Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....

Start > > > -> Probearbeit abgebrochen - Anhörung möglicher Eintritt einer Sanktion


ALG II - Sanktion, Kürzung, Sperre Alles rund um Sanktion bzw. Leistungsentzug oder -kürzung bei ALG 2


:  32
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.07.2015, 12:17   #26
Hannah55
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.06.2015
Beiträge: 105
Hannah55
Standard AW: Probearbeit abgebrochen - Anhörung möglicher Eintritt einer Sanktion

Ja, aber davon wollen die dann ja nichts hören. Ausserdem "arbeiten" die SBs ja für ihr Geld.
Hannah55 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2015, 13:23   #27
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.315
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Probearbeit abgebrochen - Anhörung möglicher Eintritt einer Sanktion

Zitat von Hannah55 Beitrag anzeigen
Ja, aber davon wollen die dann ja nichts hören. Ausserdem "arbeiten" die SBs ja für ihr Geld.
Nicht für IHR Geld... für UNSERES!
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2015, 13:41   #28
obi68->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 07.10.2011
Beiträge: 1.508
obi68 obi68 obi68 obi68 obi68 obi68 obi68 obi68 obi68 obi68 obi68
Standard AW: Probearbeit abgebrochen - Anhörung möglicher Eintritt einer Sanktion

Fakt ist; der SB braucht den Elo deutlich mehr als umgekehrt.
obi68 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2015, 13:54   #29
Hannah55
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.06.2015
Beiträge: 105
Hannah55
Standard AW: Probearbeit abgebrochen - Anhörung möglicher Eintritt einer Sanktion

Stimmt! Stell dir vor, gaaanz viele AGs würden jetzt haufenweise Elos einstellen. Dann müssten die SBs zum Amt - das wär doch mal was!
Hannah55 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2015, 16:49   #30
#HIV#
Elo-User/in
 
Benutzerbild von #HIV#
 
Registriert seit: 10.05.2014
Ort: Guantanamo Bay
Beiträge: 1.474
#HIV# #HIV# #HIV# #HIV# #HIV# #HIV# #HIV# #HIV# #HIV# #HIV#
Standard AW: Probearbeit abgebrochen - Anhörung möglicher Eintritt einer Sanktion

Du wirst lachen, aber in den Leistungsabteilungen sitzen viele ehemalige Leistungsbezieher mit befristeten Verträgen.
__

Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt. (Art. 1 Abs. 1 Grundgesetz)
#HIV# ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.07.2015, 17:22   #31
P123
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Probearbeit abgebrochen - Anhörung möglicher Eintritt einer Sanktion

Zitat von Hannah55 Beitrag anzeigen
Sicherlich hat er mir am 18.06. diesen Job angeboten, aber bis 3 Tage vor Antritt lag noch nicht einmal ein Arbeitsvertrag vor. Es wurde weder über das Gehalt (+ Provision) noch über andere Dinge wie Einarbeitungszeit (Festgehalt) etc. gesprochen, einfach über NICHTS. Das ist in meinen Augen kein Jobangebot, wenn man nur über 4 Tage Probearbeiten spricht, aber alles andere Wichtige ausblendet.
Klingt so, als wollte der nur umsonst arbeiten lassen. Wenn man merkt, daß eine Anstellung nur vorgetäuscht ist, warum sollte man dann das Schwarzarbeiten unnötig in die Länge ziehen?
  Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2015, 09:17   #32
Hannah55
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.06.2015
Beiträge: 105
Hannah55
Standard AW: Probearbeit abgebrochen - Anhörung möglicher Eintritt einer Sanktion

Zitat von P123 Beitrag anzeigen
Klingt so, als wollte der nur umsonst arbeiten lassen. Wenn man merkt, daß eine Anstellung nur vorgetäuscht ist, warum sollte man dann das Schwarzarbeiten unnötig in die Länge ziehen?
P123, du hast den Nagel auf den Kopf getroffen!!!

Genau das Empfinden hatte ich auch vom 1. Probearbeitstag an. Man spürt, ob jemand ernsthaftes Interesse an einem hat. Nachdem er keinen Erfolg beim AG-Service hatte und auch sonst keinen Kontakt wegen irgendwelcher Gelder die fließen sollten, zustande kam, entschwand nach und nach die Freundlichkeit. Zumal er wußte, dass ich längere Zeit benötigen würde, damit ich wieder auf dem Laufenden bin. Aber mit der schmalen Personaldecke kann man sich das nicht leisten, dass jemand etwas länger braucht bis er wieder fit ist.

Und das Provozieren am 2. Tag (mich klein machen, für dumm verkaufen und andere Scherze) macht man nicht, wenn man Interesse hat an einem AN. Dieses ganze Getue diente m.M. nach nur dem Zweck, dass ich hinschmeiße.
Hannah55 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2015, 09:30   #33
Hannah55
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 19.06.2015
Beiträge: 105
Hannah55
Standard AW: Probearbeit abgebrochen - Anhörung möglicher Eintritt einer Sanktion

Zitat von berlinerbär Beitrag anzeigen
Wie sollen denn AV, die selbst nix gefunden haben und in Schnellkursen angelernt wurden, meist befristet noch dazu etwas erreichen?
Die tun einfach das, was von Ihnen verlangt wird und beschränken sich wahrscheinlich zuerst mal auf das Wichtigste: "Geld einsparen".

Ob diese schnell angelernten SBs (und davon soll es jede Menge geben) überhaupt Einblick und Kenntnisse über die vielen verschiedenen Berufe und die Alternativangebote haben, sei dahingestellt. Nicht jeder der 20 oder 30 Jahre lang im gleichen oder ähnlichen Beruf gearbeitet hat, kann mal eben schnell sich auf einen völlig anderen Job bewerben, da ihm dafür die geforderten Kenntnisse fehlen.
Hannah55 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2015, 11:07   #34
P123
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Probearbeit abgebrochen - Anhörung möglicher Eintritt einer Sanktion

Zitat von Hannah55 Beitrag anzeigen
Aber mit der schmalen Personaldecke kann man sich das nicht leisten, dass jemand etwas länger braucht bis er wieder fit ist.
Dann lohn aber ein Blick in die "HEGA" zu den "Maßnahmen beim Arbeitgeber":
http://www.arbeitsagentur.de/web/wcm...22DSTBAI393062

Zitat:
45.10

(1) Zweck der Maßnahme darf es nicht sein, ausschließlich oder überwiegend Tätigkeiten auszuüben, für die i. d. R. Entgelt gezahlt wird. Betriebliche Maßnahmen dürfen nicht dazu genutzt werden, urlaubs- oder krankheitsbedingte Ausfälle oder betriebliche Spitzenbelastungen aufzufangen. Finanzielle Zuwendungen des Arbeitgebers für die im Rahmen der Maßnahme erbrachten Leistungen sind ausgeschlossen.

(2) Maßnahmen können nur dann von einem Zeitarbeitsunternehmen durchgeführt werden, wenn die Maßnahme im Zeitarbeitsunternehmen selbst erfolgt oder die Betreuung und Anleitung der Teilnehmerin / des Teilnehmers durch eine Fachkraft des Zeitarbeitsunternehmens gewährleistet ist und die einschlägigen Bestimmungen der Zeitarbeitsbranche eingehalten werden.

45.11

Eine betriebliche Maßnahme kann nur unter den Bedingungen erfolgen, dass

• die maßgeblichen arbeitsrechtlichen Bestimmungen einschließlich des Unfallversicherungsschutzes der Teilnehmerin / des Teilnehmers eingehalten werden,
• Betreuung, Beaufsichtigung und Anleitung der Teilnehmerin / des Teilnehmers
durch eine Fachkraft erfolgen und
• die Teilnehmerin / der Teilnehmer einen Berichtsbogen erhält, wenn im Anschluss an die Maßnahme keine Übernahme in ein versicherungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis durch den Arbeitgeber erfolgt. In diesem Berichtsbogen sind insbesondere die während der Maßnahme erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten zu beschreiben sowie ggf. die Anzahl der Fehltage anzugeben.
Nun gehe ich mal davon aus, daß diese Bedingungen vielleicht allesamt oder überwiegend nicht erfüllt waren. Denn man hat Dich vermutlich als reguläre Fachkraft eingesetzt und von Dir ohne jegliche Unterstützung volle Arbeitsleistung abverlangt. Und als die nicht wunschgemäß kam, hat der Arbeitgeber mit Mobbing reagiert. Daran wird die MAG auch dann ohne Dein Verschulden scheitern, wenn die Trulla die Schwarzarbeit jetzt nachträglich mit der Ausstellung eines AVGS zu legalisieren versucht.
  Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2015, 08:27   #35
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.315
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Probearbeit abgebrochen - Anhörung möglicher Eintritt einer Sanktion

Zitat von Hannah55 Beitrag anzeigen
P123, du hast den Nagel auf den Kopf getroffen!!!

Genau das Empfinden hatte ich auch vom 1. Probearbeitstag an. Man spürt, ob jemand ernsthaftes Interesse an einem hat. Nachdem er keinen Erfolg beim AG-Service hatte und auch sonst keinen Kontakt wegen irgendwelcher Gelder die fließen sollten, zustande kam, entschwand nach und nach die Freundlichkeit. Zumal er wußte, dass ich längere Zeit benötigen würde, damit ich wieder auf dem Laufenden bin. Aber mit der schmalen Personaldecke kann man sich das nicht leisten, dass jemand etwas länger braucht bis er wieder fit ist.

Und das Provozieren am 2. Tag (mich klein machen, für dumm verkaufen und andere Scherze) macht man nicht, wenn man Interesse hat an einem AN. Dieses ganze Getue diente m.M. nach nur dem Zweck, dass ich hinschmeiße.
Ein Minimum an RESPEKT ist für mich eine Selbstverständlichkeit - auch und besonders als "Firmenchef" und auch gegenüber Menschen, die mir vielleicht nicht sonderlich sympatisch sind oder auch geeignet erscheinen.
Ein solches Verhalten von Anfang an - dieses "klein machen" - würde in einem weiteren Arbeitsverhältnis irgendwann auch zu einem massiven psychischen Stress führen.
Das muss man sich nicht "sehenden Auges" geben.

Ich würde eine solche "Probearbeit" immer ablehnen mit dem Argument, dass man bei der Häufigkeit von MISSBRAUCH in diesem Zusammenhang nicht wirklich zweifelsfrei beurteilen kann, ob ein wirkliches Interesse besteht - oder man hier nur ausgenutzt werden soll und dann wieder auf der Straße steht.

Derartige "vorprogrammierte Misserfolge" können nicht sinnvoll sein - denn auch sowas kratzt gewaltig an der Seele. Danach steht man wieder vor dem Vermittler und muss sich den "Schmäh" und die "Schmach" auch noch reinziehen von jemand, der in keiner Weise beurteilen kann, was wirklich gewesen ist.

Durch sowas ist man "gebrandmarkt" und irgendwann kommen die dann damit, man habe "Vermittlungshemmnisse", die man beseitigen muss - natürlich mit irgendwelchen Drecksmaßnahmen, die der Steuerzahler bezahlt.
Das ganze verbrannte Geld könnte man locker für ein bedingungloses Grundeinkommen verwenden ...

Ich glaube auch nicht, dass man wirklich gezwungen werden kann, wenn man seine Arbeitskraft NICHT für Probearbeiten zur Verfügung stellt, sondern ein ordentliches Probearbeitsverhältnis verlangt, um die "Ernsthaftigkeit" des Arbeitgeberinteresses auch mal belegt zu bekommen!
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
abgebrochen, anhörung, eintritt, möglicher, probearbeit, sanktion

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Anhörung zum möglichen Eintritt einer Sanktion Survival ALG II - Sanktion, Kürzung, Sperre 86 15.12.2014 00:18
Möglicher Eintritt einer Sanktion? Plappermaul Allgemeine Fragen 16 19.05.2014 19:13
Anhörung Eintritt einer Sanktion Imaginaer ALG II - Sanktion, Kürzung, Sperre 30 19.05.2014 09:27
Möglicher Eintritt einer Sanktion nisimausi ALG II 12 22.04.2014 10:10
möglicher Eintritt einer Sanktion, wie verhalten dunkengod ALG II 10 04.11.2010 18:11


Es ist jetzt 21:33 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland