QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Frage zu ALG1 und Teilzeitjob (mehr als 400 EUR)

ALG I

Rund ums Thema Arbeitslosengeld I


Frage zu ALG1 und Teilzeitjob (mehr als 400 EUR)

ALG I

Danke Danke:  0
Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.01.2010, 14:51   #1
chromsucht
Elo-User/in
 
Benutzerbild von chromsucht
 
Registriert seit: 14.12.2009
Beiträge: 87
chromsucht Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Frage zu ALG1 und Teilzeitjob (mehr als 400 EUR)

Hallo, ich benötige ein paar Infos. Per Suchfunktion hab ich nichts gefunden.

Ich bin seit dem 1.01. arbeitslos und bekomme laut Bewilligungsbescheid etwa 900 EUR ALG1. Ich habe mich bei einer Firma beworben und beim Vorstellungstermin folgendes erfahren: Zur Zeit stellen die keine Vollzeitkräfte ein, ich hätte aber die Möglichkeit dort erstmal in Teilzeit zu arbeiten: 95 Std. für ca. 1100 EUR Brutto.
Als Lediger mit Steuerklasse 1 würde ich Netto wohl weniger verdienen als 900 EUR. Bei Bedarf je nach Auftragslage könnte ich auch mehr Stunden arbeiten, vielleicht auch mal`n Monat Vollzeit, aber versprechen kann mir das keiner.
Wenn ich nun weniger als 900 verdiene, bekomme ich vom Amt was dazu?? Oder hab ich dann Pech gehabt? Ob ich dem AG vertrauen kann, weiß ich auch nicht- z.B. soll ich die ersten 3 Monate Vollzeit arbeiten (Einarbeitungszeit), bekomme aber nur die 95 Std. bezahlt- der Rest geht auf ein Zeitkonto,und erst wenn da 160 Std.(!) drauf sind bekomme ich auch mehr als 95 Std. bezahlt. Aber ich befürchte das es dann bei den 95 Std. bleibt. Ich müsste mir dann eine billigere Wohnung suchen u.s.w.
Ich könnte bei dieser Firma nach 2 Jahren einen festen Vollzeitjob bekommen- das ist aber der einzige "Vorteil".
Was würdet Ihr machen? Ich kann auch vom ALG nicht lange überleben, weil ich schon hohe monatliche Festkosten habe...

Gruß,
S.
chromsucht ist offline  
Alt 23.01.2010, 16:17   #2
gurkenaugust
Gast
 
Benutzerbild von gurkenaugust
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Frage zu ALG1 und Teilzeitjob (mehr als 400 EUR)

95 Arbeitsstunden monatlich entsprechen 21,8 Stunden wöchentlich. Das bedeutet, daß du unabhängig vom Verdienst gar nicht mehr als beschäftigungslos und damit arbeitslos gelten würdest. Die Grenze ist hier eine regelmäßige Arbeitszeit von 15 Stunden pro Woche. Deshalb würde dir schon vom Grunde her kein ALG mehr zustehen.

Genauso ist die Frage, was im Falle einer erneuten Arbeitslosigkeit dann die Bemessungsgrundlage des neuen ALG sein wird. Grundsätzlich ist das ja das letzte Entgelt.

Falls die Stelle als offizieller Vermittlungsvorschlag vom Arbeitsamt kommt, ermittele erstmal, ob der Verdienst für dich zumutbar ist (§ 121 SGB III).

Vertrauen in Zusagen eines dir unbekannten Arbeitgebers: "trau, schau, wem"... Es gibt genügend Leute, denen vieles mündlich versprochen wurde, was dann aber nicht umgesetzt wurde.
 
Alt 23.01.2010, 21:15   #3
gelibeh
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von gelibeh
 
Registriert seit: 20.06.2005
Ort: Hamburg
Beiträge: 23.600
gelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/ingelibeh Super-Investor/in
Standard AW: Frage zu ALG1 und Teilzeitjob (mehr als 400 EUR)

Zitat:
Wenn ich nun weniger als 900 verdiene, bekomme ich vom Amt was dazu?
Wenn Du nicht genug hast, um Deinen Bedarf zu decken, kannst Du aufstockend ALGII beantragen.
Bedarf errechnet sich aus 359 für einen Single + Miete + Heizkosten + Freibetrag bei Einkommen.
Andere Festkosten sind leider Privatvergnügen
__

§1
Eine EGV nie sofort unterschreiben, Du hast das Recht die zur Prüfung mitzunehmen. Falls der SB mit einem Verwaltungsakt droht, ist das auch nicht schlimm, denn gegen den kannst Du Widerspruch einlegen. Das Nichtunterschreiben eine EGV kann nicht sanktioniert werden.
§2
Möglichst immer mit einem Beistand nach § 13 SGBX zum Jobcenter gehen. Das kann jeder machen, der braucht nur zuzuhören und Protokoll schreiben. Einen Beistand können die nur schriftlich ablehnen.
gelibeh ist offline  
Thema geschlossen

Lesezeichen

Stichwortsuche
alg1, frage, teilzeitjob

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Von H4 zu ALG1 - Frage zur Nachzahlung lommler ALG II 9 30.11.2009 09:06
ALG1 + Teilzeitjob prica ALG I 2 23.02.2009 23:28
ALG1 Gründungszuschuß Frage Azze Existenzgründung und Selbstständigkeit 1 01.12.2008 18:24
Bei Teilzeitjob 15Std. KEIN Arbeitslosengeld mehr??? wachbubi ALG I 2 15.01.2007 23:31
ALG1-Frage Pete ALG I 4 02.08.2006 15:12


Es ist jetzt 00:37 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland