Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> "Die Antwort": Sanktion der Miete?

ALG II - Sanktion, Kürzung, Sperre Alles rund um Sanktion bzw. Leistungsentzug oder -kürzung bei ALG 2


Danke Danke:  21
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.06.2011, 22:32   #101
sumse
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: "Die Antwort": Sanktion der Miete?

sie werden euch in kürzester zeit, zu entmündigten, dressierten und handzahmen elo-äffchen machen. je höher euer widerstand, je "härter" werden die daumenschrauben angezogen.

das glaub ich weniger
warum haben den viele SBs angst und brauchen private sicherheitsdienst in den gebäude ^^

oder warum laufen test anschläge in duisburg auf das JC
noch ist es farbe

warum will die regierrung umbedingt das millitär im inneren haben ?

ja genau weil sie angst bekommen vor dem was kommen kann
wenn die so weiter machen
sollen die doch die schrauben anziehn
irgentwann platz jede bombe

nur wenn sie platzt möchte ich nicht in den mob drinstehn wollen
dann sind das keine friedlichen demos mehr
dann herscht pure gewalt

frage an dich ^^
was macht eine ratte wenn man sie in die enge treibt ?
  Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2011, 22:52   #102
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.301
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: "Die Antwort": Sanktion der Miete?

auch für dich: Soziale Gerechtigkeit erreicht man nur duch soziale Kämpfe, wobei man immer ein wenig Verbesserung erreicht. Oder hast Du schon mal erlebt, dass etwas höhere Löhne oder ein wenig mehr Gerechtigkeit im Betrieb nicht durch betriebliche Kämpfe durchgesetz wurden.

Und so ist das auch bei Erwerbslosen. Eine Verbesserung erreicht man nur durch soziale Kämpfe und dazu muss man investieren (Kohle, Einsatz und Entbehrungen)!
Vor Gericht erreichst Du keine Verbesserung, höchstens etwas Aufschub, bis der Gesetzgeber es ändert.

Zitat von sumse Beitrag anzeigen
sie werden euch in kürzester zeit, zu entmündigten, dressierten und handzahmen elo-äffchen machen. je höher euer widerstand, je "härter" werden die daumenschrauben angezogen.

das glaub ich weniger
warum haben den viele SBs angst und brauchen private sicherheitsdienst in den gebäude ^^

oder warum laufen test anschläge in duisburg auf das JC
noch ist es farbe

warum will die regierrung umbedingt das millitär im inneren haben ?

ja genau weil sie angst bekommen vor dem was kommen kann
wenn die so weiter machen
sollen die doch die schrauben anziehn
irgentwann platz jede bombe

nur wenn sie platzt möchte ich nicht in den mob drinstehn wollen
dann sind das keine friedlichen demos mehr
dann herscht pure gewalt

frage an dich ^^
was macht eine ratte wenn man sie in die enge treibt ?
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2011, 22:58   #103
arbeitslos in holland
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von arbeitslos in holland
 
Registriert seit: 16.08.2010
Ort: im Datenloch der NSA ;)
Beiträge: 9.576
arbeitslos in holland Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: "Die Antwort": Sanktion der Miete?

Zitat von sumse Beitrag anzeigen
dann sind das keine friedlichen demos mehr
dann herscht pure gewalt
und wo sollen die strukturen herkommen ?

was haben sie euch denn schon alles genommen:

- reisefreiheit
- freie berufswahl
- eure kinder

eigentlich schon fast alle grundrechte sind eingeschränkt worden, die ein arbeitender, vollwertiger mensch hat !

demnächst habt ihr die arschkrampen auch noch beim bewerbungsgespräch dabei und werdet ihr mit sanktionen bestraft und belohnt

ihr seid in der gesellschaft komplett abgemeldet und fast schon ausgeschlossen. ihr seid nur noch dazu da, als sündenböcke zu fungieren(keiner ist so überflüssig, das er nicht noch als schlechtes beispiel dienen kann!)

in deutschland ist doch aufschwung(ganz offiziell)
__

„De wereld is een hooiberg – elk plukt ervan, wat hij kan krijgen“ („Die Welt ist ein Heuhaufen, ein jeder pflückt davon, soviel er kann“

Hieronymus Bosch 1450-1516
arbeitslos in holland ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2011, 23:05   #104
sumse
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: "Die Antwort": Sanktion der Miete?

Zitat von arbeitslos in holland Beitrag anzeigen
und wo sollen die strukturen herkommen ?

was haben sie euch denn schon alles genommen:

- reisefreiheit
- freie berufswahl
- eure kinder

eigentlich schon fast alle grundrechte sind eingeschränkt worden, die ein arbeitender, vollwertiger mensch hat !

demnächst habt ihr die arschkrampen auch noch beim bewerbungsgespräch dabei und werdet ihr mit sanktionen bestraft und belohnt

ihr seid in der gesellschaft komplett abgemeldet und fast schon ausgeschlossen. ihr seid nur noch dazu da, als sündenböcke zu fungieren(keiner ist so überflüssig, das er nicht noch als schlechtes beispiel dienen kann!)

in deutschland ist doch aufschwung(ganz offiziell)

und wo sollen die strukturen herkommen ?

zur zur frage an dich
was macht eine ratte wenn man sie in die enge treibt ?
ich sags dir
sie greift an und beisst

nun tausch das wort ratte aus gegen arbeitslose
dann hast du deine strucktur

die menge machts die menge
ich währ so ein kandidat der sich eine grupierrung anschlissen würde
um gegen die regierrung gezielt vorzugehn

wenn man mir und meiner fam alles wegnehmen will
dann werd ich zum tier
und das wird vielen so gehn
erst heute wieder gelesen von einen user in thema wo der SB mit geht zum bewerbungsgespräch
dieser währe sogar bereit den eins auf die nuss hauen
und dasnur für ein zwangsbegleitservice

was soll das dann werden wenn die menschen ihre wohung und alles andere verlieren ?

das kannst du dir dann selber beantworten
wenn nicht
dann geh zurück zur frage mit der ratte ^^
  Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2011, 23:25   #105
deepsleeper
Elo-User/in
 
Registriert seit: 26.08.2009
Beiträge: 277
deepsleeper Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: "Die Antwort": Sanktion der Miete?

Ne Ratte hat aber mehr " Eier" sich zu wehren, als so mancher schon fertiggemachter Elo, den man schon windelweichsanktioniert hat.
Statt zu beißen, wimmert der nur noch:"Bitte, bitte tut mir nichts mehr, ich mach ja was ihr wollt":

Grüße

Deepsleeper
deepsleeper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.06.2011, 23:29   #106
sumse
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: "Die Antwort": Sanktion der Miete?

Zitat von deepsleeper Beitrag anzeigen
Ne Ratte hat aber mehr " Eier" sich zu wehren, als so mancher schon fertiggemachter Elo, den man schon windelweichsanktioniert hat.
Statt zu beißen, wimmert der nur noch:"Bitte, bitte tut mir nichts mehr, ich mach ja was ihr wollt":

Grüße

Deepsleeper

ich gehöre nicht dazu die wimmern
bin eher der typ
wenn man mich in die enge treibt dann siehe ratte^^
dann ist mir das sytem egal
und auch egal wer dann vor mir steht
  Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2011, 06:36   #107
Cat.Alano->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.02.2011
Beiträge: 34
Cat.Alano
Standard AW: "Die Antwort": Sanktion der Miete?

Zitat:
Ne Ratte hat aber mehr " Eier" sich zu wehren, als so mancher schon fertiggemachter Elo, den man schon windelweichsanktioniert hat.
Statt zu beißen, wimmert der nur noch:"Bitte, bitte tut mir nichts mehr, ich mach ja was ihr wollt":
da hat deepsleeper vollkommen Recht. Hier in Deutschland wird keiner wegen ALG oder etwas anderem auf die Strasse gehen.

Dazu ist schon allein die Mentalität gar nicht vorhanden. Die Menschen hier sind es von der Geschichte her bereits gewöhnt, vom "Vater Staat" umsorgt zu werden, und sich dafür zu beugen.

@sumse

du darfst den Grundsatz nicht vergessen:

wir kriegen Geld von "denen". Sowas ist in anderen Ländern nicht selbstverständlich.

Und auch hier zu Lande soll uns bewusst gemacht werden, dass es nicht selbstverständlich ist.

Aber für dieses bisschen Geld sollen wir uns schikanieren und maßregeln lassen.

Manchmal wäre ich ganz ehrlich dafür, dass es überhaupt keine Leistungen mehr gibt, für niemanden. Dann würde die ganze Sachlage hier anders aussehen.

Dann wäre es auch nichts Ungewöhnliches mehr, wenn jemand keine eigene Unterkunft mehr hat, weil er die Miete nicht bezahlen kann.

Dann würde man sich irgendwie anders arrangieren müssen.
Cat.Alano ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2011, 08:49   #108
spin
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.12.2009
Ort: Hinter'm Wald scharf links
Beiträge: 2.446
spin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: "Die Antwort": Sanktion der Miete?

Mitunter gehe ich auf die Straße und verteile Flugblätter vor dem JC.
Auf der 2. Seite ist es: Begründung: Sanktionen verfassungswidrig
__

Sanktionen sind verfassungswidrig, Widerspruchs- und Klagebegründung
Diskussion
„Der Klassenkampf ist ein historischer Fakt, er wird von meiner Klasse, der Klasse der Reichen geführt und wir sind dabei, ihn zu gewinnen“ (Warren Buffet)
spin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2011, 11:01   #109
Cat.Alano->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.02.2011
Beiträge: 34
Cat.Alano
Standard AW: "Die Antwort": Sanktion der Miete?

Zitat:
Mitunter gehe ich auf die Straße und verteile Flugblätter vor dem JC.
Auf der 2. Seite ist es: Begründung: Sanktionen verfassungswidrig
Ich weiß nicht.

Steht nicht auch irgendwo ein Gesetz, dass besagt: Bürger haben die Pflicht, ihren Lebensunterhalt allein bestreiten zu müssen?

Ich glaube nämlich, dass dieser Grundsatz im Kern solcher Probleme steht.

Wie dem auch sei, hier eine Aktualisierung meiner Lage:

aus lauter Angst und Panik, dass ich nun überhaupt kein Geld mehr vom Amt bekomme, habe ich mich vorhin bei einer Leihfirma vorgestellt und einen Arbeitsvertrag unterschrieben. Somit bin ich ab jetzt, oder ab Montag:

Berufstätig

Allerdings habe ich mich dermaßen dagegen gesträubt, da ich mit Leihfirmen nur auf die Nase gefallen bin bisher. Bock, bei der Leihfirma zu arbeiten, habe ich nicht.

Aber wenigstens brauch ich mir erstmal nicht diese Schikanen vom Amt anzutun.
Cat.Alano ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2011, 11:05   #110
im Grünen
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 26.02.2011
Ort: im Grünen
Beiträge: 1.045
im Grünen Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: "Die Antwort": Sanktion der Miete?

Zitat von Cat.Alano Beitrag anzeigen
I habe ich mich vorhin bei einer Leihfirma vorgestellt und einen Arbeitsvertrag unterschrieben.
ist das jetzt Pest oder Cholera?
__


-
im Grünen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2011, 11:23   #111
sumse
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: "Die Antwort": Sanktion der Miete?

Zitat von Cat.Alano Beitrag anzeigen
Ich weiß nicht.

Steht nicht auch irgendwo ein Gesetz, dass besagt: Bürger haben die Pflicht, ihren Lebensunterhalt allein bestreiten zu müssen?

Ich glaube nämlich, dass dieser Grundsatz im Kern solcher Probleme steht.

Wie dem auch sei, hier eine Aktualisierung meiner Lage:

aus lauter Angst und Panik, dass ich nun überhaupt kein Geld mehr vom Amt bekomme, habe ich mich vorhin bei einer Leihfirma vorgestellt und einen Arbeitsvertrag unterschrieben. Somit bin ich ab jetzt, oder ab Montag:

Berufstätig

Allerdings habe ich mich dermaßen dagegen gesträubt, da ich mit Leihfirmen nur auf die Nase gefallen bin bisher. Bock, bei der Leihfirma zu arbeiten, habe ich nicht.

Aber wenigstens brauch ich mir erstmal nicht diese Schikanen vom Amt anzutun.

nur deswegen hast du unterschrieben ?
das sagt mir das du aufgegeben hast für deine rechte zu kämpfen
naja
must du wissen
aber so erreicht man nix
und das JC reibt sich die hände
und werden das mit dem nähsten genauso abziehen
und zwar solange bis die SBs das mal lernen das es nicht geht

mit mir würden die das nicht machen
ist zwar hart dagegen anzugehen aber machbar
ich lass mich nicht einfach so entrechten
auch nicht mit sanktionen
  Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2011, 12:06   #112
Cat.Alano->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 17.02.2011
Beiträge: 34
Cat.Alano
Standard AW: "Die Antwort": Sanktion der Miete?

Zitat:
nur deswegen hast du unterschrieben ?
das sagt mir das du aufgegeben hast für deine rechte zu kämpfen
welche Rechte? Wir haben keine Rechte.

Es ist einfach: wer "Hilfe/Geldleistungen" will, muss sich fügen. Wenn man sich nicht mehr fügen will, oder kann, dann hat man auch die Leistungen nicht verdient.

Nach diesem Motto handelt das Amt, der Staat. Ob es uns nun schmeckt oder nicht.

Und was sollte ich denn sonst tun? Ich kriege ganz sicher keine Leistungen mehr für KDU. Kein Bock auf Mietschulden, oder evtl. sogar aus der Wohnung zu fliegen.

Ich hab inzwischen schon soviele Sanktionen (innerhalb der letzten 2 Monate) bekommen, dass ich bereits keinen Regelsatz mehr kriege. Gutscheine wurden mir angeboten. Und die nächsten Sanktionen stehen bereits an.

Außerdem hat die SB das so eingefädelt, dass ich im Unrecht bin.
Und zudem mag die mich nicht und hat ihren Spaß dran, mich fertig zu machen.
Cat.Alano ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.06.2011, 14:11   #113
spin
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.12.2009
Ort: Hinter'm Wald scharf links
Beiträge: 2.446
spin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: "Die Antwort": Sanktion der Miete?

Das hat funktioniert.Ich habe denen die Verfassungswidrigkeit von Sanktionen um die Ohren geschlagen:
http://www.elo-forum.org/alg-ii/7049...tml#post796349
__

Sanktionen sind verfassungswidrig, Widerspruchs- und Klagebegründung
Diskussion
„Der Klassenkampf ist ein historischer Fakt, er wird von meiner Klasse, der Klasse der Reichen geführt und wir sind dabei, ihn zu gewinnen“ (Warren Buffet)
spin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.12.2012, 09:16   #114
syntax914
Elo-User/in
 
Registriert seit: 25.03.2012
Beiträge: 33
syntax914
Standard AW: "Die Antwort": Sanktion der Miete?

100% Sanktion durch das Jobcenter Sozialrecht

Antwort: Zitat
"Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Frage beantworte ich Ihnen anhand der von Ihnen gemachten Angaben wie folgt:

Die Leistungen des JobCenters umfassen zum einem die Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts (§ 20 SGB II) und zum anderen die Leistungen zur Deckung des Bedarfes der Unterkunft und Heizung (§ 22 SGB II). Eine Sanktion des JobCenters (Vgl. § 31 SGB II) ist möglich, sogar eine Leistungskürzung bis auf 100 % ist möglich. Diese betrifft jedoch nur die Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts, nicht jedoch die Leistungen für die Unterkunft und die Leistungen zu den Beiträgen der Krankenversicherung sowie den Mehrbedarf zur Beschaffung von Medikamenten. Unter diesen Gesichtspunkten ist der Bescheid des Jobcenters rechtswidrig, so dass der von Ihnen erhobene Widerspruch erfolgreich sein dürfte. Wichtig ist dabei, dass Sie den Widerspruch innerhalb der Monatsfrist eingelegt haben, denn dadurch können Sie Ihre Rechte effektiv wahren und eine erneute Prüfung der Rechtslage veranlassen. In dem Zeitraum, indem Betroffene eine Sanktion erhalten, weil ihnen die Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts gestrichen worden sind, haben sie Anspruch auf Erteilung von Lebensmittelgutscheinen durch das JobCenter.
Grundsätzlich ist die krankheitsbedingte Abwesenheit von einer Maßnahme eine ausreichende Entschuldigung für die Nichtteilnahme (siehe § 31 Abs. 1 letzer Satz SGB II). Das JobCenter fordert jedoch immer einen Nachweis der Krankheit durch ein ärztliches Attest. Wird dies beim JobCenter selbst nicht vorgelegt, wird automatisch das Verfahren der Leistungskürzung eingeleitet.
Eine Entschuldigung bei dem Maßnahmeträger selbst reicht dem JobCenter nicht aus. Jedoch ist es möglich, die Krankheit auch zu einem späteren Zeitpunkt in einem Widerspruchs- oder gerichtlichen Verfahren beispielsweise durch ein ärztliches Attest oder Gutachten nachzuweisen. Wenn Ihnen dies gelingt, können Sie der Sanktion im Ganzen entgehen.
Da in Ihrem Fall Dringlichkeit geboten ist, da Sie keine Leistungen mehr beziehen, ist Ihnen ein gerichtliches Vorgehen im einstweiligen Rechtsschutz vor dem Sozialgericht zu empfehlen. Dabei entstehen auch keine Gerichtskosten.

Ich hoffe ich konnte Ihnen mit Ihrem Anliegen weiterhelfen und würde mich über eine positive Bewertung freuen. Für Nachfragen sowie eine weiteren Vertretung gegen das JobCenter stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Dominik Bildt
Rechtsanwal" Zitatende
syntax914 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.12.2012, 11:55   #115
silka
Elo-User/in
 
Registriert seit: 15.10.2012
Beiträge: 6.100
silka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiertsilka Enagagiert
Standard AW: "Die Antwort": Sanktion der Miete?

Hallo, syntax
habe nicht den Thread verfolgt.
Nur das RA-Schreiben gelesen.

Du bist offenbar Ü25.

Denn es gilt nach § 32 SGB II:

(2) Bei erwerbsfähigen Leistungsberechtigten, die das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, ist das Arbeitslosengeld II bei einer Pflichtverletzung nach § 31 auf die für die Bedarfe nach § 22 zu erbringenden Leistungen beschränkt. Bei wiederholter Pflichtverletzung nach § 31 entfällt das Arbeitslosengeld II vollständig. Absatz 1 Satz 4 und 5 gilt entsprechend. Erklären sich erwerbsfähige Leistungsberechtigte, die das 25. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, nachträglich bereit, ihren Pflichten nachzukommen, kann der Träger unter Berücksichtigung aller Umstände des Einzelfalles ab diesem Zeitpunkt wieder die für die Bedarfe nach § 22 zu erbringenden Leistungen gewähren.

Tut der LB das nicht, dann bleibt die Totalsanktion für 3 Monate bestehen.
Alg2 besteht aus LU+KdU.
Wer nicht nach LM-Gutscheinen fragt, ist auch nicht krankenversichert in dieser Zeit.
Der baut noch Beitragsschulden bei der KV auf.
Da nützt die Aussage wenig, daß man Anspruch auf diese Gutscheine hätte.
Das Jobcenter trägt die Gutscheine keinem nach.
silka ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2012, 09:39   #116
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: "Die Antwort": Sanktion der Miete?

Zitat von Cat.Alano Beitrag anzeigen
welche Rechte? Wir haben keine Rechte.
Wenn man sie sich nehmen läßt, dann natürlich nicht mehr!
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2012, 18:16   #117
Lecarior
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.05.2011
Ort: Öerkenschwiek
Beiträge: 2.364
Lecarior Lecarior Lecarior Lecarior Lecarior Lecarior
Standard AW: "Die Antwort": Sanktion der Miete?

Zitat von syntax914 Beitrag anzeigen
Die Leistungen des JobCenters umfassen zum einem die Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts (§ 20 SGB II) und zum anderen die Leistungen zur Deckung des Bedarfes der Unterkunft und Heizung (§ 22 SGB II). Eine Sanktion des JobCenters (Vgl. § 31 SGB II) ist möglich, sogar eine Leistungskürzung bis auf 100 % ist möglich. Diese betrifft jedoch nur die Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts, nicht jedoch die Leistungen für die Unterkunft und die Leistungen zu den Beiträgen der Krankenversicherung sowie den Mehrbedarf zur Beschaffung von Medikamenten.

[...]

Mit freundlichen Grüßen

Dominik Bildt
Rechtsanwalt
Aussagen wie diese sind der Grund dafür, dass ich mich immer wieder darüber freue, selbst über eine juristische Ausbildung zu verfügen. Denn was der Rechtsanwalt hier im Brustton der Überzeugung verkauft, ist schlichtweg falsch. Insbesondere in den Begrifflichkeiten ist er vollkommen unsicher.

Die "Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts" umfassen das Arbeitslosengeld II (ALG II) und die Leistungen für Bildung und Teilhabe (§ 19 Abs. 3 Satz 1 SGB II). Das ALG II hingegen unterteilt sich in den Regelbedarf, die KdU/H und die Mehrbedarfe (§ 19 Abs. 1 Satz 3 SGB II).

Bei der ersten sowie der ersten wiederholten Pflichtverletzung mindert sich die Höhe des "maßgebenden Regelbedarfs" (§ 31a Abs. 1 Satz 1 und 2 SGB II). Bei jeder weiteren Pflichtverletzung "entfällt das Arbeitslosengeld II vollständig" (§ 31a Abs. 1 Satz 3 SGB II). Wie oben ausgeführt, besteht das ALG II aus Regelbedarf, KdU/H und Mehrbedarfen. Ab der zweiten wiederholten Pflichtverletzung werden daher weder Regelbedarf, noch KdU/H oder Mehrbedarfe gezahlt, also auch keine Miete mehr.

Gruß,
L.
Dipl.-Verwaltungswirt (FH)
Lecarior ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2012, 18:29   #118
Couchhartzer
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Couchhartzer
 
Registriert seit: 30.08.2007
Beiträge: 4.153
Couchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/in
Standard AW: "Die Antwort": Sanktion der Miete?

Zitat von Lecarior Beitrag anzeigen
Denn was der Rechtsanwalt hier im Brustton der Überzeugung verkauft, ist schlichtweg falsch. Insbesondere in den Begrifflichkeiten ist er vollkommen unsicher.
Na ja, wenn man dem Link zum Zitat folgt, dann stellt man fest, dass dieser Rechtsanwalt sich dort selber als Diplom-Jurist präsentiert, der offenbar seinen Abschluss in Frankreich gemacht hat.
Dürfte dann also wohl eher nicht sehr verwunderlich sein, dass er weniger im deutschen SGB bewandert ist (was ihn dann allerdings dazu veranlassen sollte, sich in diesem Rechtsgebiet zurückzuhalten, statt falsche Hinweise zu geben).
Couchhartzer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.12.2012, 18:34   #119
nowayhose
Elo-User/in
 
Registriert seit: 20.10.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 670
nowayhose nowayhose nowayhose nowayhose nowayhose
Standard AW: "Die Antwort": Sanktion der Miete?

@Lecarior
Zitat von Lecarior Beitrag anzeigen
.......
Die "Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts" umfassen das Arbeitslosengeld II (ALG II) und die Leistungen für Bildung und Teilhabe (§ 19 Abs. 3 Satz 1 SGB II). Das ALG II hingegen unterteilt sich in den Regelbedarf, die KdU/H und die Mehrbedarfe (§ 19 Abs. 1 Satz 3 SGB II).

Bei der ersten sowie der ersten wiederholten Pflichtverletzung mindert sich die Höhe des "maßgebenden Regelbedarfs" (§ 31a Abs. 1 Satz 1 und 2 SGB II). Bei jeder weiteren Pflichtverletzung "entfällt das Arbeitslosengeld II vollständig" (§ 31a Abs. 1 Satz 3 SGB II). Wie oben ausgeführt, besteht das ALG II aus Regelbedarf, KdU/H und Mehrbedarfen. Ab der zweiten wiederholten Pflichtverletzung werden daher weder Regelbedarf, noch KdU/H oder Mehrbedarfe gezahlt, also auch keine Miete mehr.

Gruß,
L.
Dipl.-Verwaltungswirt (FH)
eine Frage?

Hier ins Forum in (fast) jeder RFB (VA) steht:
***
Zitat:
Vorsorglich wird darauf hingewiesen, dass bei einem wiederholten Verstoß gegen die festgelegten Bemühungen das Ihnen zustehende Arbeitslosengeld II um einen Betrag in Höhe von 60 Prozent des für Sie maßgebenden Regelbedarfs gemindert wird. Bei weiteren wiederholten Pflichtverstößen entfällt Ihr Arbeitslosengeld II vollständig. Die Kosten der Unterkunft und Heizung werden dann in der Regel direkt an Ihren Vermieter oder einen sonstigen Empfangsberechtigten gezahlt.

stattdessen
Zitat:
Vorsorglich wird darauf hingewiesen, dass bei einem wiederholten Verstoß gegen die festgelegten Bemühungen das Ihnen zustehende Arbeitslosengeld II um einen Betrag in Höhe von 60 Prozent des für Sie maßgebenden Regelbedarfs gemindert wird. Die Kosten der Unterkunft und Heizung werden dann in der Regel direkt an Ihren Vermieter oder einen sonstigen Empfangsberechtigten gezahlt. Bei weiteren wiederholten Pflichtverstößen entfällt Ihr Arbeitslosengeld II vollständig.
***Aber is das FALSCH!?BZW nicht “richtig” oder “verständlich”


Wo liegt mein Fehler?


Gruß



nowayhose
nowayhose ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2012, 18:35   #120
Lecarior
Elo-User/in
 
Registriert seit: 18.05.2011
Ort: Öerkenschwiek
Beiträge: 2.364
Lecarior Lecarior Lecarior Lecarior Lecarior Lecarior
Standard AW: "Die Antwort": Sanktion der Miete?

Zitat von nowayhose Beitrag anzeigen
***Aber is das FALSCH!?BZW nicht “richtig” oder “verständlich”
Ich verstehe deine Frage nicht wirklich. Inhaltlich richtig ist der zweite Passus, also:

Zitat:
Vorsorglich wird darauf hingewiesen, dass bei einem wiederholten Verstoß gegen die festgelegten Bemühungen das Ihnen zustehende Arbeitslosengeld II um einen Betrag in Höhe von 60 Prozent des für Sie maßgebenden Regelbedarfs gemindert wird. Die Kosten der Unterkunft und Heizung werden dann in der Regel direkt an Ihren Vermieter oder einen sonstigen Empfangsberechtigten gezahlt. Bei weiteren wiederholten Pflichtverstößen entfällt Ihr Arbeitslosengeld II vollständig.
Die Frage ist, ob das für den Laien verständlich ist. Und da führt meine Ausbildung zur Betriebsblindheit...
Lecarior ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.12.2012, 15:49   #121
spin
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.12.2009
Ort: Hinter'm Wald scharf links
Beiträge: 2.446
spin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: "Die Antwort": Sanktion der Miete?

Man fragt sich immer mehr, wer eigentlich vom Verfassungsschutz beobachtet werden sollte.

Ich meine, man sollte die beobachten, denen die Grundrechte am ***** vorbei gehen.

Der totale Entzug der materiellen Existenzgrundlagen ist ein mehr als übler Verstoß gegen die Grundrechte. Das ist einfach nur noch verbrecherisch. Was sagte Michael Schlecht letztens? Merkel zieht eine Blutspur durch Europa.

Wie viele Menschen sind eigentlich schon durch die Gewalt des Hartz-Systems gestorben? Ist die Zahl der "Mauertoten" schon überschritten?
__

Sanktionen sind verfassungswidrig, Widerspruchs- und Klagebegründung
Diskussion
„Der Klassenkampf ist ein historischer Fakt, er wird von meiner Klasse, der Klasse der Reichen geführt und wir sind dabei, ihn zu gewinnen“ (Warren Buffet)
spin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.12.2012, 06:15   #122
gast_
Elo-User/in
 
Registriert seit: 12.10.2008
Beiträge: 22.613
gast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/ingast_ Investor/in
Standard AW: "Die Antwort": Sanktion der Miete?

Zitat von arbeitslos in holland Beitrag anzeigen

was jetzt noch fehlt, ist die möglichkeit sanktionen jederzeit(bei gefügigkeit des delinquenten)zurücknehmen zu können. an dieser möglichkeit "arbeitet" die ba zur zeit. n
Die brauchen aber lange
Hab sonst nicht mal was davon gehört...(außer hier der Beitrag von dir)
gast_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2016, 13:19   #123
caspa
Elo-User/in
 
Registriert seit: 11.05.2016
Beiträge: 1
caspa
Standard AW: "Die Antwort": Sanktion der Miete?

Die Miete darf nicht sanktioniert werden, da das Jobcenter damit verursacht, dass man die Wohnung verliert und das ist auch schon mit einem Urteil gefällt worden.

Also sprich, dass das Jobcenter die Miete nicht angreifen darf und zumal Hatz IV bezieher auch Rechte haben und viele Eingliederungsvereinbarungen nicht rechtens sind.

Man sollte auch wissen, was das Jobcenter darf und was nicht, so geht es auch bei den Hartz IV bezieher.

Also sollte man auch dagegen angehen können und man sollte es auch dann machen.
caspa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.05.2016, 13:39   #124
Bernd 76
Elo-User/in
 
Registriert seit: 02.07.2014
Beiträge: 31
Bernd 76 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: "Die Antwort": Sanktion der Miete?

Also ich wurde obdachlos, weil die Heinis vom JC mir wegen 2500€ Mietschulden kein Darlehen geben wollten. Wurde dann an die Caritas verwiesen. Die konnten mir innerhalb von 5 Tagen ne Wohnung vermitteln .


Und aus der Wohnung ( Kleine Bruchbude, die der Vermieter mit 375 Warm abrechnet ) soll ich wieder rausgeschmissen werden , wenn ich unartig sein sollte

Ha,Ha, das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen !


Und dann wieder zur Caritas und das Spiel beginnt von vorne ?? Also so bescheuert wird es in Deutschland wohl noch nicht sein...
Bernd 76 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
die antwort, miete, sanktion

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Antwort nach Bewerbung Vermittlungsvorschlag: "Bitte Telefonnummer und Email angeben" Holler2008 Allgemeine Fragen 23 26.10.2013 15:14
Peinliche Antwort des "Beschwerdemanagements" auf eine Beschwerde pelz ALG II 18 22.06.2011 13:59
Ralph Boes vs. Gero Jenner (Antwort auf "Rattenfänger Götz Werner") FMD82 ...Grundeinkommen 83 26.05.2011 14:05
"Hartz IV": Was heißt hier "angemessene" Miete? Paolo_Pinkel Archiv - News Diskussionen Tagespresse 4 17.08.2009 16:29
Beschwerde wegen "Weiterbildung" - wie lange auf Antwort warten? Imaldur Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 4 14.03.2009 22:31


Es ist jetzt 06:55 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland