeber das erste Geld erhalten. Text: "Lohn/Spesen Abschlag".

Auf dieses Geld will die ARGE jetzt anscheinend zugreifen (Post erhalten), heisst:
Die Leistungen für Juni werden zurückgefordert.

Kann mir jemand raten? Ist das rechtens?

Suche Anwalt für ALG2 in Mannheim.
klabautermann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2012, 11:53   #2
Kobold1966
Elo-User/in
 
Registriert seit: 13.10.2012
Ort: Saus und Braus
Beiträge: 374
Kobold1966 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zugriff der ARGE auf 1.Gehalt?

Du bekommst für den Monat Juni im Mai ALG II. Da der Zufluss des Lohnes im Juni war, wird der angerechnet.

Vielleicht wär es besser gewesen dein Arbeitgeber hätte den ersten Lohn erst Anfang Juli gezahlt.
Kobold1966 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2012, 11:56   #3
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Zugriff der ARGE auf 1.Gehalt?

Zitat:
Kann mir jemand raten? Ist das rechtens?
Ja ist rechtens, denn es wird in dem Monat angerechnet, in dem es auf dem Konto gutgeschrieben wird. Zuflussprinzip.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2012, 12:20   #4
klabautermann
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.03.2008
Beiträge: 140
klabautermann
Standard AW: Zugriff der ARGE auf 1.Gehalt?

Ich war in den letzten Jahren immer mal wieder auf ALG2.
Das scheint eine neue Abzocke der JC zu sein.
Vorher wurde nie etwas zurückgefordert.

Und wer denkt denn daran, zumal ich ziemlich abgeschnitten bin, da meist im Ausland (Reisebus). Meine Monatsstunden: ca 300.
Wenn mal zuhause, dann stundenweise.

Zudem habe ich im Juni Unkosten gehabt:
In ersten Lohn sind Spesen enthalten.
Ich hatte PKW-Kosten, um zur Arbeit zu kommen.
Musste mir ein gebr. NAVI kaufen (keine Quittung).
und ein paar weitere Kleinigkeiten.

Warum denk ich nur immer an Bürgerkrieg, wenn ich an diese Verfolgungsbetreuung und Abzocke denke?

Meine Lohnsteuerrückerstattung haben sie auch einkassiert.
klabautermann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2012, 12:29   #5
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Zugriff der ARGE auf 1.Gehalt?

Zitat:
Das scheint eine neue Abzocke der JC zu sein.
Nein. Es galt schon immer das Zuflußprinzip. Was auf dem Konto im Juni eingeht, wird auf den Bedarf im Juni angerechnet.

Du hättest dich vorher informieren sollen, und mit dem Arbeitgeber vereinbaren, daß er erst im nächsten Monat nach Arbeitsaufnahme das erste Mal überweist - dann müßtest du jetzt nicht urück zahlen.
Zitat:
Ich hatte PKW-Kosten, um zur Arbeit zu kommen.
Musste mir ein gebr. NAVI kaufen (keine Quittung).
Auch da wäre es gut gewesen, sich vorher zu informieren und Anträge auf Beihilfen aus dem Vermittlungsbudget zu stellen.
Dafür ist es nun zu spät.

Es bleibt nur: Vereinbare Ratenzahlung
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2012, 12:48   #6
klabautermann
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.03.2008
Beiträge: 140
klabautermann
Standard AW: Zugriff der ARGE auf 1.Gehalt?

Einen solche Forderung hatte ich früher nie. Warum? Weiss ich nicht.

Wenn du ständig unterwegs bist, hast du es schwer, dich zu informieren.
Zumal du nicht weisst, WORÜBER ?
Vom JC kam da keine Information, dass ich da Ansprüche aus dem Vermittlungsbudget hätte.

Und wenn du ca. 300 Stunden/Monat arbeitest, hast du den Kopf voll, bist abends fix und fertig und willst nur noch das Notwenigste:
Essen, Hygene, Schlafen.........
In diesem Job beginnt dein Tag um etwa 6 Uhr und endet etwa um 21 Uhr......wenn du Glück hast.

Bin ja nicht der Einzige, der ALG2 für illegal hält.
Ich hoffe, es knallt bald in Deutschland....

Hatte auch schon früher andere Erlebnisse der "dritten Art" mit diesem Verein.
klabautermann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2012, 13:16   #7
wommi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.02.2010
Beiträge: 845
wommi wommi wommi
Standard AW: Zugriff der ARGE auf 1.Gehalt?

Zitat von klabautermann Beitrag anzeigen
Einen solche Forderung hatte ich früher nie. Warum? Weiss ich nicht.
Warum ? Weil die Konstallation bei Dir noch nicht vorkam - das Zuflussprinzip gibt es, solange es ALG2 gibt !
wommi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2012, 13:24   #8
HolgerKanns
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.10.2012
Beiträge: 68
HolgerKanns Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zugriff der ARGE auf 1.Gehalt?

Zitat von klabautermann Beitrag anzeigen
Einen solche Forderung hatte ich früher nie. Warum? Weiss ich nicht.

Wenn du ständig unterwegs bist, hast du es schwer, dich zu informieren.
Zumal du nicht weisst, WORÜBER ?
Vom JC kam da keine Information, dass ich da Ansprüche aus dem Vermittlungsbudget hätte.

Und wenn du ca. 300 Stunden/Monat arbeitest, hast du den Kopf voll, bist abends fix und fertig und willst nur noch das Notwenigste:
Essen, Hygene, Schlafen.........
In diesem Job beginnt dein Tag um etwa 6 Uhr und endet etwa um 21 Uhr......wenn du Glück hast.

Bin ja nicht der Einzige, der ALG2 für illegal hält.
Ich hoffe, es knallt bald in Deutschland....

Hatte auch schon früher andere Erlebnisse der "dritten Art" mit diesem Verein.
Leistungen aus dem Vermittlungsbudget sind eine Kann-Leistung.
Die von Dir erwähnten Ausgaben zur Arbeitsaufnahme und zur Arbeitsausführung kannst Du ggf. in Deiner Steuererklärung geltend machen.
Und "nicht Wissen" ist Dein Fehler, denn die Gesetze sind z.B. hier: gesetze-im-internet.de
veröffentlicht.
HolgerKanns ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2012, 13:53   #9
klabautermann
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.03.2008
Beiträge: 140
klabautermann
Standard AW: Zugriff der ARGE auf 1.Gehalt?

@wommi
Kann sein. Kann und will ich auch nicht mehr überprüfen.
Muss heut abend wieder los. 10 Tage Ungarn.


Wenn ich das jetzt mal so rechne, dann bleiben mir für Juni nur rund 400€.
Miete, Unkosten, Leben......

Werd jetzt erstmal auf den "Anhörungsbogen" mit diesen obigen Tatsachen/Unkosten antworten.

Mir wurde ja auch am 29.Juni die Miete abgebucht für Juli.
Eigentlich müsste das ja dann auch berücksichtigt werden.

Soooooo, DAS war dann mein eh schon seltener freier Tag zuhause.
klabautermann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2012, 14:04   #10
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Zugriff der ARGE auf 1.Gehalt?

Zitat:
Mir wurde ja auch am 29.Juni die Miete abgebucht für Juli.
Eigentlich müsste das ja dann auch berücksichtigt werden.
Nein. Wie kommst du darauf?
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2012, 14:07   #11
Kobold1966
Elo-User/in
 
Registriert seit: 13.10.2012
Ort: Saus und Braus
Beiträge: 374
Kobold1966 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Zugriff der ARGE auf 1.Gehalt?

Zitat:
In ersten Lohn sind Spesen enthalten
Spesen gehören nicht zum Lohn! Vielleicht biste ja auch nur ein Aufstocker und bekommst noch was.

Ein Bekannter war auch mal Fernfahrer bekam 2000 € und davon waren über 1000 € Speesen.
Kobold1966 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2012, 14:19   #12
klabautermann
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.03.2008
Beiträge: 140
klabautermann
Standard AW: Zugriff der ARGE auf 1.Gehalt?

Zitat von Kiwi Beitrag anzeigen
Nein. Wie kommst du darauf?
Weil mir das Geld nicht zur Verfügung steht.
Wenn Einkommen angerechnet wird, dann müssen auch Unkosten angerechnet werden. Das sagt mir mein gesunder Menschenverstand. Aber mit normaler Logik braucht man beim JC nicht zu kommen. Ne, schon klar....

Ich hab doch oben erläutert, dass mir soooo nur etwa 400€ im Juli übrigbleiben.

Muss ich jetzt nachträglich für Juli einen Antrag auf ergänzende Leistungen stellen, oder wie oder was?

Eigentlich hätte mich das JC auf die Beihilfe/Vermittlungsbudget aufklären müssen.

Mein Eindruck ist: Die JC tun alles, um Verfahren zu komplizieren, die HE im Unklaren zu lassen, alles gegen die HE zu verwenden, um abzugreifen.
klabautermann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2012, 14:24   #13
klabautermann
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.03.2008
Beiträge: 140
klabautermann
Standard AW: Zugriff der ARGE auf 1.Gehalt?

Zitat von Kobold1966 Beitrag anzeigen
Spesen gehören nicht zum Lohn! Vielleicht biste ja auch nur ein Aufstocker und bekommst noch was.

Ein Bekannter war auch mal Fernfahrer bekam 2000 € und davon waren über 1000 € Speesen.
Auch wenn der Lohn in unserer Sparte unter aller Sau ist, bin ich weit von "Aufstocker" entfernt.

OT:
Selbst mein Chef meint: Nach dem was wir leisten und wissen müssen, müsste unser Gehalt bei ca. 5.500 Brutto liegen. Aber er unterliegt ja auch der Konkurrenz.
Tatsächlich liegt unser Lohn bei etwa einem Drittel von 5.500.
klabautermann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2012, 17:22   #14
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Zugriff der ARGE auf 1.Gehalt?

Zitat:
Eigentlich hätte mich das JC auf die Beihilfe/Vermittlungsbudget aufklären müssen.
Nur, wenn du fragst...
Zitat:
Weil mir das Geld nicht zur Verfügung steht.
Versteh ich nicht.

Du arbeitest - also mußt vom Lohn deine Miete zahlen.

Denk mal nach: ALG I gibt es im Nachhinein. ALG II im Voraus.

Man hat also im Monat, bevor man von ALG II leben muß, 2 x Geld erhalten.

Und deshalb ists nicht ungerecht.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2012, 18:36   #15
klabautermann
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.03.2008
Beiträge: 140
klabautermann
Standard AW: Zugriff der ARGE auf 1.Gehalt?

Zitat von Kiwi Beitrag anzeigen
Nur, wenn du fragst...
Versteh ich nicht.

Du arbeitest - also mußt vom Lohn deine Miete zahlen.

Denk mal nach: ALG I gibt es im Nachhinein. ALG II im Voraus.

Man hat also im Monat, bevor man von ALG II leben muß, 2 x Geld erhalten.

Und deshalb ists nicht ungerecht.
Mein nächstes Geld bekomme ich erst Ende Juli.

Du kannst nicht ALG1 und ALG2 vergleichen. Äppel und Birnen....
HIER gehts um ALG2.

Von was hätte ich leben sollen? Von 400€ ?
Und was ist daran gerecht, wenn andere ihren Lohn behalten können, nur weil sie ein paar Tage später ihr Geld überwiesen bekommen?
Für was geh ich überhaupt arbeiten?
Ich kann jeden verstehen, der diesen Staat beschei*st und ich hoffe, es tun viele.

Ich war im Monat Juni bedürftig und daran ändert sich auch nichts, dass ich ENDE des Monats meinen Lohn erhalten habe, DEN ICH FÜR DEN NÄCHSTEN MONAT BRAUCHE,
Selbst arbeiten gehn kostet bekanntlich auch noch Geld.

Noch was: Im Mai jat man mir die Lohnsteuerrückerstattung geklaut, die dringend für den Erhalt meines PKWs vorgesehen war.
Den konnte ich mangels Geld bis jetzt noch nicht in die Reihe bringen.
Und ich bin dringend darauf angewiesen.
Die LST-Erstattung ist Geld aus Arbeitseinkommen, das ich dem Staat geliehen hatte und in dem Geld z.B. für Fahrten zur Arbeit etc. stecken.
Eigentlich müsste es zum Schonvermögen zählen.
Ich halte diesen Richter, der ein gegensätzliches Urteil gefällt hat, für krank, korrupt oder sonstwas.
Sag mir nochmal, dass da auch nur ein Fitzelchen gerecht ist an diesem Schweinesystem.......

Ne ne, dieses ganze Regelwerk ist m.E. kriminell und ich erhoffe den Tag, an dem diese ganze Mischpoke und Mitläufer zur Verantwortung gezogen werden.
Ich bin dabei.
klabautermann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2012, 18:37   #16
ela1953
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.03.2008
Ort: Raum DO, MS
Beiträge: 6.124
ela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiertela1953 Enagagiert
Standard AW: Zugriff der ARGE auf 1.Gehalt?

Wenn du Spesen hast, dürfen die nicht angerechnet werden.

Wenn du hohe Fahrtkosten hast, kannst du die absetzen und so deinen Freibetrag von 100 Euro + 20 % bis 1000 Euro, 10 % bis 1200 bzw. 1500 mit Kind erhöhen.

Wenn du kein Aufstocker bist, brauchst du nur 44 % der KdU zurückzahlen.

[QUOTE][(4) Abweichend von § 50 des Zehnten Buches sind 56 Prozent der bei der Berechnung des Arbeitslosengeldes II und des Sozialgeldes berücksichtigten Bedarfe für Unterkunft nicht zu erstatten. /QUOTE]

§ 40 SGB II Anwendung von Verfahrensvorschriften
ela1953 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2012, 21:39   #17
klabautermann
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.03.2008
Beiträge: 140
klabautermann
Standard AW: Zugriff der ARGE auf 1.Gehalt?

Nur, wenn du fragst...
Versteh ich nicht.

Du arbeitest - also mußt vom Lohn deine Miete zahlen.[/QUOTE]

Ich erklär dirs jetzt zum Dritten Mal, Im Monat Juli bleiben mir bei dieser Methode grade mal 400€ zum Leben und Miete zahlen.

Soll ichs dir zum Vierten Mal.......?

Zitat von Kiwi Beitrag anzeigen
Man hat also im Monat, bevor man von ALG II leben muß, 2 x Geld erhalten.

Und deshalb ists nicht ungerecht.
Na, DAS musste mir jetzt mal janz jenau erklären.

Ich werd zum 30.November arbeitslos. Da krieg ich z.B. dann am 3.Dez. mein letztes Gehalt. Am 31.Dez. krieg ich dann das erste ALG2 für den Januar.

Deine Argumentation zieht nur dann, wenn du das letzte Gehalt am 27. November kriegst.

Seis drum,.....es wird mit zweierlei Mass gemessen. Wegen im Extremfall 1 Tag früher oder später.
Diese Diebe sollten ihre dreckigen Pfoten ganz vom schwerverdienten Geld lassen, wenn jemand Arbeirt aufnimmt.
klabautermann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2012, 22:03   #18
viona14
Elo-User/in
 
Benutzerbild von viona14
 
Registriert seit: 24.03.2008
Ort: berlin
Beiträge: 411
viona14 viona14
Standard AW: Zugriff der ARGE auf 1.Gehalt?

Zitat von klabautermann Beitrag anzeigen
Ich war bis 30. Juni in ALG2-Bezug. Habe also für Juni Sozialleistungen bezogen.
Am 31.Mai ging das letzte ALG2 aufs Konto.
Am 1.Juni habe ich eine Arbeit aufgenommen und am 29. Juni vom Arbeitgeber das erste Geld erhalten. Text: "Lohn/Spesen Abschlag".
AlgII erhalten für Juni.
Gehalt erhalten für Juni.

Du hast also für einen Monat zweimal Geld erhalten.Soweit richtig oder?

Nun überlege mal selbst.

An Deiner Stelle würde ich eine Ratenzahlung vereinbaren.

Noch etwas....lass Deinen Frust nicht an den Usern aus... .
__

Wir denken selten an das ,was wir haben, aber immer an das, was uns fehlt.
=Arthur Schopenhauer=
viona14 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2012, 22:26   #19
viona14
Elo-User/in
 
Benutzerbild von viona14
 
Registriert seit: 24.03.2008
Ort: berlin
Beiträge: 411
viona14 viona14
Standard AW: Zugriff der ARGE auf 1.Gehalt?

Zitat von klabautermann Beitrag anzeigen
Nun überleg mal selbst. Ich erklärs auch dir zum vierten Mal:
Für Juni Geld erhalten. Das sie mir ja wegnehmen wollen.

Gehalt erhalten am 29. Juni. Von was soll ich leben?
Ich sags jetzt wohl schon zum 4. Mal: IM JULI BLEIBEN MIR DANN NUR400€ zum Leben, Miete usw.

Ich wart mal den Bescheid ab und melde mich dann beim Rechtschutz.
Das kann (sollte) keinen Bestand haben.
Mein gesundes Rechtsempfinden und geltende (Un-)Rechtsgesetze sind zwei paar Schuhe.
Aber SO kann das nicht stimmen.
Dein Gehalt vom 29.Juni ist das für den Monat Juli oder Juni?

Sollte das Gehalt für den Monat Juli sein,dann hast Du Recht ist dies aber für den Monat Juni gedacht,dann nicht.

Das JC hat Dir dann sozusagen,dass Geld vorgestreckt damit Du für den Monat Juni etwas zum Leben hast und Deine Miete bezahlt ist bis Du Dein Gehalt erhältst.

Versuch Dich zu beruhigen und dann überlege noch einmal.
__

Wir denken selten an das ,was wir haben, aber immer an das, was uns fehlt.
=Arthur Schopenhauer=
viona14 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2012, 22:34   #20
Lexxy
 
Registriert seit: 04.09.2008
Beiträge: 1.247
Lexxy Lexxy
Standard AW: Zugriff der ARGE auf 1.Gehalt?

Klabautermann:
beschimpf nicht andere als brave jasagende Bürger, wenn du solches selbst tust für 6,11€
Denn wegen "sowas" siehts so aus, wie es aussieht und die Geringverdienerjobs werden immer mehr, dankeschön
Gerade wenn du sagst, es ist ein Mangelberuf, wieso verkaufst du dich unter Wert??
Ansonsten zur Erklärung:
ALG gibt es im VORAUS, Lohn/Gehalt im Nachinein. Ganz einfach und deswegen wird es auch angerechnet, ist zwar mist, aber das JC hat nunmal Recht. Sehs mal andersrum, wenn du kündigst, haste praktisch 2mal "Lohn", so rum gehts also auch.
Lexxy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2012, 22:40   #21
klabautermann
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.03.2008
Beiträge: 140
klabautermann
Standard AW: Zugriff der ARGE auf 1.Gehalt?

Zitat von viona14 Beitrag anzeigen
Dein Gehalt vom 29.Juni ist das für den Monat Juli oder Juni?

Sollte das Gehalt für den Monat Juli sein,dann hast Du Recht ist dies aber für den Monat Juni gedacht,dann nicht.

Das JC hat Dir dann sozusagen,dass Geld vorgestreckt damit Du für den Monat Juni etwas zum Leben hast und Deine Miete bezahlt ist bis Du Dein Gehalt erhältst.

Versuch Dich zu beruhigen und dann überlege noch einmal.
NATÜRLICH ist das Gehalt eigentlich für den Juli.
Deshalb hat mir der Cheffe ja freundlicherweise einen ABSCHLAG überwiesen, damit ich zum Monatswechsel meine Miete, etc. bezahlen kann.

Zum fünften Mal: Wenn die mir das so verrechnen wollen wie angedroht, dann bleiben mir für den Juli nur 400€ zum Leben.
IST DAS SO SCHWER ZU KAPIEREN?
Denn das nächste Gehalt kommt erst in 4 Wochen. ächz

Muss echt schwierig sein, das zu verstehen.
klabautermann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2012, 22:50   #22
klabautermann
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 07.03.2008
Beiträge: 140
klabautermann
Standard AW: Zugriff der ARGE auf 1.Gehalt?

Zitat von Lexxy Beitrag anzeigen
Klabautermann:
beschimpf nicht andere als brave jasagende Bürger, wenn du solches selbst tust für 6,11€
Denn wegen "sowas" siehts so aus, wie es aussieht und die Geringverdienerjobs werden immer mehr, dankeschön
Gerade wenn du sagst, es ist ein Mangelberuf, wieso verkaufst du dich unter Wert??
Ansonsten zur Erklärung:
ALG gibt es im VORAUS, Lohn/Gehalt im Nachinein. Ganz einfach und deswegen wird es auch angerechnet, ist zwar mist, aber das JC hat nunmal Recht. Sehs mal andersrum, wenn du kündigst, haste praktisch 2mal "Lohn", so rum gehts also auch.
Klar, ich kann ja auch arbeitslos machen. Oder wie?
Immerhin habe ich ein recht gutes Auskommen. Die vielen Stunden machen es.
Spesen, hier und da Trinkgeld usw. Aber darüber redet man nicht!!!

Und es ist branchenüblich.

Und auch wenn es Dumpinglöhne sind,....auch andere Leute MÜSSEN arbeiten gehn.
Die Preise im Reisegewerbe sind halt am Boden.
Und für diesen Job braucht es eine gute Portion Faible, Power und Wissen. Deshalb kriegen sie keine Leute.
Und weil der Lappen inzwischen über 8000€ kostet und wegen der hohen Arbeitsbelastung (echte Manager und Reisefahrer haben lt. Arbeitsmedizinern die Höchste).
Und bei der MPU (alle 5 jahre) wird gnadenlos aussortiert.
Die nächsten Jahre werden etwa 30.000 Bus-und 200.000 LKW-Fahrer fehlen.


Nein, und ich bin GANZ GEWISS kein Bückling.
Könnt dir jetzt ein paar Dinge erzählen.....aber lassen wir das.
klabautermann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.11.2012, 23:10   #23
viona14
Elo-User/in
 
Benutzerbild von viona14
 
Registriert seit: 24.03.2008
Ort: berlin
Beiträge: 411
viona14 viona14
Standard AW: Zugriff der ARGE auf 1.Gehalt?

Zitat von klabautermann Beitrag anzeigen
NATÜRLICH ist das Gehalt für den Juli.

Zum fünften Mal: Wenn die mir das so verrechnen wollen wie angedroht, dann bleiben mir für den Juli nur 400€ zum Leben.
IST DAS SO SCHWER ZU KAPIEREN?
Denn das nächste Gehalt kommt erst in 4 Wochen. ächz

Muss echt schwierig sein, das zu verstehen.
Ich versuche es noch einmal.

Du bekamst also das Geld für den Monat Juli schon im Juni?

Wenn das so ist hast Du für einen Monat(Juni) umsonst gearbeitet oder ?

Laut Deiner Aussage

Zitat:
Am 1.Juni habe ich eine Arbeit aufgenommen und am 29. Juni vom Arbeitgeber das erste Geld erhalten.
muss das wohl so sein.

Da es hier 3 Personen nicht verstehen sollen(nach Deinem Empfinden) solltest Du einmal nachdenken ob der Fehler womöglich an Deiner Denkweise liegt oder Deine Synapsen sind nicht vollständig bzw.falsch angeschlossen.

In dem Sinne ziehe ich mich hier zurück.
__

Wir denken selten an das ,was wir haben, aber immer an das, was uns fehlt.
=Arthur Schopenhauer=
viona14 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2012, 03:24   #24
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: Zugriff der ARGE auf 1.Gehalt?

Zitat von klabautermann Beitrag anzeigen

Muss echt schwierig sein, das zu verstehen.
ein, es ist nicht schwierig dich zu verstehen. leider verstehst du überhaupt nicht, warum das JC so rechnet - und warum es für alle, die aus dem ALG I ins ALG II kamen, nicht wirklich ungerecht ist.

Zumal man ja die Möglichkeit hat (wenn man sich denn informiert) denen ein Schnippchen zu schlagen, indem man seine erste Lohnauszahlung um wenige Tage verschiebt und so kein Einkommen im Monat nach der Arbeitsaufnahme hat.

Nochmal:
Am Anfang der Arbeitslosigkeit hat man doppelt Geld, von Arbeitgeber und von der Afa, also soll man sich was zurück legen, damit man bei Arbeitsaufnahme was hat, um die Zeit bis zum ersten Lohn zu überstehen.

Legt man nichts zurück, muß man eben im Monat der Arbeitsaufnahme ALG II nehmen und dann auch zurück zahlen.

Wirklich ungerecht ist das nur für die, die nicht aus dem ALG I kommen, denn die hatten ja nie doppelt Geld.

Und unverständlich ist es für die, die es ohne Nachzudenken hingenommen haben, daß sie in einem Monat 2x Einkommen hatten (Lohn + ALG I)

Ich finde diese Regelung auch nicht gut, weil sie manche (nicht dich) benachteiligt - aber das ist meine persönliche Meinung.

Zitat:
Ich erklär dirs jetzt zum Dritten Mal, Im Monat Juli bleiben mir bei dieser Methode grade mal 400€ zum Leben und Miete zahlen.

Soll ichs dir zum Vierten Mal.......?
Nicht nötig, weil ich weiß, daß du aus lauter Wut nur siehst daß du einen Monat kaum Geld hast - und nicht wissen willst, daß du selbst dazu beigetragen hast.

Anstatt zu fragen was du nun tun kannst deinen Lebensunterhalt zu sichern läßt du deinen Frust bei uns ab.

Verständlich, aber wir können nichts dafür, daß du dich nicht im Vorfeld mal schau gemacht hast...

Wir hier im Forum verwenden viel Zeit, die wir gerne für was anderes nutzen würden darauf, als daß wir uns gegenseitig informieren und Tips geben, wie wir Fehler möglichst vermeiden und das beste für uns und andere erreichen... aber wir wissen eben auch, daß es nötig ist.

Wer sich die Zeit nicht nimmt darf die Schuld nicht allein auf andere schieben...das JC ist nun mal nicht verpflichtet dir auf Verdacht zu erklären was du vielleicht nicht weißt.

Du hättest, als du den Job in Aussicht hattest, selbst nachfragen können und müssen...

Ich bemühe z.B. Google wenn ich nicht weiß, wie man etwas finanzieren soll.

Hab ich gerade erst getan.

Als ich in dieser besonderen Sache nichts gefunden habe, was mir weiter hilft, habe ich hier und in einem anderen Forum gepostet, ob mir jemand weiter helfen kann. Konnte auch niemand.

Ein Antrag auf Auskunft und Beratung beim JC brachte auch nicht das gewünschte Ergebnis.

Trotzdem hat mich das ständige hier-im-Forum-lesen auf den richtigen Trichter gebracht.

Versucht und durchgesetzt, JC mußte einsehen, daß ich recht mit meiner logischen Schlußfolgerung hatte, und nun kann ich anderen in ähnlicher Situation helfen.

Nur Wut über das Verhalten des JC hätte mich nicht weiter gebracht...

Zitat von viona14 Beitrag anzeigen
AlgII erhalten für Juni.
Gehalt erhalten für Juni.

Du hast also für einen Monat zweimal Geld erhalten.
Richtig

@klabautermann
Will ich auch! Warum krieg ich das nicht? So was Gemeines! ;-)

Sei froh, daß du für den Monat der Arbeitsaufnahme überhaupt noch problemos ALG II bekommen hast: DAs JC hätte auch sagen können: Nö, is nicht.
Das Recht hätten die nach SGB II gehabt.

Anderen das ALG II sofort eingestellt, sobald klar ist, daß sie auf irgendwas anderes Anspruch haben. Die müssen sich dann um ein Darlehen bemühen...das ist viel umständlicher.

Du schreibst, du bekommst am 29. Juni das Gehalt für Juli.
Welcher Arbeitgeber zahlt denn Lohn im Voraus?

Am 29.Juni wirst du doch für das bezahlt, was du im Juni geleistet hast.

Und diesen Lohn nimmt man dann, um im nächsten Monat, dem Juli, davon zu leben - und seine Verpflichtungen zu begleichen.

Ist natürlich ärgerlich, wenn der Lohn nicht ausreicht, um auch die verpflichtungen gegenüber dem JC zu begleichen... aber deshalb kann man nicht erwarten,daß einem diese erlassen werden.

Zitat:
Zum fünften Mal: Wenn die mir das so verrechnen wollen wie angedroht, dann bleiben mir für den Juli nur 400€ zum Leben.
IST DAS SO SCHWER ZU KAPIEREN?
Zum x. Mal der Rat von mir und allen anderen hier: Beantrage Ratenzahlung.
Schick denen ne Aufstellung, was du an Einnahmen hast und was an Ausgaben, dann wird man dir Ratenzahlung gewähren.

Dann bleiben dir auch mehr als 400 €.

Mit deinen Worten: IST DAS SO SCHWER ZU KAPIEREN?

So, ich hab mir nun auch genug Mühe gegeben... damit bin ich auch aus dem Thema raus.













.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2012, 08:54   #25
wommi->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 18.02.2010
Beiträge: 845
wommi wommi wommi
Standard AW: Zugriff der ARGE auf 1.Gehalt?

Vielen Dank, Kiwi - aber ich denke, Klabautermann wird/will es immer noch nicht verstehen !

Er tut ja auch gerade so, als ob die, die ihm hier helfen wollen, die Gesetze gemacht haben. Er ist ja auch nicht der Einzige, dem es so ergangen ist - nur haben andere es begriffen und machen das Beste draus (okay, nicht viel, aber mit Gejammere geht es gar nicht) !

Klabautermann hat es natürlich auch längst verstanden, aber er will wohl doch weiter jammern - in der Hoffnung, jemand versteht ihn und hilft ihm bei seinem Wehklagen.

Ich klink mich auch jetzt aus - es sei denn, Klabautermann gibt endlich auch mal eine positive Antwort und bedankt sich bei allen, die ihm geholfen haben, mit seinem Problem umzugehen !
wommi ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
1gehalt, arge, zugriff

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kaution von der Arge trotz geringem Gehalt Tanja B ALG II 2 08.06.2012 13:53
Für mich nicht ok: wenn Maßnahmeträger Zugriff auf Arge-Daten bekommt Dagegen72 Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 4 11.11.2011 10:13
Darf die Arge das Gehalt schon berechnen? Jean r-d ALG II 14 29.01.2010 10:23
PC vorm Zugriff der ARGE sicher ? Stefan3 ALG II 15 22.06.2007 17:56
arge will zulagen aus gehalt streichen! peppy ALG II 6 26.05.2007 13:55


Es ist jetzt 00:21 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland