Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Krankengeld, Kündigung und Arbeitslosigkeit

ALG I Rund ums Thema Arbeitslosengeld I


Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.08.2014, 23:13   #51
Steffyoah->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 14.08.2014
Beiträge: 1
Steffyoah
Standard AW: Krankengeld, Kündigung und Arbeitslosigkeit

Guten Abend.

Ich bin neu hier und über Google auf diese Seite gekommen.
Alles sehr interessant und informativ was zu diesem Thema geschrieben wurde!

Ich bin allerdings nicht ganz schlüssig, wie es sich in meinem Fall verhält.

Ich bin bis zum Ende des Monats noch bei meinem derzeitigen Arbeitgeber angestellt. Seit Mai diesen Jahres bin ich allerdings aufgrund einer Depression krank geschrieben und war seitdem auch nicht wieder Arbeiten und werde wohl bis zum Ende des Jahres auch nicht Arbeiten gehen können.
Jetzt habe ich zum 30.08. gekündigt, mit der Begründung meiner Krankheit.
Meine Frage wäre jetzt, ob trotzdem mein letztes Gehalt als Berechnungsgrundlage für das KG gilt oder ob da ein Mindestsatz gezahlt wird, weil ich ja gekündigt habe und nicht der Arbeitgeber?!
Arbeitslos muss ich mich ja erst am letzten Tag meiner Krankheit melden, habe ich gelesen.

Schonmal einen Dank für die Antworten :-)

LG
Steffyoah ist offline  
Alt 26.02.2015, 17:03   #52
toooom->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 26.02.2015
Beiträge: 1
toooom
Ausrufezeichen AW: Krankengeld, Kündigung und Arbeitslosigkeit

Zitat von Arbeitssuchend Beitrag anzeigen
Du bekommst Krankengeld. Wichtig ist aber:
Du musst lückenlos krank geschrieben sein, also spätestens am letzten Tag der Arbeitsunfähigkeit die neue AU-Bescheinigung beim Arzt holen.

Grüße
Arbeitssuchend

Ich beziehe mich hier auf einen etwas älteren Beitrag aber ich hoffe, dass mir doch jemand weiterhelfen kann!?

Morgen wäre bei mir der letzte Tag der Arbeitsunfähigkeit (in der Kündigungsfrist), ab Mo. den 2. wäre ich dann eigentlich "arbeitssuchend". Jetzt bin ich aber noch fortlaufend (seit 27.1.) auf eine Diagnose bis 6.3. krank geschrieben. Danach wäre es aber schwierig, weiterhin eine Krankmeldung auf diese Diagnose zu erhalten. Gilt es auch, wenn ich ab Mo. den 9.3. auf eine neue Diagnose weiter krank geschrieben bin oder muss es fortlaufend und lückenlos auf die ursprüngliche laufen?

Freue mich über Feedback!
toooom ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
arbeitslosigkeit, krankengeld, kündigung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Einkommenssteuerveranlagung bei 12 Mon. Arbeitslosigkeit? sven_thomas Allgemeine Fragen 1 23.05.2008 22:09
Mündl. Kündigung,arbeitgeber verweigert die schriftliche Kündigung Quotex Allgemeine Fragen 21 31.01.2008 17:52
verschuldungsgrund: arbeitslosigkeit ofra Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 11.11.2007 14:48
Arbeitslosigkeit - was dann? Janchen ALG I 0 08.12.2005 20:09
Abmeldung Arbeitslosigkeit meo1 ALG II 5 20.11.2005 18:39


Es ist jetzt 18:27 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland