Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> Anhörung weil ich dem Arbeitgeber gesagt habe, dass ich gegen sein Produkt allergisch bin

ALG II - Sanktion, Kürzung, Sperre Alles rund um Sanktion bzw. Leistungsentzug oder -kürzung bei ALG 2


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 06.06.2018, 17:37   #51
Merse
Elo-User/in
 
Registriert seit: 06.03.2015
Beiträge: 379
Merse Merse Merse Merse Merse Merse
Standard AW: Anhörung weil ich dem Arbeitgeber gesagt habe, dass ich gegen sein Produkt allergisch bin

Zitat:
Fahrrad usw.
Natürlich wäre die Strecke mit dem Fahrrad in einer halben Stunde machbar. Im Sommer. Bei schönem Wetter. Solange das Fahrrad funktionstüchtig ist. Nur würde ich persönlich nicht im Winter im Dunkeln bei Glatteis und Schneefall außerorts mit profillosen Reifen über ungeräumte Landstraßen fahren. Zumutbarkeit und so.
Merse ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2018, 18:32   #52
RobbiRob
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 04.01.2017
Beiträge: 1.404
RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob
Standard AW: Anhörung weil ich dem Arbeitgeber gesagt habe, dass ich gegen sein Produkt allergisch bin

Zitat von Merse Beitrag anzeigen
Natürlich wäre die Strecke mit dem Fahrrad in einer halben Stunde machbar. Im Sommer. Bei schönem Wetter.
v=s/t ;-) ..

15km/0,5h= 30km/h

30km/h im Schnitt?

Ich dachte immer, dass man ohne Pedelec so ca. 10km/h bis 20km/h schafft je nach Wegstrecke.

Ob 15km unzumutbar sind, kann man sich streiten.
Ich kenne genügend Leute, die ca. 10km jeden Tag bei Wind und Wetter fahren.
Freiwillig!

Meine persönliche Einschätzung: SB wird darauf rumreiten, dass Du ausschließlich mit PKW zu den Terminen gekommen bist.

Ich würde mich entsprechend vorbereiten.
RobbiRob ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2018, 18:50   #53
Pixelschieberin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Pixelschieberin
 
Registriert seit: 02.07.2011
Beiträge: 4.331
Pixelschieberin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Anhörung weil ich dem Arbeitgeber gesagt habe, dass ich gegen sein Produkt allergisch bin

Zitat von RobbiRob Beitrag anzeigen
[...] Meine persönliche Einschätzung: SB wird darauf rumreiten, dass Du ausschließlich mit PKW zu den Terminen gekommen bist. [...]
Teleporter gibt's ja auch noch nicht.
Da es sich um gelegentliche Dates handelt - keineswegs um werktäglich zwei Mal einen Dritten veranlassen, mich zu chauffieren - soll dem Kunden das WAS genau sagen?
__

Mostly harmless...
„Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.“ (A. Lincoln)
„Der Elo geht so lange zum JC, bis er bricht." (Aus unveröffentlichten Werken des 0zymandias)
Pixelschieberin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2018, 20:00   #54
Fairina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.08.2007
Beiträge: 4.713
Fairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina Enagagiert
Standard AW: Anhörung weil ich dem Arbeitgeber gesagt habe, dass ich gegen sein Produkt allergisch bin

Es gibt etliche Gegenden in D wo solche Pendelzeiten selbst bei kleinen Strecken normal sind. Meine Schulzeit begann morgens um 4 Uhr mit Aufstehe, dann mit dem Vater mitfahren (5:00 Uhr)ins Ruhrgebiet (vom Rand des Ruhrpotts aus) Dort einsteigen in den Zug, bis zu übernächsten Station mitfahren, von dort umsteigen und 2 Stationen zurück fahren und dann zur Schule rennen weil es mittlerweile fast 8 Uhr war. Zurück dann ein ähnliches Spiel. Rennen zum Zug, bis in den Ruhrpott fahren, umsteigen, dabei 1 Stunde Aufenthalt am Bahnhof. Weiter zur nächsten Station mit dem gegen gesetzten Zug, warten 2 Stunden auf den Bus, dann mit dem Bus die nächste Strecke und dann noch 20 Minuten laufen. Ankunft Abends 20:00 Uhr. Entfernung zwischen Schule und Wohnort 20,5 km und nein nur schmale Landstraßen ohne Radwege.

Der Arbeitsort ist nicht akzeptabel.
__

Es gibt keine Unterhaltspflicht, kein Unterhaltsrecht, keine Auskunftspflicht (nur als Zeuge vor Gericht), kein Auskunftsrecht für 2 nicht miteinander verheirateten oder verwandte Personen die kein gemeinsames Kind unter 3 Jahren haben.
Fairina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.06.2018, 21:36   #55
erwerbsuchend
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 18.06.2017
Beiträge: 2.059
erwerbsuchend Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Anhörung weil ich dem Arbeitgeber gesagt habe, dass ich gegen sein Produkt allergisch bin

Zitat von Holler2008 Beitrag anzeigen
Die Gefahr des Bürgertaxis ist allerdings da, das stimmt.
Zu welchen Konditionen ist dieses nutzbar? Ist dies ein normales Taxi zu normalen Taxigebühren oder handelt es sich dabei um einen Bus-Ersatz zu den normalen ÖPNV-Tarifen?
erwerbsuchend ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2018, 01:43   #56
Holler2008
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.12.2008
Beiträge: 1.441
Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008
Standard AW: Anhörung weil ich dem Arbeitgeber gesagt habe, dass ich gegen sein Produkt allergisch bin

Zitat von erwerbsuchend Beitrag anzeigen
Zu welchen Konditionen ist dieses nutzbar? Ist dies ein normales Taxi zu normalen Taxigebühren oder handelt es sich dabei um einen Bus-Ersatz zu den normalen ÖPNV-Tarifen?
Man weiß es nicht.
Zitat von Holler2008 Beitrag anzeigen
Ich habe bis heute offiziell keinerlei Informationen bekommen.
__

Meine Posts beruhen auf meiner eigenen Erfahrung und sind keine Rechtsberatung.
Holler2008 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2018, 03:07   #57
Beretta1
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.01.2018
Beiträge: 777
Beretta1 Beretta1 Beretta1 Beretta1 Beretta1 Beretta1
Standard AW: Anhörung weil ich dem Arbeitgeber gesagt habe, dass ich gegen sein Produkt allergisch bin

Zitat:
Das alles muss ich mit der verbundenen Gefahr, erkannt zu werden, einstellen für die eine Frage die ich habe?
Ich will keinen fertig formulierten Widerspruch und brauche nur in dem einen Punkt Hilfe.
So wird das wohl schwierig werden mit der Hilfestellung. Denn es könnte ja durchaus sein, dass andere Faktoren gegen eine Aufnahme dieses tollen Jobs sprechen, aber bevor man nichts Genaues weiss, wie will oder kann man da was raten?
__

...nur meine Meinung
Beretta1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2018, 11:19   #58
Holler2008
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.12.2008
Beiträge: 1.441
Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008
Standard AW: Anhörung weil ich dem Arbeitgeber gesagt habe, dass ich gegen sein Produkt allergisch bin

Zitat von Beretta1 Beitrag anzeigen
So wird das wohl schwierig werden mit der Hilfestellung. Denn es könnte ja durchaus sein, dass andere Faktoren gegen eine Aufnahme dieses tollen Jobs sprechen, aber bevor man nichts Genaues weiss, wie will oder kann man da was raten?
Ich habe doch schon längst alles was ihr haben wolltet eingestellt.
__

Meine Posts beruhen auf meiner eigenen Erfahrung und sind keine Rechtsberatung.
Holler2008 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.06.2018, 18:26   #59
erwerbsuchend
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 18.06.2017
Beiträge: 2.059
erwerbsuchend Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Anhörung weil ich dem Arbeitgeber gesagt habe, dass ich gegen sein Produkt allergisch bin

Zitat von erwerbsuchend Beitrag anzeigen
Zu welchen Konditionen ist dieses nutzbar? Ist dies ein normales Taxi zu normalen Taxigebühren oder handelt es sich dabei um einen Bus-Ersatz zu den normalen ÖPNV-Tarifen?
Zitat von Holler2008 Beitrag anzeigen
Man weiß es nicht.
Zitat von Holler2008 Beitrag anzeigen
Ich habe bis heute offiziell keinerlei Informationen bekommen.
Wenn du bisher keine offiziellen Informationen bekommen hast, woher weißt du dann, dass es ein Bürgertaxi gibt?
Weiß dein SB, dass es diese Option gibt?
Hast du dich bereits einmal selbst über die Konditionen dieses Bürgertaxis informiert?
Wäre dieses eine Alternative, um innerhalb der vorgegebenen Pendelzeiten zeitnah den Arbeitsort zu erreichen und nach Feierabend zu verlassen?
erwerbsuchend ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2018, 08:50   #60
Holler2008
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.12.2008
Beiträge: 1.441
Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008
Standard AW: Anhörung weil ich dem Arbeitgeber gesagt habe, dass ich gegen sein Produkt allergisch bin

ich kannte mal einen der Fahrer, aber wir stehen nicht mehr in Kontakt und ob diese Firma angefahren wurde, weiß ich auch nicht.
Das Jobcenter hat nie etwas darüber gesagt. Kann also genau so gut sein, dass es das gar nicht mehr gibt.
__

Meine Posts beruhen auf meiner eigenen Erfahrung und sind keine Rechtsberatung.
Holler2008 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2018, 10:08   #61
Pixelschieberin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Pixelschieberin
 
Registriert seit: 02.07.2011
Beiträge: 4.331
Pixelschieberin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Anhörung weil ich dem Arbeitgeber gesagt habe, dass ich gegen sein Produkt allergisch bin

Mein Einwand, NICHT auf der sehr kurzen Wegstrecke herum zu reiten, lief in die Richtung "bloß keine schlafende Hunde wecken".

Keine Ahnung, ob es in dem Marktflecken bereits einen Bürgerbus-Service der öffentlichen Verkehrsanbieter gibt.
Wäre ich JC-GF würde ich sowas umgehend anregen wenn ich sähe, unzumutbare Pendelzeiten für 15 km Wegstrecke vermasseln mir die Quoten.
Da wollte ich un-bedingt "fördern".

Daß es diese "Busse" wo auch immer gibt, sah ich unlängst in einer Reportage und dachte, die Kooperation mit örtlichen Taxi-Unternehmern ist gewiß wirtschaftlicher als Riesenbusse leer über Landstraßen juckeln zu lassen und/oder Personal dafür vor zu halten.
__

Mostly harmless...
„Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.“ (A. Lincoln)
„Der Elo geht so lange zum JC, bis er bricht." (Aus unveröffentlichten Werken des 0zymandias)
Pixelschieberin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2018, 13:39   #62
RobbiRob
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 04.01.2017
Beiträge: 1.404
RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob
Standard AW: Anhörung weil ich dem Arbeitgeber gesagt habe, dass ich gegen sein Produkt allergisch bin

Zitat von Pixelschieberin Beitrag anzeigen
Keine Ahnung, ob es in dem Marktflecken bereits einen Bürgerbus-Service der öffentlichen Verkehrsanbieter gibt.
Wäre ich JC-GF würde ich sowas umgehend anregen wenn ich sähe, unzumutbare Pendelzeiten für 15 km Wegstrecke vermasseln mir die Quoten.
Sowas kann ja jeder leicht rausfinden heutzutage:
http://www.buergerbusse-in-deutschla...chland_01.html

Auf Dauer kommt man mit der Nummer „ich habe keine Ahnung“ auch nicht weit.
Zumindest wäre ich vorbereitet auf sowas.

Ich kann mir immer noch nicht vorstellen, dass man bei einer Entfernung von 15km keine Alternative findet.
Vorausgesetzt natürlich körperliche Eignung.

Auch eine Kombination, da ja hier zwei verschiedene Busverbindungen die hohe Pendelzeit und Wartezeit verursachen.
RobbiRob ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2018, 14:03   #63
Holler2008
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.12.2008
Beiträge: 1.441
Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008
Standard AW: Anhörung weil ich dem Arbeitgeber gesagt habe, dass ich gegen sein Produkt allergisch bin

Zitat von RobbiRob Beitrag anzeigen
Sowas kann ja jeder leicht rausfinden heutzutage:
http://www.buergerbusse-in-deutschla...chland_01.html
Laut dem Link gibt es in meiner Gegend keinen.

Ich werde jetzt die kurze Strecke nicht erwähnen.
__

Meine Posts beruhen auf meiner eigenen Erfahrung und sind keine Rechtsberatung.
Holler2008 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2018, 18:05   #64
Fairina
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 24.08.2007
Beiträge: 4.713
Fairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina EnagagiertFairina Enagagiert
Standard AW: Anhörung weil ich dem Arbeitgeber gesagt habe, dass ich gegen sein Produkt allergisch bin

RobbiRob,
glaubst du die JC wissen nicht darum? Meine Güte natürlich wissen sie es. Die bekommen sogar Fahrpläne und Wegstrecken auf den PC. Hab ich mal gesehen. Da wurde mir bei AfA eine Firma genannt, nicht mal weit von hier und da klappte das auf und der SB sagte, ne auch wenn das im Radius liegt, da kommt man kaum hin und wieder weg.

Und was soll das mit körperlicher Eignung. Fahr mal 15 km bei Wind und Wetter. Am besten noch bei einem Job in einem Büro mit Öffentlichkeit. Auch setzt das ein funktionsfähiges gutes Rad voraus. Oder soll man die Strecke laufen? Immer diese unterschwelligen Hinweise von dir.
__

Es gibt keine Unterhaltspflicht, kein Unterhaltsrecht, keine Auskunftspflicht (nur als Zeuge vor Gericht), kein Auskunftsrecht für 2 nicht miteinander verheirateten oder verwandte Personen die kein gemeinsames Kind unter 3 Jahren haben.
Fairina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2018, 20:10   #65
RobbiRob
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 04.01.2017
Beiträge: 1.404
RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob
Standard AW: Anhörung weil ich dem Arbeitgeber gesagt habe, dass ich gegen sein Produkt allergisch bin

Es tut mir leid, aber ich kenne wirklich 3 Personen die freiwillig mit dem Rad 10km bis 12km zur Arbeit fahren.

Da ist nichts unterschwellig, meine persönliche Meinung ist eben, dass das bei gesundheitlicher Eignung zumutbar ist.

Dass das hier im Forum als nicht zumutbar angesehen wird, nehme ich zur Kenntnis.

Es geht mir ja auch nicht darum, dem TE das vorzuschreiben, es geht mir eher darum, dass ein SB eben solche Argumente bringen könnte.
Und darauf sollte man dann vorbereitet sein.

Auch wenn das bei Deinem SB anders war, jeder SB tickt halt anders.
Der betreffende SB hier, lässt sich evtl. nicht damit abspeisen.
Wenn der schon auf so eine unsinnige Leihwagennummer kommt und die Anfahrten der Vergangenheit aufs Butterbrot schmiert.


Just my 2cents.
RobbiRob ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 08.06.2018, 23:14   #66
Holler2008
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.12.2008
Beiträge: 1.441
Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008
Standard AW: Anhörung weil ich dem Arbeitgeber gesagt habe, dass ich gegen sein Produkt allergisch bin

Zitat von RobbiRob Beitrag anzeigen
Der betreffende SB hier, lässt sich evtl. nicht damit abspeisen.
Generell möglich, fällt aber für mich aus. Gegen körperliche, gar sportähnliche Tätigkeiten habe ich ein Gutachten.
__

Meine Posts beruhen auf meiner eigenen Erfahrung und sind keine Rechtsberatung.
Holler2008 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2018, 06:16   #67
Regensburg
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 02.09.2009
Ort: Regensburg
Beiträge: 2.165
Regensburg EnagagiertRegensburg EnagagiertRegensburg EnagagiertRegensburg EnagagiertRegensburg EnagagiertRegensburg EnagagiertRegensburg EnagagiertRegensburg EnagagiertRegensburg EnagagiertRegensburg EnagagiertRegensburg Enagagiert
Standard AW: Anhörung weil ich dem Arbeitgeber gesagt habe, dass ich gegen sein Produkt allergisch bin

Moin :-)

TE möchte / sollte den Job wegen seine Allergie NICHT machen.
Die Ratschläge wie man doch da hinkommt, z.B. Fahrrad sind hier fehl am Platz.
Regensburg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2018, 07:27   #68
RobbiRob
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 04.01.2017
Beiträge: 1.404
RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob
Standard

Zitat von Regensburg Beitrag anzeigen
TE möchte / sollte den Job wegen seine Allergie NICHT machen
Genau, Allergiepass zeigen und gut ist.
Termin ist ja im Juni.
RobbiRob ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2018, 10:47   #69
Holler2008
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.12.2008
Beiträge: 1.441
Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008
Standard AW: Anhörung weil ich dem Arbeitgeber gesagt habe, dass ich gegen sein Produkt allergisch bin

Kann ich bei meinem alten gutachten, wo ich dem Ärztlichen Dienst meine Allergie zum ersten mal mitgeteilt hatte auch den Arzt schwärzen oder müssen die den sehen können?

Zitat von RobbiRob Beitrag anzeigen
Genau, Allergiepass zeigen und gut ist.
Termin ist ja im Juni.
Da ist mein Ersttermin. Sagen was los ist und besprechen was warum getestet wird. Das dauert mindestens 3 Termine.
__

Meine Posts beruhen auf meiner eigenen Erfahrung und sind keine Rechtsberatung.

Geändert von Holler2008 (09.06.2018 um 10:58 Uhr)
Holler2008 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2018, 10:52   #70
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 9.689
Kerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/in
Standard AW: Anhörung weil ich dem Arbeitgeber gesagt habe, dass ich gegen sein Produkt allergisch bin

Warum willst Du das tun? Müsste ja ein Hautarzt, Allergologe oder Allgemeinmediziner gewesen sein.

Nachfragen können die da eh nichts, dazu brauchen sie eine Schweigepflichtentbindung.
__

Viele Grüße aus Hannover
Kerstin_K ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2018, 10:58   #71
Holler2008
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.12.2008
Beiträge: 1.441
Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008 Holler2008
Standard AW: Anhörung weil ich dem Arbeitgeber gesagt habe, dass ich gegen sein Produkt allergisch bin

Zitat von Kerstin_K Beitrag anzeigen
Warum willst Du das tun? Müsste ja ein Hautarzt, Allergologe oder Allgemeinmediziner gewesen sein.

Nachfragen können die da eh nichts, dazu brauchen sie eine Schweigepflichtentbindung.
Nicht dass die den "kurzen Dienstweg" nutzen.
Was die dürfen und was die tun ist zweierlei.
__

Meine Posts beruhen auf meiner eigenen Erfahrung und sind keine Rechtsberatung.
Holler2008 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2018, 11:04   #72
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 9.689
Kerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/in
Standard AW: Anhörung weil ich dem Arbeitgeber gesagt habe, dass ich gegen sein Produkt allergisch bin

Zitat von Holler2008 Beitrag anzeigen
Nicht dass die den "kurzen Dienstweg" nutzen.
Was die dürfen und was die tun ist zweierlei.
Fragen darf man alles. Aber der Arzt würde sich strafbar machen, wenn er auch nur sagt, ob du dort noch in Behandlung bist.
__

Viele Grüße aus Hannover
Kerstin_K ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
allergisch, anhörung, produkt

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kann es sein , dass die Nebenkostenabrechnung falsch ist? HerbertK Allgemeine Fragen 11 14.01.2017 10:21
Kann es sein, dass 2016 den TRAURIGEN... Sienervt Kultur 5 04.07.2016 19:28
ALG1 Ersttermin bei INGA, Erfahrung und es wurde gesagt es sein nicht freiwillig powerstation ALG I 27 15.01.2016 11:44
Könnte es sein, dass ALG II nicht bewilligt wird weil.. Marsmensch Allgemeine Fragen 1 09.03.2013 20:25
Sanktionen weil Wahrheit gesagt? LeeMan ALG I 7 15.08.2007 04:10


Es ist jetzt 07:27 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland