QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> warum wird man SOFORT zu einer Maßnahme geschickt?

ALG I

Rund ums Thema Arbeitslosengeld I


warum wird man SOFORT zu einer Maßnahme geschickt?

ALG I

Danke Danke:  0
Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.11.2009, 00:40   #1
sternstunde
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von sternstunde
 
Registriert seit: 10.11.2009
Beiträge: 1
sternstunde
Standard warum wird man SOFORT zu einer Maßnahme geschickt?

ich weiß nicht ob das Normal ist, oder ob ich mich an diese harte Realität noch gewöhnen muss, aber ich fühle mich richtig schlecht behandelt.

Heute hatte ich meinen ersten Termin beim Arbeitsamt. Nach 4 Jahren Kindererziehung ( und 13jähriger lückenloser Berufstätigkeit) würde ich nun gerne wieder arbeiten gehen. Aufgrund eines Wohnortwechsels kann ich leider nicht in meinen früheren Job arbeiten.

Meine Sachbearbeiterin war von vorneherein sehr unfreundlich. Ich hatte die ganze Zeit das Gefühl ihr etwas persönlich getan zu haben – kam aber nicht drauf was es war….Es gab einen Punkt, an dem wir uns nicht einigen konnten, den sie mir aber auch nicht abschließend erklären konnte. Ich sage ihr, dass ich gerne 30 Stunden bzw. vollzeit arbeiten würde. Denn die Kindergartenbetreuungszeit könnte ich ja bei einer erfolgreichen Vermittlung für mehr Stunden beantragen. Im Moment aber habe ich einen 5 Stundenplatz für meinen Sohn da ich nicht mehr brauche (ist ja auch eine Kostenfrage). Nach der Aufnahme des Lebenslaufes sagte sie dann nur schroff: So, und ab morgen gehen Sie bitte zu folgender Maßnahme:Vermittlung mit intensiver Betreuung und Anwesenheitspflicht -30 Stunden die Woche.….

Ich hatte keinen Schimmer, was das denn jetzt sein sollte, auch auf Nachfragen hatte sie mir nicht in vollem Umfang erklärt, dass ich für 6 Stunden täglich SOFORT (also morgen) zu dieser Maßnahme solle. Obwohl ich ihr vorher erklärt habe, dass ich momentan nur einen 5 Stunden Betreuungsplatz habe. Erst muss ich 8 Wochen auf einen Termin warten, dann soll ich SOFORT MORGEN eine Maßnahme antreten?
Sind das die üblichen Umgangsformen bei diesem Amt? Warum erarbeitet man mit mir nicht gemeinsam einen sinnvollen und umsetzbaren Plan den ich gerne bereit bin anzunehmen.

Und überhaupt, ist es wirklich sinnvoll, dass ich mich 8 Wochen für 6 Stunden täglich irgendwohin setzte??? Eine Woche o.k., aber was soll ich 8 Wochen dort????
Warum ist das nötig???? Dinge die ich nicht verstehe und mir auch sicher keiner erklären kann. Also Willkür? Schikane? Hat die Sachbearbeiterin schlecht geschlafen?

Anderer Gedanke: Sind Mütter unerwünscht? Will man mich so loswerden? Und wer bezahlt mir die zusätzlichen Kosten für Kinderbetreuung während der Maßnahme?

Ach ja, nur auf Nachfrage meinerseits hat mir die Sachbearbeiterin beiläufig gesagt, dass ich ja nicht arbeitslos, sondern nur arbeitssuchend gemeldet sei. Also bekomme ich bis heute noch nicht mal einen Cent Arbeitslosengeld… Obwohl ich mich telefonisch ab dem 1.10. arbeitslos gemeldet habe, keiner hat mich darauf aufmerksam gemacht, dass ich persönlich vorbeikommen muß und es sich um zwei verschiedene Dinge handelt arbeitslos und arbeitssuchend.


Muß ich diese Maßnahme wirklich antreten???? Was kann ich tun?
Vielen Dank für eure Hilfe

Sternstunde
sternstunde ist offline  
Alt 11.11.2009, 00:43   #2
Sancho
Gast
 
Benutzerbild von Sancho
 
Beiträge: n/a
Standard AW: warum wird man SOFORT zu einer Maßnahme geschickt?

Nichts Neues und seit 2005 fast Standard.

Da man als "Neu-Elo" noch "frisch von der Arbeit kommt" und angeblich auch "höhere Chancen bei einer Vermittlung hat", sollten eben die Neu-Elos gleich "weiter- bzw. Fortgebildet" werden.
 
Alt 11.11.2009, 15:00   #3
Mario Nette
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Mario Nette
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.346
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Standard AW: warum wird man SOFORT zu einer Maßnahme geschickt?

Bist du bei der ARGE oder Agentur für Arbeit? Also ALG I oder ALG II? Du solltest umgehend und sehr schnell deine Arbeitslosmeldung nachholen und im gleichen Zuge auch den entsprechenden Antrag (ALG I bzw. II) stellen.

Hinsichtlich ALG II:
Zitat:
§ 15a SGB II - Sofortangebot

Erwerbsfähigen Personen, die innerhalb der letzten zwei Jahre laufende Geldleistungen, die der Sicherung des Lebensunterhalts dienen, weder nach diesem Buch noch nach dem Dritten Buch bezogen haben, sollen bei der Beantragung von Leistungen nach diesem Buch unverzüglich Leistungen zur Eingliederung in Arbeit angeboten werden.

Vorschrift eingefügt durch das Gesetz zur Fortentwicklung der Grundsicherung für Arbeitsuchende vom 20.07.2006 (PDF-Format BGBl. I S. 1706) m.W.v. 01.08.2006.
Quelle: http://dejure.org/gesetze/SGB_II/15a.html

Hast du deine schriftliche Zuweisung zu der Maßnahme? Ist eine Rechtsfolgebelehrung dabei? Du könntest dich beim Träger der Maßnahme melden und erklären, dass derzeit die vollständige Betreuung deines Kindes nicht sichergestellt ist und dies vorab mit der ARGE geklärt werden muss. Dann klärst du es bitte mit der ARGE. Deine SB hat die Pflicht, dich über alles Notwendige aufzuklären. Siehe hierzu insbesondere die §§ 13 - 15 SGB I. Sie muss natürlich auch erklären können, warum exakt diese Maßnahme für dich geeignet ist. Freundlich aber bestimmt fragen und auch mal so forsch sein und fragen, welche anderen Maßnahmen noch zur Wahl standen, für die sie sich dann aber nicht entschieden hat. Besser ist natürlich, das Ganze schriftlich zu machen und natürlich eine schriftliche Antwort zu erwarten. Man kann das notbehelfsweise als "Antrag auf Auskunftserteilung" betiteln. ARGE muss Anträge bescheiden.

Mario Nette
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline  
Alt 11.11.2009, 15:23   #4
Unvermittelt
Gast
 
Benutzerbild von Unvermittelt
 
Beiträge: n/a
Standard AW: warum wird man SOFORT zu einer Maßnahme geschickt?

Bei Hartz 4:

"Zur Stabilisierung u. Erhaltung/Erlangung der Arbeitsmarktfähigkeit!"

Stand so in einer EGV bei mir.

Gruß...
 
Alt 11.11.2009, 15:32   #5
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.313
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: warum wird man SOFORT zu einer Maßnahme geschickt?

Sie ist arbeit suchend gemeldet, also Arbeitsagentur.
Das Problem ist halt dort, wenn man sich für eine Vollzeitstelle Arbeit suchend meldet, muss man auch sofort für Maßnahmen vollumfänglich zur Verfügung stehen.

Dies ist leider ein sehr beliebtes Spiel der Arbeitsagenturen, da sie mit solchen "unannehmbaren" Angeboten die Leute aus der Vermittlung raus drängen können. Die stören eh nur in der Statistik.

Dies macht man aber nicht erst seit 2005, sondern mit Beginn der Job-Aqtiv-Gesetze 2001.
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline  
Thema geschlossen

Lesezeichen

Stichwortsuche
geschickt, maßnahme, sofort

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Vermittlungsgutschein: warum nicht sofort? Lansing Allgemeine Fragen 1 04.11.2009 08:53
Brennpunkt Deutschland - Warum unser Land vor einer Zeit der Revolten steht Mario Nette Soziale Politik / politisches Zeitgeschehen 75 31.10.2008 14:01
studie,warum ein Mensch zum Terroristen wird wolliohne Archiv - News Diskussionen Tagespresse 7 28.08.2008 16:10
Warum der Regelsatz nicht erhöht wird a f a Archiv - News Diskussionen Tagespresse 2 04.12.2007 13:24
Warum Herr Sim in einer Toilette sterben will Kaulquappe Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 11.11.2007 21:54


Es ist jetzt 06:23 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland