Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> ALG I zurückzahlen?

ALG I Rund ums Thema Arbeitslosengeld I


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.08.2009, 10:15   #1
pencil->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 24.08.2009
Beiträge: 4
pencil
Standard ALG I zurückzahlen?

Hallo Ihr!
Es geht um folgendes,seit Oktober 2008 erhalte ich 350€ ALG I.Im Januar bin ich nach Berlin gezogen und beim ersten Gespräch wurde mir gesagt in welcher Branche ich mich bewerben könnte etc...Anscheinend wurde auch eine Anzahl von 10 Bewerbungen pro Monat festgelegt.Das war der erste und letzte Termin den ich bisher hatte.Vor kurzem habe ich Post bekommen in dem ich aufgefordert wurde im Rahmen meiner Mitwirkungspflicht bis 27.08 folgende Unterlagen bzw Nachweise vorzulegen:

- betriebswirtschaftliche Auswertung von Februar bis Juli 2009

Ich nehme an das sind die abgeschickten Bewerbungen,leider kann ich dafür keine Beweise mehr erbringen (gut,ganze 10 pro Monat hab ich auch nicht abgeschickt).Ich hab aber auch nach den ersten Bewerbungen erwartet auf ein Rückgespräch eingeladen zu werden oder ähnliches...

Achja,meine Mitwirkung ist erforderlich da sonst nicht festgestellt werden kann ob ein Leistungsanspruch unverändert fortbesteht.Eine Änderung des Leistungsanspruch kann sich ggfs auch für die Vergangenheit zu meinen Gunsten/Lasten ergeben.

Sollte ich bis zum Termin nicht antworten bzw die Unterlagen nicht einreichen werden mir die Geldleistungen bis zur Nachholung der Mitwirkung entzogen.

Lange Rede kurzer Sinn,ich habs geschafft auf Eigeninitative und sogar ohne Abitur einen Studienplatz zu ergattern den ich Anfang Oktober antreten werde.Dafür werde ich auch umziehen müssen,d.h. keine Art von Arbeitslosengeld mehr.Nun hab ich aber massig Schiss das die Arge ihr Geld zurückfordert sollte ich keine Nachweise erbringen.Von dem bisschen hab ich mich schließlich ernähren müssen,und Schulden wären das letzte jetzt.

Wäre es möglich mich zu melden und zu erklären das ich anfangen zu studieren,und daher eh kein Geld mehr zu bekommen habe?Mal abgesehen das der Anspruch auf ALG I ab Oktober doch eh erlischt?

Ich hoffe ihr könnt mir ein wenig helfen

MFG
P.
pencil ist offline  
Alt 24.08.2009, 10:34   #2
gurkenaugust
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: ALG I zurückzahlen?

Was heißt, "anscheinend" seien 10 Bewerbungen pro Monat festgelegt worden? Hast du eine EGV unterschrieben, in der diese Zahl steht? Wurde ein Verwaltungsakt erlassen, in dem dies als notwendig festgesetzt wurde? Oder wie kommst du darauf?

Falls nein, ist diese Zahl nicht verbindlich. Du mußt dann zwar als Arbeitsloser angemessene Eigenbemühungen unternehmen, wobei dir aber allein wegen des Unterschreitens einer bestimmten Bewerbungszahl keine Nachteile entstehen dürfen.

"Betriebswirtschaftliche Auswertung" vorlegen? Keine Ahnung, was die von dir wollen. Hast du denen gesagt, daß du dich selbständig machen willst?

Die ganze Sache ist ziemlich unklar.

Nebenbei noch: mit der Arge hast du als Empfänger von ALG I nichts zu tun.
 
Alt 25.08.2009, 11:07   #3
pencil->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.08.2009
Beiträge: 4
pencil
Standard AW: ALG I zurückzahlen?

Nun nachdem ich diesen Brief bekommen habe habe ich gründlich meine Akten durchforst.Richtig,in der EGV ist diese Zahl festgelegt,aber meine Unterschrift ist nicht auf dem Zettel.Ich errinnere mich auch an dieses Gespräch aber ich dachte nach den ersten Bewerbungen gäbe es ein Rückgespräch.Warscheinlich hat die Agentur die EGV nochmals mit meiner Unterschrift?

Betriebswirtschaftliche Auswertung,ich habe mal vermutet das es sich um meine Bewerbungen handelt?Ich hab halt schon ewig nichts mehr zukunftsorientiertes vom Amt gehört,und das ich mich selbstsändig machen will hab ich nicht erwähnt.Will ich ja auch garnicht,oder meinst du studieren?

Ich könnte ja einen Brief verfassen in dem ich schildere das mein Leistungsanspruch nicht fortbesteht da ich ja studieren möchte,aber wie gesagt mittlerweile hab ich genug Erfahrung um zu vermuten das mir daraus ein Strick gedreht wird...
Werde aber gleich zu einer unabhängigen Arbeitslosenberatung,da werde ich dieses Thema auch mal ansprechen.
pencil ist offline  
Alt 25.08.2009, 11:37   #4
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 8.488
Kerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K Enagagiert
Standard AW: ALG I zurückzahlen?

Also ein Tipp für die Zukunft: Was man untrschrieben hat, sollte man schon wissen.

Mit Betriebswirtschaftlichen Auswertungen können unmöglich Bewerbungen gemeint sein. Ich würde einen feundlichen Brief schreiben, in dem steht, dass Du niemals selständig tätg warat und sie möchten Dir doch bitte mitteilen, eas sie eigentlich von dir wollen. Dn bitte nachweisbar abgeben. Damit bist Du Deiner Mitwirkungspflicht nachgekommen.

Sanktionieren kann man Dich nur für die Zukunft, also Rückforderung ist schonmal nicht.
__

Viele Grüße aus Hannover
Kerstin_K ist offline  
Alt 25.08.2009, 14:20   #5
pencil->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.08.2009
Beiträge: 4
pencil
Standard AW: ALG I zurückzahlen?

Hallo,war ja gerade bei der Hartzberatung,ich werde folgenden Brief abgeben:

Eine regelrechte BWA führe ich nicht durch,die von mir gemachten Angaben auf der Anlage EKS reichen aus um meinen Leistungsanspruch zu berechnen.
Evtl füge ich hinzu das ich anfange zu studieren und das wars dann.

Hat wohl was mit selbstständigkeit zu tun,es wird dann irgendwie geprüft ob eine Förderung möglich ist oder so.Er meinte die schicken das hier jedes halbe Jahr an wen,sollte ich eine "pampige" Antwort bekommen sollte ich mich für ein Gespräch einladen lassen,dann würde nichts mehr in der Richtung passieren.

Puh ich muss schon sagen das mir ein Stein vom Herzen gefallen ist.
Und vielen Dank an euch!
Echt gut das es eine Seite gibt wie diese,werde ein wenig "Werbung" betreiben.
pencil ist offline  
Alt 25.08.2009, 14:24   #6
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 8.488
Kerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K EnagagiertKerstin_K Enagagiert
Standard AW: ALG I zurückzahlen?

Also bist Du Doch selbstaändig, oder wozu die Anlage EKS?
__

Viele Grüße aus Hannover
Kerstin_K ist offline  
Alt 25.08.2009, 16:52   #7
gurkenaugust
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: ALG I zurückzahlen?

@pencil

Wenn du nicht selbständig bist, brauchst du auch keine "betriebswirtschaftliche Auswertung" vorzulegen. Du gibst dann einfach an, daß du keine Einnahmen aus selbständiger Tätigkeit hast, und damit fertig. Genauso, wenn du keine Förderung einer selbständigen Tätigkeit beantragt hast.

Oder bist du nun doch selbständig bzw. hast die Förderung einer selbständigen Tätigkeit beantragt?? Das müßtest du schon mal verraten...

Der Nachweis von Eigenbemühungen ist eine völlig andere Sache. Da würde die Aufforderung aber auch ganz anders lauten.

Wie dir schon geraten wurde, schreibst du in diesem Fall einfach einen kurzen Brief mit der Frage, was die eigentlich konkret von dir wollen und wozu das gut sein soll.

Abgesehen davon solltest du dir darüber klar werden, ob du überhaupt eine EGV unterschrieben hast oder ob das vielleicht nur ein Entwurf des Sachbearbeiters ist. Bitte einfach mal das Arbeitsamt, dir eine Kopie der EGV zuzusenden, da du dein Exemplar momentan "nicht auffinden" kannst. Dann wirst du ja sehen, ob dort deine Unterschrift vorhanden ist oder nicht. Zukünftig solltest du dir aber Kopien von den Unterlagen machen, die du unterschrieben hast oder zumindest dein Exemplar entsprechend kennzeichnen.
 
Alt 26.08.2009, 13:00   #8
pencil->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 24.08.2009
Beiträge: 4
pencil
Standard AW: ALG I zurückzahlen?

Hallo!
Nee,ich bin nicht selbstständig,nur vor einiger Zeit habe ich einen kleinen Nebenjob ausgeübt.

Das mit der EGV ist eine gute Idee,ich muss da morgen eh mal hin,wie jeden zweiten Monat ist mein Geld noch nicht da (erhalte erst cirka 250,dann nach nachweis des Nebeneinkommens den Rest).
Aber das ist ja alles zum Glück bald vorbei.
pencil ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
alg i zurueckzahlen, zurückzahlen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
NK ans Amt zurückzahlen? uschi 1979 KDU - Miete / Untermiete 0 16.07.2009 21:55
Kinderzuschlag zurückzahlen MacWale Kinder-, Elterngeld, Kinderzuschlag, BuT 0 11.02.2009 14:55
wie lange zurückzahlen ? joey Allgemeine Fragen 3 19.10.2008 23:38
Ausbildungsvergütung zurückzahlen? Wollknäul Allgemeine Fragen 4 02.09.2008 10:36
Muß Ich es zurückzahlen ? Meike ALG II 19 25.01.2006 16:09


Es ist jetzt 05:34 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland