Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> U.a. Anhörung zum möglichen Eintritt einer Sanktion

ALG II - Sanktion, Kürzung, Sperre Alles rund um Sanktion bzw. Leistungsentzug oder -kürzung bei ALG 2


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.08.2014, 18:58   #26
0zymandias
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von 0zymandias
 
Registriert seit: 31.07.2012
Beiträge: 6.688
0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in
Standard AW: U.a. Anhörung zum möglichen Eintritt einer Sanktion

Feini, da wird sich jemand freuen.

Feinschliff in Vorschlagsform:


Dies sei nun ein Sanktionstatbestand und Sie gäben mir die Möglichkeit, dazu Stellung zu nehmen.
(Indirekte Rede)


Sie werden mir jedoch sicher zustimmen, dass es nicht möglich ist, bereits am 15.06. geforderten Bewerbungsbemühungen bei Ihnen vorzulegen, wenn der Bescheid erst am 24.06. erlassen wurde.
Kasus


In Ihrem zweiten Schreiben fordern Sie mich auf, Ihnen bis zum 08.08.2014 eine Bestätigung des Arbeitgebers zuzuschicken, bei dem ich am 23.06. ein Vorstellungsgespräch hatte und weswegen ich meinen Termin bei Ihnen absagte.
Entholpert


Es war mir nicht bekannt, dass ich dies nachweisen muss, werde dies aber selbstverständlich tun.
Es ist mir jedoch leider nicht möglich, zur Arbeitsstelle zu fahren und um eine Bestätigung zu bitten.
Kommt mir persönlicher geschmeidiger vor, wenn man es in einen Satz packt - das ist aber Geschmackssache.


Da mein Besuch dort amtlich registriert wurde, dürfte es für die Anstalt kein Problem darstellen, meinen Besuch dort zu bestätigen.
Zweimal Besuch in einem Satz; würde "meinen Besuch dort" ersetzen mit "ihn".


Sollte ich bis Ende des laufenden Monats diesbezüglich nichts von Ihnen hören, gehe ich davon aus, dass Sie die geforderte Bestätigung nicht erhalten haben und werde dann als obersten Dienstherrn der JVA das bayerische Justizministerium anschreiben.
Anrede groß schreiben, bitte


Es handelt sich um einen Minijob, bei dem ich im Monat etwa 40 Stunden arbeiten und auf einen Verdienst von ca. 300 Euro kommen werde.
Doppel-Ich herausgenommen.


Bitte teilen Sie mir noch mit, welche Unterlagen Sie zusätzlich benötigen.
Anrede groß schreiben, bitte


Sollten Sie für das letztgenannte nicht zuständig sein, so bitte ich Sie, die zuständige Abteilung zu informieren.
Anrede groß schreiben, bitte

(Ich kann allerdings recht gut nachvollziehen, warum Du ihn klein schreiben möchtest.
Aber das machst Du ja schon inhaltlich, und das sollte reichen )

Anhang als Doc.

Angehängte Dateien
Dateityp: doc Charlots Brief.doc (17,0 KB, 34x aufgerufen)
__

"Alles, was man zum Leben braucht, ist Unwissenheit und Selbstvertrauen, dann ist der Erfolg sicher." - Mark Twain

"Things fall apart; the jobcenter cannot hold;
Mere anarchy is loosed upon the world"
"The best lack all conviction, while the worst
Are full of passionate intensity." - William Butler Yeats
0zymandias ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2014, 19:07   #27
Yukonia->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.10.2009
Beiträge: 756
Yukonia Yukonia Yukonia Yukonia Yukonia Yukonia
Standard AW: U.a. Anhörung zum möglichen Eintritt einer Sanktion

Hier mein Vorschlag, Charlot. Ich habe mich eng an deinem Entwurf orientiert.

Zum rot geschriebenen: da steht zweimal der § 58??;

Und: Ich würde jetzt noch gar nichts zu deiner neuen Arbeitsstelle verlauten lassen. Dazu ist doch noch Zeit, oder?

Zitat:
Sehr geehrter Herr F.,

ich beziehe mich auf Ihre beiden Schreiben vom 29.07.2014, deren Zustellung am 02.08.2014 erfolgte. Gleichzeitig erlaube ich mir, beide Schreiben zusammen zu beantworten.

Sie teilen mir mit, dass ich mit Bescheid vom 24.06.2014 meine selbstständigen Bemühungen zur Aufnahme einer Arbeit jeweils zum 15. eines Monats an meinen Arbeitsvermittler einreichen müsse. Der erste Termin hierfür wäre der 15.06.2014 gewesen.


Dies hätte ich nicht getan und damit wäre ich trotz schriftlicher Belehrung meiner Verpflichtung nicht nachgekommen. Sie leiten hieraus einen Sanktionstatbestand ab und geben mir die Möglichkeit, dazu Stellung zu nehmen.

Hierzu teile ich Ihnen mit, dass mir dieser Bescheid nicht bekannt ist. Weder wurde mir ein solcher Bescheid im JC überreicht, noch habe ich einen solchen postalisch erhalten.

Sollten sie mir den Bescheid schriftlich zugestellt haben, so bitte ich um einen Nachweis, das dieser bei mir eingegangen ist.

Sie werden mir jedoch sicher zustimmen, dass es nicht möglich ist, bereits am 15.06. geforderte Bewerbungsbemühungen bei Ihnen vorzulegen, wenn der Bescheid erst am 24.06. erlassen wurde.

Aufgrund eines Vorstellungsgespräches am 23.06. musste ich einen gleich lautenden Termin bei Ihnen absagen. In Ihrem zweiten Schreiben fordern Sie mich nun auf, bis zum 08.08.2014 eine Bestätigung des Arbeitgebers für das Vorstellungsgespräch zuzusenden.

Obwohl mir bisher nicht bekannt war, dass ich ein Vorstellungsgespräch nachweisen müsse, werde ich dies jedoch selbstverständlich tun.

Da es sich bei dem Arbeitgeber um die Justizvollzugsanstalt München-Stadelheim handelt, ist es mir nicht möglich, persönlich um eine Gesprächsbestätigung zu bitten. Ich werde mit gleicher Post den Arbeitgeber anschreiben und darum bitten, die gewünschte Bestätigung unverzüglich zu Ihren Händen zuzusenden.

Ich bitte deshalb darum, die von Ihnen genannte Frist zu verlängern, da ich mir nicht sicher sein kann, dass der gewünschte Nachweis bis zum 08.08.2014 bei Ihnen eintrifft. Geben Sie mir bitte Bescheid, sobald Sie diese Bestätigung erhalten haben.

Sollte ich bis Ende des laufenden Monats diesbezüglich nichts von Ihnen hören, gehe ich davon aus, dass Sie die geforderte Bestätigung nicht erhalten haben. Ich werde dann das bayerische Justizministerium als nächst höhere Dienststelle anschreiben.

Weiterhin schreiben Sie, dass ich verpflichtet bin, Ihnen bis spätestens eine Woche nach Arbeitsaufnahme einen gültigen Arbeitsvertrag in Kopie vorzulegen.

Hierzu beantrage ich, mir die Rechtsgrundlage für diese Verpflichtung zu nennen. Weder im Arbeitsrecht noch im SGB konnte ich dies nachschlagen.

Zwar kann ein Nachweis über das Bestehen eines Arbeitsverhältnisses gefordert werden. Diesen Nachweis hat aber lt.§ 58 SGB II und § 58 SGB II der Arbeitgeber zu erbringen. Die Mitwirkungspflicht des Arbeitgebers ist lt. § 65 Abs. 1 Nr. 3 SGB I vorrangig vor einer Mitwirkungspflicht nach § 60 SGB I.

Gleichzeitig teile ich Ihnen mit, dass ich am 11.08.2014 eine Arbeit beginne.
Es handelt sich um einen Minijob, bei dem ich im Monat etwa 40 Stunden arbeiten und ich auf einen Verdienst von ca. 300 Euro kommen werde.
Verdienstbescheinigungen werde ich selbstverständlich im JC einreichen.
Bitte teilen sie mir noch mit, welche Unterlagen sie zusätzlich benötigen.

Sollten sie für das letztgenannte nicht zuständig sein, so bitte ich Sie, die zuständige Abteilung zu informieren.

Am 29.06.2006 habe ich meinen Sozialversicherungsausweis gegen Empfangsbestätigung durch Frau Wenzel bei Ihrer Dienststelle abgegeben. Ich bea
ntrage hiermit, mir diesen Ausweis zuzusenden.

Mit freundlichen Grüßen
__

Von null auf hundert in fünfzehn Minuten
Meine Beiträge stellen möglicherweise meine Meinung dar
Yukonia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2014, 19:24   #28
Charlot
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.03.2011
Ort: München
Beiträge: 2.939
Charlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot Enagagiert
Standard AW: U.a. Anhörung zum möglichen Eintritt einer Sanktion

Besten Dank Euch beiden.

@Ozy
KlugExkrementr


@
Yukonia
Den Minijob erwähne ich bewusst.
Zum einen, da er in wenigen Tagen losgeht, zum anderen damit der werte Herr SB nicht auf die Idee kommt, noch schnell eine Maßnahme zu finden. Da würde ich dann wieder was schreiben müssen.
__

Alle meine Beiträge stellen lediglich meine persönliche Meinung dar
Charlot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2014, 19:31   #29
0zymandias
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von 0zymandias
 
Registriert seit: 31.07.2012
Beiträge: 6.688
0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in
Standard AW: U.a. Anhörung zum möglichen Eintritt einer Sanktion

Zitat von Charlot Beitrag anzeigen
Besten Dank Euch beiden.

@Ozy
KlugExkrementr


[...]

Ja, also, ja, Rotzbub frecher, ja wie soll ich's dir denn noch erklären, also so was, nein, ja, Herrschaftszeitenmalefitz, jetzt widerspricht er ständig, net. Jetzt, jetzt hör doch amal zu, wenn ich schon was sag, net, jetzt, also, wenn einer mal sich in einen Gedanken förmlich hineinverrennt, dann ist er ja wie vernagelt, net.

(Schlecht zitiert und gut gemeint: Osterhasi, Biermösl Blosn )
__

"Alles, was man zum Leben braucht, ist Unwissenheit und Selbstvertrauen, dann ist der Erfolg sicher." - Mark Twain

"Things fall apart; the jobcenter cannot hold;
Mere anarchy is loosed upon the world"
"The best lack all conviction, while the worst
Are full of passionate intensity." - William Butler Yeats
0zymandias ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2014, 19:32   #30
Texter50
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Texter50
 
Registriert seit: 01.03.2012
Beiträge: 7.484
Texter50 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: U.a. Anhörung zum möglichen Eintritt einer Sanktion

Zitat von Charlot Beitrag anzeigen
Den Minijob erwähne ich bewusst.
Zum einen, da er in wenigen Tagen losgeht, zum anderen damit der werte Herr SB nicht auf die Idee kommt, noch schnell eine Maßnahme zu finden. Da würde ich dann wieder was schreiben müssen.
Achtung: Auch ein Minijob hindert das SB nicht, Dich an einen hungrigen MT zu verfüttern. Erst recht nicht, wenn die erste Begegnung mit Dir gleich auf diesem für ihn eher unerfreulichen Wege erfolget.
__

Unterbrich niemals Deinen Gegner im JC, wenn er gerade einen Fehler begeht.
Frei nach Sunzi


Texter50 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2014, 19:45   #31
Charlot
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.03.2011
Ort: München
Beiträge: 2.939
Charlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot Enagagiert
Standard AW: U.a. Anhörung zum möglichen Eintritt einer Sanktion

Zitat von 0zymandias Beitrag anzeigen

(Schlecht zitiert und gut gemeint: Osterhasi, Biermösl Blosn )
War der Osterhasi nicht vom Gerhard Polt ?
__

Alle meine Beiträge stellen lediglich meine persönliche Meinung dar
Charlot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2014, 19:46   #32
Charlot
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.03.2011
Ort: München
Beiträge: 2.939
Charlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot Enagagiert
Standard AW: U.a. Anhörung zum möglichen Eintritt einer Sanktion

Zitat von Texter50 Beitrag anzeigen
Achtung: Auch ein Minijob hindert das SB nicht, Dich an einen hungrigen MT zu verfüttern. Erst recht nicht, wenn die erste Begegnung mit Dir gleich auf diesem für ihn eher unerfreulichen Wege erfolget.
Er hat doch damit angefangen.
Ich kontere nur.
__

Alle meine Beiträge stellen lediglich meine persönliche Meinung dar
Charlot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2014, 20:05   #33
Texter50
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Texter50
 
Registriert seit: 01.03.2012
Beiträge: 7.484
Texter50 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: U.a. Anhörung zum möglichen Eintritt einer Sanktion

Zitat von Charlot Beitrag anzeigen
Er hat doch damit angefangen.
Ich kontere nur.
Das sehe ich sicher nicht anders als Du.
Sag mal: Du hast am 18.6 den leibhaftigen Termin bei Deiner SB gehabt.
Was ist das immer mit dem 15.6?
Ich weiß, ich sollte die Linsen tauschen...

Aber ich sehe noch was, Du hast Besuch in Deinem Tröööt!
Jetzt kommt die Weisheit des ForumsQuotenClowns über Dich...
__

Unterbrich niemals Deinen Gegner im JC, wenn er gerade einen Fehler begeht.
Frei nach Sunzi


Texter50 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2014, 20:05   #34
0zymandias
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von 0zymandias
 
Registriert seit: 31.07.2012
Beiträge: 6.688
0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in
Standard AW: U.a. Anhörung zum möglichen Eintritt einer Sanktion

Zitat von Charlot Beitrag anzeigen
Er hat doch damit angefangen.
Ich kontere nur.
Ach, kontern doch nicht

Du zeigst einfach eigeninitiativ ein rechtewahrendes Verhalten, was ja nur auf einem löblichen Aktivierungsgrad beruhen kann.

Zitat von Charlot Beitrag anzeigen
War der Osterhasi nicht vom Gerhard Polt ?
Die Poltsche Darbietung ist mir zwar angenehmerweise wohlbekannt (Mal ehrlich: Wie könnte es anders sein?), die Ursprungsquelle könnte trotzdem eine andere sein.
Wie auch immer, die Quelle für das Posting #29 ist Nikolausi (Und da ich bestimmt nicht der Einzige bin, der die Tantiemen gerne hätte ...).
__

"Alles, was man zum Leben braucht, ist Unwissenheit und Selbstvertrauen, dann ist der Erfolg sicher." - Mark Twain

"Things fall apart; the jobcenter cannot hold;
Mere anarchy is loosed upon the world"
"The best lack all conviction, while the worst
Are full of passionate intensity." - William Butler Yeats
0zymandias ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2014, 20:22   #35
Charlot
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.03.2011
Ort: München
Beiträge: 2.939
Charlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot Enagagiert
Standard AW: U.a. Anhörung zum möglichen Eintritt einer Sanktion

Zitat von Texter50 Beitrag anzeigen
Das sehe ich sicher nicht anders als Du.
Sag mal: Du hast am 18.6 den leibhaftigen Termin bei Deiner SB gehabt.
Was ist das immer mit dem 15.6?
Ich weiß, ich sollte die Linsen tauschen...
Am 15.06. sollte ich erstmals meine Bewerbungsbemühungen vorlegen.
So soll es im Bescheid stehen, der am 24.06. ausgestellt worden sein soll.
__

Alle meine Beiträge stellen lediglich meine persönliche Meinung dar
Charlot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2014, 20:24   #36
Charlot
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.03.2011
Ort: München
Beiträge: 2.939
Charlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot Enagagiert
Standard AW: U.a. Anhörung zum möglichen Eintritt einer Sanktion

Zitat von 0zymandias Beitrag anzeigen
Ach, kontern doch nicht

Du zeigst einfach eigeninitiativ ein rechtewahrendes Verhalten, was ja nur auf einem löblichen Aktivierungsgrad beruhen kann.


Die Poltsche Darbietung ist mir zwar angenehmerweise wohlbekannt (Mal ehrlich: Wie könnte es anders sein?), die Ursprungsquelle könnte trotzdem eine andere sein.
Wie auch immer, die Quelle für das Posting #29 ist Nikolausi (Und da ich bestimmt nicht der Einzige bin, der die Tantiemen gerne hätte ...).
Genau, der Nikolaus war's.
Mit dem Polt lag ich ja richtig.
Muss aber zugeben, das ich im bayerischen Brauchtum nicht so bewandert bin.
__

Alle meine Beiträge stellen lediglich meine persönliche Meinung dar
Charlot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2014, 20:30   #37
Texter50
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Texter50
 
Registriert seit: 01.03.2012
Beiträge: 7.484
Texter50 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: U.a. Anhörung zum möglichen Eintritt einer Sanktion

Zitat von Charlot Beitrag anzeigen
Am 15.06. sollte ich erstmals meine Bewerbungsbemühungen vorlegen.
So soll es im Bescheid stehen, der am 24.06. ausgestellt worden sein soll.
Danke, ich dachte schon, ich müsste in den alten Trööööt.
Dann wundert es mich allerdings nicht, dass der Zettel nicht bei Dir angekommen ist.
Ich glaube, da ist so einiges bei denen im JC durcheinander geraten, was sich dann vielleicht auch ausnutzen lässt?

Noch ne Frage: wie sah das sonst mit Deinen Berwerbungen aus? Hast Du neben dem Minijob auch andere Bewerbungen abgeschickt?
Ich denke bestimmt schon wieder viel zu weit in die Zukunft und versuche da auszuloten, was da noch kommen könnte.
__

Unterbrich niemals Deinen Gegner im JC, wenn er gerade einen Fehler begeht.
Frei nach Sunzi


Texter50 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2014, 20:58   #38
0zymandias
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von 0zymandias
 
Registriert seit: 31.07.2012
Beiträge: 6.688
0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in
Standard AW: U.a. Anhörung zum möglichen Eintritt einer Sanktion

Können die das irgendwie mit der IPB-Maßnahme durcheinanderwerfen?

Bis zum 18.06. solltest Du ja Dein Ehegelöbnis für die 50er-Soße geben.

(Ähm, die von mir verlinkte Seite heißt biermoesl-blosn.de. Polt ist gut, als Nikohasi und als Osterlausi, aber ob die einfach seinen Text auf ihre Seite stellen dürften, ohne einen Hinweis?)
__

"Alles, was man zum Leben braucht, ist Unwissenheit und Selbstvertrauen, dann ist der Erfolg sicher." - Mark Twain

"Things fall apart; the jobcenter cannot hold;
Mere anarchy is loosed upon the world"
"The best lack all conviction, while the worst
Are full of passionate intensity." - William Butler Yeats
0zymandias ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2014, 21:37   #39
Charlot
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.03.2011
Ort: München
Beiträge: 2.939
Charlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot Enagagiert
Standard AW: U.a. Anhörung zum möglichen Eintritt einer Sanktion

Zitat von Texter50 Beitrag anzeigen

Noch ne Frage: wie sah das sonst mit Deinen Berwerbungen aus? Hast Du neben dem Minijob auch andere Bewerbungen abgeschickt?
Ich denke bestimmt schon wieder viel zu weit in die Zukunft und versuche da auszuloten, was da noch kommen könnte.
Derzeit habe ich weder eine EGV noch einen VA, schon gar keinen Bescheid.
Klar habe ich Bewerbungsbemühungen.
__

Alle meine Beiträge stellen lediglich meine persönliche Meinung dar
Charlot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.08.2014, 21:40   #40
Charlot
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.03.2011
Ort: München
Beiträge: 2.939
Charlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot Enagagiert
Standard AW: U.a. Anhörung zum möglichen Eintritt einer Sanktion

Zitat von 0zymandias Beitrag anzeigen
Können die das irgendwie mit der IPB-Maßnahme durcheinanderwerfen?

Bis zum 18.06. solltest Du ja Dein Ehegelöbnis für die 50er-Soße geben.
Kann nicht sein.
Die 50plus-Maßnahme war ja bei Frau M.
da habe ich beantragt, EGV und MT zu sehen. seitdem habe ich dort nichts mehr gehört.
Meine alte SB war Frau B.
Nun habe ich Herrn F.

ich vermute eher, das bei meinem Termin bei Frau B., als ich die EGV bekam, aber nich zurück gab, das da vermutlich Frau B. einen VA abschicken wollte, es aber nicht getan hat. (Schlimmer Satz)
Oder aber er kam mit der Post, aber nie bei mir an.
__

Alle meine Beiträge stellen lediglich meine persönliche Meinung dar
Charlot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2014, 06:24   #41
Rmanske
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: U.a. Anhörung zum möglichen Eintritt einer Sanktion

Zitat von Texter50 Beitrag anzeigen
Aber ich sehe noch was, Du hast Besuch in Deinem Tröööt!
Jetzt kommt die Weisheit des ForumsQuotenClowns über Dich...
  Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2014, 09:34   #42
Charlot
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.03.2011
Ort: München
Beiträge: 2.939
Charlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot Enagagiert
Standard AW: U.a. Anhörung zum möglichen Eintritt einer Sanktion

Ich weise darauf hin, das hier kein Platz ist für Forumsclowns oder ähnliche Schädlinge.

Sollten sich hier irgendwelche U-Boote tummeln, so bin ich gerne bereit, Euch die Recherche etwas zu erleichtern.
Es handelt sich bei mir um das JC in der Plinganserstr. in München und der für mich zuständige Sachbearbeiter sitzt im 5. Stock.
__

Alle meine Beiträge stellen lediglich meine persönliche Meinung dar
Charlot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2014, 09:55   #43
Charlot
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.03.2011
Ort: München
Beiträge: 2.939
Charlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot Enagagiert
Standard AW: U.a. Anhörung zum möglichen Eintritt einer Sanktion

Hier mal eine vorläufige Endfassung, die morgen zur Post geht.

Sehr geehrter Herr F.,

ich beziehe mich auf Ihre beiden Schreiben vom 29.07.2014, deren Zustellung bei mir am 02.08.2014 erfolgte.
Gleichzeitig erlaube ich mir, beide Schreiben von Ihnen zusammen zu beantworten.

Sie teilen mir mit, dass ich mit Bescheid vom 24.06.2014 meine selbstständigen Bemühungen zur Aufnahme einer Arbeit jeweils zum 15. eines Monats an meinen Arbeitsvermittler einreichen müsse.
Der erste Termin hierfür wäre der 15.06.2014, gewesen.
Dies hätte ich nicht getan und damit wäre ich trotz schriftlicher Belehrung meiner Verpflichtung nicht nachgekommen.
Dies sei nun ein Sanktionstatbestand und Sie gäben mir die Möglichkeit, dazu Stellung zu nehmen.

Hierzu teile ich Ihnen mit, dass mir dieser Bescheid nicht bekannt ist.
Weder wurde mir ein solcher Bescheid im JC überreicht, noch habe ich einen solchen postalisch erhalten.
Sollten Sie mir diesen schriftlich zugestellt haben, so bitte ich um einen Nachweis, das dieser Bescheid bei mir auch eingegangen ist.
Sie werden mir jedoch sicher zustimmen, dass es nicht möglich ist, bereits am 15.06. geforderte Bewerbungsbemühungen bei Ihnen vorzulegen, wenn der Bescheid erst am 24.06. erlassen wurde.


In Ihrem zweiten Schreiben fordern Sie mich auf, Ihnen bis zum 08.08.2014 eine Bestätigung des Arbeitgebers zuzuschicken, bei dem ich am 23.06. ein Vorstellungsgespräch hatte und ich weswegen ich meinen Termin bei Ihnen absagte.


Es war mir nicht bekannt, dass ich dies nachweisen muss, werde dies aber selbstverständlich tun.
Es ist mir jedoch nicht möglich, zur Arbeitsstelle zu fahren und um eine Bestätigung zu bitten.
Es handelt sich um die Justizvollzugsanstalt München-Stadelheim.
Ich werde mit gleicher Post die JVA anschreiben und darum bitten, Ihnen die gewünschte Bestätigung zu schicken.
Da mein Besuch dort amtlich registriert wurde, dürfte es für die Anstalt kein Problem darstellen, meinen Vorstellungstermin dort zu bestätigen.
Da ja nicht ich, sondern Sie die Bestätigung benötigen, werde ich die JVA bitten, diese gleich und unverzüglich zu Ihren Händen zu senden.
Jedoch bitte ich darum, die von Ihnen genannte Frist zu verlängern, da es bis zum 08.08.2014 nicht zu schaffen ist.
Geben Sie mir bitte Bescheid, sobald Sie diese Bestätigung erhalten haben.
Sollte ich bis Ende des laufenden Monats diesbezüglich nichts von Ihnen hören, gehe ich davon aus, dass Sie die geforderte Bestätigung nicht erhalten haben und werde dann als obersten Dienstherrn der JVA das bayerische Justizministerium anschreiben.

Zwar kann ein Nachweis über das Bestehen eines Arbeitsverhältnisses gefordert werden Diesen Nachweis hat aber lt.§ 58 SGB II und § 58 SGB II der Arbeitgeber zu erbringen. Diese Mitwirkungspflicht des Arbeitgebers ist lt. § 65 Abs. 1 Nr. 3 SGB I vorrangig vor einer Mitwirkungspflicht nach § 60 SGB I.

Gleichzeitig teile ich Ihnen mit, dass ich am 11.08.2014 eine Arbeit beginne.
Es handelt sich um einen Minijob, bei dem ich im Monat etwa 40 Stunden arbeiten und auf einen Verdienst von ca. 300 Euro kommen werde.
Verdienstbescheinigungen werde ich selbstverständlich im JC einreichen.

Da Sie mir mitteilen, dass ich verpflichtet bin spätestens eine Woche nach Arbeitsaufnahme Ihnen eine Kopie des Arbeitsvertrages zukommen zu lassen, beantrage ich mir die Rechtsgrundlage dafür zu nennen.
Nach einer Anfrage an den Bundesbeauftragten für den Datenschutz und Informationsfreiheit (BfDI) aus dem Jahre 2012 teilte dieser mit, dass dies nicht gestattet ist.
Zwar kann ein Nachweis über das Bestehen eines Arbeitsverhältnisses gefordert werden Diesen Nachweis hat aber lt.§ 58 SGB II und § 58 SGB II der Arbeitgeber zu erbringen.


Sollten Sie für den Bereich meiner Aufnahme des Minijobs in der JVA nicht zuständig sein, so bitte ich darum, die zuständige Abteilung zu informieren.

Zusätzlich beantrage ich, mir meinen Sozialversicherungsausweis, den ich am 29.03.2006 der damaligen Sachbearbeiterin, Frau W., aushändigen musste und dies auch gegen Abgabebestätigung getan habe, an mich zu auszuhändigen.



Mit freundlichen Grüßen
__

Alle meine Beiträge stellen lediglich meine persönliche Meinung dar
Charlot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2014, 10:21   #44
0zymandias
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von 0zymandias
 
Registriert seit: 31.07.2012
Beiträge: 6.688
0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in
Standard AW: U.a. Anhörung zum möglichen Eintritt einer Sanktion

Eine Gelegenheit zu nerven sollte man nie ungenutzt verstreichen lassen. Also:

Sie teilen mir mit, dass ich mit Bescheid vom 24.06.2014 meine selbstständigen Bemühungen zur Aufnahme einer Arbeit jeweils zum 15. eines Monats an meinen Arbeitsvermittler einreichen müsse.
"bei" anstatt "an"

Der erste Termin hierfür wäre der 15.06.2014, gewesen.
Komma nach Datum entfernen

Sollten Sie mir diesen schriftlich zugestellt haben, so bitte ich um einen Nachweis, das dieser Bescheid bei mir auch eingegangen ist.
"Dass" statt "das"

In Ihrem zweiten Schreiben fordern Sie mich auf, Ihnen bis zum 08.08.2014 eine Bestätigung des Arbeitgebers zuzuschicken, bei dem ich am 23.06. ein Vorstellungsgespräch hatte und ich weswegen ich meinen Termin bei Ihnen absagte.
Weniger ichs im Endteil des Satzes

Diesen Nachweis hat aber lt.§ 58 SGB II und § 58 SGB II der Arbeitgeber zu erbringen.
Zweimal der gleiche Paragraf? Davor fehlt ein Punkt.

Da Sie mir mitteilen, dass ich verpflichtet bin spätestens eine Woche nach Arbeitsaufnahme Ihnen eine Kopie des Arbeitsvertrages zukommen zu lassen, beantrage ich mir die Rechtsgrundlage dafür zu nennen.
"... dass ich verpflichtet sei KOMMA ..."


Diesen Nachweis hat aber lt.§ 58 SGB II und § 58 SGB II der Arbeitgeber zu erbringen.
Zweimal der gleiche Paragraf? Davor fehlt ein Punkt.

[...] aushändigen musste und dies auch gegen Abgabebestätigung getan habe, an mich zu auszuhändigen.
Zu ist schon in auszuhändigen enthalten
__

"Alles, was man zum Leben braucht, ist Unwissenheit und Selbstvertrauen, dann ist der Erfolg sicher." - Mark Twain

"Things fall apart; the jobcenter cannot hold;
Mere anarchy is loosed upon the world"
"The best lack all conviction, while the worst
Are full of passionate intensity." - William Butler Yeats
0zymandias ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2014, 10:49   #45
Charlot
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.03.2011
Ort: München
Beiträge: 2.939
Charlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot Enagagiert
Standard AW: U.a. Anhörung zum möglichen Eintritt einer Sanktion

Zefix, der Ozy findet doch immer ein Staubkorn im Heuhaufen.
__

Alle meine Beiträge stellen lediglich meine persönliche Meinung dar
Charlot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2014, 10:57   #46
Texter50
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Texter50
 
Registriert seit: 01.03.2012
Beiträge: 7.484
Texter50 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: U.a. Anhörung zum möglichen Eintritt einer Sanktion

Zitat:
Da Sie mir mitteilen, dass ich verpflichtet bin, Ihnen spätestens eine Woche nach Arbeitsaufnahme eine Kopie des Arbeitsvertrages zukommen zu lassen, beantrage ich mir die Rechtsgrundlage dafür zu nennen.
Das könnte - muss aber nicht - auch so wie in rot gepinselt ausschauen.

0zymandias, ist das der Fachbegriff für Erbsenzähler?
__

Unterbrich niemals Deinen Gegner im JC, wenn er gerade einen Fehler begeht.
Frei nach Sunzi


Texter50 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2014, 11:14   #47
Rmanske
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: U.a. Anhörung zum möglichen Eintritt einer Sanktion

Ich spiele dann mal den Korinthenkacker

Zitat:
Zwar kann ein Nachweis über das Bestehen eines Arbeitsverhältnisses gefordert werden Diesen
Hinter "werden" fehlt ein Punkt.

Zitat:
Zwar kann ein Nachweis über das Bestehen eines Arbeitsverhältnisses gefordert werden Diesen
Derselbe Satz ist zweimal vorhanden. Auch wieder ohne Punkt. Ist wohl kopiert
  Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2014, 11:47   #48
Charlot
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.03.2011
Ort: München
Beiträge: 2.939
Charlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot Enagagiert
Standard AW: U.a. Anhörung zum möglichen Eintritt einer Sanktion

Wird noch etwas ausgebessert, hin- und her geschoben etc.

Korinthen werden gerne genommen, wenn sie von den richtigen Personen gekackt werden.
__

Alle meine Beiträge stellen lediglich meine persönliche Meinung dar
Charlot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.08.2014, 12:34   #49
0zymandias
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von 0zymandias
 
Registriert seit: 31.07.2012
Beiträge: 6.688
0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in
Standard AW: U.a. Anhörung zum möglichen Eintritt einer Sanktion

Zitat von Charlot Beitrag anzeigen
Zefix, der Ozy findet doch immer ein Staubkorn im Heuhaufen.
i.V.m.
Zitat von Charlot Beitrag anzeigen
[...]Korinthen werden gerne genommen, wenn sie von den richtigen Personen gekackt werden.
Ich glaube, ... nnnng ... korrekter Weise müsste ... ph-ph-ph ... das heißen: Stecknadel.

Jessas.
__

"Alles, was man zum Leben braucht, ist Unwissenheit und Selbstvertrauen, dann ist der Erfolg sicher." - Mark Twain

"Things fall apart; the jobcenter cannot hold;
Mere anarchy is loosed upon the world"
"The best lack all conviction, while the worst
Are full of passionate intensity." - William Butler Yeats
0zymandias ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.08.2014, 12:31   #50
Charlot
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.03.2011
Ort: München
Beiträge: 2.939
Charlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot Enagagiert
Standard AW: U.a. Anhörung zum möglichen Eintritt einer Sanktion

Das Schreiben wurde von allen noch vorhandenen Fehlern befreit und soeben per Einschreiben/Rückschein verschickt.

Bin auf die Reaktion gespannt.
__

Alle meine Beiträge stellen lediglich meine persönliche Meinung dar
Charlot ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
anhörung, eintritt, möglichen, sanktion

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Thread-Namen Nimschö Technische Mitteilungen, Fragen und Antworten 5 23.09.2007 10:26
Thread-probs cementwut Technische Mitteilungen, Fragen und Antworten 24 21.05.2007 10:49


Es ist jetzt 09:48 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland