Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Wie kann ich meinen Job kündigen ohne eine Sperre zu riskieren

ALG I Rund ums Thema Arbeitslosengeld I


Danke Danke:  0
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 05.08.2009, 01:10   #1
uzhgorod
Elo-User/in
 
Benutzerbild von uzhgorod
 
Registriert seit: 14.03.2009
Ort: Kassel
Beiträge: 27
uzhgorod
Standard Wie kann ich meinen Job kündigen ohne eine Sperre zu riskieren

Ich bin seit 5 Monaten im Teilzeitbereich (30 h/Woche) unterwegs. Obwohl im Vertrag nichts davon steht, soll ich jetzt immer jeden zweiten Samstag arbeiten, und sonst sind die Arbeitszeiten auch total verrückt. Das bringt meine ganze Planung durcheinander! Wenn ich denen jetzt sage, daß ich Samstags gar nicht mehr arbeiten will oder kann und um "normale" Arbeitszeiten bitte, bzw. selbst kündige mit der Begründung, daß ich Samstags nicht mhr arbeiten kann, gibt es dann eine Sperre? Wie kann ich am besten das Verhältnis kündigen, ohne eine Sperre zu riskieren? Bin jetzt noch in der Probezeit, der Arbeitsvertrag ist aber eh nur auf 1 Jahr befristet und deshalb wäre nach weiteren 6 Monaten ohnehin Schluß. Vielen Dank für Eure Hilfe und viele Grüße
uzhgorod ist offline  
Alt 05.08.2009, 05:51   #2
JohannaM.->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 11.08.2008
Beiträge: 52
JohannaM.
Standard AW: Wie kann ich meinen Job kündigen ohne eine Sperre zu riskieren

Es ist heutzutage völlig normal am WE und an Samstagen zu arbeiten. Das muss man in ganz vielen Branchen. Seine Freizeitermine muss man dann anders planen. Ich finde das nicht außergewöhnlich oder verwerflich.

Ich glaube nicht, dass es außer Kinder, die zu den normalen Öffnungszeiten von KIta und Schule betreut werden müssen, einen Grund gibt.
Sind zu betreuende Kinder im Spiel, dann kann man sich auf diese Zeiten berufen, da man nur innerhalb dieser Zeiten arbeiten kann.

Außer Kinder oder z.B einen zu pflegenden Angehörigen, sehe ich keinen Grund, nicht zu anderen Zeiten wie nine to five zu arbeiten.

Was hindert dich denn daran Samstags zu arbeiten?
JohannaM. ist offline  
Alt 05.08.2009, 10:23   #3
gurkenaugust
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Wie kann ich meinen Job kündigen ohne eine Sperre zu riskieren

Der Samstag ist im Gegensatz zu Sonn- und Feiertagen nicht gesetzlich geschützt. Wenn der Arbeitsvertrag nichts Genaueres zu den Arbeitszeiten sagt, kann daher Arbeit am Samstag verlangt werden.

Es ist die Frage, was man unter "total verrückten" Arbeitszeiten im einzelnen verstehen soll. Es gibt beispielsweise gesetzliche Vorschriften zur maximal zulässigen Arbeitszeit und zu Ruhepausen. Arbeit auf Abruf muß rechtzeitig vorher angekündigt werden. Das kann man natürlich überprüfen.

Aber, wie gesagt, die klassische Arbeitzeit von montags bis freitags 9-17 Uhr ist inzwischen in weiten Bereichen längst passé.

Bei einer Eigenkündigung dürfte eine Sperrzeit ziemlich sicher sein. Es bleibt eigentlich nur, sich noch während der laufenden Beschäftigung nach einer anderen Stelle umzuschauen, wo die Arbeitszeiten einem besser passen.
 
Alt 05.08.2009, 11:21   #4
sun2007->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.03.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 938
sun2007
Standard AW: Wie kann ich meinen Job kündigen ohne eine Sperre zu riskieren

Ich wäre mir bei dem, was meine beiden Vorredner sagen, nicht so sicher. Es kommt ganz auf die Branche an, in der Du arbeitest ob der Samstag und die "verrückten" Arbeitszeiten ok sind. Da müsstest Du mal mehr offenlegen bzw. Profi=Arbeitsrechtler fragen.

WENN es so wäre, dass diese außergewöhnlichen Arbeitszeiten nicht zulässig sind, dann könntest Du vermutlich einfach auf regulären Arbeitszeiten bestehen und dann hättest Du entweder was Du willst oder würdest eine Kündigung erhalten (was Du ja auch nciht so schlimm findest).

WENN es aber normal ist, diese unregelmäßigen Arbeitszeiten zu haben bzw. gesetzlich zulässig, würdest Du bei obigem Verhalten eine "verhaltensbedingte Kündigung" riskieren, die Dir weiter Ärger einbringen kann/wird (s. u.).

Was die Eigenkündigung betrifft: Da bekommst Du mit ziemlicher Sicherheit eine Sperre. Wenn Du gekündigt wirst und die irgendwie was finden, was auf Verschulden Deinerseits hinweist, kannst Du auch Probleme bekommen. Allerdings dürfte hier der Nachweis schwierig sein für die Arge (außer Dein Chef ist so sauer, dass er es in Deine Kündigung reinschreibt oder denen erzählt). Manchmal unterstellt die Arge das aber auch einfach. Dann muss man dagegen vorgehen und das ist müßig. Und dann sollte man nicht Angst haben müssen vor Querschlägern vom Ex-Chef.

Das Beste wäre, Du redest mit Deinem Chef, ob er Dich entlässt und einfach keinen Grund nennt (evtl. "schlechte Auftragslage" aber sowas schreibt kaum eine Firma, weil sie damit ihrem Ruf schadet). Aus so einer Nummer kommst Du wahrscheinlich nur im Einvernehmen mit dem Chef/der Personalabteilung raus, wobei die Beendigung des Beschäftigungsverhältnisses nur eine Kündigung seinerseits sein darf, wenn Du keinen Ärger haben willst mit der Arge danach (auch KEIN Auflösungsvertrag - da würdest Du Dein Einverständnis zeigen und da macht die Arge auch Ärger).

Viele Grüße

Sun
__

Alles, was ich schreibe, gibt meine persönliche Meinung wieder. Für Beratung bitte zum Rechtsanwalt, Steuerberater, Arzt, Architekten, Statiker, etc. etc. gehen.
sun2007 ist offline  
Alt 05.08.2009, 14:36   #5
uzhgorod
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von uzhgorod
 
Registriert seit: 14.03.2009
Ort: Kassel
Beiträge: 27
uzhgorod
Standard AW: Wie kann ich meinen Job kündigen ohne eine Sperre zu riskieren

Vielen Dank erst einmal für Eure Einschätzungen. Da muß man nun wirklich Vorsicht walten lassen. Natürlich kommt für mich auch nur eine Kündigung seitens des AG's in Frage, da will ich gar nichts riskieren. Ich bin übrigens durchaus kein Faulenzer, sondern suche eben nur eine normale Arbeit mit 40 Stunden die Woche in der klassischen Arbeitszeit (9 bis 5 Mo-Fr) und keine 30 Stunden von Mo bis Sa. Ich merke nämlich, daß ich aufgrund dieser verrückten Zeiten mittlerweile enorme Probleme in meiner privaten Zeitplanung habe, und die ist mindestens genauso wichtig wie der Broterwerb.

Wenn ich Eure Texte zu meinem Problem lese, denke ich aber, daß es nicht einfach werden wird. Da bleibt in der Tat erst einmal nur der Weg über eine neue Bewerbung anderswo. Aber da können Monate ins Land gehen....vielen Dank nochmals und beste Grüße von UZHGOROD
uzhgorod ist offline  
Alt 05.08.2009, 15:05   #6
Unvermittelt
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Wie kann ich meinen Job kündigen ohne eine Sperre zu riskieren

Eine Möglichkeit (oder so ziemlich die einzige) wäre evtl. ein ärztl. Attest, aus dem hervorgeht, daß man die Tätigkeit nicht mehr ausüben kann.

Gruß...
 
Alt 05.08.2009, 15:19   #7
sun2007->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.03.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 938
sun2007
Standard AW: Wie kann ich meinen Job kündigen ohne eine Sperre zu riskieren

Auch da kann es Anerkennugnsprobleme geben. Wer ein Attest nimmt und damit von sich aus kündigt, ist auch nicht immer auf der sicheren Seite.
__

Alles, was ich schreibe, gibt meine persönliche Meinung wieder. Für Beratung bitte zum Rechtsanwalt, Steuerberater, Arzt, Architekten, Statiker, etc. etc. gehen.
sun2007 ist offline  
Alt 05.08.2009, 16:27   #8
Luzifer->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 07.07.2009
Beiträge: 75
Luzifer
Standard AW: Wie kann ich meinen Job kündigen ohne eine Sperre zu riskieren

Samstagsarbeit kannst du nicht ablehnen , aber bestehe dann mal auf die gesetzlichen Lohnzuschüsse.... der AG wird sich das sicher zweimal überlegen. Zudem ist Dir nach AGG an 2 aufeinanderfolgenden Tagen frei zu geben.

"verrückte Arbeitszeiten" solltest Du mal definieren zudem wäre wichtig ob diese Samstagsgeschichte und diese zeiten nur für dich gelten....

das wäre ne Handhabe um aus diesem Job sicher rauszukommen.

LUZIFER
Luzifer ist offline  
Alt 05.08.2009, 18:32   #9
gurkenaugust
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Wie kann ich meinen Job kündigen ohne eine Sperre zu riskieren

Es gibt keinerlei Ansprüche auf gesetzliche Zuschläge für Samstagsarbeit. Arbeitsrechtlich ist der Samstag genauso ein Werktag wie Montag bis Freitag, auch wenn es sich eingebürgert hat, daß vielfach der Samstag frei ist.

Einschränkungen für Samstagsarbeit oder Ansprüche auf Zuschläge könnten sich allenfalls aus dem Arbeitsvertrag, aus einem gültigen Tarifvertrag oder aus einer Betriebsvereinbarung ergeben.
 
Alt 06.08.2009, 20:05   #10
uzhgorod
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von uzhgorod
 
Registriert seit: 14.03.2009
Ort: Kassel
Beiträge: 27
uzhgorod
Standard AW: Wie kann ich meinen Job kündigen ohne eine Sperre zu riskieren

Zitat von Luzifer Beitrag anzeigen
....Zudem ist Dir nach AGG an 2 aufeinanderfolgenden Tagen frei zu geben.

"verrückte Arbeitszeiten" solltest Du mal definieren zudem wäre wichtig ob diese Samstagsgeschichte und diese zeiten nur für dich gelten....

LUZIFER
Der Dienstplan wird in 4 Wochen im voraus gemacht. Die ersten 2 Wochen wird von Montag bis Samstag gearbeitet (also nur Sonntag frei), in den folgenden 2 Wochen von Montag bis Donnerstag (also Freitag bis Sonntag frei - aber was nutzt mir das, es ist einfach zu ungleichmäßig verteilt und die Samstagsarbeit ist schlecht für familiäre Aktivitäten. Wenn ich die Finanzstaatshehler wie Finanzamt und die Sozialkassen mit meinen Beiträgen reich mache und zudem den Umsatz des regionalen ÖPNV-Anbieters mit monatlich 105 EURO steigere (er befördert mich nicht umsonst), dann will ich zumindest so arbeiten, wie es für mich am günstigsten ist).

Natürlich gelten diese Regelungen auch für alle anderen. Trotzdem wächst in mir ständig der Unmut, denn so klar hat man mir das mit der Arbeitszeit nicht gesagt.
uzhgorod ist offline  
Alt 06.08.2009, 20:12   #11
Madman
Elo-User/in
 
Registriert seit: 22.01.2009
Beiträge: 325
Madman Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Wie kann ich meinen Job kündigen ohne eine Sperre zu riskieren

kann es sein das du bei MC do...... arbeitest ????
Madman ist offline  
Alt 10.08.2009, 13:26   #12
catwoman666666
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von catwoman666666
 
Registriert seit: 04.04.2007
Beiträge: 1.642
catwoman666666 catwoman666666 catwoman666666 catwoman666666
Standard AW: Wie kann ich meinen Job kündigen ohne eine Sperre zu riskieren

Ich kann nur mit dem Kopf schütteln, keine Lust, Samstags zu arbeiten

Ich arbeite seit 25 Jahren nahezu jeden Samstag und habe weiß Gott auch keine Lust dazu. Davon 10 Jahre Teilzeit 25 St. v. Mo - Sa. Mir würde aber nicht im Traum einfallen, zu kündigen, oder mich durch den Arbeitgeber kündigen zu lassen.

Zum Glück denken die vielen millionen Schichtarbeiter, Krankenschwestern und Pfleger, Ärzte, Verkäufer(innen), Angestellte in der Gastronomie, , Fluglotsen, Zeitungsausträger(innen), Tankstellenmitarbeiter(innen) etc., etc. trotz der belastenden Schichtarbeit, auch am Wochenende für viele viele Jahre genauso wie ich. Dieser Thread ist eine Ohrfeige für jeden, der diese Arbeit macht.
__

catwoman
catwoman666666 ist offline  
Alt 10.08.2009, 13:40   #13
Volker
Elo-User/in
 
Registriert seit: 04.06.2006
Beiträge: 1.571
Volker Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Wie kann ich meinen Job kündigen ohne eine Sperre zu riskieren

Zitat von catwoman666666 Beitrag anzeigen
Ich kann nur mit dem Kopf schütteln, keine Lust, Samstags zu arbeiten

Ich arbeite seit 25 Jahren nahezu jeden Samstag und habe weiß Gott auch keine Lust dazu. Davon 10 Jahre Teilzeit 25 St. v. Mo - Sa. Mir würde aber nicht im Traum einfallen, zu kündigen, oder mich durch den Arbeitgeber kündigen zu lasse
Naja, einfach den Vertrag ändern und die Leute anders arbeiten zu lassen ist es auch nicht. Er hat schon recht sich dagegen zu wehren.

Probezeit ist auch die Zeit sich kündigen zu lassen. Arbeiten nach Vorschrift, nicht nachdenken. Widerworte geben, das kann durchaus helfen. Fehler machen alle.

Das ausstehende 1/2 Jahr ist aber auch schnell vorbei.
Volker
Volker ist offline  
Alt 10.08.2009, 16:53   #14
catwoman666666
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von catwoman666666
 
Registriert seit: 04.04.2007
Beiträge: 1.642
catwoman666666 catwoman666666 catwoman666666 catwoman666666
Standard AW: Wie kann ich meinen Job kündigen ohne eine Sperre zu riskieren

Alternative wäre, sich zuerst einen anderen Job zu suchen und dann zu kündigen. Das ist die Reihenfolge, wie ich es machen würde und es auch schon gemacht habe
__

catwoman
catwoman666666 ist offline  
Alt 10.08.2009, 18:20   #15
Mario Nette
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Mario Nette
 
Registriert seit: 13.12.2007
Beiträge: 12.346
Mario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette EnagagiertMario Nette Enagagiert
Standard AW: Wie kann ich meinen Job kündigen ohne eine Sperre zu riskieren

Zitat von catwoman666666 Beitrag anzeigen
Dieser Thread ist eine Ohrfeige für jeden, der diese Arbeit macht.
Ja. Und das Blöde an dieser Ohrfeige ist, dass er immer noch nicht aufwacht.

Mario Nette
__

Im Süden, im Osten, im Norden, im Westen, es sind überall dieselben, die uns verpesten.

Ca' canny!

Ich bin durch Kaufhof gegangen - und das war für mich wie ein Museumsbesuch. (Frank Schwalm)
Fehlende Tagesstruktur? Quatsch! Ich lebe in Gleitzeit.

Bescheiß das Elend!
Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten.
Mario Nette ist offline  
Alt 10.08.2009, 19:58   #16
catwoman666666
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von catwoman666666
 
Registriert seit: 04.04.2007
Beiträge: 1.642
catwoman666666 catwoman666666 catwoman666666 catwoman666666
Standard AW: Wie kann ich meinen Job kündigen ohne eine Sperre zu riskieren

Zitat von Mario Nette Beitrag anzeigen
Ja. Und das Blöde an dieser Ohrfeige ist, dass er immer noch nicht aufwacht.

Mario Nette

hat da jemand geschlafen?
__

catwoman
catwoman666666 ist offline  
Alt 10.08.2009, 20:32   #17
lupe
Elo-User/in
 
Registriert seit: 05.02.2008
Ort: Hammaburg
Beiträge: 1.399
lupe lupe
Standard AW: Wie kann ich meinen Job kündigen ohne eine Sperre zu riskieren

Zitat:
Das bringt meine ganze Planung durcheinander! Wenn ich denen jetzt sage, daß ich Samstags gar nicht mehr arbeiten will
Ich frage mich, wer in diesem Land kommt bloß noch für meine Rente auf? Wahrscheinlich wird es so sein...

1. Die jungen so zwischen 25 - 30 haben nicht so die Böcke. OK, kann man verstehen. Es sind halt Younster. Und Arbeit ist nun mal hart. Ich will da aber nicht so hart mit der Jugend in's Gericht gehen.

2. Müssen wohl mal wieder die "Alten" ran. Nur, diese "verbrauchten" Säcke stellt keiner mehr ein.

3. Na ja, dann lassen wir das ganze halt. Sollen sich doch die Politiker um diese "schei*se" einen Kopf machen. Dafür werden sie ja schließlich gewählt.
lupe ist offline  
Alt 10.08.2009, 22:34   #18
Volker
Elo-User/in
 
Registriert seit: 04.06.2006
Beiträge: 1.571
Volker Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Wie kann ich meinen Job kündigen ohne eine Sperre zu riskieren

Zitat von catwoman666666 Beitrag anzeigen
Alternative wäre, sich zuerst einen anderen Job zu suchen und dann zu kündigen. Das ist die Reihenfolge, wie ich es machen würde und es auch schon gemacht habe
Diese alternative gibt es schlicht nicht. Er kann ja suchen und bwerben, was zu finden, wird er mit sicherheit nichts in den halben Jahr.

Volker
Volker ist offline  
Alt 11.08.2009, 08:09   #19
catwoman666666
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von catwoman666666
 
Registriert seit: 04.04.2007
Beiträge: 1.642
catwoman666666 catwoman666666 catwoman666666 catwoman666666
Standard AW: Wie kann ich meinen Job kündigen ohne eine Sperre zu riskieren

Wer gar nicht erst sucht, wird mit Sicherheit nichts finden. Ich weiß sehr wohl, daß die Lage auf dem Arbeitsmarkt mehr als schlecht ist. Gerade deshalb ist kündigen nichtbdie erste Wahl. Außerdem ist der Vertrag eh befristet und danach hätte er in seiner privaten Zeitplanung keine Einschränkungen mehr. Also Zähne zusammenbeißen und durch, wenn keine gesundheitlichen Einschränkungen dagegen sprechen.
__

catwoman
catwoman666666 ist offline  
Alt 11.08.2009, 11:55   #20
Volker
Elo-User/in
 
Registriert seit: 04.06.2006
Beiträge: 1.571
Volker Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Wie kann ich meinen Job kündigen ohne eine Sperre zu riskieren

Zitat von catwoman666666 Beitrag anzeigen
Wer gar nicht erst sucht, wird mit Sicherheit nichts finden. Ich weiß sehr wohl, daß die Lage auf dem Arbeitsmarkt mehr als schlecht ist. Gerade deshalb ist kündigen nichtbdie erste Wahl. Außerdem ist der Vertrag eh befristet und danach hätte er in seiner privaten Zeitplanung keine Einschränkungen mehr. Also Zähne zusammenbeißen und durch, wenn keine gesundheitlichen Einschränkungen dagegen sprechen.
Dennoch einfach sich verarschen zu lassen ist auch ncith der Weg.
Das ist ja das was den Lohndumping ausmacht, die Macht der Arbeitslosigkeit ausnutzen.

Volker
Volker ist offline  
Alt 11.08.2009, 12:31   #21
lupe
Elo-User/in
 
Registriert seit: 05.02.2008
Ort: Hammaburg
Beiträge: 1.399
lupe lupe
Standard AW: Wie kann ich meinen Job kündigen ohne eine Sperre zu riskieren

@ Volker,

Zitat:
Dennoch einfach sich verarschen zu lassen ist auch ncith der Weg.
Das ist ja das was den Lohndumping ausmacht, die Macht der Arbeitslosigkeit ausnutzen.
Ich hab den Eindruck, Du "tickst" nicht richtig. Arbeitslosigkeit gab es schon immer. Deshalb hat man z.B. nie bei mir versucht, mich im Lohn zu drücken. Weißt Du Junge, wenn man was gelernt hat, ein gewisses Alter und Erfahrung (auch Lebenserfahrung) hat, zahlen die Arbeitgeber in der Regel auch reele Löhne.

Ich muß da catwoman666666 total Recht geben.
lupe ist offline  
Alt 13.08.2009, 01:47   #22
uzhgorod
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von uzhgorod
 
Registriert seit: 14.03.2009
Ort: Kassel
Beiträge: 27
uzhgorod
Standard AW: Wie kann ich meinen Job kündigen ohne eine Sperre zu riskieren

Zitat von catwoman666666 Beitrag anzeigen
Ich kann nur mit dem Kopf schütteln, keine Lust, Samstags zu arbeiten

Ich arbeite seit 25 Jahren nahezu jeden Samstag und habe weiß Gott auch keine Lust dazu. Davon 10 Jahre Teilzeit 25 St. v. Mo - Sa. Mir würde aber nicht im Traum einfallen, zu kündigen, oder mich durch den Arbeitgeber kündigen zu lassen.

Zum Glück denken die vielen millionen Schichtarbeiter, Krankenschwestern und Pfleger, Ärzte, Verkäufer(innen), Angestellte in der Gastronomie, , Fluglotsen, Zeitungsausträger(innen), Tankstellenmitarbeiter(innen) etc., etc. trotz der belastenden Schichtarbeit, auch am Wochenende für viele viele Jahre genauso wie ich. Dieser Thread ist eine Ohrfeige für jeden, der diese Arbeit macht.
Das Glück, von dem Du hier sprichst, macht sich nur für die organisierte Ausbeuter-Mafia bezahlt. Die spekuliert seit Jahren darauf und kann sich auch sicher sein, daß selbst noch dann Leute dort arbeiten würden, wenn sie von ihren Arbeitern zusätzliche sexuelle Dienstleistungen verlangen würden. Ich bin davon überzeugt, daß diese Sklavenhalter auch mit Erfolg verlangen könnten, daß die Arbeitnehmer täglich ihre Exkremente verzehren müßten, nur, um den Arbeitsplatz zu behalten.

Jetzt weiß ich auch, warum hier so systematisch ausgebeutet werden kann. Die meisten beklagen sich über die Zustände, wollen aber selbst nichts ändern, weil man weiter sagen können will, daß man eine Arbeit hat (zu welchem Lohn und zu welchen Konditionen auch immer).

Immerhin bezahle ich die Steuern - bei Schwarzarbeit würde ich es etwas anders sehen - da will ich bei der Gestaltung der Arbeitszeit ein bißchen mitreden. Alles andere ist Sado-Msochismus. Das braucht sich niemand anzutun.
uzhgorod ist offline  
Alt 13.08.2009, 09:41   #23
lupe
Elo-User/in
 
Registriert seit: 05.02.2008
Ort: Hammaburg
Beiträge: 1.399
lupe lupe
Standard AW: Wie kann ich meinen Job kündigen ohne eine Sperre zu riskieren

Hi uzhgorod,

ich weiß zwar nicht wie alt Du bist..

Zitat:
Das Glück, von dem Du hier sprichst, macht sich nur für die organisierte Ausbeuter-Mafia bezahlt.
Das ist eklatante schei*se, die Du so von Dir gibst.

Zitat:
Die spekuliert seit Jahren darauf und kann sich auch sicher sein, daß selbst noch dann Leute dort arbeiten würden, wenn sie von ihren Arbeitern zusätzliche sexuelle Dienstleistungen verlangen würden. Ich bin davon überzeugt, daß diese Sklavenhalter auch mit Erfolg verlangen könnten, daß die Arbeitnehmer täglich ihre Exkremente verzehren müßten, nur, um den Arbeitsplatz zu behalten.
Dir haben sie doch in's Hirn Geschi....ssen.

Zitat:
Jetzt weiß ich auch, warum hier so systematisch ausgebeutet werden kann. Die meisten beklagen sich über die Zustände, wollen aber selbst nichts ändern, weil man weiter sagen können will, daß man eine Arbeit hat (zu welchem Lohn und zu welchen Konditionen auch immer).
Zu solcher Aussage fällt mir definitiv nichts mehr ein.

Zitat:
Immerhin bezahle ich die Steuern - bei Schwarzarbeit würde ich es etwas anders sehen - da will ich bei der Gestaltung der Arbeitszeit ein bißchen mitreden. Alles andere ist Sado-Msochismus. Das braucht sich niemand anzutun.
Na ja, in Teilzeit sind die Steuerabgaben auch sooo hoch, als das man sich damit brüsten müßte. Im übrigen kannst Du ja mal eine Bewerbung an einen Arbeitgeber senden und ihm gleich mal mitteilen, dass Du gerne alles mitgestalten möchtest. Da wirst Du wohl in Deinem SM (Sadomaso) Job bleiben müssen und das bis zur Rente...
lupe ist offline  
Alt 13.08.2009, 16:06   #24
catwoman666666
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von catwoman666666
 
Registriert seit: 04.04.2007
Beiträge: 1.642
catwoman666666 catwoman666666 catwoman666666 catwoman666666
Standard AW: Wie kann ich meinen Job kündigen ohne eine Sperre zu riskieren

Zitat von uzhgorod Beitrag anzeigen
Das Glück, von dem Du hier sprichst, macht sich nur für die organisierte Ausbeuter-Mafia bezahlt. Die spekuliert seit Jahren darauf und kann sich auch sicher sein, daß selbst noch dann Leute dort arbeiten würden, wenn sie von ihren Arbeitern zusätzliche sexuelle Dienstleistungen verlangen würden. Ich bin davon überzeugt, daß diese Sklavenhalter auch mit Erfolg verlangen könnten, daß die Arbeitnehmer täglich ihre Exkremente verzehren müßten, nur, um den Arbeitsplatz zu behalten.

Deine Fantasie geht mit dir durch.......

Jetzt weiß ich auch, warum hier so systematisch ausgebeutet werden kann. Die meisten beklagen sich über die Zustände, wollen aber selbst nichts ändern, weil man weiter sagen können will, daß man eine Arbeit hat (zu welchem Lohn und zu welchen Konditionen auch immer).

Davon war nicht die Rede

Immerhin bezahle ich die Steuern - bei Schwarzarbeit würde ich es etwas anders sehen - da will ich bei der Gestaltung der Arbeitszeit ein bißchen mitreden. Alles andere ist Sado-Masochismus. Das braucht sich niemand anzutun.
Ich bezahle auch Steuern und das nicht zu knapp. Trotzdem geh ich lieber Samstags schaffen, als zu ALG 2 Bedingungen mit der Familie Samstags was zu unternehmen.

Das Leben ist nun mal kein Wunschkonzert


__

catwoman
catwoman666666 ist offline  
Alt 14.08.2009, 02:30   #25
uzhgorod
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von uzhgorod
 
Registriert seit: 14.03.2009
Ort: Kassel
Beiträge: 27
uzhgorod
Standard AW: Wie kann ich meinen Job kündigen ohne eine Sperre zu riskieren

Zitat von catwoman666666 Beitrag anzeigen
Ich bezahle auch Steuern und das nicht zu knapp. Trotzdem geh ich lieber Samstags schaffen, als zu ALG 2 Bedingungen mit der Familie Samstags was zu unternehmen.

Das Leben ist nun mal kein Wunschkonzert


Ich will dir wirklich nicht zu nahe treten, und ich kenne nicht Deine Situation, doch eines muß ich hier noch feststellen: wenn man sich - anstelle mit der Familie Samstags etwas zu unternehmen - widerwillig für steuerpflichtige Arbeitsstunden entscheidet, kann man die Familie auch gleich aufgeben. Die Kinder kannst Du zur Adoption freigeben, weil Dir die Arbeit ja offenbar wichtiger ist. Vom Ehepartner kann man sich scheiden lassen, und ein Bett in Deiner Arbeitsstelle gibts bestimmt auch noch. Daß das Leben kein Wunschkonzert ist, weiß ich auch, man muß aber nicht alles um jeden Preis machen. Und im Zweifel wiegt die Familie mehr denn Arbeit, selbst bei einer mehrmonatigen Sperre. Gerade dann, wenn der Staat noch die Hand aufhält und für Samstagsarbeit keine steuerfreien Lohnzuschläge geboten werden. Vor Jahren war das noch anders-- , man muß sich ja nun wirklich nicht auf Biegen und Brechen zum After machen.
uzhgorod ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
kündigen, riskieren, sperre

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Selber kündigen wegen mangelndem Vertrauen in die ZA möglich ohne Sperre? Alisea Job - Netzwerk 2 22.09.2008 10:34
Ich will meinen Job kündigen, wurde verarsxxx. Hawk321 ALG I 42 18.09.2007 10:04
Kündigen oder nicht. Sperre? Henry1 ALG II 13 05.02.2007 17:44
Kann ich kündigen ohne eine Sperrzeit zu bekommen? Sophie ALG I 17 19.09.2006 03:12
Wohnung kündigen ohne Kostenzusage? Westerwaldfee KDU - Miete / Untermiete 7 16.06.2006 01:10


Es ist jetzt 07:49 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland