Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
QR-Code des ELO-Forum Mach mit. klick mich....

Start > Information > ALG II > ALG II - Widerspüche / Klagen -> Jobcenter hällt mich seit monaten hin


Geehrte Leser,
Sie können sich
hier kostenfrei registrieren um unser Forum zu nutzen. Hilfe bei Ihren Problemen mit "HartzIV", z.B. ALGI, ALGII, Sozialhilfe usw. zu erhalten.
Diese Werbeeinblendung, der Nachfolgende und dieser Hinweistext entfallen dann. Auch bitten wir Sie, dieses Forum (elo-forum.org) in Ihrem AdBlocker, auf die Whitelist zu setzen, da wir die erzielten Einnahmen dafür benötigen, das Hilfeforum etc. - auch und gerade in Ihrem Interesse - weiterhin finanzieren zu können.



Danke-Struktur2Danke
  • 1 Dank für Posting von Zerberus X
  • 1 Dank für Posting von Helga40


Antwort

 

LinkBack Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 16.12.2016, 10:52   #1
Elo-User/in
 
Registriert seit: 26.02.2010
Beiträge: 83
Hilfee Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Jobcenter hällt mich seit monaten hin

Hallo,

kurze Sachlage zu meinem Problem: ( habe ich hier schon einige male geschrieben )

Erstantrag auf Harz4 Anfang August 2016.

Dann monatelang hinausgezögert mit immer neueren Unterlagen und Angaben.

Widerspruch eingereicht.

Dann einen " Anhilfebescheid im Widerspruchsverfahren " am 13.12.2016 bekommen.

Zur gleichen Zeit wieder einen Brief ( auch vom 13.12.2016 ) mit Forderungen bekommen wegen folgender bzw. ich zitiere: " Folgende Unterlagen / Angaben werden noch benötigt: "

Unterlagen soll ich bis 13.01.2017 einreichen. Wieder einen Monat lang hinausgezögert !! So geht das schon fast ein halbes Jahr !

Jetzt ist das Maß voll und ich möchte einen " Vorschuss gemäß § 42 SGB I " stellen. Dazu habe ich einen doch sehr interessanten Bericht ( Link: Euronia - Jobcenter-Schikane (Aufforderung zur Mitwirkung, Vorenthalten von Leistungen) mit Antrag auf Vorschuss kontern ) gelesen.

Da mein schriftlicher Antrag ( Vorschuss nach § 42 SGB I ) schon besteht aber noch nicht abgegeben, wollte ich hier nochmals einen Rat einholen. In den oben genannten Link, habe ich zu dem Text, ich zitiere: "Also: wenn Ihr in dieser Situation seid: stellt den Antrag auf Vorschuss nach § 42 SGB I UND schreibt gleichzeitig, dass Ihr spätestens 1 Monat nach Antragstellung beim SG eine Klage nach § 86b SGG auf Auszahlung einreichen werdet. Spätestens dann verstehen die meisten Jobcenter, dass sie "verloren" haben, weil Ihr die nötigen KNIFFE kennt! "Zitat Ende

eine Frage.

Wie kann ich diesen Satz richtig in meinem Schreiben formulieren ( fett gedruckter Zext ) ?

Hier mal mein Schreiben


Zu erwartende Leistungen nach SGB II
Antrag auf Vorschuss nach § 42 SGB I
BG- Nummer : .......................................

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit beantrage ich einen Vorschuss gemäß § 42 SGB I auf die zu erwartenden Leistungen nach dem zweiten Sozialgesetzbuch.

Begründung

meinen Erstantrag vom ............. auf Leistungen nach dem zweiten Sozialgesetzbuch, habe ich letztmalig ( Wegen fehlender, noch einzureichenden Unterlagen und Fragen. Ihr Schreiben vom ............. ) zum 28.1016 ( Beistand war mit anwesend ) bei Ihnen nachweislich eingereicht.

Aktuell verfüge ich über keine finanziellen Mittel mehr. Aufgrund dieser Mittellosigkeit, ist es mir nicht möglich, meinen Lebensunterhalt zu bestreiten und die Kosten für Unterkunft und Heizung aufzubringen.

Aufgrund der Eilbedürftigkeit meiner persönlichen Situation ist dem Antrag sofort stattzugeben. Als nachweis meiner Mittellosigkeit, füge ich diesem Antrag, Kopien meiner letzten Kontoauszüge bei.

Mit freundlichen Grüßen
bla bla bla

Anlagen: Kopie Kontoauszüge


Frage:
1) wenn ich diesen Antrag persönlich abgebe, wie muss das Mobcenter richtig reagieren ?

2) Da das Mobcenter ja schon alles zur Ermittlung meiner Hilfsbedürftigkeit bekommen hat ( einen Abhilfebescheid im Widerspruchsverfahren habe ich bekommen ) , gibt es die Möglichkeit, dass man mir einen sofortigen Betrag X auszahlt ? Wäre das unter den gegebenen Umständen drin ?

3) muss das Mobcenter mir einen Betrag auszahlen ?

4) wie schon oben geschrieben, wie formuliere ich den ( fett gedruckten Satz in mein Schreiben ) Satz richtig ?

Ich hoffe, das ich mich soweit richtig erklärt habe. Falls es hier nicht reinkommt, bitte ich um eine Verschiebung meiner Anfrage und mir den Link zu nennen. Vielleicht kann mir der ein oder andere einen guten Rat zu meiner Situation geben.


Vielen Dank
Hilfee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2016, 10:59   #2
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Zerberus X
 
Registriert seit: 02.09.2016
Ort: Bayern im Norden
Beiträge: 399
Zerberus X
Standard AW: Jobcenter hällt mich seit monaten hin

Zitat von Hilfee Beitrag anzeigen


Unterlagen soll ich bis 13.01.2017 einreichen. Wieder einen Monat lang hinausgezögert !! So geht das schon fast ein halbes Jahr !
???
Wer hindert dich daran die Unterlagen Heute noch einzureichen.
__

Ich habe überall gesucht und noch nie etwas gefunden,
von dem ich sagen könnte: "Das bin ich".
Das Problem dabei ist: Wer hat dann gesucht?
Zerberus X ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2016, 11:15   #3
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 26.02.2010
Beiträge: 83
Hilfee Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Jobcenter hällt mich seit monaten hin

Es geht mir nicht um das einreichen des Briefes. Es geht mir darum ( wie ich schon geschrieben habe ) wie ich den FETT gedruckten Satz (UND schreibt gleichzeitig, dass Ihr spätestens 1 Monat nach Antragstellung beim SG eine Klage nach § 86b SGG auf Auszahlung einreichen werdet. ) in meinem Schreinen einnbinde mit der richtigen formulierung. Und auch meine Fragen zu beantworten, soweit es möglich ist.
Hilfee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2016, 12:48   #4
Elo-User/in
 
Registriert seit: 06.03.2015
Beiträge: 125
Merse
Standard AW: Jobcenter hällt mich seit monaten hin

Warum willst du drohen? Drohungen interessieren ein Jobcenter nicht. Genausowenig wie eine Klage. Das ist ein ganz normaler, alltäglicher Vorgang - ob das zu deren Gunsten ausgeht oder nicht, interessiert doch den SB nicht. Wenn du klagen willst, dann klage einfach
Nochmal einen Monat Frist setzen? Der SB schreibt gerade die Aufforderung zur Mitwirkung, um dir noch länger Leistungen vorzuenthalten, da deine Bedürftigkeit angezweifelt wird. "Weisen Sie nach, wie Sie ohne Leistungen Ihren Lebensunterhalt bestritten haben".
Merse ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.12.2016, 13:00   #5
Elo-User/in
 
Registriert seit: 07.07.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 181
Raffi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Jobcenter hällt mich seit monaten hin

In welcher Stadt lebst du? Ist der Antrag für dich alleine?
Sofort mit einem BEISTAND dort hingehen und einen Unterhaltsvorschuss
fordern, ansonsten gehst du nicht weg...Welche Unterlagen hast du noch
nicht abgegeben??


Wenn ich mein Geld nicht bekommen kann ich keine Miete bezahlen, wie machst du das??

Ich bin immer sofort dort und kläre das vor Ort!
__

-Ich teile hier nur meine Erfahrungen mit, keine Rechtsberatung, solidarische Grüße an alle-
Raffi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2016, 12:10   #6
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 26.02.2010
Beiträge: 83
Hilfee Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Jobcenter hällt mich seit monaten hin

Zitat von Raffi Beitrag anzeigen
Ist der Antrag für dich alleine?
Ja

Zitat von Raffi Beitrag anzeigen
Sofort mit einem BEISTAND dort hingehen und einen Unterhaltsvorschuss
fordern, ansonsten gehst du nicht weg...
Habe ich bei Abgabe meine letzten Unterlagen einen Beistand dabei gehabt.

Bitte erkläre mir den " Unterhaltsvorschuss " und wie ich den anwenden kann. Gibt es dazu eine ( in meiner Situation ) entspr. Rechtssprechung, § ?

Bitte lese meine oben, angefragten Fragen ( 1 - 4 ) .

"Merse"
Alle Beweise habe ich abgegeben, liegen denen schon seit Monaten schriftlich vor.
Hilfee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2016, 12:25   #7
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 5,987
Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K Kerstin_K
Standard AW: Jobcenter hällt mich seit monaten hin

Du musst eine Klage nicht erst ankuendigen. Einfach MACHEN.

Mit dem Widerspruch das verstehe ich nicht. Gab es denn einen Bescheid?
Kerstin_K ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2016, 16:24   #8
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Helga40
 
Registriert seit: 30.12.2010
Beiträge: 5,171
Helga40 Helga40 Helga40 Helga40 Helga40
Standard AW: Jobcenter hällt mich seit monaten hin

Der TE hat doch einen Anwalt:

https://www.elo-forum.org/alg-ii/177...-anwenden.html

Und anscheinend ist sein (zumindest für die Vergangenheit) Anspruch auch nicht recht hoch, da Einkommen zugeflossen ist:

Zitat:
Jetzt habe ich erfahren, dass JEDE Einnahme die ich erhalte, gegengerechnet wird vom Mobcenter so dass ich nur einen geringen Teil meiner Leistungen erhalten würde.


( Erstantrag Anfang August und bis zum heutigen Tag in der Schwebe, weil das Mobcenter angeblich meine Hilfebedürftigkeit erst prüfen müsse. Ein Anwalt ist damit beauftragt im SG zu klagen. )
Da könnte es also gut sein, dass a) ein Eilverfahren beim SG nichts bringt und b) sollte doch der Anwalt eigentlich tätig werden.

Hier:

https://www.elo-forum.org/alg-ii-wid...gspflicht.html

war der Antrag übrigens noch von Juli 2016

Zitat:
Ich habe erst im Juli 16 einen Antrag auf Harz 4 gestellt, also VOR dem 01.08.2016 da,
Und wenn es immer noch darum gehen sollte:

https://www.elo-forum.org/bedarfs-ha...rklaerung.html

Zitat:
Eine Aufforderung zu fehlenden Unterlagen.
  • z.B. Kontoauszüge der letzten 6 Monate ! ( hab diesbezüglich schon einen Wiederruf geschrieben )
  • Nachweis vorhandener Sparbücher ( muß ich denen das Sparbuch zeigen ? habe es ja im Antrag mit angegeben )
  • und dann wie geschrieben eine Zitat: " vollständige ausgefüllte Einkommenserklärung von meinen ( angeblichen Einkommens und Bedarfsgemeinschaft ) "
der TE also immer noch keine Kontoauszüge und Sparbücher vorgelegt hat und keine Einkommenserklärung ausgefüllt hat, obwohl er Einkommen aus dem gerichtlichen Verfahren hatte, dann wird es wohl auch nichts mit ALG 2 (und mit dem Vorschuss), da nunmal die Hilfebedürftigkeit nicht feststellbar ist.

Im Übrigen wurde schonmal folgendes festgestellt:

Zitat:
Dies und noch einige Ungereimtheiten in deinen Themen und Beiträgen in 2016, lassen darauf schliessen, das Du dir das Forum hier, nur als Troll Spielwiese ausgesucht hast.
__

"Rules and responsibilities. These are the ties that bind us. If we did otherwise, we would not be ourselves. I will do what I have to, and I will do what I must. The only announcement is, that there is no announcement... quote the Raven, nevermore." - RAVEN
Helga40 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2016, 16:30   #9
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 26.02.2010
Beiträge: 83
Hilfee Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard zweite " Erinnerung an die Aufforderung zur Mitwirkung"

Möchte hier anfragen, was ich schreiben kann, da meine Mitbewohnerin ( in der Wohnung leben zwei Leute. Keine BG sondern WG ! ) zum zweiten mal ein Schreiben vom Jobcenter bekommen hat um entspr. Anlagen auszufüllen zu ihren Verhältnissen ( WEP, EK, VM, und Kontoauszüge von 3 Monaten )


Da aber eindeutig keine BG besteht, gibt sie auch keine Daten raus. Sie hat auch schon einen entspr. Brief an das Jobcenter geschrieben nach § 7 SGB II. Weil es muss ja min. 1 oder mehrere nachweisliche Punkte vorhanden sein, dass man eine BG unterstellen kann. Das ist aber nicht so. Auch ich habe denen schon geschrieben, dass keine BG besteht und man nicht einfach was unterstellen kann was nicht ist.
Wie sollte man sich da jetzt verhalten.


Briefe wurde schon geschrieben. Kostenvereinbarung wurde schon geschrieben.
Hilfee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2016, 16:41   #10
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Seepferdchen
 
Registriert seit: 19.11.2010
Beiträge: 19,439
Seepferdchen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: zweite " Erinnerung an die Aufforderung zur Mitwirkung"

Hallo @Hilfee

habe deinen Beitrag hier zusammengeführt, bitte nicht zu deinem Sachverhalt
ein neues Thread eröffnen, das erschwert nur die Beantwortung für die Helfer hier.
__

  1. mein Beitrag ist keine Rechtsberatung
Seepferdchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2016, 16:45   #11
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 26.02.2010
Beiträge: 83
Hilfee Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Jobcenter hällt mich seit monaten hin

Zitat:
habe deinen Beitrag hier zusammengeführt................
Vielen Dank
Hilfee ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2016, 17:04   #12
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Zerberus X
 
Registriert seit: 02.09.2016
Ort: Bayern im Norden
Beiträge: 399
Zerberus X
Standard AW: zweite " Erinnerung an die Aufforderung zur Mitwirkung"

Zitat von Hilfee Beitrag anzeigen
Möchte hier anfragen, was ich schreiben kann, da meine Mitbewohnerin ( in der Wohnung leben zwei Leute.
Wer ist Hauptmieter,wenn Sie dann Untermietvertrag andersrum natürlich auch.
__

Ich habe überall gesucht und noch nie etwas gefunden,
von dem ich sagen könnte: "Das bin ich".
Das Problem dabei ist: Wer hat dann gesucht?
Zerberus X ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
JC meldet mich seit Monaten nicht bei der Krankenkasse ab. gizmo ALG II 32 11.11.2015 14:17
Bescheid vom Jobcenter Indischer Familienvater wartet seit Monaten auf Geld Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 02.08.2014 12:13
seit zwei monaten vollzeitstelle - nicht (ab)gemeldet beim jobcenter sicky ALG II 28 09.02.2014 23:14
SB antwortet nicht, AB seit Monaten nicht, EGV erfüllt, aber nicht der Jobcenter !!! doggysfee78 Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 0 24.01.2012 23:24
Seit 4 Monaten Existenzgründer Marco66 Existenzgründung und Selbstständigkeit 4 16.11.2011 18:24


Es ist jetzt 12:33 Uhr.


Powered by vBulletin; (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland