QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> 30% Sanktion wegen Brief, der nicht beim Jobcenter angekommen ist.

ALG II - Sanktion, Kürzung, Sperre Alles rund um Sanktion bzw. Leistungsentzug oder -kürzung bei ALG 2


Danke Danke:  5
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.01.2017, 12:41   #1
Glaceau
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Glaceau
 
Registriert seit: 21.10.2016
Beiträge: 11
Glaceau
Standard 30% Sanktion wegen Brief, der nicht beim Jobcenter angekommen ist.

Hallo, ich hatte vor einigen Tagen eine Anhörung zum Eintritt einer möglichen Sanktion erhalten.
Es ging darum, dass ich am 13.12. persönlich von meiner Sachbearbeiterin zwei Vermittlungsvorschläge (oder eher Stelleninformationen) erhalten habe.
Diese gab sie mir mit dem Hinweis, dass ich die beigefügten Antwortschreiben innerhalb von 14 Tagen an sie zurückschicken soll. Das steht auch in meiner EGV, allerdings ohne Zeitraum;
"Sie bewerben sich zeitnah, d.h. spätestens am dritten Tage nach Erhalt des Stellenangebotes, auf
Vermittlungsvorschläge, die Sie vom Jobcenter bzw. von der Agentur für Arbeit erhalten haben. Als
Nachweis über Ihre unternommenen Bemühungen füllen Sie die dem Vermittlungsvorschlag
beigefügte Antwortmöglichkeit aus und legen diese vor."

Ich hatte eben diese Antwortschreiben zwei Tage später per Post an das Jobcenter geschickt und nun steht eine Sanktion an, weil der Brief scheinbar dort nicht angekommen ist.

Ich schätze, ich muss in den sauren Apfel beißen und die Sache so hinnehmen, oder? :/ Ich kann immerhin nicht beweisen, dass ich den Brief abgeschickt habe, da dies unversichert passiert ist.
Sonst habe ich das immer Online erledigt, da ich aber derzeit selbst über keinen funktionierenden Internetanschluss verfüge habe ich ein Mal den Weg mit der Post gewählt und nun das.

MfG
Glaceau ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2017, 12:54   #2
en Jordi
Gast
 
Benutzerbild von en Jordi
 
Beiträge: n/a
Standard AW: 30% Sanktion wegen Brief, der nicht beim Jobcenter angekommen ist.

Zitat von Glaceau Beitrag anzeigen
Ich schätze, ich muss in den sauren Apfel beißen und die Sache so hinnehmen, oder?
Hallo!
Nein, auf keinen Fall.
Hast du dich auf den VV beworben? Dann könntest du den AG um eine Bestätigung bitten oder einfach das Anschreiben einreichen.
Abgesehen davon verschwindet viel Post, vor allem bei Behörden. Das alleine dürfte nicht reichen, um eine Sanktion zu rechtfertigen. Schildere deine Postition in der Anhörung und füge - wenn möglich - einen Beleg für die Bewerbung bei. Wenn sie dennoch sanktionieren, legst du Widerspruch ein.

Was heißt online erledigt?

p.s. Bitte lade auch das Anhörungsschreiben anonymisiert hier hoch, damit wir uns den genauen Wortlaut mal anschauen können.
  Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2017, 13:09   #3
Glaceau
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Glaceau
 
Registriert seit: 21.10.2016
Beiträge: 11
Glaceau
Standard AW: 30% Sanktion wegen Brief, der nicht beim Jobcenter angekommen ist.

Zitat von en Jordi Beitrag anzeigen
Hallo!
Nein, auf keinen Fall.
Hast du dich auf den VV beworben?.
Hatte mich auf keine der Beiden Stelleninformationen beworben, da beide Stellen voraussetzungen aufgeführt haben, die ich nicht erfülle. :/

Mit online erledigt meine ich, dass ich sonst immer über die Jobbörse meiner SB immer mitgeteilt habe, wann ich mich auf die VV beworben habe und was dabei raus gekommen ist, eben das, was auf den Antwortschreiben so gefragt wird.

Das Schreiben habe ich angehängt, hoffe es funktioniert und man kann es lesen. :)

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
schreiben1.jpg  
Glaceau ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2017, 13:39   #4
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Kerstin_K
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 10.404
Kerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/in
Standard AW: 30% Sanktion wegen Brief, der nicht beim Jobcenter angekommen ist.

HAst Du noch eine Kopie von den Rückmeldebögen? Dann würde ich die hinschicken.
__

Viele Grüße aus Hannover
Kerstin_K ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2017, 13:45   #5
arbeitsloskr
 
Benutzerbild von arbeitsloskr
 
Registriert seit: 01.01.2017
Beiträge: 1.653
arbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiert
Standard AW: 30% Sanktion wegen Brief, der nicht beim Jobcenter angekommen ist.

Zitat von Glaceau Beitrag anzeigen
Hatte mich auf keine der Beiden Stelleninformationen beworben, da beide Stellen voraussetzungen aufgeführt haben, die ich nicht erfülle. :/

Hallo Glaceau, das ist dann aber leider eine ganz andere Ausgangslage, wenn du dich überhaupt nicht beworben hast, zumindest sind dafür "andere" Lösungen zu finden.


So wie ich es sehe, hast du hier nur eine minimale Chance, denn der AG bekommt ebenfalls ein Schreiben zum VV, womit er antworten kann. Du könntest versuchen in deiner Stellungnahme zu erläutern, welche der Voraussetzungen für dich nicht erfüllbar sind.

Sofern es dir möglich ist, könntest du diese VV anonymisiert hier einstellen, bzw. die Stellenanforderungen aufführen und dabei zeigen, welche dir aus deiner Sicht nicht zumutbar sind?
arbeitsloskr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2017, 14:06   #6
Glaceau
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Glaceau
 
Registriert seit: 21.10.2016
Beiträge: 11
Glaceau
Standard AW: 30% Sanktion wegen Brief, der nicht beim Jobcenter angekommen ist.

Zitat von arbeitsloskr Beitrag anzeigen
Hallo Glaceau, das ist dann aber leider eine ganz andere Ausgangslage, wenn du dich überhaupt nicht beworben hast, zumindest sind dafür "andere" Lösungen zu finden.
Bisher hatte ich eigentlich nie Probleme damit, dass ich mich auf 'Stelleninformationen' nicht beworben habe, da diese ja nur ein Hinweis auf eine Stelle sind, die nicht die nicht durch die AfA betreut wird.
Aber ich kann nachher, wenn ich zu Hause bin die beiden Angebote mal durchgehen und abtippen, was nicht auf mich zutraf. :)
Glaceau ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2017, 14:22   #7
arbeitsloskr
 
Benutzerbild von arbeitsloskr
 
Registriert seit: 01.01.2017
Beiträge: 1.653
arbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiert
Standard AW: 30% Sanktion wegen Brief, der nicht beim Jobcenter angekommen ist.

Zitat von Glaceau Beitrag anzeigen
Bisher hatte ich eigentlich nie Probleme damit, dass ich mich auf 'Stelleninformationen' nicht beworben habe, da diese ja nur ein Hinweis auf eine Stelle sind, die nicht die nicht durch die AfA betreut wird.
Das wäre die Frage, handelt es sich um VV oder Stelleninformationen. Was sagt deine EGV zu dem Thema "Stelleninformation"? Wie ich den Tenor dazu bisher verstanden habe, reicht es aus zu wissen, welche Folgen eine Nichtbewerbung haben kann, so dass nicht an jedem VV bzw. Stelleninformation eine RFB sein muss.

Zitat von Glaceau Beitrag anzeigen
Aber ich kann nachher, wenn ich zu Hause bin die beiden Angebote mal durchgehen und abtippen, was nicht auf mich zutraf. :)
Es reicht nur die Qualifikationsanforderungen anzugeben (kein Firmenname oder Referenznummer usw.).
Wichtig ist auch, dass du für JC ausreichend belegen kannst, dass diese Stellen für dich unzumutbar sind, bspw. wenn der Arbeitsort generell nicht per ÖPNV erreichbar ist und du über kein Kfz/FE verfügst.

Kleiner Tipp für die Zukunft, da bewerben nicht automatisch heißt auch eingestellt zu werden, könntest du dir mal die Tricks aus dem Anti-ZAF-Thread durchlesen und auch auf solche für dich unpassenden Stellen anwenden, sofern nicht schon geschehen ;)
arbeitsloskr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2017, 14:32   #8
Glaceau
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Glaceau
 
Registriert seit: 21.10.2016
Beiträge: 11
Glaceau
Standard AW: 30% Sanktion wegen Brief, der nicht beim Jobcenter angekommen ist.

Zitat von arbeitsloskr Beitrag anzeigen
Das wäre die Frage, handelt es sich um VV oder Stelleninformationen.
Es waren beides keine VV, sondern Stelleninformationen :) .. in meiner EGV steht nichts speziell zu Stelleninformationen, nur eben zu VV.. dass ich mich spätestens im dritten Tag bewerben soll und sowas, das Übliche eben.
Noch dazu handelt es sich bei den Stellen um Personalvermittlungen, falls das auch noch hilfreich ist.

Hab gerade geschaut, die eine Stelle verlangt Führerschein und eigenes Kfz, was ich nicht habe und die andere fließende Sprachkenntnisse in Englisch und Französisch, sowie Führerschein. Englisch kann ich nur aus der Schule und das ist bei weitem nicht fließend und Französisch kann ich kein Stück.
Glaceau ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2017, 14:49   #9
arbeitsloskr
 
Benutzerbild von arbeitsloskr
 
Registriert seit: 01.01.2017
Beiträge: 1.653
arbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiert
Standard AW: 30% Sanktion wegen Brief, der nicht beim Jobcenter angekommen ist.

Zitat von Glaceau Beitrag anzeigen
Noch dazu handelt es sich bei den Stellen um Personalvermittlungen, falls das auch noch hilfreich ist.
In dem Punkt bin ich mir unsicher, wie es da aktuell ist. Meist wollen die ja den AVGS erhalten (oder alternativ Selbstzahlung). Aber an sich dürfte das für das JC kein Grund sein, dass Bewerbungen an PAV unzumutbar seien.

Zitat von Glaceau Beitrag anzeigen
Hab gerade geschaut, die eine Stelle verlangt Führerschein und eigenes Kfz, was ich nicht habe und die andere fließende Sprachkenntnisse in Englisch und Französisch, sowie Führerschein. Englisch kann ich nur aus der Schule und das ist bei weitem nicht fließend und Französisch kann ich kein Stück.
Sind diese Angaben als "zwingend erforderlich" gekennzeichnet oder nur "wünschenswert"?

Sind sie "zwingend" dann hättest du relativ gute Chancen, deine Nichtbewerbung damit zu erklären. Bei "wünschenswert" könnte SB, wenn dir gegenüber negativ eingestellt, dennoch verlangen, dass du dich auch auf solche Stellen bewirbst, mit dem Hinweis an dich, dass diese Anforderungen vom AG nur "gewünscht" sind aber nicht "zwingend" gefordert werden.

Wofür wird in der einen Stelleninformation der PKW benötigt? Außendienst? Botenfahrten? Erreichbarkeit des Arbeitsortes nur per PKW möglich? Wie sieht die Erreichbarkeit mit ÖPNV aus (zumutbare Pendelzeiten)?
arbeitsloskr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2017, 15:03   #10
Glaceau
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Glaceau
 
Registriert seit: 21.10.2016
Beiträge: 11
Glaceau
Standard AW: 30% Sanktion wegen Brief, der nicht beim Jobcenter angekommen ist.

Zitat von arbeitsloskr Beitrag anzeigen
In dem Punkt bin ich mir unsicher, wie es da aktuell ist.
Die aufgezählten waren zwingend erforderlich und nicht nur erwünscht. Ein PKW für Botenfahrten und da ich ja ohnehin weder ein Auto noch einen Führerschein besitze ist das mehr als unsinnig.
Ansonsten sind die Stellen eigentlich mit den öffentlichen Gut zu erreichen.
Glaceau ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2017, 15:10   #11
arbeitsloskr
 
Benutzerbild von arbeitsloskr
 
Registriert seit: 01.01.2017
Beiträge: 1.653
arbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiertarbeitsloskr Enagagiert
Standard AW: 30% Sanktion wegen Brief, der nicht beim Jobcenter angekommen ist.

Zitat von Glaceau Beitrag anzeigen
Die aufgezählten waren zwingend erforderlich und nicht nur erwünscht. Ein PKW für Botenfahrten und da ich ja ohnehin weder ein Auto noch einen Führerschein besitze ist das mehr als unsinnig.
Dann sollte deine Antwort auf die Anhörung diese Punkte enthalten, dass du darlegst, dass die beiden Stelleninformationen für dich unzumutbar waren, da sie Kenntnisse "zwingend erforderlich" erfordern, die du nicht erfüllst und du dich daher nicht beworben hast. Am besten jede SI einzeln aufführen und entsprechend begründen.

Zitat von Glaceau Beitrag anzeigen
Ansonsten sind die Stellen eigentlich mit den öffentlichen Gut zu erreichen.
D.h. innerhalb Tagespendelbereich, also bis 6 h tägliche Anwesenheit in max 2 h (hin und zurück), bzw. über 6 h tägliche Anwesenheit in max 2,5 h per ÖPNV erreichbar?


Ich denke, und das ist nur meine persönliche Einschätzung, solltest du bei einer Argumentation über die "zwingend erforderlichen" Qualifikationen eine Chance haben, einer Sanktion zu entgehen.
arbeitsloskr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2017, 17:14   #12
gila
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gila
 
Registriert seit: 21.12.2008
Beiträge: 10.374
gila Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 30% Sanktion wegen Brief, der nicht beim Jobcenter angekommen ist.

Zitat von Glaceau Beitrag anzeigen
Es waren beides keine VV, sondern Stelleninformationen :) .. in meiner EGV steht nichts speziell zu Stelleninformationen, nur eben zu VV.. dass ich mich spätestens im dritten Tag bewerben soll und sowas, das Übliche eben.
Noch dazu handelt es sich bei den Stellen um Personalvermittlungen, falls das auch noch hilfreich ist.

Hab gerade geschaut, die eine Stelle verlangt Führerschein und eigenes Kfz, was ich nicht habe und die andere fließende Sprachkenntnisse in Englisch und Französisch, sowie Führerschein. Englisch kann ich nur aus der Schule und das ist bei weitem nicht fließend und Französisch kann ich kein Stück.
Na wenn das so ist ... ist doch eine Beantwortung nicht so schwierig.

Du schreibst zu der Anhörung (leer lassen, deine Antwort dranheften):

Ihre Aufforderung zu einer Anhörung ist mir leider nicht verständlich. Hier muss es sich um einen Irrtum handeln.
Bei den Stellenangeboten handelte es sich auch lediglich um "Stelleninformationen" - die keiner Sanktion unterliegen.
Da zudem nicht einmal die für die Stellen erforderlichen Voraussetzungen vorlagen (Führerschein, Kfz, fließende Sprachkenntnisse in Englisch und Französisch) war eine Bewerbung meinerseits gar nicht möglich.
Hierüber hatte ich Sie auch am ..... pflichtgemäß informiert (postalisch).

Ich bitte, um Sinnlos-Bewerbungen zu vermeiden, um Zusendung PASSENDER Vermittlungsvorschläge.

MfG
.
__

Wer berühmt genug ist, muss nicht fürchten, zur Vernunft gebracht zu werden.
aus: "Altersglück" - Vom Segen der Vergesslichkeit
Autor: Dietmar Bittrich (Gummibärchenorakel)
gila ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2017, 18:56   #13
dagobert1
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von dagobert1
 
Registriert seit: 26.11.2012
Ort: örtlich
Beiträge: 5.215
dagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiertdagobert1 Enagagiert
Standard AW: 30% Sanktion wegen Brief, der nicht beim Jobcenter angekommen ist.

Zitat von Glaceau Beitrag anzeigen
Noch dazu handelt es sich bei den Stellen um Personalvermittlungen, falls das auch noch hilfreich ist.
Personalvermittler oder Zeitarbeitsfirmen?
Haben schon einige verwechselt.
Zitat von arbeitsloskr Beitrag anzeigen
Meist wollen die ja den AVGS erhalten (oder alternativ Selbstzahlung). Aber an sich dürfte das für das JC kein Grund sein, dass Bewerbungen an PAV unzumutbar seien.
Ein PAV ist kein Arbeitgeber, sondern ein Dienstleister.
Bei denen hat hat das JC neutral zu bleiben, was zur Folge hat, dass ein sanktionsbewehrter VV unzulässig ist.
Bei ZAF wäre das anders, deshalb hab ich oben noch mal nachgefragt.

Seite 8, (1.3.3):
https://www3.arbeitsagentur.de/web/w...22DSTBAI410219
dagobert1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2017, 20:25   #14
Claus.
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Claus.
 
Registriert seit: 18.11.2010
Ort: Bayern
Beiträge: 2.035
Claus. Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 30% Sanktion wegen Brief, der nicht beim Jobcenter angekommen ist.

... weil -was auch immer für ein Wisch- nicht eingereicht worden ist ... Verstoss gegen die EGV ...

Netter Sanktionsversuch^^ aber ich glaub nicht wirklich daran, daß der zur Zufriedenheit des JC´s laufen wird.


Die EGV regelt zwar offensichtlich, daß sich zeitnah auf VV´s beworben werden muß. Wie -schnell- die dem VV beigefügte "Antwortmöglichkeit" vorgelegt werden muß, ist aber nicht geregelt.


Dann zerlegen wir das doch mal: ein als "Antwortmöglichkeit" bezeichneter Wisch ist, wie es der Name schon sagt, lediglich eine Möglichkeit - die Antwort könnte also auch anderst erfolgen. Dann, ohne Festlegung eines entsprechenden Zeitfensters würde es genauso ausreichen, die Antwortbögen erst in z.B. einem halben Jahr auszufüllen /zu erstellen. Und weiter steht da sowieso auch noch "und legen diese vor" - vorlegen ist etwas anderes wie per Post zuschicken.

Der im Anhörungsschreiben angeführte Vorwurf passt zudem nicht recht zu der darüber befindlichen Sachverhaltsdarstellung. Denn da ist zu lesen "Nach bisherigem Stand [...] da Sie die Antworten auf die erfolgten Bewerbungen [...]".
Antworten? Was meinen die damit; Absagen, Eingangsbestätigungen, ...?
"erfolgten Bewerbungen"? Es ist doch lediglich für VV´s eine Bewerbungspflicht geregelt?
"Stellenvorschläge"? Warum vermeiden die so dermassen auf Teufel komm raus die Verwendung des VV-Wörtchens?
Claus. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.01.2017, 22:27   #15
en Jordi
Gast
 
Benutzerbild von en Jordi
 
Beiträge: n/a
Standard AW: 30% Sanktion wegen Brief, der nicht beim Jobcenter angekommen ist.

Ich denke, die Anhörung kann Klarheit schafften, dass die Stellen nicht passend waren. Der SB geht vermutlich davon aus, dass du dich auf passende Stellen nicht beworben hast oder er denkt, dass könne er mit dir ja machen ...

Vielleicht würde ich sogar dort anrufen, um direkt eine Rückmeldung zu erhalten, ob sie den Fehler einsehen. Dann kannst du wieder ruhig schlafen.
Nebenbei aber nachweislich schriftlich, z.Bsp. per Fax, auf die Anhörung
antworten.
  Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2017, 10:35   #16
Glaceau
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Glaceau
 
Registriert seit: 21.10.2016
Beiträge: 11
Glaceau
Standard AW: 30% Sanktion wegen Brief, der nicht beim Jobcenter angekommen ist.

Zitat von dagobert1 Beitrag anzeigen
Personalvermittler oder Zeitarbeitsfirmen?
Haben schon einige verwechselt.
Nene, sind schon Personalvermittler :) Steht auch so in den Stellenangeboten ' .... ist eine private Personalvermittlung..'

Zitat von Claus. Beitrag anzeigen
... weil -was auch immer für ein Wisch- nicht eingereicht worden ist ... Verstoss gegen die EGV ...

Netter Sanktionsversuch^^ aber ich glaub nicht wirklich daran, daß der zur Zufriedenheit des JC´s laufen wird.


Die EGV regelt zwar offensichtlich, daß sich zeitnah auf VV´s beworben werden muß. Wie -schnell- die dem VV beigefügte "Antwortmöglichkeit" vorgelegt werden muß, ist aber nicht geregelt.


Dann zerlegen wir das doch mal: ein als "Antwortmöglichkeit" bezeichneter Wisch ist, wie es der Name schon sagt, lediglich eine Möglichkeit - die Antwort könnte also auch anderst erfolgen. Dann, ohne Festlegung eines entsprechenden Zeitfensters würde es genauso ausreichen, die Antwortbögen erst in z.B. einem halben Jahr auszufüllen /zu erstellen. Und weiter steht da sowieso auch noch "und legen diese vor" - vorlegen ist etwas anderes wie per Post zuschicken.

Der im Anhörungsschreiben angeführte Vorwurf passt zudem nicht recht zu der darüber befindlichen Sachverhaltsdarstellung. Denn da ist zu lesen "Nach bisherigem Stand [...] da Sie die Antworten auf die erfolgten Bewerbungen [...]".
Antworten? Was meinen die damit; Absagen, Eingangsbestätigungen, ...?
"erfolgten Bewerbungen"? Es ist doch lediglich für VV´s eine Bewerbungspflicht geregelt?
"Stellenvorschläge"? Warum vermeiden die so dermassen auf Teufel komm raus die Verwendung des VV-Wörtchens?
Hat mich auch verwirrt, aber ich gehe davon aus, dass es sich wirklich um diese Antwortmöglichkeiten handelt, denn sonst musste ich auch nie irgendwelche Absagen oder ähnliches einreichen. Ist denke ich komisch formuliert, kenne ich von meiner SB leider schon.
Aber danke, so kann ich mich noch darauf beziehen, dass in der EGV tatsächlich kein Zeitraum steht, der wurde mir nur mündlich von meiner SB mitgeteilt, eben 14 Tage.

Zitat von en Jordi Beitrag anzeigen
Ich denke, die Anhörung kann Klarheit schafften, dass die Stellen nicht passend waren. Der SB geht vermutlich davon aus, dass du dich auf passende Stellen nicht beworben hast oder er denkt, dass könne er mit dir ja machen ...

Vielleicht würde ich sogar dort anrufen, um direkt eine Rückmeldung zu erhalten, ob sie den Fehler einsehen. Dann kannst du wieder ruhig schlafen.
Nebenbei aber nachweislich schriftlich, z.Bsp. per Fax, auf die Anhörung
antworten.
Ich habe jetzt erstmal die Anhörung beim Jobcenter abgegeben, mit Nachweis natürlich. Ich werde jetzt erstmal abwarten was da kommt und ggf Widerspruch einlegen.
Glaceau ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2017, 11:43   #17
faalk
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von faalk
 
Registriert seit: 18.12.2014
Beiträge: 1.063
faalk Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: 30% Sanktion wegen Brief, der nicht beim Jobcenter angekommen ist.

Nur zum eigenen Verständnis, handelte es sich nun um einen VV mit angehängten RFB, oder wirklich nur um Stelleninformationen, ohne RFB? Irgendwie wird zumindestens mir das aus den geschriebenen nicht zu 100% klar.

Weil, habe selber noch nie eine reine Stelleninformation ohne RFB mit Antwortbogen gesehen.
faalk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.01.2017, 12:42   #18
Glaceau
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Glaceau
 
Registriert seit: 21.10.2016
Beiträge: 11
Glaceau
Standard AW: 30% Sanktion wegen Brief, der nicht beim Jobcenter angekommen ist.

Zitat von faalk Beitrag anzeigen
Nur zum eigenen Verständnis, handelte es sich nun um einen VV mit angehängten RFB, oder wirklich nur um Stelleninformationen, ohne RFB? Irgendwie wird zumindestens mir das aus den geschriebenen nicht zu 100% klar.

Weil, habe selber noch nie eine reine Stelleninformation ohne RFB mit Antwortbogen gesehen.
Es handelt sich um eine Stelleninformation ohne RFB aber mit Antwortbogen. Hab eine der Stellen auch mal abfotografiert und häng sie hier mit an.
Unten steht auch "Bitte teilen Sie uns das Ergebnis Ihrer Bemühungen mit. Füllen Sie dazu das beiliegende Antwortschreiben aus und senden oder faxen Sie es an uns zurück." Wollte jetzt nur nicht extra noch die Rückseite fotografieren wegen dem halben Satz. :)

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
stelle.jpg  
Glaceau ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sanktion wegen vermeintlichen nicht Erscheinens beim MT Banker93 ALG II - Sanktion, Kürzung, Sperre 6 04.11.2016 13:54
Weiterbewilligungsantrag per Post nicht beim JC angekommen JimTom ALG II 34 25.06.2015 16:24
Bewerbungen nicht angekommen - drohende Anhörung und Sanktion pebbles123 ALG II 26 17.01.2014 00:37
Mit Presse beim Jobcenter erscheinen wegen 100%-Sanktion Aalmudder ALG II 0 01.05.2012 21:02
Bewerbungen angeblich nicht angekommen - Sanktion droht teddybear ALG II 44 05.09.2011 23:40


Es ist jetzt 04:35 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland