Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Wieviel Zuverdienst Ist Erlaubt Alg 2 ?

ALG II Rund ums Thema Arbeitslosengeld II


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.04.2007, 20:34   #1
SEARCHER->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 06.04.2006
Beiträge: 26
SEARCHER
Lächeln Wieviel Zuverdienst Ist Erlaubt Alg 2 ?

Hallo liebe Forumnutzer. Ich habe eine simple Frage die bestimmt schon oft gestellt wurde. Ich muss aber dennoch nochmal fragen. Ich beziehe ALG 2 .
Bis zu wieviel Geld darf ich offiziell dazuverdienen .
Bedanke mich für Antworten im voraus.
SEARCHER ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2007, 20:47   #2
lopo->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.09.2006
Beiträge: 644
lopo
Standard

Hallo,

du darfst und sollst soviel wie möglich verdienen. Nach Möglichkeit soviel, dass du kein ALG II mehr benötigst. Ansonsten gilt :

Eine Pauschale von 100 Euro bleibt immer anrechnungsfrei.

Von dem Betrag, der diese 100 Euro übersteigt (bzw. ab 400 Euro Bruttoeinkommen einen evtl. höheren Betrag) bleiben frei

* 20% der Differenz zu einem Bruttoeinkommen bis von 800 Euro,
* 10% ab 800 Euro bis 1.200 Euro brutto (bis 1.500 Euro brutto, wenn Sie mindestens ein minderjähriges Kind haben)
http://www.tacheles-sozialhilfe.de/a...sregelung.html
__

Für die Richtigkeit und Vollständigkeit meiner Angaben kann ich keine Gewähr übernehmen.

Nobody is perfect.
lopo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2007, 20:47   #3
Jean r-d->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 16.03.2007
Ort: Delmenhorst
Beiträge: 163
Jean r-d
Standard

Hallo,
bis 165 Euro wird Dir nichts angerechnet,wenn du mehr verdienst,wird es Dir angerechnet.
Hast du einen Minijob bis 400 Euro,bleiben Dir 165 >Euro,der Rest wird angerechnet.Bei 6oo Euro,sind es meines Wissens 200 Euro die Dir bleiben.
Es gibt eine Spezielle Berechnungstabelle,die kann ich aber leider nicht finden.
LG
Jean
__

Gesundhait ist ein Glück ,das einem jederzeit genommen werden kann!!!!

R.v. Weizäcker
Jean r-d ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2007, 20:52   #4
Rüdiger_V
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Die Frage lässt sich so pauschal nicht beantworten.

Die ersten 100 € vom Zuverdienst sind anrechungsfrei. Was darüber liegt, wird auf das ALG II angerechnet. Allerdings gibt es da Freibeträge; von 101 € bis 800 € sind 20 % vom Bruttoverdienst anrechnunggsfrei, ab 801 € beträgt der anrechnungsfreie Betrag 10 %.

Beträgt der monatliche Zuverdienst über 400 €, können statt die 100 € Grundfreibetrag die tatsächlichen Werbungskosten geltend gemacht werden, sofern sie nachweisbar über 100 € liegen.

Es kommt also sowohl auf die Höhe des Gesamtbedarfs wie auch auf die Höhe des Zuverdienstes an.
  Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2007, 20:55   #5
Rüdiger_V
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Zitat von Jean r-d Beitrag anzeigen
Hallo,
bis 165 Euro wird Dir nichts angerechnet,wenn du mehr verdienst,wird es Dir angerechnet.
Hast du einen Minijob bis 400 Euro,bleiben Dir 165 >Euro,der Rest wird angerechnet.Bei 6oo Euro,sind es meines Wissens 200 Euro die Dir bleiben.
Es gibt eine Spezielle Berechnungstabelle,die kann ich aber leider nicht finden.
LG
Jean
Diese Regelung gplt für ALG I, nicht für ALG II. Bei genau 400 € Monatseinkommen beträgt der Freibetrag 100 € plus 20 % für die restlichen 300 € = 160 € anrechnungsfreier Betrag.
  Mit Zitat antworten
Alt 20.04.2007, 20:57   #6
lopo->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.09.2006
Beiträge: 644
lopo
Standard

@ Jean r-d,

SEARCHER hat geschrieben :" Ich beziehe ALG 2 ."

Deine Antwort bezieht sich auf ALG I, gemischt mit ALG II.

1) 1Übt der Arbeitslose während einer Zeit, für die ihm Arbeitslosengeld zusteht, eine weniger als 15 Stunden wöchentlich umfassende Beschäftigung aus, ist das Arbeitsentgelt aus der Beschäftigung nach Abzug der Steuern, der Sozialversicherungsbeiträge und der Werbungskosten sowie eines Freibetrages in Höhe von 165 Euro auf das Arbeitslosengeld für den Kalendermonat, in dem die Beschäftigung ausgeübt wird, anzurechnen...................
http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_3/__141.html

Mehr ist da nicht.
__

Für die Richtigkeit und Vollständigkeit meiner Angaben kann ich keine Gewähr übernehmen.

Nobody is perfect.
lopo ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
wieviel, zuverdienst, erlaubt, alg

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Ist ein Ehrenamt erlaubt? Richardsch Allgemeine Fragen 8 12.01.2008 09:54
Regelsatzkürzung , wieviel ist erlaubt ? scanners ALG II 9 15.12.2007 16:31
Fernstudium erlaubt? andine ALG II 39 08.12.2007 11:05
Thema "sparen". Wieviel erlaubt? bebolevis ALG II 23 12.10.2007 07:19
Von AGL II Sparen! Erlaubt ???? Coole-Sache ALG II 24 03.08.2007 16:26


Es ist jetzt 14:31 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland