Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> Doppelmiete abgelehnt, einstweiliger Rechtsschutz?


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.04.2017, 20:17   #1
Kasha87
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.03.2017
Beiträge: 39
Kasha87
Böse Doppelmiete abgelehnt, einstweiliger Rechtsschutz?

Hey ihr,

Ich schon wieder.

Ich kann langsam nicht mehr.
An so vielen Ecken werden uns Steine in den Weg gelegt. Kann man auch was tolles draus bauen - ohne Frage.
Aber ich habe langsam keine Kraft mehr, weil mir auch die Zeit im Rücken sitzt.

Wir beziehen zum 1.5. eine Wohnung in meiner Heimatstadt.
Unsere Bearbeiterin hatte uns ja gesagt, damit die Wohnungssuche einfacher wird (Wir haben seit Mitte letzten Jahres gesucht) kann sie einmal Doppelmiete übernehmen.

Dann hatten wir Antrag auf Übernahme einer solchen gestellt.
Daraufhin kam die Aufforderung wir mögen unsere Bemühungen einen Nachmieter zu finden darlegen.
"Sie beantragen die Übernahme der Doppelmiete. Ich darf Sie daher bitten, mir Ihre Bemühungen hinsichtlich eines Nachmieters für Ihre derzeitige Wohnung zu übersenden."

Wir haben eine Interessentin, die jetzt schon beim selben Vermieter wohnt. Daraufhin habe ich beim Vermieter angefragt wie es aussieht damit bei Stellung eines Nachmieters vorher aus dem Mietvertrag zu kommen - das lehnt er ab.
Das habe ich schriftlich mitgeteilt und unsere Vermittlerin hat in unserer Anwesenheit mit ihr telefoniert und ihr das schon gesagt (hatte das Schreiben an dem Tag erst abgegeben). Und sie meinte "Naja das muss einem auch nicht einleuchten, aber ändern kann man das auch nicht". (Ist übrigens die selbe Bearbeiterin die die Fahrkosten zurück hält, die jetzt die Doppelmiete nicht bewilligt)

Jetzt kam die Ablehnung des Antrages.
Wir hätten nicht die geforderten Nachweise nicht eingereicht.
"Nachweise, dass Sie keinen Nachmieter zum 01.05.2017 für Ihre derzeitige Wohnung finden, haben Sie nicht erbracht." und
"Es besteht kein Anspruch auf die beantrage Leistung, weil Sie den erforderlichen Bedarf nicht ausreichen nachgewiesen haben. Sie sind verpflichtet den gelten gemachten Bedarf durch geeignete Nachweise zu belegen. Trotz Aufforderung vom 23.03.2017 haben Sie die erforderlichen Nachweise (Nachweise des Vermieters, dass ein Nachmieter die Wohnung nicht vor dem 31.05.2017 beziehen kann bzw. ein Nachmieter nicht gefunden werden kann.) nicht erbracht. Dies geht nach den allgemeinen Beweislastgrundsätzen zu Ihren Lasten, da die Erforderlichkeit für diesen Bedarf nicht festgestellt werden konnte."

So - toll.
Ich nahm an, da unsere Vermittlerin uns das anbot, dass es auch aus dem Vermittlungsbudget kommen würde und sie das prüft.

Und natürlich ist genauso sie dann auch Mittwochs nicht da.

Habt ihr da Tipps für mich?

Außerdem: Wir haben wegen der verweigerten Kaution (bzw. der Antrag wurde ja nicht mal angenommen) einen Antrag auf Beratungshilfe beim Gericht gestellt.
Und natürlich nehmen die das auch nur im Moment entgegen, weil der Rechtspfleger dafür wohl krank ist und Gott weiß wie lange das ohnehin schon dauert. Unsere Unterlagen liegen jetzt da rum.
Brauchen wir, wenn wir da Beratung vom Anwalt wollen, einen separaten Beratungsschein für beide Sachverhalte?
Dann würde ich denken das wir nur noch einen zusätzlichen Antrag hinbringen müssen, Unterlagen sind ja schon alle da, oder irre ich mich da?
BTW: Ist es normal das man neben dem ALG2 Bescheid trotzdem Mietvertrag usw. vorlegen muss?

Sorry wenn es etwas chaotisch sein sollte, aber uns rennt die Zeit weg.

Umzugskosten haben wir bewilligt bekommen, Umzug steht, aber Kaution und jetzt Doppelmiete hängen.

Also ich bin für jeden Tipp dankbar, der mir hilft.

Danke
Kasha87 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2017, 20:57   #2
RoxyMusic
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.10.2016
Beiträge: 559
RoxyMusic RoxyMusic RoxyMusic RoxyMusic
Standard

Habt ihr die Ablehnung des Vermieters nicht schriftlich nachweislich eingereicht?

Mit welcher Begründung wurde die Übernahme der Kaution (Darlehen) abgelehnt?
RoxyMusic ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.04.2017, 21:38   #3
Kasha87
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 30.03.2017
Beiträge: 39
Kasha87
Standard AW: Doppelmiete abgelehnt, einstweiliger Rechtsschutz?

Danke für deine Antwort.

Zitat von RoxyMusic Beitrag anzeigen
Habt ihr die Ablehnung des Vermieters nicht schriftlich nachweislich eingereicht?

Mit welcher Begründung wurde die Übernahme der Kaution (Darlehen) abgelehnt?
Sie wollte die Bemühungen sehen einen Nachmieter zu finden und wir haben ja eine Interessentin.
Aber ich kann ja Nachmieter ran schaffen wie ich will, wenn der Vermieter die nicht will,dann ist es so.
Ich habe auf die telefonische Nachfrage und den Verweise im Kündigungsschreiben des Vermieters hingewiesen, das wir, auch wenn wir vorher ausziehen sollten, weiterhin bis 31.5. die Miete zu zahlen haben.

Hätte ich das gewusst, hätte ich mir das gleich schriftlich geben lassen.
Sie hätte es ja aber auch nachfordern können, dann hätte sie es ja schriftlich.
Wie gesagt, die selbe Bearbeiterin behält auch die Fahrkosten für Februar und März ein, weil sie der Meinung ist da ist noch eine Überzahlung offen. Dagegen haben wir (jeder) einen Widerspruch laufen.

Die Übernahme der Kaution....
Ja die Mitarbeiterin im neuen Jobcenter hat den Antrag nicht mal angenommen.
Sie hat in ihre schlaue Liste geschaut, das unsere Bruttokaltmiete zu hoch ist (24€), zugeklappt und war fertig.
Sie hat weder die Gesamtmiete betrachtet (was sie nach ihren fachlichen Hinweisen aber tun soll) und sie hat richtig erkannt das die Umzugskosten die uns bewilligt wurden nicht im Zusammenhang mit der Angemessenheit der KdU stehen.
Das tut die Kaution als Wohnungsbeschaffungskosten auch nicht.

Sie hat jeglichen Hinweis auf die fachlichen Hinweise schlicht ignoriert. Sie wäre ja erst ab Mai für uns zuständig.
Wir haben den Antrag dann gefaxt aber auch darüber noch kein Bescheid.
Kasha87 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
doppelmiete

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Erfolgreicher einstweiliger Rechtsschutz und nun?! Erfahrungen Elmosa Widerspüche / Klagen 3 30.05.2016 23:42
Klage gegen Sanktionsbescheide / Einstweiliger Rechtsschutz ClockworkOrange ALG II - Widerspüche / Klagen 15 08.01.2016 22:59
einstweiliger Rechtsschutz und dann ? Theobalduin ALG II 10 05.11.2014 10:53
Verhältnis Widerspruchsverfahren - einstweiliger Rechtsschutz sebby76 ALG II 1 25.12.2013 16:06
Einstweiliger Rechtsschutz ManjaDD KDU - Miete / Untermiete 25 18.04.2012 19:34


Es ist jetzt 04:44 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland