Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> Vermittlungsvorschlag mit Rfb bekommen...muss ich den ernst nehmen??

ALG II - Sanktion, Kürzung, Sperre Alles rund um Sanktion bzw. Leistungsentzug oder -kürzung bei ALG 2


Danke Danke:  5
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.02.2016, 20:39   #1
pettyrot
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.12.2015
Beiträge: 9
pettyrot
Standard Vermittlungsvorschlag mit Rfb bekommen...muss ich den ernst nehmen??

Hallo liebe User

Ich bin ziemlich ratlos. Heute kam ein Vermittlungsvorschlag mit Rfb. Ich bin Aufstocker mit 20 Std, in der Woche und nehme jede Überstunde mit. Jetzt soll ich mich auf eine Stelle bewerben mit 18,5 Std ,wo bei steht das anfallende Mehrarbeit auf ein Freizeitstundenkonto geht .Damit stehe ich mir doch viel schlechter und mein Bedarf steigt wieder höher...Können die mir was wenn ich mich nicht bewerbe und ich es so begründe???

Liebe Grüße
pettyrot
pettyrot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2016, 20:46   #2
schlaraffenland
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von schlaraffenland
 
Registriert seit: 11.02.2008
Ort: Hier
Beiträge: 7.684
schlaraffenland Investor/inschlaraffenland Investor/inschlaraffenland Investor/inschlaraffenland Investor/inschlaraffenland Investor/inschlaraffenland Investor/inschlaraffenland Investor/inschlaraffenland Investor/inschlaraffenland Investor/inschlaraffenland Investor/inschlaraffenland Investor/in
Standard AW: Vermittlungsvorschlag mit Rfb bekommen...muss ich den ernst nehmen??

pettyrot, ich kann mir vorstellen, dass das JC denkt, dass Du den aktuellen Job mit dem angebotenen Job zeitlich verbinden könntest. Also beide zusammen machen. Und somit Deine Hilfebedürftigkeit weiter verringerst oder gar nicht mehr hilfebedürftig bist.

Auch das solltest Du bei der Abwehr des VV's bedenken.
__

Ich bin kein Rechtsanwalt. Für meine Handlungsempfehlungen und Rechtsauslegungen übernehme ich keine Haftung. Dieser Beitrag ist keine Rechtsberatung.
schlaraffenland ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2016, 21:02   #3
pettyrot
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.12.2015
Beiträge: 9
pettyrot
Standard AW: Vermittlungsvorschlag mit Rfb bekommen...muss ich den ernst nehmen??

Danke Schlaraffenland
Das würde ja auch Sinn machen aber sie überlappen sich zeitlich.
pettyrot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2016, 05:41   #4
schlaraffenland
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von schlaraffenland
 
Registriert seit: 11.02.2008
Ort: Hier
Beiträge: 7.684
schlaraffenland Investor/inschlaraffenland Investor/inschlaraffenland Investor/inschlaraffenland Investor/inschlaraffenland Investor/inschlaraffenland Investor/inschlaraffenland Investor/inschlaraffenland Investor/inschlaraffenland Investor/inschlaraffenland Investor/inschlaraffenland Investor/in
Standard AW: Vermittlungsvorschlag mit Rfb bekommen...muss ich den ernst nehmen??

Zitat von pettyrot Beitrag anzeigen
Danke Schlaraffenland
Das würde ja auch Sinn machen aber sie überlappen sich zeitlich.
Gern geschehen.

Wenn beide Jobs sich zeitlich überlappen, dann müsstest Du sicherstellen, dass Du dies schriftlich nachweisen kannst.

Stehen auf dem Vermittlungsvorschlag die genauen Arbeitszeiten drauf?
Kann Dir Dein Arbeitgeber Deine genauen Arbeitszeiten bescheinigen, und dass Du nicht zu anderen Arbeitszeiten bei ihm arbeiten kannst?

Falls Beides vorliegt, hättest Du gute Chancen, den angebotenen Job sanktionslos ablehnen zu können.

Es wäre besser wen Du den Arbeitgeber des angebotenen Jobs im Vorfeld einer möglichen Bewerbung anschreiben und ihn fragen würdest, ob er Dir vielleicht andere Arbeitszeiten anbieten könnte, Arbeitszeiten, die Dir die Ausübung beider Jobs ermöglichen würden. Falls nein, hast Du Dich in dieser Hinsicht noch weiter abgesichert.

Das Problem dabei ist aber, dass Du innerhalb von 3 Tagen die Bewerbung abgeschickt haben müsstest. Da bleibt nur die Möglichkeit, diese Frage dem Arbeitgeber des angebotenen Jobs per Mail zu stellen und zu hoffen, dass er umgehend auf Deine Mail antwortet. Und das kann keiner garantieren.

Eine andere Frage: Wie sind denn die Pendelzeiten zu dem angebotenen Job? Falls diese mehr als 2 h betragen (Hin- und Rückfahrt), dann könntest Du den angebotenen Job (auch) wegen unzumutbar langer Pendelzeiten ablehnen.
__

Ich bin kein Rechtsanwalt. Für meine Handlungsempfehlungen und Rechtsauslegungen übernehme ich keine Haftung. Dieser Beitrag ist keine Rechtsberatung.
schlaraffenland ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2016, 17:14   #5
pettyrot
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 10.12.2015
Beiträge: 9
pettyrot
Standard AW: Vermittlungsvorschlag mit Rfb bekommen...muss ich den ernst nehmen??

Ich arbeite täglich von 9.30 bis 13.30 und habe eine Fahrzeit von 1h. Der VV hat eine Arbeitszeit von 6.00 bis 12 Uhr 3 mal wöchentlich und liegt genau in der entgegen gesetzten Richtung.
Und mein SB kennt meine Arbeitszeit ganz genau. Ich habe mich jetzt nicht beworben ,mal sehen was passiert. Trotzdem vielen Dank.
pettyrot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2016, 17:25   #6
schlaraffenland
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von schlaraffenland
 
Registriert seit: 11.02.2008
Ort: Hier
Beiträge: 7.684
schlaraffenland Investor/inschlaraffenland Investor/inschlaraffenland Investor/inschlaraffenland Investor/inschlaraffenland Investor/inschlaraffenland Investor/inschlaraffenland Investor/inschlaraffenland Investor/inschlaraffenland Investor/inschlaraffenland Investor/inschlaraffenland Investor/in
Standard AW: Vermittlungsvorschlag mit Rfb bekommen...muss ich den ernst nehmen??

Zitat von pettyrot Beitrag anzeigen
Ich habe mich jetzt nicht beworben ,mal sehen was passiert.
Der angebotene Job liegt in der Arbeitszeit Deines momentanten Jobs und wird schlechter bezahlt als Dein momentaner Job. Das sollte Grund genug sein, den Job abzulehnen. Falls Du eine Anhörung zum möglichen Eintritt einer Sanktion erhältst, würde ich in der Antwort darauf auf diesen Umstand verweisen. Denn Du müsstest Deinen momentanen Job ja kündigen um den angeboteten Job antreten zu können. Damit würdest Du Deine Hilfebedürftigkeit erhöhen, soweit ich Dich verstehe. Im Gesetz steht aber, dass ALG-II-Bezieher ihre Hilfebedürftigkeit verringern oder beseitigen sollen, ich zitiere mal:

Zitat:
§ 2 SGB II Grundsatz des Forderns

(1) Erwerbsfähige Leistungsberechtigte und die mit ihnen in einer Bedarfsgemeinschaft lebenden Personen müssen alle Möglichkeiten zur Beendigung oder Verringerung ihrer Hilfebedürftigkeit ausschöpfen.


SGB 2 - Einzelnorm

Zitat:
Trotzdem vielen Dank.
Gern geschehen.
__

Ich bin kein Rechtsanwalt. Für meine Handlungsempfehlungen und Rechtsauslegungen übernehme ich keine Haftung. Dieser Beitrag ist keine Rechtsberatung.
schlaraffenland ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
aufstocker, bekommenmuss, bewerbungen, ernst, rechtsfolgenbelehrung, vermittlungsvorschlag

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Dozenten und SB nehmen Beschwerden nicht ernst - verweigern Hilfe Gidget Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 12 11.02.2016 20:32
Steinmeiers Job-Visionen ernst nehmen Sancho Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 06.08.2009 01:14
Klaus Ernst: Hartz IV Erhöhung auf 435 Euro muss jetzt kommen Paolo_Pinkel Linke und Hartz IV 11 16.01.2009 23:52
Ob das ernst zu nehmen ist? Kaulquappe Soziale Politik / politisches Zeitgeschehen 2 24.10.2008 19:20


Es ist jetzt 09:01 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland