Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> Maßnahme nicht angetreten Anhörung Prüfung Sanktion

ALG II - Sanktion, Kürzung, Sperre Alles rund um Sanktion bzw. Leistungsentzug oder -kürzung bei ALG 2


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.11.2017, 18:36   #1
Digger
Elo-User/in
 
Registriert seit: 16.11.2017
Beiträge: 23
Digger
Böse Maßnahme nicht angetreten Anhörung Prüfung Sanktion

Guten Abend

mein Lebensgefährte sollte zu einer Maßnahme die er vor 8 Wochen schon einmal Besuchte. davor wurde er zu dieser Maßnahme schon 2 mal geschickt. immer wieder mit Arbeitsaufnahme (Nicht durch den MT) sondern immer Arbeit die er sich selber gesucht hat.

er hatte im Vorfeld seinen SB immer wieder drum gebeten ihn nicht wieder dort hin zu schicken. da dort außer ZAF nix an Arbeitsangebote rein kommt. oder man sitzt 8 STD vor den PC und macht nix außer eine Bewerbung nach der anderen raus zu hauen.

dieses mal hat er dicht gemacht und hat die Maßnahme nicht angetreten er ging zwar zum Eröffnungsgespräch aber hat nicht unterschrieben.da auch der Dozent diese Maßnahme für Unsinn einstufte da ja eh ein Umzug in einen anderen Landkreis anfällt und er nicht weiß was er anfangen soll mit ihm sagte er das er auch gehen könne. mit der bitte das er sich selber abmelden soll.

scheinbar hat der MT aber selber direkt am selben Tag beim SB bescheid gegeben das er die Maßnahme verweigert hat.

jetzt kam heute ein Brief mit der Anhörung zur Prüfung einer Sanktion wegen Nichteintritts der Maßnahme.

Kann da jemand eventuell helfen? oder hat er sich da in eine Missliche Lage gebracht ?

Geändert von Digger (16.11.2017 um 18:53 Uhr)
Digger ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2017, 11:14   #2
swavolt
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 06.07.2011
Ort: Oldenburg
Beiträge: 8.790
swavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/in
Standard AW: Maßnahme nicht angetreten Anhörung Prüfung Sanktion

Zuweisung und Anhörung mal einstellen.
swavolt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2017, 11:45   #3
Digger
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.11.2017
Beiträge: 23
Digger
Standard AW: Maßnahme nicht angetreten Anhörung Prüfung Sanktion

Zitat von swavolt Beitrag anzeigen
Zuweisung und Anhörung mal einstellen.
Hier die Zuweisung und Anhörung...

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
01.jpg   02.jpg   03.jpg   img20171116_16500679.jpg   img20171116_16523000.jpg   img20171116_16540682.jpg  
Digger ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2017, 15:34   #4
DonOs
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von DonOs
 
Registriert seit: 23.02.2014
Beiträge: 1.727
DonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs Enagagiert
Standard AW: Maßnahme nicht angetreten Anhörung Prüfung Sanktion

Hey Digger. "Hartz"lich im Forum

Das ist doch keine Zuweisung, da fehlt so ziemlich alles außer der RfB natürlich. Wo ist der zeitliche Rahmen, wann du (oder Männe) wo anzutanzen hast und zwar von Mo-Fr von xy-yz Uhr hat das drin zu stehen. Warum ist genau diese Maßnahme für dich gut. Was ist das für eine Maßnahme., was wird dort vermittelt, kein Wort davon oder ich hab es überlesen. Es müssen gewisse Anforderungen bei der Zuweisung vorhanden sein aber da können andere sicherlich noch mehr zu schreiben.


Zitat:
Eine ärztliche bescheinigte AU bedeutet nicht zwingend, dass Sie nicht in der Lage sind, Ihre Pflicht zum täglichen Erscheinen beim Träger wahrzunehmen...WUB
Zum Thema WUB schaue mal hier:

https://www.elo-forum.org/2224842-post13.html

Zitat:
Ich weise Sie daraufhin, dass Ihnen mehrere Unterlagen zur Unterzeichnung vorgelegt werden z.B. Hausordnung, Daten und Brandschutzerklärung u.a. Es handelt sich hierbei nicht um Verträge, und es folgt für Sie kein Nachteil daraus, so dass das Unterschreiben der Unterlagen zum Umfang der Pflichten aus der Zuweisung gehört. Das Nichtunterschreiben führt zum Nichtantritt und zur Prüfung einer Sanktion.
Das wollen wir doch mal sehen! Da würde ich sofort den Datenschützer anrufen (Eingabe). Die Unterschrift unter was auch immer, gehört zu den Mitwirkungspflichten des Elo und das kann ja wohl nicht wahr sein. Da kann man dir ja sonst was unter die Nase halten und man "muß" es unterzeichnen, weil es zur Pflicht gehört, never ever. Hausordnung und Brandschutzgedöhns nimmt man mündlich zur Kenntnis. Der Datenschutz ist in Deutschland hinreichend bestimmt, es bedarf dafür keine weiteren Unterschriften unter Datenschutz-Verzichts-Erklärungen. Denn nichts weiter ist das. Denn ohne diese Datenschutz-Verzichts-Erklärungen ist man unbrauchbar für diese Parasiten.
__

DonOs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2017, 16:09   #5
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.325
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Maßnahme nicht angetreten Anhörung Prüfung Sanktion

Zitat von Digger Beitrag anzeigen

scheinbar hat der MT aber selber direkt am selben Tag beim SB bescheid gegeben das er die Maßnahme verweigert hat.
WO steht das in der Anhörung?

Dort steht nur, dass er die Maßnahme nicht angetreten hat.
Soll er doch schreiben, dass er diese Maßnahme bereits MEHRFACH absolviert hat - DENNOCH ist er zum Eingangsgespräch erschienen und ist dann, nachdem auch der MT keinen Sinn darin gesehen habe, dass er die Maßnahme wiederholt besucht, dieser Einschätzung gefolgt - zumal in Kürze ein Umzug in einen anderen Landkreis stattfindet.

Nicht mehr und nicht weniger - sollte der SB hier dann dennoch sanktionieren wollen: Widerspruch und IM Widerspruch gleich darüber beschweren, dass immer wieder die gleiche Maßnahme zugewiesen wurde, die sei weder hilfreich, noch vorgesehen vom Gesetzgeber.
Der Widerspruch geht an die Widerspruchsstelle - da schaut auch einer dann dem SB auf die Finger.
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2017, 16:12   #6
DonOs
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von DonOs
 
Registriert seit: 23.02.2014
Beiträge: 1.727
DonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs EnagagiertDonOs Enagagiert
Standard AW: Maßnahme nicht angetreten Anhörung Prüfung Sanktion

Achja, Maßnahmedauer:

Zitat:
13.11.2017 bis 05.01.2017
Ist das nicht allein wegen Formfehler bereits nichtig das Gedöhns?
__

DonOs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2017, 16:14   #7
Digger
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.11.2017
Beiträge: 23
Digger
Standard AW: Maßnahme nicht angetreten Anhörung Prüfung Sanktion

Zitat von DonOs Beitrag anzeigen
Hey Digger. "Hartz"lich im Forum

Das ist doch keine Zuweisung,

Erstmal danke ....

das ist alles was wir haben mehr gibt es nicht die alten schreiben und Zuweisungen sehen genauso aus ....
Digger ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2017, 16:19   #8
Digger
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.11.2017
Beiträge: 23
Digger
Standard AW: Maßnahme nicht angetreten Anhörung Prüfung Sanktion

Zitat von gila Beitrag anzeigen
WO steht das in der Anhörung?
Davon gehen wir aus da ja am selben Tag das Erstgespräch statt fand.
Ach ja und der Dozent hat nur gesagt das er gehen kann nicht aber der MT direkt.

Geändert von Digger (17.11.2017 um 16:37 Uhr)
Digger ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2017, 16:39   #9
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 20.12.2008
Beiträge: 10.325
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Maßnahme nicht angetreten Anhörung Prüfung Sanktion

Geh mal nicht von irgendwas aus - sondern halte dich buchstabengetreu an die Formulierungen des SB - da ist - Gottseidank ja - keine Rede von "Verweigerung".

Dann war es halt der Dozent - wenn so jemand hier verantwortlich seine "Empfehlung" ausspricht, muss er auch dazu stehen.
Ich denke aber fast, dazu wirds nicht kommen, wenn du das kurz in der Anhörung schreibst. Durch den Zusatz, dass es schon die X. Wiederholung der Maßnahme ist, KÖNNTE der SB vielleicht unsicher werden, ob eine Sanktion hier durch geht und es dabei nicht noch auffällt, dass er sich wohl in Sachen "passgenaue Maßnahme" wenig Mühe gegeben hat
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2017, 16:45   #10
Digger
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.11.2017
Beiträge: 23
Digger
Standard

Zitat von gila Beitrag anzeigen
Geh mal nicht von irgendwas aus -
Wir sind nicht so die formulierer wenn es um das JC geht daher hatten wir uns hier auch etwas hilfe erhofft.

Geändert von Seepferdchen (17.11.2017 um 18:26 Uhr) Grund: Bitte kein Vollzitat ein einfaches reicht völlig, Danke
Digger ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2017, 17:05   #11
Couchhartzer
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Couchhartzer
 
Registriert seit: 30.08.2007
Beiträge: 4.153
Couchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/in
Standard AW: Maßnahme nicht angetreten Anhörung Prüfung Sanktion

Zitat von Digger Beitrag anzeigen
Wir sind nicht so die formulierer wenn es um das JC geht daher hatten wir uns hier auch etwas hilfe erhofft.
Du könntest wie folgt auf diese Anhörung antworten:

"Ihre Behauptung es gäbe eine ordnungsgemäße rechtwirksame Zuweisung vom 24.10.2017 zu einer Maßnahme, die ich aufgrund der Zuweisung hätte antreten können, wird hiermit schärfstens zurückgewiesen.

Begründung:
Der von Ihnen als Zuweisung bezeichnete Schriftsatz vom 24.10.2017 erfüllt nachweislich noch nicht einmal ansatzweise die rechtlichen Bedingungen der als zwingend vorgegebenen Bestimmtheitsanforderungen (Maßnahmeinhalte, usw.) , ermessensfehlerfreien und vollständigen Begründungspflichten und wimmelt zudem auch sonst von formalen (z.B. Maßnahmeende rückdatiert) wie auch materiellen Fehlern (z.B. behauptetes Fehlerhalten aus 2015 als "Grund" für das Verlangen einer rechtlich nirgends vorgegebene so genannte Wegeunfähigkeitsbescheinigung).
Daher gab und gibt es auch keine Maßnahmeangaben die ich auf Zumutbarkeit, Sinnhaftigkeit und Zulässigkeit hätte prüfen und dann ggf. antreten können, da dieser als "Zuweisungsschreiben" deklarierte Schriftsatz aus sich selbst heraus gemäß geltendem Recht und hinlänglich bekannten Rechtssprechungen vollumfänglich willkürlich rechtswidrig, unzulässig und unwirksam ist, zumal auch die hoheitliche Aufgabe der Arbeitsvermittlung grundsätzlich nicht auf Rechtssubjekte des Privatrechts übertragen werden kann (siehe: LSG Nds.-Bremen, Beschluss vom 13.10.2016 – L 7 AS 850/16 B ER)
Sollten Sie dennoch eine derartig willkürlich gestaltete Sanktion versuchen, werde ich zu Ihren vollen Kosten- und Rechtsnachteilen dem widersprechen und per Eilantrag das Sozialgericht mit der Aufhebung der Sanktion beauftragen."
__

Die Kunst sich im Sozialrecht erfolgreich behaupten zu können beginnt schon damit, auf der Gegenseite möglichst nicht den Eindruck eines kausalen Zusammenhang zwischen eigener Persönlichkeit und eigenen wirtschaftlichen Verhältnissen entstehen zu lassen.

Geändert von Couchhartzer (17.11.2017 um 17:39 Uhr)
Couchhartzer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2017, 17:33   #12
Digger
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.11.2017
Beiträge: 23
Digger
Standard

Zitat von Couchhartzer Beitrag anzeigen
Du könntest wie folgt auf diese Anhörung antworten:
Da stand eben noch mit das es merfach wiederholt wurde sollen wir das weg lassen oder dennoch erwähnen? Es ist immerhin wirklich schon das 4 mal wo er dort hin soll?

Geändert von Seepferdchen (17.11.2017 um 18:25 Uhr) Grund: Bitte kein Vollzitat ein einfaches reicht völlig, Danke
Digger ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2017, 17:38   #13
Couchhartzer
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Couchhartzer
 
Registriert seit: 30.08.2007
Beiträge: 4.153
Couchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/in
Standard AW: Maßnahme nicht angetreten Anhörung Prüfung Sanktion

Zitat von Digger Beitrag anzeigen
Da stand eben noch mit das es merfach wiederholt wurde sollen wir das weg lassen oder dennoch erwähnen? Es ist immerhin wirklich schon das 4 mal wo er dort hin soll?
Nein, das spare dir erstmal noch auf (darum hab ich es auch nochmal rausgenommen), falls du tatsächlich gegen eine Sanktion Widerspruch und SG-Verfahren einleiten musst. Lieber noch ein paar Pfeile in Reserve haben für ein evtl. mögliches Verfahren.

Ich habe aber meinen Vorschlag nochmal angepasst und ergänzt, um etwas mehr Wirkung reinzubekommen (das Urteilszitat z.B.).
__

Die Kunst sich im Sozialrecht erfolgreich behaupten zu können beginnt schon damit, auf der Gegenseite möglichst nicht den Eindruck eines kausalen Zusammenhang zwischen eigener Persönlichkeit und eigenen wirtschaftlichen Verhältnissen entstehen zu lassen.
Couchhartzer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.11.2017, 17:44   #14
Digger
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.11.2017
Beiträge: 23
Digger
Standard AW: Maßnahme nicht angetreten Anhörung Prüfung Sanktion

Zitat von Couchhartzer Beitrag anzeigen
Du könntest wie folgt auf diese Anhörung antworten:

(z.B. behauptetes Fehlerhalten aus 2015 als "Grund" für das Verlangen einer rechtlich nirgends vorgegebene so genannte Wegeunfähigkeitsbescheinigung).
Das ist auch so eine Sache dies Stimmt nicht einmal zu der Zeit hatte mein Lebensgefährte eine Arbeit aufgenommen. aus der Maßnahme Heraus die er sich selber gesucht hatte.und nicht einmal durch den MT vermittelt wurde ...
Digger ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2017, 15:51   #15
Digger
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.11.2017
Beiträge: 23
Digger
Standard AW: Maßnahme nicht angetreten Anhörung Prüfung Sanktion

Bitte helft uns jetzt wird es verrückt

sein Bearbeiter hat ihn wieder in diese Maßnahme zugewiesen.
wir wissen nicht weiter.
Digger ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 06.12.2017, 21:06   #16
Makale
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 28.01.2013
Beiträge: 2.912
Makale Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Maßnahme nicht angetreten Anhörung Prüfung Sanktion

Jobcenter Berlin Lichtenberg - die sind mit die schlimmsten in Berlin. Man muss sich nur die Zuweisung oben anschauen. Eine richtig perfide Anmaßung ist das mit Maßnahmeunfähigkeitsbescheinigung und Verpflichtung alles Vorgelegte zu unterschreiben. Hochgradig rechtswidrig, teils sogar verfassungswidrig ist das. Ich hatte genau so ein Ding schon mal bearbeitet für jemanden. Ergebnis war die hatten von der Person abgelassen, nachdem ich androhte es wird Fachaufsichtsbeschwerden hageln. An der Praxis hat sich bei denen offenbar nichts geändert. Richtig asoziale Geschäftsführung dort.

Wendet euch an Kay Füßlein. Das ist ein guter Fachanwalt mit Biss aus Berlin.
Makale ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2017, 10:25   #17
Digger
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.11.2017
Beiträge: 23
Digger
Standard

Zitat von Makale Beitrag anzeigen
Jobcenter Berlin Lichtenberg - die sind mit die schlimmsten in Berlin. Man muss sich nur die Zuweisung oben anschauen. Eine richtig perfide Anmaßung ist das mit Maßnahmeunfähigkeitsbescheinigung und Verpflichtung alles Vorgelegte zu unterschreiben. Hochgradig rechtswidrig, teils sogar verfassungswidrig ist das. Ich hatte genau so ein Ding schon mal bearbeitet für jemanden. Ergebnis war die hatten von der Person abgelassen, nachdem ich androhte es wird Fachaufsichtsbeschwerden hageln. An der Praxis hat sich bei denen offenbar nichts geändert. Richtig asoziale Geschäftsführung dort.

Wendet euch an Kay Füßlein. Das ist ein guter Fachanwalt mit Biss aus Berlin.

Ich kann nur nicht nachvollziehen das er es wieder versucht obwohl wir zu der letzten Anhörung erst das schreiben von couchhartzer hin geschickt haben.
Digger ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2017, 11:29   #18
Makale
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 28.01.2013
Beiträge: 2.912
Makale Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Maßnahme nicht angetreten Anhörung Prüfung Sanktion

Zitat von Digger Beitrag anzeigen
Ich kann nur nicht nachvollziehen das er es wieder versucht obwohl wir zu der letzten Anhörung erst das schreiben von couchhartzer hin geschickt haben.
Das kann vielzählige Gründe haben. Ich kann hierüber nur mutmaßen. Es könnte entweder persönlicher Natur sein, also dass es dem SB schlicht nicht interessiert. Er akzeptiert keinen Widerspruch vom "untergebenen und kleinem Hilfeempfänger". Der Hilfeempfänger hat das zu machen was der narzisstische SB sagt. Es könnte also narzisstische Verhaltensstörung hinter stecken.

Anders betrachtet kann es auch sein, dass der SB schlicht eine ehrenlose Marionette ist, der das ausführt was man ihm befiehlt. Ob es rechtmäßig ist oder nicht spielt für diesen SB-Typus keine Rolle. Eine Prüfung dessen nimmt dieser SB nicht vor. Er hat weder Mut noch Selbstvertrauen eventuell rechtswidrige Anordnungen zu hinterfragen und ggf. zu remonstrieren. Aufgrund seiner persönlichen Schwäche ist er für Weisungsbefugte ein bedingungsloser Diener, also eine ehrenlose Marionette. Zudem belügt er sich tagtäglich in vielerlei Hinsicht selbst. Ich empfinde Mitleid gegenüber solchen Menschen.


Aus eigener Erfahrung dürfte eines der beiden Varianten dahinter stecken. Ich erfuhr es immer erst dann, wenn ich die Gelegenheit bekam, den jeweiligen Menschen hinter den Verwaltungsakten kennenzulernen. In den meisten Fällen war es Letzterer. Narzissmus ist ohnehin überwiegend bei Männern verbreitet, also wenn SB männlich ist, kann auch Ersteres sein.
Makale ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2017, 12:30   #19
Digger
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.11.2017
Beiträge: 23
Digger
Standard

Zitat von Makale Beitrag anzeigen
Das kann vielzählige Gründe haben. Ich kann hierüber nur mutmaßen.
Ja aber wie können wir jetzt agieren?

Geändert von Seepferdchen (07.12.2017 um 19:12 Uhr) Grund: Für Deinen Einzeiler brauchte es sicher kein Vollzitat - ein einfaches "@" reicht völlig aus...
Digger ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2017, 12:58   #20
Makale
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 28.01.2013
Beiträge: 2.912
Makale Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Maßnahme nicht angetreten Anhörung Prüfung Sanktion

Zitat von Digger Beitrag anzeigen
Ja aber wie können wir jetzt agieren?
Na am besten an Kay Füßlein wenden. Der regelt das sicher. Ich hatte bisher 2 mal das Vergnügen mit dem Jobcenter. Obwohl die Angelegenheiten recht einfach waren, zB einerseits rechtsgrundlose "Maßnahmeunfähigkeitsbescheinigung" und verfassungswidrigen Kontrahierungszwang per VA (alle Unterlagen abzuzeichnen), andererseits eine KDU Sache (Anrechnung von aufgerechneten, also nicht realisierbaren Betriebskostenguthaben mit Mietrückständen) war man auf Seiten des Jobcenters uneinsichtig und trat sehr arrogant auf.

Ich empfehle nicht ohne Fachanwalt zu agieren. Mit der beste und bissigste in Berlin ist Kay Füßlein.
Makale ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2017, 13:30   #21
saurbier
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 07.03.2013
Beiträge: 2.050
saurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiertsaurbier Enagagiert
Standard AW: Maßnahme nicht angetreten Anhörung Prüfung Sanktion

Hallo Couchhartzer,

du hast oben in deinem Vorschlag ja wunderschön auf die absurde Wegeunfähigkeitsbescheinigung verwiesen, nur hier wird es ja noch doller:

Zitat:
Eine ärztlich bescheinigte Arbeitsunfähigkeit bedeutet nicht zwingend, dass sie nicht in der Lage sind, zum täglichen Erscheinen beim Bildungsträger wahrzunehmen. ...kann die Vorlage einer einfachen Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung nicht als wichtiger Grund für Ihr Nichterscheinen anerkannt werden. ...
Aber hallo, wo leben die SB´s eigentlich.

Eine AU ist eine AU und wird vom austellenden Arzt immer im Bezug auf die aktuelle Tätigkeit ausgestellt.

Wer als ALG-II Empfänger beim Arzt AU geschrieben wird, der unterliegt bereits dem allgemeinen Arbeitsmarkt, der genießt keinen speziellen beruflichen Schutz sondern lediglich einer für jede gesundheitlich ausführbarer Tätigkeit.

Für wie Blöd halten die SB´s eigentlich die Ärzte.

Im übrigen gibt es für eine Wegeunfähigkeitsbescheinigung grundsätzlich keinerlei rechtliche Grundlage im SGB II / SGB III, was selbst das BSG festgestellt hat. Eine Wegeunfähigkeitsbescheinigung wäre allenfalls dann ansatzweise gegeben, wenn der Elo in seinem Verhalten einen erheblichen Verdachtsmoment dazu Anlass geben würde (z.B. der verstärkte Verdacht mehrfach mittel AU einen Meldetermin zu verhindern).

Hier sollte man also dann eher darauf abstellen, dass die Vorlage einer AU bei einem Bildungsträger immer ein ausreichender Sachgrund für Abwesenheit darstellt. Alles andere würde die AU-Richtlinie auf den Kopf stellen.

Das mal nur als kleiner Hinweis für deine gute Arbeit.


Grüße saurbier
saurbier ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2017, 15:41   #22
Digger
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.11.2017
Beiträge: 23
Digger
Standard

Zitat von saurbier Beitrag anzeigen
Hallo Couchhartzer,
du hast oben in deinem Vorschlag ja wunderschön auf die absurde Wegeunfähigkeitsbescheinigung verwiesen, nur hier wird es ja noch doller:
Das ist alles schön und gut aber können wir uns schriftlich dagen wären ohne unbedingt einen Anwalt ein zuschalten? Mit so einen ähnlichen schreiben wie von couchhartzer?

Immer hin scheint ja das letzte schreiben geholfen zu haben das ist dass was wir nicht begreifen das er so frech ist und wieder eins schickt

Geändert von Seepferdchen (07.12.2017 um 19:13 Uhr) Grund: Bitte kein Vollzitat ein einfaches reicht völlig, Danke
Digger ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2017, 16:52   #23
Pixelschieberin
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Pixelschieberin
 
Registriert seit: 02.07.2011
Beiträge: 3.526
Pixelschieberin Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Maßnahme nicht angetreten Anhörung Prüfung Sanktion

Zitat von Digger Beitrag anzeigen
[...] Immer hin scheint ja das letzte schreiben geholfen zu haben das ist dass was wir nicht begreifen das er so frech ist und wieder eins schickt
Wenn es geholfen hatte, warum nicht das alte Schreiben kopieren?
Einfach die tibetanische Gebetsmühle anwerfen...
So wie die das auch versuchen.
__

Mostly harmless...
„Willst du den Charakter eines Menschen erkennen, so gib ihm Macht.“ (A. Lincoln)
„Der Elo geht so lange zum JC, bis er bricht." (Aus unveröffentlichten Werken des Ozymandias)
Pixelschieberin ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2017, 17:04   #24
Digger
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 16.11.2017
Beiträge: 23
Digger
Standard

Zitat von Pixelschieberin Beitrag anzeigen
Wenn es geholfen hatte, warum nicht das alte Schreiben kopieren?
Einfach die tibetanische Gebetsmühle anwerfen...
So wie die das auch versuchen.
Also wieder zum erstgespräch gehen nix unterschreiben warten bis die Anhörung kommt und dann wieder das schreiben schicken.... ich meine das ist ja auf eine gewisse art und weise lustig aber merkt der sb noch was? Ich lade gleich nochmal die neue Zuweisung hoch wir meinen keine unterschiede erkannt zu haben.

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
img20171206_16500835.jpg   img20171206_16505657.jpg   img20171206_16513450.jpg   img20171206_16521812.jpg   img20171206_16530667.jpg   img20171206_16534879.jpg  
Digger ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.12.2017, 17:33   #25
Couchhartzer
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Couchhartzer
 
Registriert seit: 30.08.2007
Beiträge: 4.153
Couchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/inCouchhartzer Investor/in
Standard AW: Maßnahme nicht angetreten Anhörung Prüfung Sanktion

Zitat von Digger Beitrag anzeigen
Ich lade gleich nochmal die neue Zuweisung hoch wir meinen keine unterschiede erkannt zu haben.
Ich habe eben mal die Zuweisungen verglichen, und - nein, es gibt tatsächlich keinerlei Interschiede bis auf das aktualisierte Datum des "Maßnahmebeginn".

Da du noch nicht dort warst, würde ich hier diesmal Widerspruch gegen diese Zuweisung einlegen und das mit dem fast identischen Text den du zuvor für die Anhörung verwendet hattest.


Begründung:
Der von Ihnen als Zuweisung bezeichnete Schriftsatz vom 04.12.2017 erfüllt nachweislich abermals noch nicht einmal ansatzweise die rechtlichen Bedingungen der als zwingend vorgegebenen Bestimmtheitsanforderungen (Maßnahmeinhalte, usw.) , ermessensfehlerfreien und vollständigen Begründungspflichten und wimmelt zudem auch vor materiellen Fehlern (z.B. behauptetes Fehlerhalten als "Grund" für das Verlangen einer rechtlich nirgends vorgegebene so genannte Wegeunfähigkeitsbescheinigung).
Daher gibt es auch keine konkreten Maßnahmeangaben die ich auf Zumutbarkeit, Sinnhaftigkeit und Zulässigkeit prüfen und dann kann, da dieser als "Zuweisungsschreiben" deklarierte Schriftsatz aus sich selbst heraus gemäß geltendem Recht und hinlänglich bekannten Rechtssprechungen vollumfänglich willkürlich rechtswidrig, unzulässig und unwirksam ist, zumal auch die hoheitliche Aufgabe der Arbeitsvermittlung grundsätzlich nicht auf Rechtssubjekte des Privatrechts übertragen werden kann (siehe: LSG Nds.-Bremen, Beschluss vom 13.10.2016 – L 7 AS 850/16 B ER).
Diese Zuweisung ist daher rechtswidrig, unzulässig und somit bei Meidung von Rechts- und Kostenfolgen zu Ihren vollen Nachteilen umgehend aufzuheben."
__

Die Kunst sich im Sozialrecht erfolgreich behaupten zu können beginnt schon damit, auf der Gegenseite möglichst nicht den Eindruck eines kausalen Zusammenhang zwischen eigener Persönlichkeit und eigenen wirtschaftlichen Verhältnissen entstehen zu lassen.

Geändert von Couchhartzer (07.12.2017 um 17:54 Uhr)
Couchhartzer ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
angetreten, anhörung, maßnahme, prüfung, sanktion

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Anhörung 30% Sanktion für drei Monate wegen nicht angetretener Maßnahme iMensch ALG II - Sanktion, Kürzung, Sperre 87 Gestern 23:54
Zweite Zuweisung zur Maßnahme - 1. Maßnahme nicht angetreten, jetzt droht 60% Sanktion marius1 Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 81 27.10.2016 16:37
Anhörung zum Eintritt einer Sanktion - 1 Euro Job nicht angetreten. Habt ihr Tipps colonel ALG II - Sanktion, Kürzung, Sperre 14 27.10.2016 13:00
Maßnahme nicht angetreten und jetzt Sanktion NewEnd ALG II 21 15.07.2011 16:25
Maßnahme nicht angetreten- Angst vor Sanktion Minardi Allgemeine Fragen 9 10.10.2010 20:49


Es ist jetzt 15:31 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland