Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> ALG I-Antrag: Frage zum Punkt 2e) Gesundheitliche Gründe

ALG I Rund ums Thema Arbeitslosengeld I


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.08.2009, 15:42   #1
Psammy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 12.08.2009
Beiträge: 3
Psammy
Frage ALG I-Antrag: Frage zum Punkt 2e) Gesundheitliche Gründe

Hallo zusammen,

am kommenden Freitag habe ich einen Termin bei der Arbeitsagentur, um meinen Antrag auf ALG I abzugeben.

Ich habe folgende Frage zum Punkt "2e" (gesundheitliche Gründe) auf dem Antrag:

Ich hatte Ende letzten Jahres einen Bandscheibenvorfall, den ich mit Krankengymnastik ganz gut in den Griff bekommen habe. Es musste also nicht operiert werden. Mein Orthopäde hat gesagt, dass ich künftig nicht mehr schwer heben darf. Bisher habe ich in einem Büro gearbeitet, dort musste ich nicht schwer heben. Ich habe bislang kein Attest oder eine sonstige Bescheinigung über diesen Bandscheibenvorfall. Die Bescheinigung müsste ich aber ohne Probleme von meinem Orthopäden erhalten.

Ist es nachteilig, wenn ich auf dem Antrag ankreuze, dass bei mir "gesundheitliche Gründe" vorliegen könnten? Wird mir evtl. von Anfang das ALG I gekürzt, da ich nicht mehr für alle Stellen zur Verfügung stehe? Ist besser, den Bandscheibenvorfall zu verschweigen?

Dort steht auch noch der Zusatz:
"Bei einer ärztlichen Begutachtung bin ich bereit, mich im Rahmen des festgestellten Leistungsvermögens für die Vermittlung zur Verfügung stellen."

Wer würde diese "ärztliche Begutachtung" durchführen. Mein Orthopäde oder ein Arzt, denn die Arbeitsagentur bestimmt? Der Arzt der Arbeitsagentur würde mich evtl. für "gesünder erklären" als ich eigentlich bin, da er ja im Auftrag der AA arbeitet? Wird diese Begutachtung immer durchgeführt? Und wenn ja: Wann? Möglicherweise erst, wenn ich einen Vermittlungsvorschlag aus gesundheitlichen Gründen ablehne?

Kann ich bei dem Zusatz ohne Bedenken "Ja" ankreuzen?

Für Tipps bin ich dankbar.

Danke schön,
Psammy
Psammy ist offline  
Alt 12.08.2009, 15:49   #2
lupe
Elo-User/in
 
Registriert seit: 05.02.2008
Ort: Hammaburg
Beiträge: 1.399
lupe lupe
Standard AW: ALG I-Antrag: Frage zum Punkt 2e) Gesundheitliche Gründe

Ja, Du kannst ohne Besorgnis JA ankreuzen.

Zitat:
Wird mir evtl. von Anfang das ALG I gekürzt, da ich nicht mehr für alle Stellen zur Verfügung stehe?
Nein, da wird nichts gekürzt.
lupe ist offline  
Alt 12.08.2009, 16:47   #3
PompeiPit
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.02.2008
Beiträge: 274
PompeiPit PompeiPit PompeiPit
Standard AW: ALG I-Antrag: Frage zum Punkt 2e) Gesundheitliche Gründe

Zitat von Psammy Beitrag anzeigen
Hallo zusammen,


Ist es nachteilig, wenn ich auf dem Antrag ankreuze, dass bei mir "gesundheitliche Gründe" vorliegen könnten? Wird mir evtl. von Anfang das ALG I gekürzt, da ich nicht mehr für alle Stellen zur Verfügung stehe? Ist besser, den Bandscheibenvorfall zu verschweigen?
Ich würde den Bandscheibenvorfall angeben. Ist immer besser. So wissen die gleich, was Sache ist. Eine Kürzung des ALG I wird es deswegen, denke ich, nicht geben. Es muss ja schliesslich erst einmal festgestellt werden, ob Du in der Vermittlung eingeschränkt bist. Denke nicht, dass das im Bürojob so wichtig ist.
Zitat von Psammy Beitrag anzeigen
Dort steht auch noch der Zusatz:
"Bei einer ärztlichen Begutachtung bin ich bereit, mich im Rahmen des festgestellten Leistungsvermögens für die Vermittlung zur Verfügung stellen."

Wer würde diese "ärztliche Begutachtung" durchführen.
Kann ich bei dem Zusatz ohne Bedenken "Ja" ankreuzen?
Würde "Ja" ankreuzen. Sonst drehen die dir nachher noch einen Strick daraus, wenn es um die Ablehnung von Arbeitsvorschägen geht, die Du wegen dem Rücken nicht machen kannst.
Der von der AfA bestellte Amtsarzt wird die Begutachtung durchführen, wenn die AfA der Meinung ist, dass ein Gutachten nötig ist. Kann sein, dass es sofort passiert, kann aber auch sein, dass Du erst dann zum Doc geschickt wirst, wenn Du einen entsprechenden Vorschlag aus gesundheitlichen Gründen abgelehnt hast. Dazu werden dann aber die Unterlagen deines Orthopäden berücksichtigt.

[/QUOTE]
PompeiPit ist offline  
Alt 14.08.2009, 09:11   #4
Psammy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 12.08.2009
Beiträge: 3
Psammy
Standard AW: ALG I-Antrag: Frage zum Punkt 2e) Gesundheitliche Gründe

Hallo PompeiPit,

danke für deine Antwort. Habe es so gemacht, wie du geschrieben hattest. Die Sachbearbeiterin bei der AfA hat nur kurz nachgefragt. Ihr war es auch wichtiger, dass ich trotz der gesundheitlichen Einschränkungen Vollzeit arbeiten kann. Die ganze Sache wird wohl erst wichtig werden, wenn mir nach längerer Arbeitslosigkeit und nicht erfolgreichen Bewerbungsversuchen ein Vermittlungsvorschlag bspw. als Helferin in einer Fabrik o. Ä. unterbreitet wird.

Viele Grüße,
Psammy
Psammy ist offline  
Alt 14.08.2009, 10:49   #5
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.307
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: ALG I-Antrag: Frage zum Punkt 2e) Gesundheitliche Gründe

Wenn es nicht unbedingt notwenig ist, sollte man nicht angeben, dass man bestimmte tätigkeiten nicht mehr machen kann. Es kann nämlich passieren, dass man dann in eine andere Berufsgrruppe sortiert wird und in der Folge weniger ALG1 bekommt, da man ja für den ursprünglichen Beruf nicht mehr zur Verfügung steht.
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline  
Alt 14.08.2009, 11:53   #6
PompeiPit
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.02.2008
Beiträge: 274
PompeiPit PompeiPit PompeiPit
Standard AW: ALG I-Antrag: Frage zum Punkt 2e) Gesundheitliche Gründe

Zitat von Martin Behrsing Beitrag anzeigen
Wenn es nicht unbedingt notwenig ist, sollte man nicht angeben, dass man bestimmte tätigkeiten nicht mehr machen kann. Es kann nämlich passieren, dass man dann in eine andere Berufsgrruppe sortiert wird und in der Folge weniger ALG1 bekommt, da man ja für den ursprünglichen Beruf nicht mehr zur Verfügung steht.
Das kann passieren, denke aber nicht, das so etwas im Bürobereich passiert. Bei mir haben die's versucht (habe chronischen Durchfall). Die Frage war, ob ich als Wachmann noch vermittelbar wäre... meine Antwort darauf: Die Wachen haben sanitäre Anlagen, es wäre also kein Problem.. Damit war das Thema für meine Sachbearbeiterin vom Tisch. Jetzt rutsche ich im November wohl in ALG-II, da wird's dann wohl auf ein neues Gutachten hinauslaufen...
__

Das oben stehende Geschreibsel ist keine Rechtsberatung, sondern meine bescheidene, persönliche Meinung.

Noch sitzt Ihr da oben, Ihr feigen Gestalten. Vom Feinde bezahlt und dem Volke zum Spott.
Doch einst wird wieder Gerechtigkeit walten, dann richtet das Volk, dann gnade Euch Gott!
(Carl Theodor Körner)
PompeiPit ist offline  
Alt 16.08.2009, 08:16   #7
Psammy->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 12.08.2009
Beiträge: 3
Psammy
Frage AW: ALG I-Antrag: Frage zum Punkt 2e) Gesundheitliche Gründe

Hallo zusammen,

jetzt ist es eh zu spät, den Antrag habe ich abgegeben. Also bleibt nur zu hoffen, dass die AfA mein ALG1 nicht kürzt. So hoch ist es nämlich nicht.

@PompeiPit: Wann genau hat die AfA versucht, dein ALG I zu kürzen? Direkt als du denn Antrag abgegeben hast? Oder erst als die AfA versuchte, dir bestimmte Tätigkeiten zu vermitteln?

@Martin Behrsing: Ich habe gerade das SGB III durchsucht, konnte aber speziell zum Thema "Kürzung ALG I bei gesundheitlichen Einschränkungen" nichts finden. Gibt es evtl. besonderen Durchführungsverordnungen bei der AfA? Könntest du mir bitte deine (rechtliche/n) Quelle/n nennen? Ich möchte mich vorbereiten, falls ich in der nächsten Woche einen Bescheid mit gekürztem ALG I in meinem Briefkasten habe ...

Noch einmal vielen Dank im Voraus.

Grüße,
Psammy
Psammy ist offline  
Alt 16.08.2009, 09:04   #8
lupe
Elo-User/in
 
Registriert seit: 05.02.2008
Ort: Hammaburg
Beiträge: 1.399
lupe lupe
Standard AW: ALG I-Antrag: Frage zum Punkt 2e) Gesundheitliche Gründe

@ M.B.

Zitat:
Wenn es nicht unbedingt notwenig ist, sollte man nicht angeben, dass man bestimmte tätigkeiten nicht mehr machen kann. Es kann nämlich passieren, dass man dann in eine andere Berufsgrruppe sortiert wird und in der Folge weniger ALG1 bekommt, da man ja für den ursprünglichen Beruf nicht mehr zur Verfügung steht.
Warum soll man nicht angeben, dass man bestimmte Tätigkeiten wegen gesundheitlicher Problme nicht mehr ausüben kann? Ne, da gibts nicht weniger ALG I.

Ich sehe es eher so, dass man dann eine "Umschulung" macht. Da würde ich dann noch meinen Hausarzt zu Rate ziehen. In welche Berufsgruppe wollen die denn einen Facharbeiter/Angestellten reinsortieren. In ALG I ist es so, dass ein Facharbeiter nicht zu Helfertätigkeiten herangezogen werden darf. Kannst mir gerne glauben!!!

@ Psammy
Zitat:
Die Sachbearbeiterin bei der AfA hat nur kurz nachgefragt. Ihr war es auch wichtiger, dass ich trotz der gesundheitlichen Einschränkungen Vollzeit arbeiten kann
Vollzeit vs. Teilzeit ist das eine. Facharbeitertätigkeit und Helferjob in ALG I die andere. Einen Helferjob in ALG I braucht man nur als ungelernter anzunehmen.
lupe ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
frage, gesundheitliche, gründe, iantrag, punkt

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
»Erhebliche gesundheitliche Störungen« Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 4 10.08.2009 00:28
Gesundheitliche Einschränkung! mokita100 ALG II 5 02.03.2009 12:45
Neuantrag: Frage2e - Gesundheitliche Gründe unkreativ ALG I 2 11.01.2009 18:00
Gesundheitliche Einschränkungen majosu Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 3 10.10.2008 11:31
Gesundheitliche Beeinträchtigungen majosu ALG I 25 16.08.2007 09:34


Es ist jetzt 15:09 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland