Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> ALG I und Krankmeldung

ALG I Rund ums Thema Arbeitslosengeld I


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.04.2007, 17:21   #1
Paula06->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 13.04.2007
Ort: Rhein-Sieg Kreis
Beiträge: 137
Paula06
Standard ALG I und Krankmeldung

Hallo zusammen,

ich habe eine Frage.

Ein Bekannter von mir bezieht ALG I und ist nun krank geschrieben worden vom Arzt.

Sein ALG I Geld läuft im Mai 07 aus und dann muß er ALG II beantragen.

Meine Frage hierzu, wenn er krankgeschrieben wurde und reicht das beim AA ein, verlängert sich dann sein Arbeitslosengeld für diese Zeit der Krankmeldung ?

Oder ist das nur wenn man von der Krankenkasse Krankengeld bekommt mit dieser Verlängerung ?

Danke für Eure Antworten und Eure Mühe.

Gruß

Paula06
Paula06 ist offline  
Alt 18.04.2007, 23:10   #2
lopo->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 21.09.2006
Beiträge: 644
lopo
Standard

Hallo.

Er hat gem. § 126 SGB III Anspruch auf Leistungsfortzahlung bei Arbeitsunfähigkeit bis zur Dauer von sechs Wochen.
http://www.gesetze-im-internet.de/sgb_3/__126.html

Enden die 6 Wochen LFZ vor auslaufen des ALG I, wird mit Beginn der 7. Woche das ALG I eingestellt, mit Anspruch auf Krankengeld. Der Restanspruch kann nach Beendigung des Krankengeldbezuges erneut beantragt werden. Das ALG I verlängert sich nicht, das Ende ALG I kann sich nur durch Krankengeldbezug verschieben.
__

Für die Richtigkeit und Vollständigkeit meiner Angaben kann ich keine Gewähr übernehmen.

Nobody is perfect.
lopo ist offline  
Alt 19.04.2007, 11:58   #3
Mambo
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard ALG I und krank

Wer während der Arbeitslosigkeit krank wird, erhält zunächst das Arbeitslosengeld in voller Höhe weiter. Die Krankheit sollte aber trotzdem gemeldet werden, damit man nicht Schwierigkeiten wegen versäumter Termine bekommt. Dauert die Krankheit länger als sechs Wochen, zahlt die Krankenkasse ein Krankengeld, das genauso hoch ist wie das Arbeitslosengeld, aber einen entscheidenden Vorteil hat: Es mindert nicht die Dauer des Anspruchs auf Arbeitslosengeld. Eine so lange Krankheit verlängert also die Gesamtzeit, während der man Geld von der Arbeitsagentur bekommt.
Arbeitslos! Was tun?

Kranken-Alg:
Das Kranken-Alg lässt das Krankengeld ruhen (§ 49 Abs. 1 Nr. 3a SGB V) und kürzt dadurch den Alg-Anspruch und das Krankengeld, das für eine Arbeitsunfähigkeit, die auf ein und derselben Krankheit beruht, in einem Zeitraum von drei Jahren nur für 78 Wochen gezahlt wird (§ 48 Abs. 1 und 3 SGB V).

Krankengeld vermindert Alg-Dauer nicht:
Die Zahlung von Krankengeld während der Arbeitslosigkeit hat dagegen keinen Einfluss auf den Alg-Anspruch. Anspruch auf Kranken-Alg besteht nur, wenn Sie unmittelbar vor Beginn der Arbeitsunfähigkeit Alg bezogen haben. Andernfalls muss die Krankenkasse Krankengeld zahlen. Das gilt auch dann, wenn ein Alg-Anspruch wegen einer Sperrzeit ruht; nach Ablauf dieser Ruhenszeiten muss die Krankenkasse bei fortbestehender Arbeitsunfähigkeit Krankengeld zahlen. Es hängt also von Zufälligkeiten ab, ob Ihre Arbeitsunfähigkeit zur Verminderung Ihres Alg-Anspruches führt. Auch wird Kranken-Alg im Laufe eines Jahres nicht nur einmal gezahlt, sondern bei jeder neuen Arbeitsunfähigkeit für je sechs Wochen, wenn unmittelbar vorher Alg gezahlt worden ist. Auf diese Weise kann das Kranken-Alg das Alg zu einem erheblichen Teil aufzehren.
 
Alt 20.04.2007, 15:46   #4
Paula06->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 13.04.2007
Ort: Rhein-Sieg Kreis
Beiträge: 137
Paula06
Standard

Hallo Mambo und lopo,

recht herzlichen Dank für Eure Mühe und die ausführlichen Antworten und Erklärungen.


Euch noch einen schönen Tag

Gruß
Paula06
Paula06 ist offline  
Alt 26.04.2007, 12:56   #5
Irma
Elo-User/in
 
Registriert seit: 29.11.2006
Beiträge: 10
Irma Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Hallo an alle,
könnt ihr mir auch helfen?
Hatte ALG-1 Anspruch bis 9.4.07.
Seit 2.4.07 bin ich wegen einer OP krank geschrieben.
Sowohl Arbeitsamt als auch die KK meinen, dass ich nach dem 9.4.07 kein Anspruch auf Fortzahlung oder Krankengeld habe. Stimmt das?
Danke! Viele Grüße
Irma ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
alg, krankmeldung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Krankmeldung per e-mail? razorback42 Allgemeine Fragen 10 28.06.2008 20:40
Krankmeldung - Wer muss zahlen ? LuckyLuke Allgemeine Fragen 1 22.01.2008 20:50
Kündigung während Krankmeldung megazicklein Allgemeine Fragen 3 16.09.2007 15:20
Unfall und Krankmeldung Dennis Allgemeine Fragen 3 26.09.2006 19:50
krankmeldung ... jane doe Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 10 22.10.2005 02:12


Es ist jetzt 11:12 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland