Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Wie berechne ich meine Aufstockung ? Damit ich ungefähr weiß was rauskommt :)


ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


:  8
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.11.2012, 23:14   #1
Kawenzmann
 
Registriert seit: 14.10.2012
Beiträge: 33
Kawenzmann
Standard Wie berechne ich meine Aufstockung ? Damit ich ungefähr weiß was rauskommt :)

Hallo, also ich würde gerne wissen wie es sich verhält wenn ich einen
Vollzeitjob antrete, der aber so schlecht bezahlt ist das aufgestockt
werden muss, hier mal ein paar Eckdaten :D

- 27 Jahre
- ledig
- eigene Wohnung
- 711,48 EUR ALG inkl. Miete (ohne Arbeit)
- Durchlauferhitzer bei Warmwasser (Strom)
____________________

Ich trete wahrscheinlich einen Vollzeitjob an 40h die Woche, das
Bruttogehalt ist 1000,- EUR Brutto (780,94 EUR Netto).

So wie hoch ist der Freibetrag, immernoch 100,- EUR ? Oder ändert
der sich wenn man irgendwie einen Vollzeitjob hat, kann ja vielleicht
sein, das es bei den 780,94 EUR (Netto) eine andere Freibetrags-
grenze gibt oder so, wenn nicht dann nicht :D

Könntet Ihr mir vielleicht helfen, dass zusammenzurechen ?
Denke das alle notwendigen Daten vorhanden sind, weil nachher
zahlen die mir zu wenig und ich weiß nicht ob es stimmt :D
Kawenzmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2012, 23:28   #2
Trixi2011
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Trixi2011
 
Registriert seit: 20.02.2011
Ort: Berlin-Neukölln, wo Wohnen immer mehr zum Luxus wird
Beiträge: 1.182
Trixi2011 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Wie berechne ich meine Aufstockung ? Damit ich ungefähr weiß was rauskommt :)

1000€ Brutto für eine Vollzeitarbeit?!
__

Meine Biografie ist das beste Beispiel, dass die Karriereleiter nicht immer nur nach oben führt
Realschulabschluss, kaufmännische Ausbildung, Hartz IV, Behindertenwerkstatt, Erwerbsunfähigkeit - ENDE
Trixi2011 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2012, 23:29   #3
Kawenzmann
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.10.2012
Beiträge: 33
Kawenzmann
Standard AW: Wie berechne ich meine Aufstockung ? Damit ich ungefähr weiß was rauskommt :)

Zitat von Trixi2011 Beitrag anzeigen
1000€ Brutto für eine Vollzeitarbeit?!
Ja danach gibt es wohl mehr (also nach paar Monaten 3 oder so)
aber das ist leider keine richtige Antowort auf mein Frage :)
Kawenzmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2012, 23:30   #4
Hartzeola
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.08.2011
Beiträge: 10.019
Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola
Standard AW: Wie berechne ich meine Aufstockung ? Damit ich ungefähr weiß was rauskommt :)

Zitat von Kawenzmann Beitrag anzeigen
Ich trete wahrscheinlich einen Vollzeitjob an 40h die Woche, das
Bruttogehalt ist 1000,- EUR Brutto (780,94 EUR Netto).
Von 1000 Euro brutto hast du 280€ mehr zur Verfügung als reines ALG II. Evtl. kann man zum Teil Fahrtkosten sowie KfZ Versicherung absetzen.
Hartzeola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2012, 23:39   #5
Trixi2011
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Trixi2011
 
Registriert seit: 20.02.2011
Ort: Berlin-Neukölln, wo Wohnen immer mehr zum Luxus wird
Beiträge: 1.182
Trixi2011 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Wie berechne ich meine Aufstockung ? Damit ich ungefähr weiß was rauskommt :)

Zitat von Kawenzmann Beitrag anzeigen
Ja danach gibt es wohl mehr (also nach paar Monaten 3 oder so)
aber das ist leider keine richtige Antowort auf mein Frage :)
Ja, ich weiß, aber mir schwillt immer der Kamm, wenn ich sowas lese, für was für Hungerlöhne Menschen ihre wertvolle Arbeitskraft hergeben sollen.

Laut SGB II Rechner müssten es ca. 220€ sein, die dir das Amt noch beisteuert.
__

Meine Biografie ist das beste Beispiel, dass die Karriereleiter nicht immer nur nach oben führt
Realschulabschluss, kaufmännische Ausbildung, Hartz IV, Behindertenwerkstatt, Erwerbsunfähigkeit - ENDE
Trixi2011 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2012, 00:37   #6
Kawenzmann
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.10.2012
Beiträge: 33
Kawenzmann
Standard AW: Wie berechne ich meine Aufstockung ? Damit ich ungefähr weiß was rauskommt :)

Zitat:
Laut SGB II Rechner müssten es ca. 220€ sein, die dir das Amt noch beisteuert.
Also ich sehe da keinen "Rechner" da sind sehr viele Begriffe die mit
links versehen sind, aber wie soll ich da das richtige finden ?

Zitat:
Von 1000 Euro brutto hast du 280€ mehr zur Verfügung als reines ALG II.
Kennst du den Unterschied zwischen Brutto und Netto ?
Wenn ich 780,- EUR Netto vom Arbeitgeber erhalte und vorher 711,- EUR
zur Verfügung hatte, dann sind das für mich keine 280 EUR Differenz
aber vielleicht habe ich mich auch verkalkuliert
Kawenzmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2012, 01:18   #7
Hartzeola
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.08.2011
Beiträge: 10.019
Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola
Standard AW: Wie berechne ich meine Aufstockung ? Damit ich ungefähr weiß was rauskommt :)

Zitat von Kawenzmann Beitrag anzeigen

Kennst du den Unterschied zwischen Brutto und Netto ?
Wenn ich 780,- EUR Netto vom Arbeitgeber erhalte und vorher 711,- EUR
zur Verfügung hatte, dann sind das für mich keine 280 EUR Differenz
aber vielleicht habe ich mich auch verkalkuliert
Verstehst du, was 280€ mehr bedeutet? Wenn du früher 711€ vom JC erhalten hast, bekommst du insgesamt - vom AG und JC 711 + 280 = 991€.

Und wenn dein AG davon 780€ netto zahlt, bekommst du vom JC den Rest 991-780 =211€.

Kaufe dir von deinem ersten Lohn einen Taschenrechner

Vom 1000 Euro brutto hat man einen Freibetrag in Höhe von 280€, der vom netto abgezogen wird.

Dein netto 780, davon werden 500 angerechnet.
Hartzeola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2012, 01:37   #8
Flodder
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.04.2012
Ort: Im wilden Süden
Beiträge: 1.204
Flodder Flodder Flodder Flodder Flodder Flodder Flodder
Standard AW: Wie berechne ich meine Aufstockung ? Damit ich ungefähr weiß was rauskommt :)

Zitat von Kawenzmann Beitrag anzeigen
Also ich sehe da keinen "Rechner" da sind sehr viele Begriffe die mit
links versehen sind, aber wie soll ich da das richtige finden ?



Kennst du den Unterschied zwischen Brutto und Netto ?
Wenn ich 780,- EUR Netto vom Arbeitgeber erhalte und vorher 711,- EUR
zur Verfügung hatte, dann sind das für mich keine 280 EUR Differenz
aber vielleicht habe ich mich auch verkalkuliert
Die Freibeträge werden vom Brutto-Lohn berechnet und dann vom Netto-Lohn abgezogen.

Bei 1000 € Brutto stimmt der Freibetrag von 280 € (100 € Grundfreibetrag, von 101 - 1000 € = 20 Prozent; gesamt ist dein Freibetrag daher 280 €). Diese 280 hast du auf jedem Fall mehr.

Du solltest mal Stift und Zettel nehmen, bevor du hier User angreifst.

711 ist dein Bedarf? 780 netto. Minus 280 Freibtrag ist dein anzurechendes Einkommen 500 Euro. Dir steht daher noch 211 Euro vom JC zu.
Flodder ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2012, 03:59   #9
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_
Standard AW: Wie berechne ich meine Aufstockung ? Damit ich ungefähr weiß was rauskommt :)

1000,- EUR Brutto
minus 100 € Grundfreibetrag
= 900 €

davon 20 % = 180 €

sind demnach 280 € die nicht angerechnet werden dürfen.

Übersteigen durch hohe Fahrtkosten die Kosten den Grundfreibetrag, bleibt noch mehr.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2012, 04:33   #10
Flodder
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.04.2012
Ort: Im wilden Süden
Beiträge: 1.204
Flodder Flodder Flodder Flodder Flodder Flodder Flodder
Standard AW: Wie berechne ich meine Aufstockung ? Damit ich ungefähr weiß was rauskommt :)

Zitat von Kiwi Beitrag anzeigen
1000,- EUR Brutto
minus 100 € Grundfreibetrag
= 900 €

davon 20 % = 180 €

sind demnach 280 € die nicht angerechnet werden dürfen.

Übersteigen durch hohe Fahrtkosten die Kosten den Grundfreibetrag, bleibt noch mehr.
Toll, dass du nur widerholst, was Hartzeola und ich schon geschrieben haben.
Flodder ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2012, 05:26   #11
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_
Standard AW: Wie berechne ich meine Aufstockung ? Damit ich ungefähr weiß was rauskommt :)

Zitat von Flodder Beitrag anzeigen
Toll, dass du nur widerholst, was Hartzeola und ich schon geschrieben haben.
Was ist daran toll?

Nach den unterschiedlichen Erklärungen fand ich es sinnvoll, es in klaren Worten noch einmal aufzuzeigen, wie man es richtig berechnet.

Ich denke den Fragesteller wirds nicht stören
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2012, 08:59   #12
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_
Standard AW: Wie berechne ich meine Aufstockung ? Damit ich ungefähr weiß was rauskommt :)

Wie ich gerade sehe, stimmt meine Berechnung aus Beitrag 9 auch nicht...

Freibeträge bei ALG II | Hartz 4 - Tipps und Auswege

Zitat:
Erwerbstätigen-Freibeträge

Über den Grundfreibetrag von 100 Euro (bzw.notwendige Betriebsausgaben und Werbungskosten) dürfen Sie behalten:
  • 20 Prozent ihrer Brutto-Einkünfte zwischen 100 Euro und 800 Euro (= maximal 140 Euro)
  • plus 10 Prozent der Brutto-Einkünfte zwischen 800 und 1.200 Euro (= maximal 40 Euro)
Also noch einmal:

1000,- EUR Brutto
minus 100 € Grundfreibetrag
= 900 €

davon 20 % = 140 €
plus 10 % von 800 -1000 €= 20 €


heißt also 100 +140+20=260 €
die nicht angerechnet werden dürfen.

Übersteigen durch hohe Fahrtkosten die Kosten den Grundfreibetrag, bleibt noch etwas mehr.
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2012, 09:14   #13
Kawenzmann
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.10.2012
Beiträge: 33
Kawenzmann
Standard AW: Wie berechne ich meine Aufstockung ? Damit ich ungefähr weiß was rauskommt :)

Zitat:
Nach den unterschiedlichen Erklärungen fand ich es sinnvoll, es in klaren Worten noch einmal aufzuzeigen, wie man es richtig berechnet.

Aha richtig berechnet ? Du hast nun 100,- EUR Freibetrag abgezogen
und dann nochmal 20% vom Rest die ich behalten darf, aber das hast
du vom Bruttogeld genommen ? ISt das richtig ? Oder hättest du ehr
vom Netto nehmen müssen ? Beispielrechnung !

1000,- EUR (Brutto)
780,- EUR (Netto)
- 100,- EUR Freibetrag
=680,- EUR davon nochmal 20%
/ 136,- EUR sind die 20 Prozent

So nun habe ich 711,- EUR + 100,- EUR (Freibetrtag) + 136,- EUR (20% vom Lohn), dass sind dann 947,- EUR die mir zustehen.

Der Arbeitgeber zahlt 780,- EUR (947,- EUR - 780,- EUR = 167,- EUR)
Bedeuetet ich bekomme noch vom Amt 167,- EUR als Aufstockung ?
Kawenzmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2012, 09:22   #14
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.373
biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy
Standard AW: Wie berechne ich meine Aufstockung ? Damit ich ungefähr weiß was rauskommt :)

Kiwi, in dem Zitat steht die Berechnung nach dem alten § 11 und § 30, den's gar nicht mehr gibt (der Link ist veraltet; 20 % von 100 bis 800 € gibt's nimmer). Die 280 €, die hier seit zu Beginn des Threads genannt werden, stimmen natürlich (§ 11b Abs. 2 und 3 SGB II).
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2012, 09:26   #15
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.373
biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy
Standard AW: Wie berechne ich meine Aufstockung ? Damit ich ungefähr weiß was rauskommt :)

Zitat von Kawenzmann Beitrag anzeigen

1000,- EUR (Brutto)
780,- EUR (Netto)
- 100,- EUR Freibetrag
=680,- EUR davon nochmal 20%
/ 136,- EUR sind die 20 Prozent
Nein. Du hast frei:

100 € Grundfreibetrag (§ 11b Abs. 2 SGB II)
+ 180 € (--> 20 % des Brutto ab 100 bis 1.000 €; § 11b Abs. 3 SGB II)
------------
= 280 € gesamt frei (kann mehr sein, wenn Du hohe Aufwendungen, z.B. Fahrtkosten hast, wie @Hartzeola schon erwähnte)


780,94 € netto
- 280,00 € frei
-----------
= 500,94 € anrechenbares Erwerbseinkommen

711,48 € Dein Alg-II-Bedarf
- 500,94 € anrechenbares Erwerbseinkommen
-------------
= 210,54 € aufstockendes ALG II
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2012, 10:59   #16
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_ gast_
Standard AW: Wie berechne ich meine Aufstockung ? Damit ich ungefähr weiß was rauskommt :)

Was würden wir nur ohne Biddy machen :-)
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2012, 12:27   #17
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh
Standard AW: Wie berechne ich meine Aufstockung ? Damit ich ungefähr weiß was rauskommt :)

Zitat:
aber das hast
du vom Bruttogeld genommen ? ISt das richtig ?
Freibeträge werden grundsätzlich vom Brutto berechnet.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2012, 13:15   #18
Kawenzmann
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.10.2012
Beiträge: 33
Kawenzmann
Standard AW: Wie berechne ich meine Aufstockung ? Damit ich ungefähr weiß was rauskommt :)

Danke schön ich verteile gleich noch die Danke Buttons, aber eine kleine Frage habe ich da noch. Biddy du bist jetzt auf 210,- EUR
Aufstockung gekommen, Rechne ich die jetzt auf mein Geld vom Arbeitgeber rauf, also 210,- EUR Aufstockung + 780,- EUR (Arbeitgeber)
Oder muss ich die 210,- EUR auf mein ALG II Rechnen 711,- EUR + 210,- EUR = 921,- EUR insgesamt, - 780,- EUR vom Arbeitgeber
wären dann noch 141,- EUR die das Amt zahlen müsste ?

Oder stehen mir die 210,- EUR zusätzlich zum Lohn zu ? Das wären
dann ja 780,- EUR (Arbeitgeber) + 210,- EUR ALG II = 990,- EUR.

Hoffe ich verwirre Euch jetzt nicht all zu sehr mit der Frage :)

Zitat von gelibeh Beitrag anzeigen
Freibeträge werden grundsätzlich vom Brutto berechnet.
DAnke für die Information, da hatte ich einen Denkfehler bin immer vom Netto ausgeganen
Kawenzmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2012, 13:17   #19
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.605
gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh gelibeh
Standard AW: Wie berechne ich meine Aufstockung ? Damit ich ungefähr weiß was rauskommt :)

Zitat:
Oder stehen mir die 210,- EUR zusätzlich zum Lohn zu ? Das wären
dann ja 780,- EUR (Arbeitgeber) + 210,- EUR ALG II = 990,- EUR.
So ist es korrekt
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2012, 17:02   #20
Kawenzmann
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.10.2012
Beiträge: 33
Kawenzmann
Standard AW: Wie berechne ich meine Aufstockung ? Damit ich ungefähr weiß was rauskommt :)

Also ich fasse nochmal zusammen,

1000,- EUR Brutto - 100,- EUR Freibetrag = 900,- EUR
900,- EUR Brutto : 5 = 180,- EUR (20% Freibetrag)

100,- EUR Freibetrag + 180,- EUR Freibetrag (20%) = 280,- EUR

Mein Netto liegt bei 780,94 EUR - 280,- EUR Freibetrag = 500,94 EUR
711,48 EUR ALG II - 500,94 EUR (anrechnungspflichtig) = 210,54 EUR
So das sind dann also 210,54 EUR die ich zusätzlich zum Arbeitgeber-
geld erhalte ? Also insgesamt, 210,54 EUR + 780,94 EUR = 991,48 EUR
Kawenzmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2012, 17:05   #21
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.373
biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy
Standard AW: Wie berechne ich meine Aufstockung ? Damit ich ungefähr weiß was rauskommt :)

Jahaaaaa ... so wie Gelibeh es bereits bestätigt hatte ;)
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2012, 17:13   #22
Kawenzmann
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.10.2012
Beiträge: 33
Kawenzmann
Standard AW: Wie berechne ich meine Aufstockung ? Damit ich ungefähr weiß was rauskommt :)

Zitat von biddy Beitrag anzeigen
Jahaaaaa ... so wie Gelibeh es bereits bestätigt hatte ;)
okay aber wieso spuckt der ALG II Aufstocker Rechner was anderes aud ?

http://i50.tinypic.com/23haf6x.png
Kawenzmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2012, 17:27   #23
Hartzeola
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 10.08.2011
Beiträge: 10.019
Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola Hartzeola
Standard AW: Wie berechne ich meine Aufstockung ? Damit ich ungefähr weiß was rauskommt :)

Zitat von Kawenzmann Beitrag anzeigen
okay aber wieso spuckt der ALG II Aufstocker Rechner was anderes aud ?

http://i50.tinypic.com/23haf6x.png
Ja... So ein schwerer Fall.

Ich fürchte, du brauchst keinen Mathematiker, sondern einen Mediziner...
Hartzeola ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2012, 17:33   #24
Kawenzmann
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 14.10.2012
Beiträge: 33
Kawenzmann
Standard AW: Wie berechne ich meine Aufstockung ? Damit ich ungefähr weiß was rauskommt :)

Zitat von Hartzeola Beitrag anzeigen
Ja... So ein schwerer Fall.

Ich fürchte, du brauchst keinen Mathematiker, sondern einen Mediziner...
Und was ist wenn die den gleichen Renchner verwenden ?
Kawenzmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.11.2012, 17:38   #25
ela1953
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.03.2008
Ort: Raum DO, MS
Beiträge: 6.120
ela1953 ela1953 ela1953 ela1953 ela1953 ela1953 ela1953 ela1953 ela1953 ela1953 ela1953
Standard AW: Wie berechne ich meine Aufstockung ? Damit ich ungefähr weiß was rauskommt :)

Zitat von Kawenzmann Beitrag anzeigen
Und was ist wenn die den gleichen Renchner verwenden ?
Wenn die auf eine geringere Summe kommen, legst du Widerspruch ein und präsentierst ihnen die Rechnung aus dem Forum.
ela1953 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
aufstockung, berechne, rauskommt, ungefähr

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sind 4,40 Netto/h schon sittenwidrig? Oder berechne ich mein Lohn falsch? Kawenzmann Allgemeine Fragen 41 06.11.2012 09:41
HARTZ4, Aufstockung oder keine Aufstockung möglich? schwerefrage ALG II 8 17.08.2012 16:50
"Ich habe ... bei der Stadt Celle gebettelt, damit ich meine Kinder medizinisch... Paolo_Pinkel Archiv - News Diskussionen Tagespresse 1 27.08.2009 11:36
Ein-Euro-Job wie weiß ich, ob alles in Ordnung ist damit Maikäfer Ein Euro Job / Mini Job 25 14.05.2006 17:18
Wie werden bei einer Ofenheizungswohnung die Kosten berechne Massouv KDU - Heiz-, Energie- und Nebenkosten 3 16.01.2006 12:20


Es ist jetzt 19:28 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland