Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> U.a. Anhörung zum möglichen Eintritt einer Sanktion

ALG II - Sanktion, Kürzung, Sperre Alles rund um Sanktion bzw. Leistungsentzug oder -kürzung bei ALG 2


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 22.08.2014, 16:50   #226
Charlot
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.03.2011
Ort: München
Beiträge: 2.937
Charlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot Enagagiert
Standard AW: U.a. Anhörung zum möglichen Eintritt einer Sanktion

Zitat von Sportlerin Beitrag anzeigen
Kommt der Leistungsträger dieser Leistungspflicht nicht nach, sollte man zuerst umgehend bei diesem persönlich vorstellig werden und die Barauszahlung der gesamten Leistung fordern. Verweigert der Sachbearbeiter dies, sollte man, sofern man vorgelassen wird, beim Leiter des Leistungsträgers Beschwerde einlegen und dort seine Forderung wiederholen. Verweigert auch der Leiter die Auszahlung, sollte man bei der übergeordneten Aufsichtsbehörde, der Regionaldirektionen der Bundesagentur für Arbeit, umgehend telefonisch Beschwerde einlegen und die Auszahlung noch am selben, spätestens am folgenden Tag fordern. Führt auch das nicht zum Erfolg, bleibt nur noch der Weg zum zuständigen Sozialgericht.
Dort muss man dann den Erlass einer einstweiligen Anordnung mit dem Inhalt, den zuständigen Leistungsträger zur sofortigen Auszahlung der Leistung zu verurteilen, stellen. Das Sozialgericht sollte darüber innerhalb weniger Tage per Beschluss entscheiden. Mit dem Beschluss fordert man erneut persönlich die sofortige Barauszahlung. Zahlt der Leistungsträger noch immer nicht, beauftragt man mit dem vollstreckbaren Beschluss des Sozialgerichtes einen Gerichtsvollzieher mit der Pfändung der Leistung beim Leistungsträger.
Wichtig ist hierbei, dass der Hilfebedürftige umgehend tätig wird, da das Sozialgericht nur über Leistungen ab Antragstellung bzw. Klageerhebung entscheiden darf.
Der Leistungsträger hat mir ja bereits schriftlich zugesichert, dass er dieser Leistungspflicht nicht nachkommen wird.
__

Alle meine Beiträge stellen lediglich meine persönliche Meinung dar
Charlot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2014, 16:51   #227
espps
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: U.a. Anhörung zum möglichen Eintritt einer Sanktion

Zitat von Charlot Beitrag anzeigen
Leider nicht möglich, da ich am Montag ja wieder arbeiten muss.

Möglicherweise mit FAX?
  Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2014, 16:52   #228
Rmanske
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: U.a. Anhörung zum möglichen Eintritt einer Sanktion

Zitat von espps Beitrag anzeigen
Charlot, vielleicht solltest du dich auf diesen Schriftverkehr nicht einlassen und direkt zum SG gehen. Du bist schließlich auf Deine Zahlungen angewiesen!

Den Mist soll der Richter dem JC um die Ohren schlagen.
Das denke ich auch. Dir geht sonst zuviel Zeit verloren. Das Schreiben würde ich denen auf jeden Fall zukommen lassen. Den Satz "wenn nicht ... dann SG" würde ich raus nehmen und gleichzeitig zum SG was schreiben. Die wollen Krieg und haben die Lawine selbst losgetreten.
  Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2014, 16:52   #229
Charlot
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.03.2011
Ort: München
Beiträge: 2.937
Charlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot Enagagiert
Standard AW: U.a. Anhörung zum möglichen Eintritt einer Sanktion

Zitat von 0zymandias Beitrag anzeigen
*Weia* - ich kann dieses Mal alle drei öffnen

Probiere mal einen Rechtsklick auf die Datei und "Ziel speichern unter" und dann vom Speicherort öffnen.

Du hast doch OpenOffice oder Word?
Ich habe OpenOffice, doch es geht nicht.
Nachher kommt ein Bekannter zu mir, der ist fit in Sachen Computer.
Nch bin nur laienhafter Nutzer.
__

Alle meine Beiträge stellen lediglich meine persönliche Meinung dar
Charlot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2014, 16:56   #230
espps
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: U.a. Anhörung zum möglichen Eintritt einer Sanktion

Zitat von Charlot Beitrag anzeigen
Ich habe OpenOffice, doch es geht nicht.
Nachher kommt ein Bekannter zu mir, der ist fit in Sachen Computer.
Nch bin nur laienhafter Nutzer.
Es gibt noch den Adobe reader - der geht! Oder irgend einen anderen PDF reader, meist kostenlos im Netz zum Herunterladen.

Was hast du für ein Betriebssystem?
  Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2014, 16:58   #231
Charlot
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.03.2011
Ort: München
Beiträge: 2.937
Charlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot Enagagiert
Standard AW: U.a. Anhörung zum möglichen Eintritt einer Sanktion

Im Schreiben mit der Leistungseinstellung ist ein Blatt dabei zum ankreuzen.
- Der aufgeführte Sachverhalt trifft zu
- Zu dem genannten Sachverhalt möchte ich mich nicht äußern.
- Zu dem genannten Sachverhalt möchte ich mich wie folgt äußern.

Und das drittgenannte werde ich ankreuzen und "Siehe Beiblatt" schreiben.
__

Alle meine Beiträge stellen lediglich meine persönliche Meinung dar
Charlot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2014, 17:01   #232
0zymandias
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von 0zymandias
 
Registriert seit: 31.07.2012
Beiträge: 6.931
0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in
Standard AW: U.a. Anhörung zum möglichen Eintritt einer Sanktion

Zitat von Charlot Beitrag anzeigen
Im Schreiben mit der Leistungseinstellung ist ein Blatt dabei zum ankreuzen.
- Der aufgeführte Sachverhalt trifft zu
- Zu dem genannten Sachverhalt möchte ich mich nicht äußern.
- Zu dem genannten Sachverhalt möchte ich mich wie folgt äußern.

Und das drittgenannte werde ich ankreuzen und "Siehe Beiblatt" schreiben.
Wenn das ein Anhörungsbogen sein sollte, würde ich ihn vor Versand scannen und eine Kopie zu den Unterlagen nehmen.

Dann könnte man die Darstellung des insgesamt fehlerhaften Verwaltungshandeln noch so ein bisschen bunter gestalten.
__

"Alles, was man zum Leben braucht, ist Unwissenheit und Selbstvertrauen, dann ist der Erfolg sicher." - Mark Twain

"Things fall apart; the jobcenter cannot hold;
Mere anarchy is loosed upon the world"
"The best lack all conviction, while the worst
Are full of passionate intensity." - William Butler Yeats
0zymandias ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2014, 17:09   #233
Yukonia->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 28.10.2009
Beiträge: 756
Yukonia Yukonia Yukonia Yukonia Yukonia Yukonia
Standard AW: U.a. Anhörung zum möglichen Eintritt einer Sanktion

Zitat von espps Beitrag anzeigen
Es gibt noch den Adobe reader - der geht! Oder irgend einen anderen PDF reader, meist kostenlos im Netz zum Herunterladen.
Foxit Reader geht auch super und ist nicht so mächtig wie Adobe.
__

Von null auf hundert in fünfzehn Minuten
Meine Beiträge stellen möglicherweise meine Meinung dar
Yukonia ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2014, 18:39   #234
LoreS->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 09.01.2013
Beiträge: 81
LoreS LoreS
Standard AW: U.a. Anhörung zum möglichen Eintritt einer Sanktion

Noch vier ganz kleine Korinthen:
Zitat:
[...] Weiterhin schreiben Sie mir, dasS noch folgende Unterlagen fehlen, die ich bis zum 06.09.2014 einzureichen habe.


Arbeitsvertrag
Gehaltsabrechnung
Nachweis über den ersten Gehaltseingang (z.B. Kontoauszug)
Zusätzlich teilen Sie mir mit, dasS die Geldleistungen ganz versagt werden können, wenn ich die geforderten Unterlagen bis zum genannten Termin nicht bei Ihnen eingereicht habe. [...]

Sollte es jedoch der Fall sein, das Sie [statt "ich"] die von Ihnen geforderten Unterlagen selbst nicht bis zum 06.09.2014 vorliegen haben, so machen Sie mich dafür verantwortlich und drohen mir mit kompletter Versagung der Geldleistung. [...]

Da ich die Arbeitsaufnahme meinem Sachbearbeiter, Herrn F., schriftlich mitteilte, gehe ich davon aus, dasS dieser Sie darüber informiert hat.
LoreS ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2014, 19:12   #235
P123
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: U.a. Anhörung zum möglichen Eintritt einer Sanktion

Zitat von Rmanske Beitrag anzeigen
Bis Du den Termin beim Anwalt hast und er alles in die Wege geleitet hat, wird es garantiert nach dem 1.
Kann, muß aber nicht sein. An Charlots Stelle würde ich da heute schon rumtelefoniert haben.

Zitat von Rmanske Beitrag anzeigen
An Deiner Stelle würde ich folgendes machen:
  1. Heute alles sacken lassen und die Schreiben weglegen
  2. Morgen die Schreiben für SG und JC formulieren und hier Korrektur lesen lassen
  3. Am Sonntag den Feinschliff machen (lassen)
  4. Montag bei JC und SG abgeben
Sehe ich auch so. Ich bin nicht der Meinung, daß Charlot den Anwalt wegen fachlicher Defizite braucht, sondern weil man sich in der Regel gegenüber einem Anwalt einige Gemeinheiten nicht traut, über die im Umgang mit dem LE gar nicht erst nachgedacht wird. Das fängt schon bei der Zustellung der Anträge und Widersprüche an.
  Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2014, 19:24   #236
Rmanske
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: U.a. Anhörung zum möglichen Eintritt einer Sanktion

Zitat von LoreS Beitrag anzeigen
Noch vier ganz kleine Korinthen:
Ich erhöhe die Korinthen mal auf fünf:

Zitat:
Sollte es jedoch der Fall sein, dass Sie [statt "ich"] die von Ihnen geforderten Unterlagen
  Mit Zitat antworten
Alt 22.08.2014, 19:34   #237
Rmanske
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: U.a. Anhörung zum möglichen Eintritt einer Sanktion

Zitat:
In vielen Firmen ist es so, dasS Zahlung und Lohnabrechnung erst am 15. des Folgemonats erfolgen.
Einer ist mir noch aufgefallen.
  Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2014, 14:10   #238
Charlot
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.03.2011
Ort: München
Beiträge: 2.937
Charlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot Enagagiert
Standard AW: U.a. Anhörung zum möglichen Eintritt einer Sanktion

Zitat von Rmanske Beitrag anzeigen
Ich erhöhe die Korinthen mal auf fünf:
Jetzt reicht es aber, Herrschaftszeiten !!!

Das sind meine Rechtschreibfehler.
Welches Recht habt Ihr, Euch an meinem Eigentum zu vergreifen ?

So, Schreiben wurde noch etwas ausgebessert und Kleinigkeiten wurden hinzugefügt.
Ist heute per Einschreiben/Rückschrift aufgegeben worden.
Schon das zweite diese Woche, wird ganz schön teuer.

Zum SG gehe ich vorerst nicht.
Sollte mein Regelsatz am 01. nicht auf meinem Konto sein, wovon ich ausgehe, reiche ich umgehend eine eA ein.
Obwohl ich den SB auf seine Fehler aufmerksam gemacht habe und die Aufhebung der Einstellung gebeten habe, lässt er mich dann absichtlich "hungern".
Ein jeder Richter würde dies dann als Willkür und Schikane betrachten.

Sollte der Regelsatz am ersten auf dem Konto sein, dann bleiben ein paar unangenehme Fragen, die ich schriftlich beantragte.

Und keine Sorge, ich muss nicht hungern, wenn der Regelsatz am ersten nicht auf dem Konto ist.
__

Alle meine Beiträge stellen lediglich meine persönliche Meinung dar
Charlot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2014, 14:18   #239
0zymandias
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von 0zymandias
 
Registriert seit: 31.07.2012
Beiträge: 6.931
0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in0zymandias Super-Investor/in
Standard AW: U.a. Anhörung zum möglichen Eintritt einer Sanktion

Und dann gibt es ja nicht nur einen Briefwechsel zum Thema, sondern auch noch ein durch Beistand belegbares Gespräch.

Zitat von Charlot Beitrag anzeigen
[...]Zum Thema Arbeitsvertrag.
Er ist der Meinung, das ihm eine Kopie davon zustehe.
Ich verwieß auf meine schriftliche Anfrage, nach welcher Rechtsgrundlage dies ist und auf die Datenschutzbestimmungen.
Auf einmal sagte er mir, das ja auch die Lohnabrechnung geht.
Er müsste halt monatlich wissen, was ich verdiene, da dies ja angerechnet wird. (Macht das nicht die Leistungsabteilung ?)
Auf jeden Fall braucht er nun keine Kopie mehr, nachdem ich wiederholt auf die Datenschutzbestimmung hingewießen habe.
[...]
__

"Alles, was man zum Leben braucht, ist Unwissenheit und Selbstvertrauen, dann ist der Erfolg sicher." - Mark Twain

"Things fall apart; the jobcenter cannot hold;
Mere anarchy is loosed upon the world"
"The best lack all conviction, while the worst
Are full of passionate intensity." - William Butler Yeats
0zymandias ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2014, 14:35   #240
Charlot
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.03.2011
Ort: München
Beiträge: 2.937
Charlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot Enagagiert
Standard AW: U.a. Anhörung zum möglichen Eintritt einer Sanktion

Zitat von 0zymandias Beitrag anzeigen
Und dann gibt es ja nicht nur einen Briefwechsel zum Thema, sondern auch noch ein durch Beistand belegbares Gespräch.



Das war der Herr F., mein neuer SB.

Jetzt hat es der von der Leistungsabteilung dies angefordert.
Und ich bestehe da auf eine schriftliche Antwort, was ich auch im Schreiben nochmals extra betonte.
__

Alle meine Beiträge stellen lediglich meine persönliche Meinung dar
Charlot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2014, 15:16   #241
Rmanske
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: U.a. Anhörung zum möglichen Eintritt einer Sanktion

Zitat von Charlot Beitrag anzeigen

Auf dem Weg zur Post sah ich in meinen Briefkasten.

Einladung von Herrn F.
Bitte kommen Sie am Donnerstag, den 18 Septenber um 09:00 Uhr.

Ich möchte mit Ihnen Ihre Bewerbungsaktivitäten besprechen.
Bitte bringen Sie entsprechende Nachweise zum Termin mit.

Kann es sein, dass der Termin gar nicht aus dem angegebenen Grund ist, sondern dass die Dich linken wollen und der Termin tatsächlich wegen deren beiden Schreiben ist?
Nur eine Idee die mir gerade so gekommen ist.
  Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2014, 15:21   #242
Charlot
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.03.2011
Ort: München
Beiträge: 2.937
Charlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot Enagagiert
Standard AW: U.a. Anhörung zum möglichen Eintritt einer Sanktion

Zitat von Rmanske Beitrag anzeigen
Kann es sein, dass der Termin gar nicht aus dem angegebenen Grund ist, sondern dass die Dich linken wollen und der Termin tatsächlich wegen deren beiden Schreiben ist?
Nur eine Idee die mir gerade so gekommen ist.
kann nicht sein.
Mein erstes Schreiben habe ich am Dienstag abgeschickt.
Am Mittwoch bekam ich die Einladung für September, also auch am Dienstag abgeschickt.
Und mein zweites Schreiben habe ich ja erst heute zur Post gebracht.
Als er seine Einladung schrieb, hatte er also noch keine Kenntnis von meinen beiden Schreiben.

Es sei denn, er liest hier mit, dann hatte er zumindest Kenntnis von meinem ersten Schreiben, das ich ja schon am Montag nach meinem Termin in der Rohfassung hier eingestellt habe.
Für diesen Fall sende ich mal schöne Grüße in das JC in der Plinganserstr.
__

Alle meine Beiträge stellen lediglich meine persönliche Meinung dar
Charlot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.08.2014, 18:12   #243
Frank71
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 02.07.2010
Beiträge: 2.018
Frank71 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: U.a. Anhörung zum möglichen Eintritt einer Sanktion

@Charlot...

da mache dir mal nicht all zuviele Gedanken bezüglich deines SB.

Selbst wenn der hier mitlesen sollte,weiß er sicherlich nicht dein Username, gut der Inhalt der hier geschrieben wird ist vielleicht ein Anhalspunkt,muß aber nicht sein.
Frank71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2014, 13:21   #244
Sportlerin
Elo-User/in
 
Registriert seit: 22.08.2013
Beiträge: 167
Sportlerin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: U.a. Anhörung zum möglichen Eintritt einer Sanktion

Zitat von Charlot
Es sei denn, er liest hier mit
Dann kann er ja noch so einiges lernen!
Sportlerin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.08.2014, 13:25   #245
Charlot
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.03.2011
Ort: München
Beiträge: 2.937
Charlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot Enagagiert
Standard AW: U.a. Anhörung zum möglichen Eintritt einer Sanktion

Zitat von Frank71 Beitrag anzeigen
@Charlot...

da mache dir mal nicht all zuviele Gedanken bezüglich deines SB.

Selbst wenn der hier mitlesen sollte,weiß er sicherlich nicht dein Username, gut der Inhalt der hier geschrieben wird ist vielleicht ein Anhalspunkt,muß aber nicht sein.
Da mache ich mir überhaupt keine Gedanken.
Im Gegenteil, ich poste meine Schreiben und auch die vom JC bewusst öffentlich und teile mit, um welches JC in München es sich handelt.
Und das darf und sollte das JC wissen.
Meine Art der Gegenwehr.
__

Alle meine Beiträge stellen lediglich meine persönliche Meinung dar
Charlot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2014, 18:53   #246
Charlot
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.03.2011
Ort: München
Beiträge: 2.937
Charlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot Enagagiert
Standard AW: U.a. Anhörung zum möglichen Eintritt einer Sanktion

Habe heute Post vom JC bekommen.

Und zwar eine Bestätigung, das mein Widerspruch gegen den VA eingegangen ist.
Herr F., mein neuer SB übergab mir ja einen VA, unterschrieben noch von meiner alten SB, jedoch 2 Monate später, Frau B.
Und diese Frau B., die ja nichts mehr mit mir zu tun hat, hat mir nun geschrieben.:

Eingangsbestätigung Widerspruch vom 20.08.2014

Sehr geehrter Herr Charlot,

Sie erhalten hiermit die Bestätigung Ihres Eingangs o.g. Unterlage.
Herr F. wird sich ab Mitte September 2014 mit Ihnen in Verbindung setzen. In dringenden Fällen können Sie die fachliche Vertretung von Herrn F., Herrn W. unter der Durchwahl -283 erreichen.

Mit freundlichen Grüßen

Frau B.
- - - - - - - - - - - - - - - - - - -

Hm, warum schreibt mir Frau B., obwohl Herr W. die fachliche Vertretung ist ?

Ich habe ja in meinem Schreiben an das JC die aufschiebende Wirkung gem. § 86a SGG beantragt.

Mag zwar sein, dass Herr F. in Urlaub ist, aber dann müsste ja die fachliche Vertretung seine Tätigkeiten übernehmen.


Weiterhin hat mir ja die Leistungsabteilung geschrieben, das meine Regelleistung eingestellt wurde. Wogegen ich ja auch einen scharfen Brief geschrieben habe.
Ich gehe davon aus, das ich morgen den Regelsatz auch nicht ausbezahlt bekomme.
Für diesen Fall werde ich am Montag eh zum SG gehen. (eA)
Und dann auch gleichzeitig die aW gegen den VA beim Gericht beantragen.

Da habe ich ganz schön Arbeit am Wochenende.
Und das Gericht dann auch.
__

Alle meine Beiträge stellen lediglich meine persönliche Meinung dar
Charlot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2014, 19:03   #247
espps
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: U.a. Anhörung zum möglichen Eintritt einer Sanktion

Zitat:
Ich habe ja in meinem Schreiben an das JC die aufschiebende Wirkung gem. § 86a SGG beantragt.
Das beantrag man beim SG!
  Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2014, 19:15   #248
Charlot
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.03.2011
Ort: München
Beiträge: 2.937
Charlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot Enagagiert
Standard AW: U.a. Anhörung zum möglichen Eintritt einer Sanktion

Zitat von espps Beitrag anzeigen
Das beantrag man beim SG!
Man kann es auch beim JC beantragen und mit etwas guten Willen auch den VA aussetzen, bis das eine fachliche Entscheidung gefallen ist.
__

Alle meine Beiträge stellen lediglich meine persönliche Meinung dar
Charlot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2014, 19:22   #249
kaiserqualle
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von kaiserqualle
 
Registriert seit: 23.11.2011
Beiträge: 2.491
kaiserqualle Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: U.a. Anhörung zum möglichen Eintritt einer Sanktion

Hallo Charlot,

Zitat von Charlot Beitrag anzeigen
Hm, warum schreibt mir Frau B., obwohl Herr W. die fachliche Vertretung ist ?

Das ist vollkommen unwichtig. Die Frage stellt sich nicht. Wichtig ist nur die Eingangsbestätigung an sich.

Ich habe ja in meinem Schreiben an das JC die aufschiebende Wirkung gem. § 86a SGG beantragt.

Es hat aber keine aufschiebende Wirkung, sondern soll dem JC zeigen, das man sich an das SG wendet.
Manchmal bewirkt der Satz etwas, aber meistens nicht und das JC lässt es dann darauf ankommen.
Jetzt kannst du dich an das SG mit einem AaW wenden.

Weiterhin hat mir ja die Leistungsabteilung geschrieben, das meine Regelleistung eingestellt wurde.

Nach welchem Paragraphen? ev. Schreiben anonymisiert einstellen?

Wogegen ich ja auch einen scharfen Brief geschrieben habe.

Also ob das hilft ist fraglich, auch wenns nachvollziehbar ist.
Man sollte alles emotionale herausnehmen und ausschliesslich sachlich agieren, sonst macht das einen fertig.
__

gruss
kaiserqualle


Meine Meinung gehört mir
, ich bin aber gerne bereit andere dran teilhaben zu lassen.
kaiserqualle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.08.2014, 19:49   #250
Charlot
Forumnutzer/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 05.03.2011
Ort: München
Beiträge: 2.937
Charlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot EnagagiertCharlot Enagagiert
Standard AW: U.a. Anhörung zum möglichen Eintritt einer Sanktion

@kaiserqualle

Das komplette Schreiben des JC, warum meine Regelleistung eingestellt wurde, habe ich hier in diesem Thread veröffentlicht.
Kam wenige Tage, nachdem ich den VA erhalten habe.
Und mein "scharfer" Brief war ohne Emotionen und sachlich.

Scrolle mal etwas zurück, dann findest Du es.
Gleich nach Deiner Hilfestellung gegen den VA.
__

Alle meine Beiträge stellen lediglich meine persönliche Meinung dar
Charlot ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
anhörung, eintritt, möglichen, sanktion

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Thread-Namen Nimschö Technische Mitteilungen, Fragen und Antworten 5 23.09.2007 11:26
Thread-probs cementwut Technische Mitteilungen, Fragen und Antworten 24 21.05.2007 11:49


Es ist jetzt 15:10 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland