Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> fristlose Kündigung und ALG1

ALG I Rund ums Thema Arbeitslosengeld I


Danke Danke:  2
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.04.2018, 10:38   #1
samy2006
Elo-User/in
 
Registriert seit: 31.05.2012
Beiträge: 16
samy2006 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard fristlose Kündigung und ALG1

Hallo zusammen

folgendes Szenario:

Person A, verheiratet und 2 Kleinkinder (6 Monate und 4 Jahre).

Person A erhält vor ca. 3 Monaten eine fristlose Kündigung und meldet sich sofort Arbeitslos an.
Die Kündigungsschutzklage läuft bereits (es kam zu keiner Einigung) und der Kammertermin steht bereits fest.
Person A stehe auf dem trockenen und hat bis jetzt noch keinen Bescheid von der Agentur für Arbeit erhalten. Auch die Krankenkasse schrieb ihn an das seit 3 Monaten die Beiträge nicht bezahlten worden sind.
Laut einer kurzen telefonischen Beratung eines Anwalt, teilte man Person A mit, das die Agentur für Arbeit in solchen Fällen erstmal bezahlt.
Person A kann noch max. 2 Monate vom ersparten leben.
Welche Möglichkeiten bieten sich hier an? Das nach 3 Monaten immer noch kein Bescheid eingegangen ist ist doch nicht normal oder?
samy2006 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2018, 10:57   #2
Nena
Elo-User/in
 
Registriert seit: 10.10.2015
Beiträge: 458
Nena Nena
Standard AW: fristlose Kündigung und ALG1

Wenn von der AfA noch gar nichts kam, nicht einmal eine Einladung, dann ist die Meldung vielleicht gar nicht dort angekommen? Oder liegt ein entsprechender Nachweis vor?

Was hat Person A seitdem unternommen (außer warten)?
Nena ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2018, 11:16   #3
vidar
Elo-User/in
 
Benutzerbild von vidar
 
Registriert seit: 27.01.2014
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 843
vidar vidar vidar vidar vidar vidar
Standard AW: fristlose Kündigung und ALG1

Zitat von samy2006 Beitrag anzeigen
Person A erhält vor ca. 3 Monaten eine fristlose Kündigung und meldet sich sofort Arbeitslos an.
Nur Arbeitssuchend oder auch Arbeitslos mit sämtlichen Anträgen direkt beim Amt vor Ort?
Wurden die Anträge hier nachweislich eingereicht?
Gab es schon einen Termin bei der/dem Vermittler(in)?
Ist es der erwähnten Person bekannt, dass eine außerordentliche (fristlose) Kündigung eine Sperrzeit von bis zu 3 Monaten nachziehen kann, und er/sie nur für den ersten Monat dann noch krankenversichert ist?
Zitat von samy2006 Beitrag anzeigen
Laut einer kurzen telefonischen Beratung eines Anwalt, teilte man Person A mit, das die Agentur für Arbeit in solchen Fällen erstmal bezahlt.
Schön und gut, aber was hat denn der Anwalt zur Gegenwehr vorgeschlagen?
__

(Dies ist meine persönliche Meinung und stellt keine Rechtsberatung dar)

Geändert von vidar (15.04.2018 um 11:41 Uhr)
vidar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2018, 11:57   #4
samy2006
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 31.05.2012
Beiträge: 16
samy2006 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: fristlose Kündigung und ALG1

Was vergessen wurden war zu erwähnen ist, das Person A seit ca. 4 Wochen nicht durchgehend Krank gemeldet ist.
Person A erhielt bereits ein Schreiben wo noch die Arbeitsbescheinigung nachzureichen wäre. Diese wurde vor 3 Wochen nachgereicht, weil der Arbeitgeber sich besondern viel Zeit damit ließ.
Einladung gab es bis jetzt 2 die durch die Erkrankung nicht Wahr genommen werden konnten.

Der Anwalt teilte mit, das wenn ein Ablehnungsbescheid bzw. ein Bescheid eingeht mit Sperrfrist so würde man einen Widerspruch einlegen.
samy2006 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2018, 17:11   #5
Katzenfan
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.06.2016
Beiträge: 270
Katzenfan Katzenfan
Standard AW: fristlose Kündigung und ALG1

Zitat von samy2006 Beitrag anzeigen
Die Kündigungsschutzklage läuft bereits (es kam zu keiner Einigung) und der Kammertermin steht bereits fest.
Und wann findet der Kammertermin statt?
Zitat von samy2006 Beitrag anzeigen
Was vergessen wurden war zu erwähnen ist, das Person A seit ca. 4 Wochen nicht durchgehend Krank gemeldet ist.
Bis wann genau bestand das Arbeitsverhältnis?
Zeiträume der Krankschreibungen?
Zitat von samy2006 Beitrag anzeigen
Person A erhielt bereits ein Schreiben wo noch die Arbeitsbescheinigung nachzureichen wäre. Diese wurde vor 3 Wochen nachgereicht, weil der Arbeitgeber sich besondern viel Zeit damit ließ.
Somit liegen der AfA seit 3 Wochen alle zur Berechnung des ALG notwendigen Unterlagen vor?
Zitat von samy2006 Beitrag anzeigen
Einladung gab es bis jetzt 2 die durch die Erkrankung nicht Wahr genommen werden konnten.
Die Erkrankung ist der AfA bekannt (AU-Bescheinigung) und das Nicht-Erscheinen wurde damit entschuldigt bzw. hat sie so akzeptiert?
Gibt es schon eine (weitere) Folgeeinladung?
Katzenfan ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2018, 22:05   #6
Katzenfan
Elo-User/in
 
Registriert seit: 27.06.2016
Beiträge: 270
Katzenfan Katzenfan
Standard AW: fristlose Kündigung und ALG1

Zitat von vidar Beitrag anzeigen
Ist es der erwähnten Person bekannt, dass eine außerordentliche (fristlose) Kündigung eine Sperrzeit von bis zu 3 Monaten nachziehen kann, und er/sie nur für den ersten Monat dann noch krankenversichert ist?
Das mit der Krankenversicherung ist so nicht richtig!

Schon in der Vergangenheit trat beim Ruhen wegen einer Sperrzeit der KV-Schutz ab dem zweiten Monat des Ruhens durch die Fiktion des ALG-Bezugs ein, während der während des Beschäftigungsverhältnisses pflichtversicherte Arbeitslose im ersten Monat grundsätzlich durch den nachgehenden Versicherungsschutz des § 19 Abs. 2 SGB V beitragsfrei versichert war.

Seit 01.08.2017 gilt der durch die Änderung des § 5 Abs. 1 Nr. 2 SGB V nahtlos zwischen Beschäftigungsverhältnis und Arbeitslosigkeit gesicherte KV-Schutz auch für vor Eintritt der Arbeitslosigkeit freiwillig oder privat versicherte Personen, es sei denn, sie sind nach § 6 Abs. 3a SGB V vom Zugang zur gesetzlichen KV ausgeschlossen; dann werden sie durch den Bezug von ALG nicht krankenversichert, auch nicht durch den fingierten Leistungsbezug; dasselbe gilt für die Arbeitslosen, die sich nach § 8 Abs. 1 Nr. 1a SGB V von der Versicherungspflicht befreien lassen.

Siehe dazu auch Datei im Anhang!

Angehängte Dateien
Dateityp: pdf Leitfaden, KV bei Ruhen wegen Sperrzeit.pdf (76,3 KB, 10x aufgerufen)
Katzenfan ist gerade online   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
alg1, fristlose, kündigung

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Droht Sperre? Erst ordenliche Kündigung, dann fristlose Kündigung (Einzelheiten) Dreamcatcher ALG II 28 18.03.2014 14:17
Fristlose Kündigung von ZAF swiftdriver Zeitarbeit und -Firmen 46 28.01.2013 00:38
Fristlose Kündigung Nole239 Zeitarbeit und -Firmen 13 03.09.2012 20:50
fristlose Kündigung catwoman666666 Allgemeine Fragen 50 12.05.2012 23:10
fristlose Kündigung warti ALG II 23 04.12.2006 23:00


Es ist jetzt 22:26 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland