Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Habe ich Anspruch auf ALG1, ALG2, Krankengeld oder doch vielleicht auf gar nichts?

ALG I Rund ums Thema Arbeitslosengeld I


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 26.07.2017, 18:13   #1
Grummel
Elo-User/in
 
Registriert seit: 26.07.2017
Beiträge: 5
Grummel
Unglücklich Habe ich Anspruch auf ALG1, ALG2, Krankengeld oder doch vielleicht auf gar nichts?

Hallo liebe Forianer,

meine Unfähigkeit wird euch die Haare zu Berge stehen lassen, aber ich hoffe, dass vielleicht jemand trotzdem einen Rat über hat, denn ich Blick nicht durch. Ich bin glaub im System nicht vorgesehen =)
Ich versuchs kurz und knapp: 31.08.2016 hab ich gekündigt letzte Arbeitsstelle verlassen (ich hab gekündigt), dann versucht mich mit einer Freundin selbstständig zu machen, klappte nicht so wirklich, es zog sich aber eine Weile hin. Nun hab ich eine Freundin weniger (naja, eigentlich noch mehr), seit dem Frühjahr sind auch meine psychischen Probleme zurück und alles ist nur Hölle, weil ich einfach so ein unglaublicher Lebensversager bin.
Mit meinen Dispos bin ich nun auch an der Obergrenze angelangt...
Ich muss also etwas beantragen, nur was?
Ich bin krank geschrieben (4 Wochen), aber da ich zuletzt freiwillig Versichert war, würde ich keine Krankengeld bekommen, richtig?
Bei ALG 1 (ja, weiß bei Krankschreibung eigentlich nicht möglich) wäre ich wegen zu später Meldung eine Woche gesperrt und 3 Monate wegen eigener Kündigung, oder?
Oder hätte ich die Monate auch so schon abgesessen?
und ALG2, wäre das eine Option? Oder muss man da auch arbeitsfähig sein?

Wenn jemand etwas hierzu wüsste, wäre ich irre irre dankbar. Ihr dürft mir auch gerne dolle Dinge an den Kopf werfen, weiß selbst...
Grummel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2017, 18:36   #2
RobbiRob
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 04.01.2017
Beiträge: 1.328
RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob
Standard AW: ALG 1? ALG 2? Krankengeld?...oder doch vielleicht gar nichts?

Hast Du bis zum 31.08.2016 volle 12 Monate gearbeitet bzw. Beiträge zur Arbeitslosenversicherung gezahlt?
Also 01.09.2015 bis 31.08.2016?

In dieser Zeit Krankengeld bezogen?
RobbiRob ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2017, 19:06   #3
Grummel
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 26.07.2017
Beiträge: 5
Grummel
Standard AW: Habe ich Anspruch auf ALG1, ALG2, Krankengeld oder doch vielleicht auf gar nichts?

Hallo =)
Ja, ich hab 18 Monate in der Firma gearbeitet und durchgehend eingezahlt.
Krankengeld hab ich in dieser Zeit nicht erhalten.
Grummel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2017, 19:11   #4
RobbiRob
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 04.01.2017
Beiträge: 1.328
RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob
Standard AW: Habe ich Anspruch auf ALG1, ALG2, Krankengeld oder doch vielleicht auf gar nichts?

Dann lautet meine Empfehlung durchhalten und warten bis zum 01.09.17.

Exakt am Freitag, den 01.09.17 arbeitslos melden.

Keinen Tag früher und keinen Tag später!
Du darfst nicht krank sein!

Wenn Du das beachtest, kannst Du ab 01.09.17 ohne Sperre Alg1 beziehen, wenn die sonstigen Voraussetzungen zum Alg1- Bezug vorhanden sind.
RobbiRob ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2017, 19:59   #5
Grummel
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 26.07.2017
Beiträge: 5
Grummel
Standard AW: Habe ich Anspruch auf ALG1, ALG2, Krankengeld oder doch vielleicht auf gar nichts?

Vielen Dank für den Tipp!
Könntest du mir vielleicht noch sagen, wieso ich so keine Sperre hätte? Habe ich die drei Monate wegen der eigenen Kündigung dann schon ausgesessen?
Und ohne Krankschreibung könnte ich jetzt schon beantragen?
Grummel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2017, 20:04   #6
RobbiRob
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 04.01.2017
Beiträge: 1.328
RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob
Standard AW: Habe ich Anspruch auf ALG1, ALG2, Krankengeld oder doch vielleicht auf gar nichts?

Wenn Du jetzt beantragst bekommst Du Sperre.
Das Konstrukt nennt sich "Dispojahr". Ist kein offizieller Begriff.

Manche Agenturen wollen gerne vorher arbeitsuchend Meldung, rechtlich ist das aber nicht nötig.
Risiko hier aber max. 1 Woche Sperre.

Rechtsgrundlage:

http://www.sozialgesetzbuch-sgb.de/sgbiii/148.html

(2) In den Fällen des Absatzes 1 Nummer 5 und 6 mindert sich die Dauer des Anspruchs auf Arbeitslosengeld höchstens um vier Wochen. In den Fällen des Absatzes 1 Nummer 3 und 4 entfällt die Minderung für Sperrzeiten bei Abbruch einer beruflichen Eingliederungsmaßnahme oder Arbeitsaufgabe, wenn das Ereignis, das die Sperrzeit begründet, bei Erfüllung der Voraussetzungen für den Anspruch auf Arbeitslosengeld länger als ein Jahr zurückliegt.


Am 01.09.17 liegt das Ereignis der Kündigung ein Jahr zurück.
Du darfst aber nicht länger warten, da Du in der Rahmenfrist von 24 Monaten min. 12 Monate Anwartschaftszeit benötigst.

http://www.sozialgesetzbuch-sgb.de/sgbiii/142.html
"1) Die Anwartschaftszeit hat erfüllt, wer in der Rahmenfrist (§ 143) mindestens zwölf Monate in einem Versicherungspflichtverhältnis gestanden hat."

http://www.sozialgesetzbuch-sgb.de/sgbiii/143.html
"(1) Die Rahmenfrist beträgt zwei Jahre und beginnt mit dem Tag vor der Erfüllung aller sonstigen Voraussetzungen für den Anspruch auf Arbeitslosengeld."

Das wäre am 01.09.17 erfüllt, aber am 02.09.17 fehlt Dir 1 Tag. ;-)

Schwierige Materie, die teilweise die Mitarbeiter nicht kennen aber geltendes Recht sind!

Geh hin und lass Dich beraten, aber bitte nicht arbeitslos melden, dann ist der Zug abgefahren!
Berichte dann hier bitte.

Geändert von RobbiRob (26.07.2017 um 20:26 Uhr)
RobbiRob ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 26.07.2017, 21:54   #7
BerndB
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.08.2016
Beiträge: 291
BerndB BerndB
Standard AW: Habe ich Anspruch auf ALG1, ALG2, Krankengeld oder doch vielleicht auf gar nichts?

Eine grundsätzliche Regel zu Sperrzeiten:
Falls man eine Sperrzeit erhält, bspw. wegen eigener Kündigung und man meldet sich vor Ablauf eines Jahres arbeitslos, läuft die Sperrzeit immer ab dem ersten Tag nach der Beschäftigung.

Beispiel:
  • A kündigt ohne wichtigen Grund zum 31.03.
  • A lebt 3 1/2 Monate von Ersparnissen, also bis zum 15.07.
  • Am 16.07. meldet sich A arbeitslos.
  • Er erhält sofort ab 16.07. Alg, da die Sperrzeit schon abgelaufen ist.
  • Aber, er erhält Alg nur 12 Mon. minus die 12 Wochen (Sperrzeit).
  • Das Alg wird also am Ende gekürzt.

Nachtrag: Ich empfehle immer, solche Aussagen, also auch meine, durch einen Anruf bei der AfA abzuklären. Wenn man Grundsätzliches erfrägt, und nicht etwas speziell zu seinen Daten, wird man auch immer eine grundsätzliche Antwort erhalten. Und letztendlich ist es ja auch die AfA, die entscheidet.
__

Meine Beiträge stellen nur meine Meinung zu in der Regel unvollständig geschilderten Sachverhalten dar. Rechtssichere Antworten kann nur ein Anwalt oder die AfA geben. Außerdem gibt es immer zwei Meinungen.

Geändert von BerndB (26.07.2017 um 22:07 Uhr)
BerndB ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2017, 01:29   #8
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 10.261
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Ausrufezeichen AW: Habe ich Anspruch auf ALG1, ALG2, Krankengeld oder doch vielleicht auf gar nichts?

Hallo Grummel,

Zitat:
Ich versuchs kurz und knapp: 31.08.2016 hab ich gekündigt letzte Arbeitsstelle verlassen (ich hab gekündigt), dann versucht mich mit einer Freundin selbstständig zu machen, klappte nicht so wirklich, es zog sich aber eine Weile hin.
Nun hab ich eine Freundin weniger (naja, eigentlich noch mehr), seit dem Frühjahr sind auch meine psychischen Probleme zurück und alles ist nur Hölle, weil ich einfach so ein unglaublicher Lebensversager bin.
Zu den Auswirkungen auf ALGI wurde dir ja bereits geschrieben, ich meine auch, dass eine Sperre nach dem 01.09. nicht mehr möglich ist, es sei denn für eine Woche wegen verspäteter Meldung ...

Du solltest dich also mal beizeiten danach erkundigen, ob da ein Anruf besonders sinnvoll ist weiß ich nicht, zudem brauchst du ja auch den Antrag auf ALGI, den kannst du dir dann gleich geben lassen und stellst den Antrag "mit Wirkung zum 01.09.2017" ...

Dabei ist dann auch eine Lohnbescheinigung für deinen letzten AG, der muss das ausfüllen, denn daraus wird dein ALGI dann berechnet.
Gehe jedenfalls mal davon aus, dass du über solche Dinge bisher auch nicht weiter nachgedacht hast.

Zitat:
Mit meinen Dispos bin ich nun auch an der Obergrenze angelangt...
Interessant, dass deine Bank den Dispo noch nicht gekündigt hat wenn kein regelmäßiges Einkommen mehr auf dem Konto landet ...

Zitat:
Ich muss also etwas beantragen, nur was?
Bis Anfang September (ALGI gibt es allerdings erst am Ende des Monats) solltest du nun versuchen auch noch so zu "überleben", denn wenn du zum JobCenter gehst wird man dich auffordern zuerst ALGI zu beantragen, weil das vorrangig ist bei Anspruch darauf.

Zitat:
Ich bin krank geschrieben (4 Wochen), aber da ich zuletzt freiwillig Versichert war, würde ich keine Krankengeld bekommen, richtig?
So ganz "verpeilt" warst du ja dann doch nicht, wenigstens hast du gewußt, dass du für deine Krankenversichrung sorgen musst, OHNE bestehendes Versicherungspflicht-Verhältnis ( bei einem AG oder bei der AfA) bekommst du aber generell kein Krankengeld.

Die ganze Krankschreibung ist aktuell völlig überflüssig gewesen, wenn du nicht arbeitest, nicht bei der AfA gemeldet bist, wen interessiert denn da bitte ob du eine AU-Bescheinigung hast ... behandelt werden vom Arzt kannst du doch trotzdem.

Zitat:
Bei ALG 1 (ja, weiß bei Krankschreibung eigentlich nicht möglich) wäre ich wegen zu später Meldung eine Woche gesperrt und 3 Monate wegen eigener Kündigung, oder?
Das mit der AU musst du ja aktuell der AfA nicht "auf die Nase binden", die kannst du auch beenden lassen (beim nächsten Arztbesuch abschließen lassen als wieder Arbeits-Fähig), die bringt dir doch aktuell GAR NICHTS ... die AfA wird dazu nicht informiert wenn du es für dich behalten kannst.

Zitat:
Oder hätte ich die Monate auch so schon abgesessen?
Noch nicht ganz aber zum 01.09. ...

Zitat:
und ALG2, wäre das eine Option? Oder muss man da auch arbeitsfähig sein?
Da sollte man (möglichst) auch "Arbeits-Fähig" sein, zumindest aber für mindestens 3 Stunden täglich Erwerbsfähig und das ist was ganz Anderes ... du bekommst aber nur ALG II wenn du keinen Anspruch auf ALGI haben würdest.

Dazu wollen die eine Bescheinigung von der AfA haben wenn du ALGII beantragen willst, darum mein Vorschlag oben ...

Wenn du total blank bist wird dir nichts Anderes übrig bleiben, aber das JC zieht dir auch 30 % ab, wenn du bei der AfA eine Sperrzeit bekommen hast ...

Letzte Möglichkeit wäre natürlich einen Job aufzunehmen, dann kannst du allen anderen Problemen erst mal "aus dem Wege gehen" und wenn du dann wieder AU-krank werden solltest bekommst du auch Krankengeld ...

Wäre aber gut wenigstens 4 Wochen durchzuhalten, damit der AG dann schon Lohnfortzahlung leisten muss, die KK machen inzwischen auch gerne "Zicken" wenn man sofort Krankengeld haben möchte, kurz nach Aufnahme einer neuen Tätigkeit.

Rede dir nicht selber ein ein "Lebensversager" zu sein, immerhin hast du dich hier angemeldet und versuchst Hilfe zu finden, das ist schon mal ein guter Anfang noch den richtigen Lebensweg für dich zu finden.

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2017, 07:35   #9
RobbiRob
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 04.01.2017
Beiträge: 1.328
RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob RobbiRob
Standard AW: Habe ich Anspruch auf ALG1, ALG2, Krankengeld oder doch vielleicht auf gar nichts?

Er müsste ja nicht zum Jobcenter, da die Sperre ja- wie richtig von @BerndB beschrieben- in seinem Fall ja erst am Ende greifen würde.

Trotzdem gibt es eine Sperre und man verliert Geld, falls man nicht schnell genug einen Job findet.
Wenn es irgendwie geht also warten bis zum 01.09.17 bzw. Antrag zum 01.09.17 stellen.

Nochmal der eindringliche Hinweis:

Ab 01.09.17 ist die Sperre aufgrund der 12 Monate verfallen.
Ab 02.09.17 besteht kein Anspruch auf Alg1 mehr!

Es ist also zwingend den Beginn der Arbeitslosigkeit auf den 01.09.17 zu legen.
RobbiRob ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 27.07.2017, 21:21   #10
Grummel
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 26.07.2017
Beiträge: 5
Grummel
Lächeln AW: Habe ich Anspruch auf ALG1, ALG2, Krankengeld oder doch vielleicht auf gar nichts?

wow, da bin ich ja wirklich in das absolut richtige Forum geraten!
Liebe/r BerndB, RobbieRob & Doppeloma,
ich bin euch unheimlich dankbar für die ausführlichen und wichtigen Informationen zu meiner Schieflage!
Lese mir das jetzt alles noch 10mal durch und dann bastel mich mir einen Plan. Am schönsten wäre natürlich ein Job (wenn man den nur ohne Bewerbung kriegen könnte...). Aber jetzt weiß ich ja woran ich bin und das nimmt schon mal einiges an Panik.
Dafür danke ich euch ganz herzlich und wünsche euch alles Gute und dass euch auf jemand so super hilft, wenn ihr's mal braucht!
Wenn sich was getan hat, dann schreib ich hier nochmal. Bis dahin eine schöne Zeit...vielleicht wir's ja noch'n Sommer
Grummel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2017, 03:20   #11
Grummel
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 26.07.2017
Beiträge: 5
Grummel
Standard AW: Habe ich Anspruch auf ALG1, ALG2, Krankengeld oder doch vielleicht auf gar nichts?

Sodele, da darum gebeten wurde, wollte ich nochmal abschließend berichten, dass alles geklappt hat. Die Regelung mit dem Jahr war der AntragsBearbeiterin auch bekannt und es gab keinerlei Gegenwehr.
Kann mich nur erneut bedanken, war ein super Tipp!
Grüße in die Runde
Grummel ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
alg 2, arbeitslosengeld 1, krankengeld

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
U25-Ausbildung (BaE) ende Juni abgeschlossen-Anspruch Alg1 und/oder Alg2 ? Asterix38 U 25 4 15.08.2015 19:05
ALG1 läuft aus, wegen Erbe kein Anspruch auf ALG2 oder ähnliches...oder doch? PK86 ALG II 8 06.05.2015 20:10
Mein ALG1-Anspruch läuft Ende März aus. Ich habe nun Fragen wg. ALG2-Antrag kleinemaus89 ALG II 5 13.02.2015 15:47
EGV-VA??? oder doch keine? Was tun oder nichts tun? Schreibtisch Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 3 19.12.2012 12:33
Anspruch auf Krankengeld und Anspruch ALG1 nach Umschulung? Sufenta Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 0 29.01.2011 14:12


Es ist jetzt 19:54 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland