Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Nebentätigkeit bei ALG I

ALG I Rund ums Thema Arbeitslosengeld I


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 20.02.2007, 11:18   #1
Hundehuette->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 06.02.2007
Beiträge: 5
Hundehuette
Standard Nebentätigkeit bei ALG I

Hallo zusammen!

Ich bin ab 24.02.2007 (Samstag) arbeitslos.
Am 05.03.2007 muss ich meinen ALG I-Antrag abgeben.
Am 12.03.2007 habe ich einen Termin beim Vermittler.

Nun habe ich die Möglichkeit, ab dem 26.02.2007 befristet für 1 Woche eine kurzfristige (Zwischen-)Beschäftigung mit deutlich mehr als 15 Stunden auszuüben.

Ist es richtig, dass ich
a) die Zwischenbeschäftigung der AfA melden muss?
b) ich für diese Woche kein ALG I erhalte, weil ich mehr als 15 Stunden arbeite?
c) das Entgelt nicht angerechnet wird?
d) mich nach der Woche nicht erneut arbeitslos melden muss?

Muss der Arbeitsgeber den Wisch, in denen er normalerweise Arbeitszeiten und Verdienst bescheinigt, überhaupt ausfüllen? Ich gelte ja für diese Woche nicht als arbeitslos und beziehe ja auch keine Leistung.

Ich möchte klarstellen, dass ich den Verdienst nicht an der AfA vorbei einstecken möchte. Ich möchte nur nichts falsch machen.

Danke für Eure Antworten.
Hundehuette ist offline  
Alt 20.02.2007, 12:37   #2
Dopamin->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 29.01.2007
Ort: Kiel
Beiträge: 1.077
Dopamin
Standard

Zitat von Hundehuette
Ist es richtig, dass ich
a) die Zwischenbeschäftigung der AfA melden muss?
b) ich für diese Woche kein ALG I erhalte, weil ich mehr als 15 Stunden arbeite?
c) das Entgelt nicht angerechnet wird?
d) mich nach der Woche nicht erneut arbeitslos melden muss?
Hallo Hundehütte,

zu a) ja, b) auch ja, c) ich bin mir sicher dass ja, d) würde ich tun, weils besser ist, bin da aber nicht hundertpro sicher.

Ist nicht die am wenigsten aufwendige Lösung, gehst aber auf Nummer Sicher...

Dopamin
Dopamin ist offline  
Alt 20.02.2007, 21:14   #3
Bianca.Aachen->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 20.07.2005
Beiträge: 83
Bianca.Aachen
Standard

Hallo Hundehütte,

a) ja
b) ja
C) Dein Arbeitslosengeld wird jetzt nach deinem Verdienst der letzten 2 Jahre berechnet wenn du Anspruch auf 360 Tage ALG1 hast. Alles was du nach deiner Arbeitslosmeldung verdienst wir dfür dein zukünftiges Arbeitslosengeld 1 angerechnet.
d) nein du gehst einfach an die Info und meldest das Ende der Beschäftigung brauchst nicht die ganze Prozedur Anmeldung, Vermittler und Geldstelle durchlaufen

Die Arbeitsbescheinigung (4 Seiten) muß den Arbeitgeber dir ausfüllen die mußt du im Amt abgeben.

Bianca
Bianca.Aachen ist offline  
Alt 21.02.2007, 10:37   #4
Hundehuette->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.02.2007
Beiträge: 5
Hundehuette
Standard

Ich meine nicht die Arbeitsbescheinigung. Die Woche läuft sowieso als kurzfristige Beschäftigung im Rahmen der 50-Tage-Regelung.

Es muss eine Bescheinigung für Nebentätigkeiten geben. Aber wenn ich in dieser Woche nicht als arbeitslos gelte und keine Leistungen in Anspruch nehme ....
Hundehuette ist offline  
Alt 21.02.2007, 12:51   #5
janka->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.07.2005
Beiträge: 22
janka
Frage

Zitat von Hundehuette Beitrag anzeigen
Hallo zusammen!

Ich bin ab 24.02.2007 (Samstag) arbeitslos.
Am 05.03.2007 muss ich meinen ALG I-Antrag abgeben.
Ist das nicht zu spät?

Meines Wissens muss man das normalerweise direkt am ersten Tag der Arbeitslosigkeit machen, mit Toleranz von 5 - 7 Tagen, die man aber besser nicht ausreizen sollte, so viel ich gehört habe. Reicht das noch aus?
__

Liebe deinen Nächsten, denn er ist wie du ...
janka ist offline  
Alt 21.02.2007, 14:09   #6
Pikku->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2006
Beiträge: 77
Pikku
Standard

Zitat von Hundehuette Beitrag anzeigen
Ich meine nicht die Arbeitsbescheinigung. Die Woche läuft sowieso als kurzfristige Beschäftigung im Rahmen der 50-Tage-Regelung.

Es muss eine Bescheinigung für Nebentätigkeiten geben. Aber wenn ich in dieser Woche nicht als arbeitslos gelte und keine Leistungen in Anspruch nehme ....
Hallo Hundehütte, meinst Du das hier ?
http://www.arbeitsagentur.de/zentral...neinkommen.pdf
Pikku ist offline  
Alt 22.02.2007, 10:04   #7
Hundehuette->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.02.2007
Beiträge: 5
Hundehuette
Standard

Zitat von janka Beitrag anzeigen
Ist das nicht zu spät?

Meines Wissens muss man das normalerweise direkt am ersten Tag der Arbeitslosigkeit machen, mit Toleranz von 5 - 7 Tagen, die man aber besser nicht ausreizen sollte, so viel ich gehört habe. Reicht das noch aus?

Wenn man sich am ersten Werktag nach Erhalt der Kündigung arbeitssuchend und arbetislos meldet und dann von der AfA diesen Termin (schriftlich!) bekommt, kann es nicht zu spät sein. Oder?
Hundehuette ist offline  
Alt 22.02.2007, 10:13   #8
Hundehuette->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.02.2007
Beiträge: 5
Hundehuette
Standard

Zitat von Pikku Beitrag anzeigen
Hallo Hundehütte, meinst Du das hier ?
http://www.arbeitsagentur.de/zentral...neinkommen.pdf

Ja, diese Bescheinigung meinte ich.

Inzwischen bin ich etwas schlauer ...

... die obige Bescheinigung ist für Beschäftigungen mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von weniger als 15 Stunden gedacht.

Ich habe eine Arbeitsbescheinigung erhalten, weil ich in besagter Woche über 40 Stunden arbeiten werde. Ob ich diese ausfüllen lassen muss, soll ich bei Abgabe meines ALG 1-Antrages abklären. Schließlich handelt es sich um eine soz.-versicherungsfreie, kurzfristige Tätigkeit.

Das Entgelt aus dieser Tätigkeit wird definitiv nicht auf das ALG angerechnet, weil ich für diesen Zeitraum keines bekommen werde. Und Einfluss auf die Höhe des ALG hat es auch nicht, weil die Tätigkeit nicht beitragspflichtig ist. Die Anspruchsdauer wird nicht verkürzt/gekürzt.
Hundehuette ist offline  
Alt 22.02.2007, 10:22   #9
Pikku->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 05.09.2006
Beiträge: 77
Pikku
Standard

Na dann, viel Spaß beim Arbeiten - und Geldverdienen !
Pikku ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
alg, nebentaetigkeit, nebentätigkeit

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Berechnung Nebentätigkeit (BG, Tochter 18, KG + NT) skadi Ein Euro Job / Mini Job 17 11.09.2007 11:09
Nebentätigkeit. Roter Pirat Ein Euro Job / Mini Job 7 02.12.2006 13:11
Nebentätigkeit: 200 oder 400 Euro-Job?? Ralf_D. Ein Euro Job / Mini Job 4 27.09.2006 10:31
1 € - Job und Nebentätigkeit????? meles KDU - Miete / Untermiete 3 03.03.2006 02:22
Frage zu Arbeitssstunden bei Nebentätigkeit terri Ein Euro Job / Mini Job 10 28.11.2005 00:14


Es ist jetzt 23:11 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland