Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > > -> Entziehungsbescheid erhalten was tun

ALG II - Sanktion, Kürzung, Sperre Alles rund um Sanktion bzw. Leistungsentzug oder -kürzung bei ALG 2


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.10.2015, 19:30   #1
hharge
Elo-User/in
 
Registriert seit: 22.12.2014
Beiträge: 101
hharge Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Entziehungsbescheid erhalten was tun

Danke das der Admin meinen Thread gelöscht hat obwohl ich in großer Not bin!

Ich habe einen Entziehungsbescheid erhalten da ich angeblich meiner Mitwirklungsplicht nicht nachgekommen bin.

Fall: Ich hab der Arge einen Brief geschrieben, in welcher ich darum bat mich darüber aufzuklären, ob ein Teilzeitstudium mit Harz4 möglich wäre.

Daraufhin wurde ich aufgefordert einen Bafög-Bescheid vorzulegen, der bescheinigt, dass ich nicht Baföf-fähig bin und somit weiterhin Hartz4 (aufstockend) erhalten kann.

Das ist aber totaler Quatsch denn ich studiere NICHT und diesen Bafög bescheid bekommt man nur als "eingeschriebener Student.
Ich habe mich also dort nicht gemeldet und vor kurzem einen Brief erhalten, dass meine Leistung vollständig gekürzt wird, da ich meiner Mitwirkungspflicht nicht nachgekommen bin.

Wie soll ich reagien? Was bringt mir ein Widerspruch, wenn das Geld bereits in 20 Tagen gekürzt wird?

-Sollte ich lieber persönlich zu meiner Beraterin gehen und einen Termin ausmachen? Es handelt sich nämlich um ein mißverständnis ihrerseits, wobei ich mir sicher bin, dass sie genau weiß was Sache ist.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen und danke nochmal an den Admin der meinen Beitrag einfach gelöscht hat statt mal zu sagen was genau falsch war!

Miniaturansicht angehängter Grafiken (Klicken = große Ansicht)
blatt1.jpg   blatt2.jpg   blatt3.jpg  
hharge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2015, 19:34   #2
hharge
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 22.12.2014
Beiträge: 101
hharge Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Entziehungsbescheid erhalten was tun

Ich habe euch 3 Dateien hochgeladen und auf einem könnt ihr sehen, dass ich eine "Immatrikulationsbescheinigung" vorlegen soll. Das ist totaler quatsch da ich überhaupt nicht studiere.

Reicht da eine einfache Exmatrikulation vom letzten Jahr aus?

PS: kleiner Nachtrag:

Ich habe dazu einen weiteren Brief erhalten sehe ich gerade, nämlich ein Antrag auf Weiterbewilligung. Ist das zufall (dass ich nach 3Monaten erneut solch einen Antrag bekomme) oder hat das mit dem Fall oben zutun :O
hharge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2015, 20:20   #3
pankowammeer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 22.09.2013
Beiträge: 200
pankowammeer Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Entziehungsbescheid erhalten was tun

Also ich würde (vorsichtshalber) beides machen: Schriftlich darlegen, dass es wohl ein Mißverständnis gab - Du studierst ja nunmal gar nicht zurzeit.

Und ich würde auch hingehen, um es sozusagen sofort aus der Welt zu schaffen, das muss ja erklärbar sein. Schriftlich ist zwar gut wegen Nachweis, aber eine Klärung vor Ort geht doch einfach schneller.
pankowammeer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2015, 20:21   #4
pankowammeer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 22.09.2013
Beiträge: 200
pankowammeer Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Entziehungsbescheid erhalten was tun

Zitat von hharge Beitrag anzeigen
I
Ich habe dazu einen weiteren Brief erhalten sehe ich gerade, nämlich ein Antrag auf Weiterbewilligung. Ist das zufall (dass ich nach 3Monaten erneut solch einen Antrag bekomme) oder hat das mit dem Fall oben zutun :O
Das kommt darauf an, bis wann Deine Leistung bisher bewilligt war/ist.
pankowammeer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2015, 21:14   #5
UpToNorth
Elo-User/in
 
Registriert seit: 05.12.2014
Beiträge: 125
UpToNorth
Standard AW: Entziehungsbescheid erhalten was tun

Zitat von hharge Beitrag anzeigen
Danke das der Admin meinen Thread gelöscht hat obwohl ich in großer Not bin!

Ich habe einen Entziehungsbescheid erhalten da ich angeblich meiner Mitwirklungsplicht nicht nachgekommen bin.

Fall: Ich hab der Arge einen Brief geschrieben, in welcher ich darum bat mich darüber aufzuklären, ob ein Teilzeitstudium mit Harz4 möglich wäre.

Daraufhin wurde ich aufgefordert einen Bafög-Bescheid vorzulegen, der bescheinigt, dass ich nicht Baföf-fähig bin und somit weiterhin Hartz4 (aufstockend) erhalten kann.

Das ist aber totaler Quatsch denn ich studiere NICHT und diesen Bafög bescheid bekommt man nur als "eingeschriebener Student.
Ich habe mich also dort nicht gemeldet und vor kurzem einen Brief erhalten, dass meine Leistung vollständig gekürzt wird, da ich meiner Mitwirkungspflicht nicht nachgekommen bin.

Wie soll ich reagien? Was bringt mir ein Widerspruch, wenn das Geld bereits in 20 Tagen gekürzt wird?

-Sollte ich lieber persönlich zu meiner Beraterin gehen und einen Termin ausmachen? Es handelt sich nämlich um ein mißverständnis ihrerseits, wobei ich mir sicher bin, dass sie genau weiß was Sache ist.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen und danke nochmal an den Admin der meinen Beitrag einfach gelöscht hat statt mal zu sagen was genau falsch war!
Zwei Möglichkeiten, aus meiner Sicht:

1) Schreibe einen Widerspruch gegen den Bescheid und lege deine Sicht der Dinge dar. Dass du eben nicht zur Zeit studierst, dir somit kein Bafög zusteht und du damit weiterhin hilfebedürftig bist. Am besten mittels Kontoauszügen nachweisen.

2) Gehe persönlich, mit Beistand, zu deinem SB und mache im Gespräch glaubhaft, dass du in einer Notlage bist und dir somit weiter dein ALG II zusteht. Dass du kein Studium aufgenommen hast und somit per se nicht davon ausgegangen werden kann, dass du ab sofort Bafög beziehst.

Auf jeden Fall, kläre dieses Missverständnis umgehend auf, bevor die Konsequenzen für dich unlösbar werden...

Wieso du schon, nach drei Monaten, einen Weiterbewilligungsantrag bekommen hast, weiß ich nicht. Schon mal die Laufzeit deines aktuellen ALG II - Bescheides gecheckt? Kann ja nur daran liegen.

Evtl. können dir die Spezies hier, noch mehr Tipps mit auf den Weg geben, was du jetzt am besten tun kannst.
UpToNorth ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2015, 22:37   #6
Wutbuerger
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 20.08.2012
Beiträge: 4.816
Wutbuerger Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Entziehungsbescheid erhalten was tun

denke mal man hat einen verkürzten Zeitraum bewilligt , weil man von Studienaufnahme ausging ..würd ich mal prüfen
Wutbuerger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2015, 23:01   #7
hharge
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 22.12.2014
Beiträge: 101
hharge Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Entziehungsbescheid erhalten was tun

in Ordnung ich werde dann schriftlich Wiedersprechen und persönlich dort erscheinen.

Wisst ihr zufällig ob sowas mit einem Widerspruch bis zum ende des Monats beseitigt werden kann? Es handelt sich hiebei ja um einen Fehler der Sachbearbeiterin.
hharge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.10.2015, 23:45   #8
swavolt
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 06.07.2011
Ort: Oldenburg
Beiträge: 8.788
swavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/in
Standard AW: Entziehungsbescheid erhalten was tun

Wenn du denen erklärst das du nicht studierst, entfällt ja die Entziehungsgrundlage.
Wart das Gespräch mit SB ab.
Erst wenn die dort uneinsichtig sind melde dich wieder, damit du eine EA beim Sozialgericht stellst.
swavolt ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2015, 09:29   #9
Zwangsregistrie
Elo-User/in
 
Registriert seit: 14.02.2014
Beiträge: 57
Zwangsregistrie Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Entziehungsbescheid erhalten was tun

Davon abgesehen dürfen die Universitäten niemanden aufnehmen der Hartz4 bezieht.

Das Bildung frei wäre und kostenlos in Deutschland und das sich jeder hocharbeiten könne, stammt aus dem Land der Märchen. Meistens aus Märchenfilme des USA und von Oma und Opa, die sich in der Wiederaufbau-Euphorie nach den Zerstörungen des 2. Weltkrieges, schon als himmlische Aufsteiger finanziell und beruflich sahen und im Wahn der wachsenden neu hochgezogenen Häuser, das Märchen in Welt setzten, jeder könne sich hocharbeiten..
Nach der Schule ist Ende. Da kannst Du sehen wo Du bleibst, wenn Du oder Deine Eltern nicht reich sind.
Zwangsregistrie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2015, 09:52   #10
Cerberus
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Entziehungsbescheid erhalten was tun

Zitat von Zwangsregistrie Beitrag anzeigen
Nach der Schule ist Ende.
Aber man darf sich z.B. freiwillig weiter mit Orthographie beschäftigen, oder?

Das Bildung frei wäre und kostenlos in Deutschland und das sich jeder hocharbeiten könne, stammt aus dem Land der Märchen. Meistens aus Märchenfilme des USA und von Oma und Opa, die sich in der Wiederaufbau-Euphorie nach den Zerstörungen des 2. Weltkrieges, schon als himmlische Aufsteiger finanziell und beruflich sahen und im Wahn der wachsenden neuaufgebauten Häuser, das Märchen in Welt setzten, jeder könne sich hocharbeiten..
Nach der Schule ist Ende. Da kannst Du sehen wo Du bleibst, wenn Du oder Deine Eltern nicht reich sind.
  Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2015, 11:02   #11
hharge
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 22.12.2014
Beiträge: 101
hharge Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Entziehungsbescheid erhalten was tun

Zitat von Zwangsregistrie Beitrag anzeigen
Davon abgesehen dürfen die Universitäten niemanden aufnehmen der Hartz4 bezieht.

.
Soweit ich weiß kann man als Hartz4 empfänger studieren aber nur auf Teilzeit. Das heißt man besucht die uni dann 6 Jahre anstatt 3 Jahren und hat einen wöchentlichen Zeitaufwand von nur 15 Stunden in der Uni. Heißt, man geht zu einigen Kursen und die andere hälfte fällt eben weg.

Tatsächlich ist aber ein Teilzeitjob bei einigen Unis Voraussetzung. Allein Hartz4 geht glaube ich nicht aber das könnte auch falsch sein das weiß ich nicht genau.
hharge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2015, 13:14   #12
hharge
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 22.12.2014
Beiträge: 101
hharge Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Entziehungsbescheid erhalten was tun

Hallo Leute ich wollte noch etwas loswerden:

Ich habe gelesen, dass sich die Arge bis zu 3 Monate Zeit lassen kann um einen Widerspruch zu bearbeiten :O

Was kann ich dagegen machen wenn meine Leistung zu unrecht komplett nächsten Monat gestrichen wird und die Sachbearbeiterin bewusst die Zeit verzögert?

Wäre das ein Grund für einen Vorschuss? Wie genau soll ich vorgehen? :(
hharge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2015, 13:17   #13
Wutbuerger
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 20.08.2012
Beiträge: 4.816
Wutbuerger Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Entziehungsbescheid erhalten was tun

Das Sozialgericht sollte da schneller sein ... probier es da , oder beim JC mit Widerspruch und beim SG mit Klage --und das würde ich bald tun , drei Wochen sind schnell um .
Wutbuerger ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.10.2015, 16:36   #14
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.606
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Entziehungsbescheid erhalten was tun

In #8 hat @swavolt doch geschrieben, Gespräch suchen, wenn die uneinsichtig sind, Widerspruch und zeitgleich EA beim Sozialgericht.
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2015, 10:46   #15
hharge
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 22.12.2014
Beiträge: 101
hharge Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Entziehungsbescheid erhalten was tun

hallo,

ich wollte euch mitteilen wie alles verlaufen ist. Ich habe noch KEINE Rückmeldung erhalten aber hoffe sehr, dass das die nächsten Tage passiert.

Was ich gemacht habe:
- persönlich bei der Arge gemeldet, Widerspruch stempeln lassen, Weiterbewilligungsantrag abgegeben (da meine Leistung entzogen wurde).

Das war jetzt am 10.10.2015.

Ich habe mich nicht beim Sozialgericht gemeldet, da ich zu einem hoffe, dass die sich bald melden und zum zweiten habe ich genug Geld aufm Konto um bis Ende des Jahres damit durchzukommen. Ein Vorschuss wäre damit wohl auch hinfällig, da ich ja Kontoauszüge vorlegen muss.


Eine kleine Frage habe ich noch:
Hätte ich mich zeitgleich beim Sozialgericht melden müssen oder kann ich das auch zb nächsten Monat machen? Untätigkeitsklage kann ich knicken da ich 3 Monate warten muss daher würde ich ab beginn nächsten Monats erstmal meine Reserven nutzen(Ersparnisse Minijob) und dann aber zeitgleich die Klage beim Sozialgericht einrichen. Denn länger als zwei Monate reichen meine Reserven nicht aus.

Was sagt ihr dazu?
ps: Ende der Geschichte und weiterer Verlauf wird natürlich folgen.
hharge ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2015, 15:29   #16
swavolt
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 06.07.2011
Ort: Oldenburg
Beiträge: 8.788
swavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/inswavolt Investor/in
Standard AW: Entziehungsbescheid erhalten was tun

Frag dann nächste Woche beim JC nochmal nach wie weit der Stand jetzt ist und wielange du noch auf eine Entscheidung warten musst. Ansonsten beantragst du eine EA beim Sozialgericht am Anfang November.
swavolt ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2015, 11:26   #17
hharge
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 22.12.2014
Beiträge: 101
hharge Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Entziehungsbescheid erhalten was tun

Zitat von swavolt Beitrag anzeigen
Frag dann nächste Woche beim JC nochmal nach wie weit der Stand jetzt ist und wielange du noch auf eine Entscheidung warten musst. Ansonsten beantragst du eine EA beim Sozialgericht am Anfang November.

Update: 28 Oktober
Auf mein Schreiben hat die Arge nicht direkt geantwortet aber dafür habe ich eine Einladung im nächsten Monat bekommen(Sachbearbeiterin).
Auffällig: Ich habe ja einen Entziehungsbescheid, sodass ich eigentlich nicht mehr bei der Arge bin und auch keine Kohle bekomme. Dennoch steht in der Einladung eine Rechtsbelehrung mit Sanktionsdrohung, falls ich unbegründet nicht antrete.

Das heißt abwarten ob ich Kohle nächsten Monat bekomme, falls ja scheint die Sachbearbeiterin den Entziehungsbescheid aufgehoben zu haben.
hharge ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
entziehungsbescheid, erhalten

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hilfe, Versagungs-/Entziehungsbescheid wegen angeblich fehlender Mitwirkung erhalten! Schikanierter ALG II - Sanktion, Kürzung, Sperre 90 08.01.2015 09:54
Unterschrift auf Entziehungsbescheid MacWombel1957 Existenzgründung und Selbstständigkeit 2 01.08.2014 23:17
Versagungs/Entziehungsbescheid Lechim Anträge 14 06.07.2012 17:16
Versagungs-/Entziehungsbescheid c27m Allgemeine Fragen 0 13.09.2007 13:43


Es ist jetzt 21:21 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2017 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland