QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Arbeitslos, arbeitsunfähig und Urlaubsreise?

ALG I Rund ums Thema Arbeitslosengeld I


Danke Danke:  4
Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.08.2009, 18:16   #1
Mausbaerle
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von Mausbaerle
 
Registriert seit: 04.08.2009
Beiträge: 1
Mausbaerle
Standard Arbeitslos, arbeitsunfähig und Urlaubsreise?

Hallo!

In unserem Bekanntenkreis habe ich vor Kurzem von einem Fall gehört, der mich persönlich zur Weißglut treibt!

Eine junge Frau aus einem östlichen EU-Land, Anfang 20, die seit 01.07.09 mal wieder arbeitslos ist (hat sich "kündigen lassen") und die seitdem Arbeitslosengeld bezieht, ist letzte Woche von Arzt zu Arzt gereist, bis sie einen Gutmütigen gefunden hat, der ihr für 14 Tage eine Arbeitsunfähigkeit bescheinigt.

In diesen zwei Wochen möchte sie nämlich wieder (wie schon vor 8 Wochen) mit ihrem ebenfalls arbeits"suchenden" Freund in ihre Heimat in den URLAUB fahren! Natürlich wurde das AA nicht darüber informiert.

Da die besagte Frau mit ihren Anfang 20 überall rumposaunt, dass sie "keine Lust mehr" habe, überhaupt nochmal zu arbeiten und auf eine Frühverrentung (!) hier in Deutschland abziele, stinkt mir das angesicht der vielen Arbeitslosen, die ernsthaft um eine neue Anstellung bemüht sind, so richtig. Da könnte ich glatt .

Daher meine Frage an Euch:
Darf man, wenn man ALG bezieht, während Krankheit verreisen - noch dazu ins weiter entfernte Ausland?
Welche Sanktionen drohen, wenn das AA dies mitbekommt?

Vielen Dank für Eure Antworten!

M.
Mausbaerle ist offline  
Alt 04.08.2009, 18:29   #2
Kerstin_K
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Kerstin_K
 
Registriert seit: 11.06.2006
Ort: Hannover
Beiträge: 10.454
Kerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/inKerstin_K Investor/in
Standard AW: Arbeitslos, arbeitsunfähig und Urlaubsreise?

Zumindest darf man wohl nichts tun, was eine Genesung behindert. Also mit Fieber in die Disco ist nicht, aber gegen Spaziergänge bei Depressionen ist nichts einzuwenden.

Solange man AU ist, muss man der Arbeitsvermittlung eh nicht zr Verfügung stehen, von daher wäre eine Ortsabwesenheit unproblematisch, ABER das ARbeitsamt kan die AU durch den MDK überprüfen lassen. Und wie soll man erfahren, dass man zur Untersuchung geladen ist, wenn man nie zu Hause ist?
__

Viele Grüße aus Hannover
Kerstin_K ist gerade online  
Alt 05.08.2009, 21:23   #3
lopo
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von lopo
 
Registriert seit: 21.09.2006
Beiträge: 644
lopo
Standard AW: Arbeitslos, arbeitsunfähig und Urlaubsreise?

Hi,

einer geplanten Reise muss derjenige zustimmen, der während der Erkrankung Zahlungen leistet: die Arbeitsagentur, wenn noch keine sechs Wochen vergangen sind, die Krankenkasse danach.

Bei einer nicht genehmigten Ortsabweseheit (Urlaub) wird falls das bekannt wird, die Zahlung ab Beginn der unerlaubten Ortsabwesenheit zurück gefordert.
lopo ist offline  
Alt 05.08.2009, 21:41   #4
highlight
Unbestätigter Zugang (Email gültig?)
 
Benutzerbild von highlight
 
Registriert seit: 10.03.2009
Beiträge: 61
highlight
Standard AW: Arbeitslos, arbeitsunfähig und Urlaubsreise?

Neid und Missgunst helfen dir auch nicht...
bei Anspruch auf ALG kann sie auch in Urlaub fahren , wenn sie es anmeldet ...und wenn nicht ...

was is denn weit entferntes ausland ..Heimat der jungen Frau ? Osteuropa reicht bis zum Ural ...

Naja ... kannst sie ja melden ...., wenn es dir dadurch besser geht
highlight ist offline  
Alt 06.08.2009, 09:13   #5
lupe
Elo-User/in
 
Benutzerbild von lupe
 
Registriert seit: 05.02.2008
Ort: Hammaburg
Beiträge: 1.399
lupe lupe
Standard AW: Arbeitslos, arbeitsunfähig und Urlaubsreise?

@ Mausbärle

ich kann Dich nur zu gut verstehen. Da kassieren Leute aus alle Herren Länder (heutzutage unter dem Deckmantel der EU) H IV bei "uns" ab, Leute wie ich, die jahrzehntelang eingezahlt haben, werden denen gleichgestellt, die noch nie einen Finger (für Deutschland) krumgemacht haben, oder hierherkommen, weil es in deren Heimat keine solch Sozialleistungen gibt. Mir persönlich stinken solche Sachen schon lange...Das hat in meinen Augen auch nichts mehr mir Diskreminierung oder "Faschismus" zu tun.

Zitat:
Darf man, wenn man ALG bezieht, während Krankheit verreisen - noch dazu ins weiter entfernte Ausland?
Ne, darf man nicht.
lupe ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
arbeitslos, arbeitsunfähig, urlaubsreise

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Arbeitslos - Arbeit - Arbeitslos - EGV noch gültig? Xivender Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 2 05.05.2009 21:22
Arbeitsunfähig usw. lehenanne ALG II 1 23.03.2009 13:51
Arbeitsunfähig und EGV ShanaK Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 11 09.04.2008 17:46
Hilfe!Arbeitslos, arbeitsunfähig und kein Anspruch auf KG, Alg1 und Alg2? Susa78 ALG I 3 01.02.2008 16:50
Arbeitsunfähig susan Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 14 27.09.2007 11:45


Es ist jetzt 16:43 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland