Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
QR-Code des ELO-Forum Mach mit. klick mich....

Start > Information > ALG II > ALG II - Widerspüche / Klagen -> EGV-VA, Maßnahme, Widerspruch


Geehrte Leser,
Sie können sich
hier kostenfrei registrieren um unser Forum zu nutzen. Hilfe bei Ihren Problemen mit "HartzIV", z.B. ALGI, ALGII, Sozialhilfe usw. zu erhalten.
Diese Werbeeinblendung, der Nachfolgende und dieser Hinweistext entfallen dann. Auch bitten wir Sie, dieses Forum (elo-forum.org) in Ihrem AdBlocker, auf die Whitelist zu setzen, da wir die erzielten Einnahmen dafür benötigen, das Hilfeforum etc. - auch und gerade in Ihrem Interesse - weiterhin finanzieren zu können.



Danke-Struktur92Danke


Antwort

 

LinkBack Themen-Optionen Thema bewerten Ansicht
Alt 31.08.2016, 12:37   #1
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.12.2014
Beiträge: 157
Cicyl
Unglücklich EGV-VA, Maßnahme, Widerspruch

Hallo Helfende :-)

Ich war jetzt vom 2.8.-28.8 krank geschrieben. Gestern hatte ich einen Termin bei SB.
Wo das Problem mit der Maßnahme vom 1.8 gewesen ist, wollte man wissen. Auf meine Antwort kam, das der MT das aber anders geschildert hatte. Ich hätte mit dem Anwalt gedroht und wollte den Vertrag nicht unterschreiben. Meine Darstellung: Da im Vertrag steht, dass ich die AGBs erhalten und diesen zustimme , ich diese aber nie, auch auf Anfrage am 2. Tag nicht erhielt, könne ich den Vertrag nicht unterschreiben und müsste evt. einen Rechtsanwalt dazu befragen. Daraufhin wurde ich gebeten das Gebäude des MT zu verlassen. War am 2.8.

SB sagt, ihr Chef wies sie an, mich sofort ab heute in ein Bewerbungschoaching als Maßnahme einzubinden. Außerdem würde man mir eine 30% Kürzung für 3 Monate anrechnen, weil ich die erste Maßnahme nicht angetreten hätte. Dem widersprach ich, da ich sowohl am 1. wie auch am 2. Tag da war und erst auf Anweisung das Gebäude verlies.

Mit SB versuchte ich Sinn und Sinnfrei einer solchen Maßnahme zu diskutieren. SB erklärte mir, dass das JC ein gewisses Kontingent bei Bildungsträgern einkauft und diese (meine Anmerkung: aufgrund der Kosten) auch ausgelastet werden müssen. Da ich als Frau ohne minderjährige Kinder für diesen Kurs in Frage komme, wählt sie mich aus! Ich legte ihr daraufhin einige Kursbeispiele vor, die für mich fachlich Sinn ergeben und ich mich weiterbilden könne. Nach kurzer Durchsicht in irgendwelchen Aktenordner kam sie zu dem Schluss, dass die nicht in Frage kämen. Warum wollte ich wissen. SB: Weil ich nicht sehe, dass diese für Sie Sinn ergeben. Meine Vermutung: Hier geht es um Kosten.

SB zeigte sich gnädig, wenn ich heute diese erste Maßnahme bei des MT antrete, würde sie von einer 30% Kürzung absehen und könnte das auch ihrem Chef gegenüber damit begründen, dass hier wohl ein Mißverständniss vorlag, bei MT und mir. Da der MT vergaß die AGBs auf die Rückseite des Vertrages zu kopieren. Diese forderte SB auch sogleich bei dem MT an und übergab mir den Ausdruck.

Eine neue EGV wurde erstellt und ausgedruckt.
Diesmal mit den genauen Zusätzen:
- Unterstützung durch Jobcenter XXX:
Das JC stellt Ihnen einen BG gemäß § 16 Abs. 1 SGB II i.V.m. § 81 SGBIII für eine berufliche Weiterbildung im Bereich XXX bei MT in XX (Maßnahmenr. XXXX) mit einer Dauer von max. 6 Monaten aus.
- Bemühungen von XXX:
Sie nehmen an der WBM bei MT in XX (Maßnahmenr. XXXX) gemäß dem am 30.08.16 ausgehändigten BG teil. Sie nehmen des Weiteren umgehend mit dem Träger Kontakt auf, um Ihren Eintritt in die Maßnahme zu ermöglichen.

Ich bat darum mir diese neue EGV erstmal genauer durchlesen zu wollen. Ich bekam die EGV mit nach Hause. SB erklärte mir, dass sie rechtlich keine Handhäbe hätte, wenn ich die EGV jetzt nicht unterschreibe und morgen diese Maßnahme nicht antrete. Deshalb bekam ich umgehend den "Ersatz der EGV per Verwaltungsakt" ausgedruckt und wurde damit verabschiedet.

So, was nun? Bräuchte eure Einschätzung, denn schon heute früh soll es ja losgehen und ich kann weder eine 30% noch eine 60% Kürzung finanziell überbrücken.
Anbei die EGV und der VA. Dem VA würde ich gerne widersprechen. Ich bin heute früh nicht bei MT erschienen, war das jetzt falsch? Soll ich bei MT anrufen, dass ich auf jeden Fall morgen komme?

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
egv1.jpg   egv2.jpg   egv3.jpg   egv4.jpg   va1.jpg   va2.jpg   va3.jpg   va4.jpg  
Cicyl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2016, 21:24   #2
Elo-User/in
 
Registriert seit: 06.07.2011
Ort: Oldenburg
Beiträge: 7,927
swavolt Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: EGV-VA, Maßnahme, Widerspruch

Bildungsgutschein mal einstellen.
Und ja nicht zur Maßnahme gehen und dort den Bildungsgutschein einlösen oder sonstwie mit dem Maßnahemträger kommunizieren.
Den Maßnahmeträger kann sich der Elo nach den Kriterien des Gutscheines selbst aussuchen, muss es aber nicht, da dieses nicht verpflichtend ist.

Gegen den EGV/VA vorgehen, ja. Kann die nächsten Tage was einstellen oder andere.
swavolt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2016, 22:08   #3
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.12.2014
Beiträge: 157
Cicyl
Standard AW: EGV-VA, Maßnahme, Widerspruch

Zitat von swavolt Beitrag anzeigen
Bildungsgutschein mal einstellen.
Kommt gleich...

Zitat von swavolt Beitrag anzeigen
Und ja nicht zur Maßnahme gehen und dort den Bildungsgutschein einlösen oder sonstwie mit dem Maßnahemträger kommunizieren.
Den Maßnahmeträger kann sich der Elo nach den Kriterien des Gutscheines selbst aussuchen, muss es aber nicht, da dieses nicht verpflichtend ist.
Im Forum habe ich gelesen, dass es zunächst sehr sinnvoll ist, wenn man beim MT aufschlägt. Man darf dann halt nix unterschreiben, aber das habe ich ja bei der ersten MN gemacht und die SB drohte deshalb mit Sanktion.

Jetzt hock ich da und hätte eigentlich ja heute schon zum MT gemusst. Hab mich per Tel. rausgeredet, aber morgen früh muss ich aufschlagen, sonst gibst von SB

Zitat von swavolt Beitrag anzeigen
Gegen den EGV/VA vorgehen, ja. Kann die nächsten Tage was einstellen oder andere.
Gerne, danke!
Cicyl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2016, 22:32   #4
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.12.2014
Beiträge: 157
Cicyl
Standard AW: EGV-VA, Maßnahme, Widerspruch

Zitat von Cicyl Beitrag anzeigen
Hier ist der Bildungsgutschein
!
Hier die Fotos zum BG!

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
bg2.jpg   bg1.jpg   bg3.jpg  
Cicyl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2016, 22:40   #5
Elo-User/in
 
Benutzerbild von 0zymandias
 
Registriert seit: 31.07.2012
Beiträge: 5,578
0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias 0zymandias
Standard AW: EGV-VA, Maßnahme, Widerspruch

Greifen denn die Bedingungen des § 81 SGB III überhaupt bei Dir?

Hast Du einen Berufsabschluss und "Lager- und Transportarbeiter" passt nicht dazu?

Pluspunkt für Dich: EGV und EGVA sind vom selben Tag datiert, also kann keine Verhandlungsphase stattgefunden haben.
Unzulässig, Schnipsel dazu:
Zitat:
Der Abschluss einer angebotenen Eingliederungsvereinbarung wird nicht schon dann verweigert, wenn eine vorgelegte Eingliederungsvereinbarung nicht unverzüglich unterzeichnet wird (Berlit in: LPK-SGB II, 2. Aufl. 2007, § 31 Rn. 24).

(LSG NRW vom 7.2.2008 – L 7 B 201/07 AS ER)

und

Der Abschluss einer Eingliederungsvereinbarung wird nicht schon dann verweigert, wenn eine vorgelegte Eingliederungsvereinbarung nicht unverzüglich auf Aufforderung des Trägers unterzeichnet wird. Ein Aushandeln des Inhaltes ist durchaus gesetzlich vorgesehen, Vorstellungen und Wünsche des Hilfebedürftigen sind in die Entscheidung über den Inhalt einzustellen.

(LSG Baden-Württemberg vom 16.4.2008 – L 7 AS 1398/08 ER-B)

Verweisen kann man allerdings immerhin auf den konsensualen Abschluss einer Eingliederungsvereinbarung, der im BSG-Urteil vom 14.02.2013 – (B 14 AS 195/11 R) - als notwendig angesehen wird.
Damit würde immerhin das Prüfen prinzipiell und das Verhandeln in Form von Gegenvorschlägen möglich.

Erforderlich ist damit eine angemessene Verhandlungsphase, während der sich auch der zuständige Leistungsträger ernsthaft und konsensorientiert um das Zustandekommen der Vereinbarung gemüht haben muss (Berlit, in: Münder, LPK-SGB II, 2. Aufl. 2007, § 15 Rn. 40).


Der Leistungsempfänger hat das Recht, den Text der Eingliederungsvereinbarung vor Unterzeichnung von einer fachkundigen Stelle überprüfen zu lassen. Der Leistungsträger hat ihm dazu Zeit einzuräumen.
[LSG NRW vom 7.2.2008 – L 7 B 201/07 AS ER -; LSG Baden-Württemberg vom 16.4.2008 – L 7 AS 1398/08 ER-B].
Ein Ermessen ist in dem VA (auch nicht in der EGV) nicht zu erkennen (Wie wurde welcher Handlungsbedarf festgestellt, wie soll der Regelungsinhalt des VAs diesen stillen?), ebenso fehlt es an der Bestimmtheit, was denn von Dir genau wann und wo zu machen ist.
Dazu passt (für eine Trainingsmaßnahme geurteilt, aber nach Punkt 2. übertragbar):
Zitat:
Zuweisung zur Aktivierungsmaßnahme muss bestimmt sein und der Ermessensgebrauch erkennbar
2. 2 SG Braunschweig, Beschluss vom 08.12.2014 - S 33 AS 653/14 ER
Aufschiebende Wirkung des Widerspruchs gegen die 100% Sanktion des 22- jährigen Antragstellers, denn die vom Jobcenter angebotene Maßnahme zur Aktivierung und beruflichen Eingliederung in Arbeit war zu unbestimmt und für den Antragsteller unzumutbar.
Keine Sanktionen, wenn Verpflichtungen nicht hinreichend bestimmt sind.

Leitsätze (Autor)
1. Der Leistungsträger muss das Ermessen entsprechend dem Zweck der Vorschrift ausüben, die Eingliederung in Arbeit zu fördern. Bei der Ausübung des Ermessens muss er zudem u. a. die Zumutbarkeitskriterien des § 10 Absatz 1 und 2 SGB II beachten, die nach § 10 Absatz 3 SGB II für die Teilnahme an Maßnahmen zur Eingliederung in Arbeit entsprechend gelten. Weder der Zuweisungsbescheid noch die diesbezüglichen Ausführungen in der Eingliederungsvereinbarung lassen erkennen, ob der LT überhaupt sein Ermessen ausgeübt hat und wenn ja, anhand welcher Kriterien.
2. Die angebotene Maßnahme war zudem nicht hinreichend bestimmt. Nachteilige Folgerungen aus dem Verhalten des Leistungsempfängers können nur gezogen werden, wenn der Leistungsträger das jeweilige Angebot genau bezeichnet hat. Der Sanktionsmechanismus des § 31 SGB II setze voraus, dass dem erwerbsfähigen Hilfebedürftigen eine hinreichend bestimmte Arbeitsangelegenheit angeboten werde. Nur dann könne der Leistungsberechtigte erkennen, ob die angebotene Arbeitsgelegenheit den inhaltlichen und formellen Anforderungen an eine zulässige Arbeitsgelegenheit genüge (BSG, Urteil vom 16. Dezember 2012, B 4 AS 60/07 R). Diese Rechtsprechung ist auf das Angebot einer Eingliederungsmaßnahme übertragbar (vgl. zur Übertragung auf das Angebot einer Trainingsmaßnahme LSG NSB, Urteil vom 18. Juni 2013 – L 7 AS 513/11).
3. Im Zuweisungsbescheid finden sich keine Angaben zur vorgesehenen Tätigkeit, lediglich Maßnahmeziele werden stichwortartig genannt. In der Eingliederungsvereinbarung per Verwaltungsakt werden als Inhalte der Maßnahme praktische Arbeiten im Bereich der Hauswirtschaft, Holzwerkstatt und im Naturschutz sowie ein theoretischer Teil genannt. Die Beschreibung ist derart allgemein, dass es nicht möglich ist nachzuvollziehen, durch welche Tätigkeiten der Antragsteller wie an den Arbeitsmarkt herangeführt werden soll. Dadurch ist es dem Antragsteller nicht möglich, zu beurteilen, ob die in der Maßnahme geforderten oder vermittelten praktischen Arbeiten zur Erreichung des Eingliederungsziels erforderlich und geeignet sind. Der Antragsteller ist auch aufgrund der nur unzureichenden Angaben nicht in der Lage zu überprüfen, ob die Maßnahme den gesetzlichen Vorgaben entspricht. So kann nicht überprüft werden, ob die Maßnahme, die ein Jahr dauert, die Vermittlung von beruflichen Kenntnissen enthält und ggf. die Förderhöchstdauer überschritten wird (vgl. § 45 Absatz 2 Satz 3 SGB III).

Quelle: Tacheles Rechtsprechungsticker KW 02/2015
Urteil im Volltext: SG Braunschweig, Beschluss vom 8. Dezember 2014 - Az. S 33 AS 653/14 ER
Und es wäre wunni-wunderbar, wenn man diese SB-Aussage ...
Zitat von Cicyl Beitrag anzeigen
[...]
SB erklärte mir, dass das JC ein gewisses Kontingent bei Bildungsträgern einkauft und diese (meine Anmerkung: aufgrund der Kosten) auch ausgelastet werden müssen. Da ich als Frau ohne minderjährige Kinder für diesen Kurs in Frage komme, wählt sie mich aus! Ich legte ihr daraufhin einige Kursbeispiele vor, die für mich fachlich Sinn ergeben und ich mich weiterbilden könne. Nach kurzer Durchsicht in irgendwelchen Aktenordner kam sie zu dem Schluss, dass die nicht in Frage kämen. Warum wollte ich wissen. SB: Weil ich nicht sehe, dass diese für Sie Sinn ergeben. Meine Vermutung: Hier geht es um Kosten.
[...]
... schriftlich hätte.
__

"Alles, was man zum Leben braucht, ist Unwissenheit und Selbstvertrauen, dann ist der Erfolg sicher." - Mark Twain

"Things fall apart; the jobcenter cannot hold;
Mere anarchy is loosed upon the world"
"The best lack all conviction, while the worst
Are full of passionate intensity." - William Butler Yeats
0zymandias ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2016, 22:48   #6
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.12.2014
Beiträge: 157
Cicyl
Standard AW: EGV-VA, Maßnahme, Widerspruch

Zitat von swavolt Beitrag anzeigen
Und ja nicht zur Maßnahme gehen und dort den Bildungsgutschein einlösen oder sonstwie mit dem Maßnahemträger kommunizieren.
Ich brauch Gewissheit..., soll ich morgen früh um 5 Uhr aufstehen, wenn ich zum MT gehe? Oder um 5 Uhr aufstehen um den Widerspruch zum VA einzuleiten?
Cicyl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2016, 23:00   #7
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.12.2014
Beiträge: 157
Cicyl
Standard AW: EGV-VA, Maßnahme, Widerspruch

Zitat von 0zymandias Beitrag anzeigen

Und es wäre wunni-wunderbar, wenn man diese SB-Aussage ...

... schriftlich hätte.
Ich wär froh, wenn ich einen Zeugen dabei gehabt hätte :-)
Cicyl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2016, 23:34   #8
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.12.2014
Beiträge: 157
Cicyl
Standard AW: EGV-VA, Maßnahme, Widerspruch

Zitat von 0zymandias Beitrag anzeigen
Greifen denn die Bedingungen des § 81 SGB III überhaupt bei Dir?

Hast Du einen Berufsabschluss und "Lager- und Transportarbeiter" passt nicht dazu?
Ich habe einen Ausbildungsabschluss als Fotografin, war die letzten 8 Jahre als selbstständige Grafik- und Webdesignerin tätig. SB sagt, ich muss einen geregelten Tagesablauf haben. Das ist Grund mich in eine WB zu stecken, auch wenn ich überqualifiziert bin.
Cicyl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 31.08.2016, 23:56   #9
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.12.2014
Beiträge: 157
Cicyl
Standard AW: EGV-VA, Maßnahme, Widerspruch

Zitat von swavolt Beitrag anzeigen
Bildungsgutschein mal einstellen.
Und ja nicht zur Maßnahme gehen und dort den Bildungsgutschein einlösen oder sonstwie mit dem Maßnahemträger kommunizieren.
Den Maßnahmeträger kann sich der Elo nach den Kriterien des Gutscheines selbst aussuchen, muss es aber nicht, da dieses nicht verpflichtend ist.

Gegen den EGV/VA vorgehen, ja.
Danke für den Hinweis, ich bin jetzt aber total verunsichert, weil ich in anderen Posts gelesen hatte, dass man auf jedenfall Bereitschaft zeigen soll und zu den MN gehen sollte. Dann soll man nix unterschreiben, aber wie schon beschrieben, dass hab ich bei der ersten MN gemacht. Wie könnte ich es morgen früh begründen, nichts zu unterschreiben? Oder gar mein Fernbleiben dem SB gegenüber begründen?
Hast Du da hilfreiche Infos dazu?
Cicyl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2016, 00:10   #10
Elo-User/in
 
Registriert seit: 06.07.2011
Ort: Oldenburg
Beiträge: 7,927
swavolt Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: EGV-VA, Maßnahme, Widerspruch

Nee, nicht hingehen.
Steht doch im Merkblatt.
haben sie die Möglichkeit, sich einen Träger auszusuchen

Hast du dir den Träger ausgesucht?
Ist das eine Weiterbildung zum Lager- und Transportarbeiter??
Danach bist du ausgebildete Lager- und Transportarbeiterin?
Was für einen Abschluss bekommst du da denn?
6 Monats Ausbildung kommt mir suspekt vor. Da muss man doch eine Vorbildung haben. Oh - man muss nicht.
Guck da mal selbst
http://berufenet.arbeitsagentur.de/b...n&prof-id=7453
ob es da in deiner Gegend überhaupt bedarf gibt.

Da musste auf alle Fälle auch mal kräftig mit anpacken können, wenn da was nicht richtig steht oder was runtergefallen ist. Für ne Webdesignerin seh ich da schwarz, genau wie bei mir als Bürokaufmann.

Da ist auch noch nen optionales Praktikum vielleicht.

Beim Gutschein steht nur das Lehrgangskosten übernommen werden.
Fahrtkosten entstehen wohl nicht.
Andere Kosten wie Kleidung, Sicherheitsschuhe usw. wohl auch nicht.
Diese Kostenfragen sind alle unbestimmt bzw. werden überhaupt nicht übernommen. Sowas muss vorher geklärt sein bzw. werden.

Wann hast du denn den BG bekommen, da ja eine Gültigkeitsdauer von 30.06.- 30.11. ist.

Also morgen kannste schlafen bleiben. Ja nicht den BG einlösen, denn dann kannste da das halbe Jahr rumlungern.
Der EGV/VA wird gekippt wegen der ganzen unbestimmten Kostenfragen.
Zur Einlösung einens BG kann auch nicht verpflichtet werden, deshalb wird sowas auch nur in einer EGV aufgenommen.
Am Wochenende wird dir bestimmt einer oder ich einen Widerspruch und ne aW fürs SG fertigmachen, das kannste dann am Montag absenden oder besser abgeben.
swavolt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2016, 06:54   #11
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.12.2014
Beiträge: 157
Cicyl
Standard AW: EGV-VA, Maßnahme, Widerspruch

Zitat von swavolt Beitrag anzeigen
Nee, nicht hingehen.
Steht doch im Merkblatt.
haben sie die Möglichkeit, sich einen Träger auszusuchen
Aber im EGV-VA steht, dass ich genau zu diesem MT muss und auch ein Widerspruch gegen den VA daran zunächst nichts ändert.

Zitat von swavolt Beitrag anzeigen
Beim Gutschein steht nur das Lehrgangskosten übernommen werden.
Fahrtkosten entstehen wohl nicht.
Andere Kosten wie Kleidung, Sicherheitsschuhe usw. wohl auch nicht.
Diese Kostenfragen sind alle unbestimmt bzw. werden überhaupt nicht übernommen. Sowas muss vorher geklärt sein bzw. werden.
Fahrtkosten entstehen und diesen Schrieb habe ich beim SB schon vorgestern unterzeichnet.


Zitat von swavolt Beitrag anzeigen
Wann hast du denn den BG bekommen, da ja eine Gültigkeitsdauer von 30.06.- 30.11. ist.
Den BG bekam ich am 30.08. und ist gültig vom 30.08. bis 30.11.16

Zitat von swavolt Beitrag anzeigen
Also morgen kannste schlafen bleiben. Ja nicht den BG einlösen, denn dann kannste da das halbe Jahr rumlungern.
Der EGV/VA wird gekippt wegen der ganzen unbestimmten Kostenfragen.
Zur Einlösung einens BG kann auch nicht verpflichtet werden, deshalb wird sowas auch nur in einer EGV aufgenommen.
Am Wochenende wird dir bestimmt einer oder ich einen Widerspruch und ne aW fürs SG fertigmachen, das kannste dann am Montag absenden oder besser abgeben.
Und der letzte Satz im EGV-VA???: Sollten Sie Widerspruch einlegen,... Sie sind trotz Ihres Widersprchs an Ihre Pflichten aus dieser per VA ergangenen EGV gebunden.
Cicyl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2016, 07:36   #12
Elo-User/in
 
Registriert seit: 06.07.2011
Ort: Oldenburg
Beiträge: 7,927
swavolt Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: EGV-VA, Maßnahme, Widerspruch

Der EGV/VA wird 100 % gekippt weil er nicht zu etwas freiwilligen verpflichten kann - hier BG-Einlösung.

Gehst du hin und löst den BG ein, haste die Weiterbildung am Hals und kannst dich danach als Lager- und Transportarbeiter bewerben.

Hier sind ähnliche Fälle:
https://www.elo-forum.org/einglieder...shebelbar.html
https://www.elo-forum.org/einglieder...massnahme.html
https://www.elo-forum.org/einglieder...ten-hilfe.html
https://www.elo-forum.org/weiterbild...50/index2.html
swavolt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2016, 11:21   #13
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.12.2014
Beiträge: 157
Cicyl
Standard AW: EGV-VA, Maßnahme, Widerspruch

Danke swavolt. Ich bin nicht hingegangen.
Cicyl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2016, 12:22   #14
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Pixelschieberin
 
Registriert seit: 02.07.2011
Beiträge: 2,814
Pixelschieberin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: EGV-VA, Maßnahme, Widerspruch

Zitat von Cicyl Beitrag anzeigen
[...] Fahrtkosten entstehen und diesen Schrieb habe ich beim SB schon vorgestern unterzeichnet. [...]
Um dir bestmöglich Rat geben zu können, stellt sich die Frage, WAS genau du beim SB unterschrieben hast.
Der Wortlaut könnte für die nachfolgenden Schritte interessant sein.
Bitte dein Duplikat anonymisiert einstellen.
Damit können die Ratgeber abschätzen, ob der SB dein Einverständnis zur Maßnahme-Teilnahme nicht doch durch die kalte Küche erlangt hat.
Zitat von Cicyl Beitrag anzeigen
[...] Und der letzte Satz im EGV-VA???: Sollten Sie Widerspruch einlegen,... Sie sind trotz Ihres Widersprchs an Ihre Pflichten aus dieser per VA ergangenen EGV gebunden.
Ein Widerspruch hat normalerweise aufschiebende Wirkung (aW).
Bei AlG2 jedoch nicht.
Hier muß die aW extra beantragt und vom Sozialgericht an-ge-ord-net werden.

Die Floskel wird wahrscheinlich automatisch in deren 0/8/15 Maske sein - damit Bescheide nicht wegen (vermeidbarer) Formfehler gekippt werden sollen.
Hinweise, die sie zu deiner Information machen müssen.
Bei einer unzulässigen Maßnahmezuweisung ist er entweder aus Dummheit, aus Faulheit oder vielmehr als Drohgebärde drin geblieben, allein um uninformierte HEs zu verunsichern und dem SB-Amigos die real sheeps zuzutreiben.
__

Mostly harmless...
„Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.“ (A. Lincoln)
Pixelschieberin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2016, 15:42   #15
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.12.2014
Beiträge: 157
Cicyl
Standard AW: EGV-VA, Maßnahme, Widerspruch

Zitat von Pixelschieberin Beitrag anzeigen
Um dir bestmöglich Rat geben zu können, stellt sich die Frage, WAS genau du beim SB unterschrieben hast.
Der Wortlaut könnte für die nachfolgenden Schritte interessant sein.
Bitte dein Duplikat anonymisiert einstellen.
Damit können die Ratgeber abschätzen, ob der SB dein Einverständnis zur Maßnahme-Teilnahme nicht doch durch die kalte Küche erlangt hat.
Ich habe leider kein Duplikat :-( Es war ein Formblatt, in welches ich meine Bankdaten eintragen musste. Wg. Entfernung trug ich Wohnort (ohne Adresse) und Zielort des MT (ohne Adresse) ein. Das ganze hab ich dann unterschrieben?!
Cicyl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2016, 17:43   #16
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Pixelschieberin
 
Registriert seit: 02.07.2011
Beiträge: 2,814
Pixelschieberin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: EGV-VA, Maßnahme, Widerspruch

Zitat von Cicyl Beitrag anzeigen
Ich habe leider kein Duplikat :-( Es war ein Formblatt, in welches ich meine Bankdaten eintragen musste. [...]
DU bringst dich in Beweisnot und kannst in ein par Monaten gar nicht mehr nachvollziehen, was du wann unterzeichnet hast.
Auch kannst du SO schwerlich nachweisen, daß du den Antrag am dd.mm.yy gestelllt/abgegeben hast.
Was für einen auch nicht.

Ich sage - zu wem auch immer - daß ich (gefälligst) alles als Kopie/Durchschlag haben will, wo meine Unterschrift drunter soll oder steht.
Für MEINE Akten.
Die sind mir genau so wichtig wie dem Gegenüber "die seinen".

Merk dir die Vorgehensweise für die Zukunft.
Auch für andere Gelegenheiten.
Sei es bei Lottofritzen oder bei Ämtern.
__

Mostly harmless...
„Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.“ (A. Lincoln)
Pixelschieberin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2016, 18:15   #17
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.12.2014
Beiträge: 157
Cicyl
Frage AW: EGV-VA, Maßnahme, Widerspruch

Ich wäre euch sehr dankbar, wenn ihr mir dabei helfen könntet, wie ich den Widerspruch korrekt formuliere. Ebenso das Schreiben zur aW.
Cicyl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2016, 20:31   #18
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.12.2014
Beiträge: 157
Cicyl
Standard AW: EGV-VA, Maßnahme, Widerspruch

Zitat von Pixelschieberin Beitrag anzeigen
DU bringst dich in Beweisnot und kannst in ein par Monaten gar nicht mehr nachvollziehen, was du wann unterzeichnet hast.
Auch kannst du SO schwerlich nachweisen, daß du den Antrag am dd.mm.yy gestelllt/abgegeben hast.
Was für einen auch nicht.
Danke Pixelschieberin, hab mir auf die Finger geklopft und werde es für alle weiteren Fälle im Kopf haben!
Cicyl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2016, 21:34   #19
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Pixelschieberin
 
Registriert seit: 02.07.2011
Beiträge: 2,814
Pixelschieberin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: EGV-VA, Maßnahme, Widerspruch

Zitat von Cicyl Beitrag anzeigen
[...] hab mir auf die Finger geklopft und werde es für alle weiteren Fälle im Kopf haben!
Schone deine Finger und schieb lieber ein Schreiben hinterher, daß SB dir bitte die Kopie des Antrags zur Fahrtkostenerstattung zukommen lassen möge.
Grund:
Du solltest den nicht formlos stellen, sondern am dd.mm.yy bei ihr im Zimmer ein von ihr vorgeheltenes Formblatt ausfüllen und unterzeichnen.
Im Verlauf der Besprechung hätte sie vergessen, dir den Durchschlag/eine Kopie für deine Akten auszuhändigen.

Das schickst du nachweisbar ab.
Somit ist klar, daß da ein Antrag gestellt wurde.
Nicht, daß der hinter die Heizung rutscht.
__

Mostly harmless...
„Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.“ (A. Lincoln)
Pixelschieberin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.09.2016, 22:33   #20
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.12.2014
Beiträge: 157
Cicyl
Standard AW: EGV-VA, Maßnahme, Widerspruch

Zitat von Pixelschieberin Beitrag anzeigen
Schone deine Finger und schieb lieber ein Schreiben hinterher, daß SB dir bitte die Kopie des Antrags zur Fahrtkostenerstattung zukommen lassen möge.
Danke, das werde ich machen! Darf ich ihn Dir hier anonymisiert vorstellen, ob das so ok ist?
Cicyl ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
egv va, maßnahme, widerspruch

Themen-Optionen
Ansicht Thema bewerten
Thema bewerten:


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
EGV-VA, Maßnahme, Widerspruch formulieren Sonnenschein1989 ALG II - Widerspüche / Klagen 28 25.11.2016 05:03
Dringend! EGV zur Maßnahme per VA, wie Widerspruch einlegen? Phoenix1331 Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 20 01.12.2013 22:33
EGV, VA, Widerspruch und Maßnahme Barrayar Allgemeine Fragen 6 17.09.2012 21:41
EGV VA Verwaltungsakt Maßnahme Widerspruch User78 Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 8 29.01.2012 19:23
Widerspruch gegen Maßnahme?! jana28 Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 11 30.07.2008 22:30


Es ist jetzt 09:39 Uhr.


Powered by vBulletin; (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland