ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


:  8
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.10.2012, 11:58   #1
KleinFein->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 26.10.2012
Beiträge: 2
KleinFein
Frage HartzIV & BAföG- wie wirds verrechnet?

Hallo zusammen
ich bin ganz neu hier & winke erstmal in die Runde.

Bitte seht mir nach, wenn ich hier an der falschen Stelle posten sollte, ich kenn mich noch nicht aus & geb mein Bestes. Eventuell kann man's ja verschieben?

Also, ich hab zu meiner Frage rumgekuckt aber nichts rechtes gefunden.
Meine Situation ist folgende:
Die Vorgeschichte mal kurz so wie möglich zusammengefasst:
als nach einem Unfall abzusehen war, dass ich länger arbeitsunfähig sein würde, war die anstehende Arbeitsvertragsverlängerung hinfällig.
Mittlerweile beziehe ich HartzIV, meine volljährige Tochter studiert mittlerweile, lebt (bis sie ein Zimmerchen oder so findet) noch bei mir, & bekommt den entsprechenden BAföG-Höchstsatz, also 422€

Seit sie studiert, steht das Amt auf dem Standpunkt, da Bedarfsgemeinschaft müsse sie mich mit unterhalten.
D.h. vom Amt bekomme ich die halbe Miete & meine KK bezahlt, plus alle anfallenden Stromkosten. Ende.
Meine Tochter soll nun für Restmiete (rund 200€ im Monat) & Lebensunterhalt aufkommen.

(Achso, das Kindergeld sollte ich vielleicht noch erwähnen, der damalige Sachbearbeiter meinte, es sei günstiger für uns, wenn sie & nicht ich das Kindergeld als Einkommen angäbe. Stimmt das?
Die Weiterbewilligung hier lässt übrigens auch noch auf sich warten.)

Ist das richtig so?

Mit Nachfragen beim Amt beiße ich auf Granit.
Ich hab probiert mich im Netz kundig zu machen, aber wie gesagt, weiter gebracht hat mich das nicht.
Ich hätte gerne Geld zusammengekratzt um mich von einem Anwalt fundiert beraten zu lassen, hätte ich nur einen gefunden, der es gemacht hätte.
Beratungsstelle war auch keine zu finden.

Wisst ihr was? Oder kennt ein Plätzchen, wo ich mich informieren kann?

Danke :)
KleinFein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2012, 13:44   #2
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.373
biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy
Standard AW: HartzIV & BAföG- wie wirds verrechnet?

Gibt's denn noch anderes Einkommen außer Bafög und Kindergeld?

Deine Tochter muss nicht für Dich aufkommen, sie ist Dir gegenüber ja nicht zu Unterhalt verpflichtet. Kindergeld wird allerdings wieder zum Einkommen der Eltern, wenn das Kind es nicht zur eigenen Bedarfsdeckung benötigt oder nur einen Teil davon.
Auch wenn das Jobcener vermutet, dass Deine Tochter Dich finanziell unterstützt, weil sie, wie das JC meint, über Reichtümer verfügen würde, ist das schon mal Nonsense. Sie kann ja durch ihr Bafög und ihr Kindergeld nicht mal ihren eigenen (fiktiven) Alg-II-Bedarf decken.

Ihr habt jeweils ca. 200 € Bedarf an Kosten der Unterkunft und Heizung?
Dann muss das Jobcenter so rechnen:

Fiktiver* Bedarf Tochter:

299 € Regelleistung
+ 200 € KdU-Anteil
----------------
= 499 € Gesamtbedarf


Einkommen Tochter:

422 € Bafög
- 119,40 € ausbildungsbedingter Absetzbetrag vom Bafög**
+ 184 € Kindergeld
- 30 € Versicherungspauschale
-----------------
= 456,60 € anzurechnendes Einkommen

499 € Bedarf
- 456,60 € zu berücksichtigendes Einkommen
-------------
= 42,40 € ihres KdU-Bedarfs sind nicht gedeckt

* Deine Tochter ist ja nach § 7 Abs. 5 SGB II vom ALG II ausgeschlossen, kann aber einen Zuschuss zu ihren ungedeckten Kosten der Unterkunft und Heizung nach § 27 Abs. 3 SGB II beantragen. Dies ist kein ALG II (siehe Abs. 1 des § 27 SGB II). Somit wäre ihr Bedarf dann gedeckt.

Du selbst musst natürlich Deine Regelleistung und Deinen KdU-Anteil als ALG II erhalten, deshalb verstehe ich das hier nicht:
Zitat:
D.h. vom Amt bekomme ich die halbe Miete & meine KK bezahlt, plus alle anfallenden Stromkosten. Ende.
Strom wird übrigens nicht übernommen, muss aus der Regelleistung gezahlt werden. Es sei denn, es handelt sich um Heizstrom.
Aber Deinen Regelleistung in Höhe von 374 € musst Du auf jeden Fall bekommen.

Es gibt wirklich nur Bafög und Kindergeld als Einkommen?

** Wie Bafög als Einkommen bereinigtwird, steht übrigens hier in den Weisungen der BA zum SGB II ab Randziffer 11.93:
*klick* http://www.harald-thome.de/media/fil...20.09.2012.pdf

Könntest Du den Berechnungsbogen Deines Bescheids hier einstellen und ggf. Seite 1 und 2 des Bescheids? Steht da irgend etwas im Fließtext zur Anrechnung?
Gibt's eine Extraberechnung für die vom ALG II ausgeschlossene Tochter, die ja vermutlich nicht mit im Berechnungsbogen steht?
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2012, 14:46   #3
KleinFein->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 26.10.2012
Beiträge: 2
KleinFein
Standard AW: HartzIV & BAföG- wie wirds verrechnet?

Zitat von biddy Beitrag anzeigen
Gibt's denn noch anderes Einkommen außer Bafög und Kindergeld?

....
Gibt's eine Extraberechnung für die vom ALG II ausgeschlossene Tochter, die ja vermutlich nicht mit im Berechnungsbogen steht?
oh, vielen vielen Dank!
Das ist die erste handfeste Auskunft, die ich bekomme!

Ich versteh die ganze Rechnerei vom Amt nicht.
Deshalb kann ich Dir nicht sagen, wie die da...
D.h. vom Amt bekomme ich die halbe Miete & meine KK bezahlt, plus alle anfallenden Stromkosten....
...drauf kommen. (achso, wir haben 399€ Kaltmiete)

Auf meine Nachfragen hieß es, so sei die Rechtslage, wenn ich ihnen nicht glaube, könne ich es mir ja woanders bestätigen lassen.
& mir hüpft hier grade das Herz, weil ich auf dieses Forum gestoßen bin!!

Noch nichtmal die 210€ Semestergebühr wollen sie rausrechnen.

Nein, es gibt kein anderes Einkommen.
Meine Tochter hat einen weiten Weg in die Uni, geht früh um sechs & abends wirds oft sieben oder so, dann paukt sie Physik. Also einen Job hat sie bisher noch nicht.
Ich war schon immer alleine sorgeberechtigt. Da hat sich wer verpieselt & war nie zu fassen, also gibts von dieser Seite auch nix an Unterhalt oder so & naja, wie gesagt, ich verdiene zur Zeit nichts.

Ich hätt Dir den Bescheid gerne gezeigt, kann aber leider nichts einscannen oder so.
Nach meiner nächsten OP am Dienstag könnt ich mir das aber sicher machen lassen & zeigs Dir hier dann auch gerne.
Achso, soviel noch...Doch , sie steht auf meinem Bogen mit drauf.
Genauso wie's in ihrem letzten Schuljahr war.
Also in den verschiedenen Rubriken steht immer erst mein Name & in der Spalte drunter steht dann sie.
Sie hat kein extra Papierl, wenn Du verstehst was ich meine...

Auf jeden Fall bis hierher nochmal ein extra dickes Dankeschön!
das war echt super, Dir so eine Mühe zu machen
KleinFein ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.10.2012, 15:10   #4
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.373
biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy
Standard AW: HartzIV & BAföG- wie wirds verrechnet?

Zitat:
Noch nichtmal die 210€ Semestergebühr wollen sie rausrechnen.
Kann ich Dir leider auch nicht sagen, ob die abgesetzt werden können von ihrem Einkommen. Müsste eigentlich, oder? Vielleicht weiß das jemand anderer hier im Forum?

Zitat:
Meine Tochter hat einen weiten Weg in die Uni, geht früh um sechs & abends wirds oft sieben oder so, dann paukt sie Physik.
Wenn ihre Fahrtkosten über dem für die Ausbildung zweckbestimmten Absetzbetrag (119,40 €) liegen, dann müssen die höheren Kosten von ihrem Bafög abgesetzt werden, siehe hier:
Zitat:
Randziffer 11.93:
...

Werden für Fahrkosten und Ausbildungsmaterial insgesamt höhere Kosten nachgewiesen, können die Kosten zusätzlich geltend gemacht werden, soweit sie die 20 %-Pauschale übersteigen (§ 1 Abs. 1 Nr. 10 ALG II-V).

Beispiel 2:
Ein minderjähriger Schüler erhält Ausbildungsförderung nach dem BAföG in Höhe von 391 Euro. Es entstehen Fahrkosten in Höhe von 110 Euro monatlich. Ergebnis: Es werden 110 Euro als zweckbestimmter Anteil vom Einkommen abgesetzt.
Quelle: Wieder wie vorhin: hier oder hier

In dem Beispiel würde dem Bafög-Empfänger 93 € Absetzbetrag zustehen (20 % von 465 € Bafög, nicht von 391 €). Da die Fahrtkosten aber darüber liegen (110 €), muss der höhere Betrag berücksichtigt werden.
So wäre es auch bei Deiner Tochter, falls sie mit ihren Fahrtkosten über die 119,40 € käme. Damit würde ihr anrechenbares Einkommen sinken und der KdU-Zuschuss für Azubis nach § 27 SGB II steigen, den sie beantragen muss beim Jobcenter (wie gesagt, gilt nicht als ALG II).

Zitat:
Auf meine Nachfragen hieß es, so sei die Rechtslage, wenn ich ihnen nicht glaube, könne ich es mir ja woanders bestätigen lassen.
Die Behörde muss Dir die Rechtsgrundlage nennen, nicht Du musst Dich bildlich gesprochen danach auf die Suche machen ... Unverschämtheit.

Seltsam, Deine Tochter hat auf dem Bescheid nichts verloren, da sie ja nicht Alg-II-berechtigt ist. Vielleicht ist sie nur auf dem Berechnungsbogen(?), um einen eventuellen Kindergeldübertrag an Dich auszurechnen (welcher sich nicht ergeben wird, da sie kein überbedarfsdeckendes Einkommen hat), aber im tatsächlichen Bewilligungsbescheid nicht namentlich genannt?

Seid ihr eine Optionskommune? *klick* Liste der Optionskommunen

Zitat:
Nach meiner nächsten OP am Dienstag könnt ich mir das aber sicher machen lassen & zeigs Dir hier dann auch gerne.
Ja, vielleicht finden wir dann die Stelle, wo's beim JC in der Berechnung gehakt hat ;)
Hab' nicht so viel Zeit in der nächsten Woche, gucke aber immer mal wieder rein und es sind ja auch noch andere User hier, die sich mit Bafög-Angelegenheit bei Alg-II-Bezug der Eltern gut auskennen.

Erstmal drück' ich Dir bis dahin die Daumen für die OP am Dienstag - alles Gute!
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2012, 22:48   #5
brainpower->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 23.06.2012
Beiträge: 25
brainpower
Standard AW: HartzIV & BAföG- wie wirds verrechnet?

Hallo,

meine Freundin ist schwanger und bezieht ALG II. Unser Kind wird im Dezember erwartet. Wir wohnen noch bei unseren Eltern. Sie und Ihr Vater sind auf der Suche nach einer 2-Zimmer-Wohnung und das seid mehr als 3 Monaten. Viel Zeit haben wir nicht mehr, da unser Kind evtl in einem Monat oder sogar früher erwartet wird. Nach dem Gespräch mit ihrer Mutter darf ich nun mit ihr zsm leben. Nun fing ich an im Internet zu recherchieren. Als sich dann heraus stellte, dass der Vermieter dem Jobcenter gegenüber benachteiligt ist, im Vergleich einem regulären Mieter gegenüber. Das ist natürlich sehr verständlich für alle bisherigen Absagen.


Es liegt in ihrer Entscheidung, ob das gedachte Geld für die Miete, dem Vermieter überwiesen wird oder direkt in ihr Konto.
- Wenn sie das Geld direkt in ihr Konto bekommt, könnte ich theoretisch dem Vermieter lügen und so eine Zusage gewinnen?

beispielweise haben wir die 2-Zimmer-Wohnung jetzt. Von einer Beratung weiß ich, dass ich ebenfalls ALG II beziehen kann als Lebensgefährte. Demnach würde mir etwa 370€ monatlich zur Verfügung stehen. Demnächst im Jan/feb bekomme ich Bafög von etwa 400-600. Es heißt, wenn ich ALG II beziehen würde, würden mir je nach dem, wie viel bafög ich erhalte auf 370€ reduziert und diese bleiben mir dann für den Unterhalt.
- Bin ich gezwungen als lebensgefährte ALG II zu beziehen?
brainpower ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2012, 12:30   #6
brainpower->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 23.06.2012
Beiträge: 25
brainpower
Standard AW: HartzIV & BAföG- wie wirds verrechnet?

Bitte um Antwort, vielen Dank :(
brainpower ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.11.2012, 15:01   #7
Nadine01->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 22.11.2011
Beiträge: 92
Nadine01
Standard AW: HartzIV & BAföG- wie wirds verrechnet?

Soweit ich weiß kann man nicht BaföG und ALG II gleichzeitig beziehen. Als Student und Bafög Bezieher jedenfalls bekommt man kein ALG II aber eventuell Wohngeld.
Nadine01 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2012, 01:07   #8
Federal Reserve
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Federal Reserve
 
Registriert seit: 05.08.2011
Ort: 33 Liberty Street NY, U.S.A.
Beiträge: 364
Federal Reserve
Standard AW: HartzIV & BAföG- wie wirds verrechnet?

Wie sieht das aus, wenn das Bafög die KDU völlig deckt?

Beispiel in meinem Fall:
Sohn mit mir in der Bedarfsgemeinschaft lebend erhält 391 € Schülerbafög
KDU der Bedarfsgemeinschaft 232,42 € (hälftig 118,71 €)

Fiktiver* Bedarf Sohn

299 € Regelleistung Sohn
+ 118,71 KDU-Anteil Sohn
----------------
= 417,71 € Gesamtbedarf Sohn


Einkommen Sohn:

391 € Bafög
- 108,60 € ausbildungsbedingter Absetzbetrag vom Bafög
+ 184 € Kindergeld
- 30 € Versicherungspauschale
-----------------
= 436,40 € anzurechnendes Einkommen

417,71 € Bedarf Sohn
- 436,40 € zu berücksichtigendes Einkommen Sohn
-------------
= 18,69 € Rest und KdU-Bedarf Sohn sind gedeckt

Werden die 18,69 Euro von meinen KDU oder von meinem Regelsatz (374,00 €)
noch abgezogen?
Federal Reserve ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2012, 18:31   #9
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.373
biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy
Standard AW: HartzIV & BAföG- wie wirds verrechnet?

Zitat:
Werden die 18,69 Euro von meinen KDU oder von meinem Regelsatz (374,00 €)
noch abgezogen?
... wird als Einkommen auf Deinen Regelbedarf angerechnet, da es Dein Einkommen Kindergeld ist. Hast Du nicht bereits schon zu bereinigendes Einkommen, müssen darauf u. a. die 30 € Vers.pauschale gewährt werden, so dass bei Dir die 18,69 € aus Kindergeldübertrag nicht angerechnet werden könnten.
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2012, 18:59   #10
Federal Reserve
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Federal Reserve
 
Registriert seit: 05.08.2011
Ort: 33 Liberty Street NY, U.S.A.
Beiträge: 364
Federal Reserve
Standard AW: HartzIV & BAföG- wie wirds verrechnet?

Zitat von biddy Beitrag anzeigen
... wird als Einkommen auf Deinen Regelbedarf angerechnet, da es Dein Einkommen Kindergeld ist. Hast Du nicht bereits schon zu bereinigendes Einkommen, müssen darauf u. a. die 30 € Vers.pauschale gewährt werden, so dass bei Dir die 18,69 € aus Kindergeldübertrag nicht angerechnet werden könnten.
Danke.

So ganz habe ich das jetzt nicht verstanden.
Es steht bei mir zu bereinigendes Einkommen - 30,00 Euro und bei bei meinem Sohn ebenfalls - 30,00 Euro.

Wenn ich Dich richtig verstanden habe, dann darf das JC die 18,69 Euro nicht bei mir abziehen.
Federal Reserve ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2012, 19:15   #11
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.373
biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy
Standard AW: HartzIV & BAföG- wie wirds verrechnet?

Zitat:
Wenn ich Dich richtig verstanden habe, dann darf das JC die 18,69 Euro nicht bei mir abziehen.
Nein, dürfen sie nicht, da Du kein zu berücksichtigendes Einkommen hast. Sie ziehen das Einkommen zwar im Berechnungsbogen ab, müssen Dir aber im Gegenzug auch die 30 € Versicherungspauschale (bzw. 18,69 €, weil diese ausreichen, denn 18,69-18,69=0 €) nach § 6 Abs. 1 ALG II-Verordnung gewähren, und da 30 € nunmal mehr sind als die anrechenbaren 18,69 €, ergibt sich rein rechnerisch kein zu berücksichtigendes Einkommen, so dass die 18,69 € also Deinen Regelbedarf von 374 € nicht verringern.

Wenn Du also keinerlei Einkommen außer diesem Kindergeldübertrag hast, dann müsste bei Dir im Berechnungsbogen in etwa stehen:

+ 18,69 EUR Einkommen aus Kindergeld
- 30,00 EUR Einkommensbereinigung (Absetzungen unabhängig von der Einkommensart) = Versicherungspauschale
----------------------------------------------
= 0,00 zu berücksichtigendes Gesamteinkommen
----------------------------------------------
...

...
----------------------------------------------
374,00 EUR Bedarf zur Sicherung des Lebensunterhalts (ohne Bedarfe für Unterkunft und Heizung)
- 0,00 EUR abzüglich zu berücksichtigendes Einkommen entsprechend der Zeile „Gesamteinkommen“
-----------------------------------------------------
= 374,00 EUR Bedarf zur Sicherung des Lebensunterhalts nach Einkommensberücksichtigung
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2012, 09:13   #12
Federal Reserve
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Federal Reserve
 
Registriert seit: 05.08.2011
Ort: 33 Liberty Street NY, U.S.A.
Beiträge: 364
Federal Reserve
Standard AW: HartzIV & BAföG- wie wirds verrechnet?

Vielen, vielen Dank für Deine Mühe.
Sorry, das ich noch mal frage.
Es ist wirklich kompliziert.

Bei mir sieht es so aus:
Das BAfög (391,00 Euro) ist noch nicht berücksichtigt, da der Bafög Bescheid für meinen Sohn am Freitag erst eingetrudelt ist.
Das JC weiß von dem Bafög noch nichts. Muss ich in der nächsten Woche aber denen melden.

Netto-Erwerbseinkommen 0,00 Euro
abzüglich Freibetrag 20,00 Euro
zu berücksichtigendes Erwerbseinkommen - 20,00 Euro
-----------------------------------------------------
Einkommensbereinigung - 60,00 Euro
laufendes Einkommen aus Selbständigkeit 50,00 Euro
Kindergeldeinkommen 184,00 Euro
------------------------------------------------------
Zu berücksichtigendes Gesamteinkommen 154,00 Euro

Sicherung des Lebensunterhalt
- ohne Kosten für Unterkunft und Heizung 673,00 Euro (Sohn und Ich zusammen)
------------------------------------------------------
Abzüglich zu berücksichtigendes Einkommen entsprechend
der Zeile "Verteilung Gesamteinkommen" 154,00 Euro
-------------------------------------------------------
Bedarf nach Einkommensberücksichtigung 519,00 Euro
-------------------------------------------------------
Ggf. Einkommensüberhang 0,00 Euro

Dann darf das JC die 18,69 Euro nicht bei mir abziehen???
oder doch??
Federal Reserve ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2012, 12:49   #13
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.373
biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy
Standard AW: HartzIV & BAföG- wie wirds verrechnet?

Wichtig wäre nur Deine Spalte im Berechnungsbogen.

Es ist DEIN Einkommen aus Selbstständigkeit?
Dann bekommst Du darauf ja die 30 €Versicherungspauschale bereits bzw. da Dein Erwerbseinkommen 50 € beträgt, sind bei Dir 50 € komplett frei (= Grundfreibetrag inklusive 30 € Einkommensbereinigung/Versicherungspauschale).

Du hast vermutlich auch keine höheren Aufwendungen als diese 50 € Verdienst, kannst also nicht mehr absetzen lassen als diese 50 €?
Höhere Aufwendungen würden sich ergeben, wenn Du neben den 15,33 € Werbungskostenpauschale plus 30 € Versicheurngspauschale (gesamt unter 50 € Verdienst und dann gibt's eben die 50 € bzw. 100 € - je nach Höhe des Verdienstes - Grundfreibetrag pauschal) noch z.B. eine Kfz-Haftpflicht absetzen lassen könntest. Dann würdest Du über 50 € Aufwendungen kommen und die höheren Aufwendungen (höher als 50 €) müssten dann noch vom Kindergeld (18,69 €) abgesetzt werden.

So aber würden nun die 18,69 € bei Dir angerechnet werden, weil eben die 30 € Einkommensbereinigung/Versicherungspauschale bereits bei Deinem Erwerbseinkommen geltend gemacht wurden.

50 € Einkommen aus Selbstständigkeit
- 30 € Versicherungspauschale/Einkommensbereinigung
- 20 € restlicher möglicher Freibetrag (gesamt sind ja 30+20= 50 € frei)
--------------
= 0 € zu berücksichtigendes Erwerbseinkommen
+ 18,69 € Einkommen Kindergeld (aus Kindergeldübertrag vom Sohn)
------------------------
= 18,69 € zu berücksichtigendes Einkommen auf Deinen Bedarf, denn es steht ja kein "Freibetrag" mehr zur Verfügung, da das Erwerbseinkommen bereits komplett "freibetragsberechnet" wurde - inklusive Versicherungspauschale 30 €)


374 € Dein Bedarf
- 18,69 € zu berücksichtigendes Einkommen
------------
= 355,31 € Dir zustehende Regelleistung
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.11.2012, 15:59   #14
Federal Reserve
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Federal Reserve
 
Registriert seit: 05.08.2011
Ort: 33 Liberty Street NY, U.S.A.
Beiträge: 364
Federal Reserve
Standard AW: HartzIV & BAföG- wie wirds verrechnet?

Danke jetzt habe ich es verstanden.
Dennach darf das Jc die 18,69 Euro bei meinem Regelsatz abziehen.
Federal Reserve ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2012, 18:32   #15
Federal Reserve
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Federal Reserve
 
Registriert seit: 05.08.2011
Ort: 33 Liberty Street NY, U.S.A.
Beiträge: 364
Federal Reserve
Standard AW: HartzIV & BAföG- wie wirds verrechnet?

Habe den Änderungsbescheid erhalten.

Das JC ist wohl in meinem Fall der Ansicht, dass mein Sohn von der Leistungsgewährung ausgeschlossen ist, auf Grund von 391 Euro Schülerbafög. (Siehe Bescheid Seite 1)

Das JC setzt einfach meinen Sohn auf 0. (Siehe Bescheid Seite 9 und Seite 10)

In dem neuen Bescheid wird kein Kindergeld, keine Pauschale für Versicherung 30,00 Euro, keine 108,60 Euro Pauschale Bafög niedergeschrieben.

Der ganze Bescheid ist für mich nicht nachvollziehbar.

Laut Bescheid sieht es so aus, dass ich meinen Regelsatz erhalte und die Hälfte der KdU.
Die 492,70 Euro sind meiner Meinung nach richtig gerechnet, aber es kann nicht sein, dass mein Sohn gänzlich von den Leistungsgewährung ausgeschlossen ist.

Kosten welche die Pauschale von 108,60 Euro eventuell überschreiten, werden dann nicht bezahlt, weil er ja ausgeschlossen ist von den Leistungen.

Alleine 105,00 Euro Fahrtkosten hat mein Sohn monatlich zur Schule (25 km Hin- und Rückfahrt). Weitere Kosten könnten dazukommen und durch diesen Bescheid wird meinem Sohn in diesem Fall ausgeschlossen.

Könnt Ihr mal drüber schauen?
Das wäre sehr nett
und was schreibe ich in den Widerspruch.
Danke

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
bescheid-seite-.jpg   bescheid-seite-.jpg   bescheid-seite-.jpg   bescheid-seite-.jpg   bescheid-seite-.jpg   bescheid-seite-.jpg   bescheid-seite-10.jpg  
Federal Reserve ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.11.2012, 23:39   #16
biddy
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von biddy
 
Registriert seit: 06.05.2007
Beiträge: 13.373
biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy biddy
Standard AW: HartzIV & BAföG- wie wirds verrechnet?

@Federal Reserve

Du hast einiges nicht verstanden (ist aber natürlich nicht schlimm , weil normal, wenn man erstmalig mit dem Thema zu tun hat - ging mir anfangs auch so). Ich verspreche Dir: Es macht *klick* bei Dir.

Dein Kind ist aufgrund des Bafög-Bezugs nach § 12 Abs. 1 Nr. 2 ("Absatz 1 Nr. 1" im Jobcenter-Bescheid ist also falsch, denn Dein Sohn bezieht bei 391 € Bafög nach § 12 Abs. 1 Nr. 2!!! --> BAföG § 12 Bedarf für Schüler - BAföG-FAQ - Geld+BAföG - Studis Online) von ALG II ausgeschlossen. Siehe dazu § 7 Abs. 5 in Verbindung mit Abs. 6 SGB II: *klick* § 7 SGB II Leistungsberechtigte Sozialgesetzbuch (SGB) Zweites Buch (II)

Deshalb hatte ich auch geschrieben "fiktiver Bedarf Sohn" (= angenommer Bedarf ... soll heißen: Das Jobcenter tut so, als hätte er Alg-II-Bedarf, um den eventuellen Kindergeldübertrag an Dich zu errechnen). Du hast meines Erachtens Glück und das JC hat keinen berechnet. Um das zu prüfen, könntest Du eine separate "Bedarfs- und Einkommensberechnung des vom ALG II ausgeschlossenen Auszubildendenden" vom Jobcenter verlangen ... ich würd's aber an Deiner Stelle nicht tun, denn es könnte sein, dass dann das Jobcenter doch noch bemerkt, dass sie den Kindergeldübertrag an Dich "vergessen" haben.

Wie gesagt, Dein Sohn ist vom ALG II ausgeschlossen - das ist per Gesetz so geregelt.

Du hattest es ja selbst in diesem Thread schon ausgerechnet:
Er hat einen fiktiven/nur angenommenen Alg-II-Gesamtbedarf (wenn er also Alg-II-berechtigt wäre, was er aber nicht ist) in Höhe von 417,71 € ALG II.
Dem gegenüber steht aber sein anrechenbares Gesamteinkommen (davon abgesetzt wurden schon die Absetzbeträge/Freibeträge) von 436,40 €.

Also hat er 436,40-417,71= 18,69 € mehr Einkommen als Bedarf.
Selbst wenn er also Alg-II-berechtigt wäre (was er aber eh nicht ist als Bafög-Bezieher nach § 12 Abs. 1 Nr. 2), würde er kein ALG II bekommen, weil er eben 18,69 € mehr anrechenbares Einkommen als Bedarf hat.
Das Jobcenter rechnet Dir diese 18,69 € als Kindergeldübertrag bei Dir nicht an - sehr gut.

Und um auch die ausbildungsbedingten Absetzbetrag in Höhe von 108,60 € und seine Fahrtkosten von 105 € Fahrtkosten zu kommen:
Die ausbildungsbedingten Absetzungen (hier Fahrtkosten) liegen nicht über 108,60 €, also gibt es keinen höheren "Freibetrag"/Absetzbetrag. Auch nicht vergessen: Er hat nocht die 18,69 € mehr, die Dir "eigentlich" als Dein Einkommen Kindergeld übertragen werden "müssten" (jedenfalls nach dem SGB II), was Dein Jobcenter aber nicht getan hat.

Wenn ich jetzt mal ohne seine Freibeträge (ausbildungsbedingter Absetzbetrag und seine 30 € Versicherungspauschale) rechne, dann hat er Einkommen in Höhe von:

391 € Bafög
+ 184 € Kindergeld
--------------
= 575 € Gesamteinkommen

Sein "fiktiver" Alg-II-Gesamtbedarf beträgt für Regelleistung plus KdU-Anteil 417,71 €.
Also hat er 575-417,71= 157,29 € mehr als ein Alg-II-Bezieher.

Davon müsste er dann u. a. sein Fahrticket bezahlen. Bleibt nicht mehr viel für andere Kosten für die Ausbildung und Taschengeld, das ist klar :(

Wenn Du die 184 € auf Dein Konto bekommst und er das Bafög auf seines, dann müsste er Dir von seinem Bafög noch Geld abgeben, weil mit den 184 € sein Miet-, Heizkosten- (gesamt 118,71 €), Stromanteil und Anteil an Lebenshaltungskosten (Lebensmittel, Drogerieartikel usw., weil Du bestimmt noch mit für ihn einkaufst), wohl(?) nicht gedeckt sind.

Und: Hätte Dein Sohn weniger anrechenbares (also nach Abzug der Freibeträge) Einkommen als fiktiven Alg-II-Bedarf, würde ihm ein "Zuschuss zu den ungedeckten Kosten der Ungterkunft und Heizung" zustehen, siehe § 27 Abs. 3 SGB II, diese müssen aber extra beantragt werden (gilt nicht als ALG II, muss aber ebenfalls beim Jobcenter beantragt werden).
Er hat aber mehr anrechenbares Einkommen als fiktiven Alg-II-Bedarf, deshalb würde er keinen Zuschuss bekommen.
__


biddy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2012, 02:20   #17
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.935
Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena
Standard AW: HartzIV & BAföG- wie wirds verrechnet?

Wenn ichs richtig verstehe, saß dein Sohn bisher komplett auf dem Trockenen. Er bekam außer dem Kindergeld überhaupt kein Geld. Das war nicht richtig. Dein Sohn hätte bis zum Erhalt des Bafögs ein Darlehen beantragen müssen.

Aber nun ists es für ein Darlehen zu spät, denn jetzt habt ihr die Bafög-Nachzahlung erhalten.

Falls doch noch eine Rückforderung kommen sollte, dann melde dich noch einmal, damit wir das zusammen nachrechnen können.

Wie biddy bin ich der Meinung, dass sich eigentlich kein Rückforderungsbetrag ergibt.

Denn die überzähligen 18,xx Euro, die beim Kindergeld des Sohnes übrig bleiben, dürften nichts an deinem ALG 2 ändern. Denn bei deinen 50 Euro Gewinn aus der Selbsständigkeit hast du die 30 Versicherungspauschale noch nicht mit ausgeschöpft, denke ich. So dass ihr das nachgezahlte Bafög komplett behalten könnt. Natürlich muss dein Sohn davon wenigstens seinen Mietanteil und ggf. auch Kostgeld nachträglich abgeben.

Ich hoffe du überstehst die Schulzeit deines Sohnes gut. Wieviel Jahre sind es denn?
Man steht finanziell immer zwischen Baum und Borke. Einerseits braucht man das Geld für den Haushalt, andererseits sieht man, wieviel Geld die Kinder in der Ausbildung benötigen. Traurig, wenn man feststellt, dass es beim Schüler mit sehr hohen Fahrtkosten eigentlich nicht einmal zu einem Kaffee auf dem Bahnhof reicht.
Erolena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2012, 02:38   #18
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.935
Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena
Standard AW: HartzIV & BAföG- wie wirds verrechnet?

Aber das alles gilt nur, wenn die Kosten gleich bleiben.

Wenn dein Sohn in einem Monat einen neuen Taschenrechner für 100 Euro kaufen muss, dann kommt er mit Fahrgeld und Taschenrechner weit über den Freibetrag. Dann reichen seine Einnahmen nicht mehr aus für seinen Bedarf und er muss für den Monat einen Zuschuss zu den Kosten der Unterkunft beantragen.

Und sobald ihr Extra-Ausgaben fürs Haus habt, die dir extra gewährt werden, dann muss dein Sohn einen Antrag auf Zuschuss zu den KdU stellen. Das hatte ja Biddy schon geschrieben.

Also angenommen ihr müsst Gas kaufen, dann steigen in dem Monat die Kosten der Unterkunft enorm. Manche Jobcenter lösen das ganz einfach und zahlen der Mutter den gesamten Betrag. Das wäre die einfachste Lösung.

Wenn dein JC aber ganz bürokratisch nach Vorschrift vorgeht, dann bekommst du nur die Hälfte vom Gaseinkauf. Und dein Sohn, dem auch die Hälfte zusteht, der muss für diesen Monat einen Zuschuss zu den KdU beantragen. Bitte nicht vergessen, sonst bleibst du auf seiner Hälfte der Gaskosten sitzen.
Erolena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2012, 08:18   #19
Federal Reserve
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Federal Reserve
 
Registriert seit: 05.08.2011
Ort: 33 Liberty Street NY, U.S.A.
Beiträge: 364
Federal Reserve
Standard AW: HartzIV & BAföG- wie wirds verrechnet?

[QUOTE=biddy;1281068]@Federal Reserve

Du hast einiges nicht verstanden (ist aber natürlich nicht schlimm , weil normal, wenn man erstmalig mit dem Thema zu tun hat - ging mir anfangs auch so). Ich verspreche Dir: Es macht *klick* bei Dir.

Danke, Danke, danke, jetzt habe ich es verstanden.
Du hast Dir wirklich Mühe gemacht.
Das ist aber auch wirklich kompliziert.
Federal Reserve ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2012, 08:36   #20
Federal Reserve
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Federal Reserve
 
Registriert seit: 05.08.2011
Ort: 33 Liberty Street NY, U.S.A.
Beiträge: 364
Federal Reserve
Standard AW: HartzIV & BAföG- wie wirds verrechnet?

Zitat von Erolena Beitrag anzeigen
Wenn ichs richtig verstehe, saß dein Sohn bisher komplett auf dem Trockenen. Er bekam außer dem Kindergeld überhaupt kein Geld. Das war nicht richtig. Dein Sohn hätte bis zum Erhalt des Bafögs ein Darlehen beantragen müssen.


- Nein, wir standen nicht auf dem Trockenen (siehe Bescheid Seite 6,7 und 8)

Falls doch noch eine Rückforderung kommen sollte, dann melde dich noch einmal, damit wir das zusammen nachrechnen können.

- Danke werde ich machen und dann den Rückforderungsbescheid hier reinstellen.

- Es wird zu einer Rückforderung kommen, da ich für meinen Sohn ALG II für die Monate September, Oktober, und November ALG II erhalten habe.
Der Bafög-Bescheid und die Bafögnachzahlung haben wir ende November erhalten.
Das wussten wir auch und haben Geld zurückgelegt.

Ich warte jetzt auf den Rückzahlungsbescheid.
Der dürfte so bei 791 Euro liegen.


Denn die überzähligen 18,xx Euro, die beim Kindergeld des Sohnes übrig bleiben, dürften nichts an deinem ALG 2 ändern. Denn bei deinen 50 Euro Gewinn aus der Selbsständigkeit hast du die 30 Versicherungspauschale noch nicht mit ausgeschöpft, denke ich. So dass ihr das nachgezahlte Bafög komplett behalten könnt. Natürlich muss dein Sohn davon wenigstens seinen Mietanteil und ggf. auch Kostgeld nachträglich abgeben.

Das Geld reicht kaum, das wissen wir.


Ich hoffe du überstehst die Schulzeit deines Sohnes gut. Wieviel Jahre sind es denn?

Zunächst noch bis Sommer 2013.

Man steht finanziell immer zwischen Baum und Borke. Einerseits braucht man das Geld für den Haushalt, andererseits sieht man, wieviel Geld die Kinder in der Ausbildung benötigen. Traurig, wenn man feststellt, dass es beim Schüler mit sehr hohen Fahrtkosten eigentlich nicht einmal zu einem Kaffee auf dem Bahnhof reicht.
Traurig ist das wirklich, aber die Ausbildung meines Sohnes ist mir wichtiger.
Dann verzichte ich halt.


Danke an biddy. Es war wirklich nicht leicht das zu verstehen.
Federal Reserve ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2012, 15:17   #21
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.935
Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena
Standard AW: HartzIV & BAföG- wie wirds verrechnet?

Dein Sohn hat vom 1.7. bis 31.08.2012 das Arbeitslosengeld 2 bekommen.
(Seite 1, 6, 7, 8)

Für den Zeitraum ab 1.09.2012 bis 31.12.2012 wurde für deinen Sohn kein ALG2 gezahlt.
(Seite 1, 9, 10)

Was also willst du zurückzahlen? Ich seh nichts, was zurückzuzahlen wäre.

- Es kann doch nicht sein, dass ich mich komplett vergucke. Hilfe. -
---

Bafög hat er Ende November erstmals als Nachzahlung für die Monate Sept-Okt-Nov erhalten.
Also hat er bisher nur vom Kindergeld gelebt.
Erolena ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2012, 16:37   #22
Federal Reserve
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Federal Reserve
 
Registriert seit: 05.08.2011
Ort: 33 Liberty Street NY, U.S.A.
Beiträge: 364
Federal Reserve
Standard AW: HartzIV & BAföG- wie wirds verrechnet?

Sorry war mein Fehler.
Habe hier den aktuellen Änderungsbescheid hochgeladen.
Im alten Bescheid von 01,07.2012 bis 31.12.2012 (hier nicht hochgeladen) habe ich für meinen Sohn 145 Euro und die Kosten der Unterkunft (118,71 Euro) bereits erhalten vom JC.für die Monate 09,10 und 11.
Das JC hatte noch keine Kenntnis über den Bafög-Bescheid im November.
Dann kam die Nachzahlung (Monate 09,10 und 11) Bafög und der Bafögbescheid.
Danach kam der aktuelle Änderungsbescheid vom JC.
Demnach habe ich wohl 791,13 Euro zuviel erhalten.
Darüber müsste ich noch eine Rückforderung erhalten, die ich aber noch nicht habe.
Federal Reserve ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.11.2012, 20:50   #23
Erolena
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.11.2007
Ort: Sachsen
Beiträge: 5.935
Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena Erolena
Standard AW: HartzIV & BAföG- wie wirds verrechnet?

Danke, jetzt versteh ich das.

1173 Bafögnachzahlung - 791,13 ALG2 des Sohns = 381,87 Rest
Wenn ihr Glück habt, ist damit alles erledigt.
Erolena ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
anrechnung, bafoeg, bafög, hartziv, verrechnet, wirds

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
ALG2 Erstantrag...Jetzt wirds ernst TimoDo ALG II 1 13.09.2012 11:34
Ausbildung im Berufskolleg - Bafög, BAB, oder doch HartzIV? danza Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 4 17.05.2011 14:21
Kurzuzahlung und Erstattung = angeben bzw. wirds angerechnet? eswirdimmerschlimmer ALG II 3 18.06.2010 07:45
Einkommensverteilung - wie wirds gerechnet ? BlueMK1 ALG II 12 06.02.2009 18:09
HartzIV - Bafög - Wohngeld - Eigenheim Pievey Allgemeine Fragen 0 23.10.2007 08:17


Es ist jetzt 04:11 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland