Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Werde ab 01.08.2016 arbeitslos durch Aufhebungsvertrag. Wann sollte ich ALG1 beantragen?

ALG I Rund ums Thema Arbeitslosengeld I


Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.03.2016, 16:40   #1
tabby
Elo-User/in
 
Registriert seit: 28.03.2016
Beiträge: 6
tabby
Standard Werde ab 01.08.2016 arbeitslos durch Aufhebungsvertrag. Wann sollte ich ALG1 beantragen?

Hallo, ich bin neu hier !!

ich habe eine frage ich werde ab 01.08.2016 arbeitslos durch aufhebungsvertrag mit abfindung auszahlung 2017 kann ich mein arbeitlosengeld auch erst 2018 beantragen um steuer zu sparen ?
tabby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.03.2016, 17:30   #2
Wolle58
Elo-User/in
 
Registriert seit: 06.10.2013
Ort: Ulm
Beiträge: 276
Wolle58 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Arbeitslosengeld

Moin,

also Aufhebungsvertrag bedeutet immer Sperre beim Alg1.

Wenn in der Gewerkschaft bist lass dich da beraten wegen der Abfindung

da bist Du auf der sicheren Seite.

LG
Wolle58 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2016, 11:24   #3
Gaddezwerg
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Gaddezwerg
 
Registriert seit: 24.02.2016
Beiträge: 241
Gaddezwerg Gaddezwerg Gaddezwerg
Standard AW: Arbeitslosengeld

Es gibt ein Dispositionsrecht nach § 137 SGB III

Zitat:
(2) Bis zur Entscheidung über den Anspruch kann die antragstellende Person bestimmen, dass der Anspruch nicht oder zu einem späteren Zeitpunkt entstehen soll.
Du solltest dir hierzu aber auf jeden Fall vorher eine Leistungsberatung der Agentur geben lassen.
Gaddezwerg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2016, 12:32   #4
bla47
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 31.05.2014
Ort: Leverkusen, Plattenbausiedlung am Stadtrand
Beiträge: 1.648
bla47 Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Arbeitslosengeld

2018 ist dein Anspruch weg. Es müssen in den letzten 24 Monaten 12 Beitragsmonate gewesen sein. Nach deinem Zeitplan klappt das nicht. Außer du nimmst ihn min. 1 Tag in Anspruch. Dann ist dieser noch 4 Jahre haltbar. Dein Plan ist sowieso Quatsch. Lohnersatzleistungen unterliegen lediglich dem Progressionsvorbehalt, und deine Abfindung kannst du mit der Fünftelregelung einigermaßen erträglich besteuern lassen, außerdem kannst du es dir jetzt noch aussuchen, ob du in 2017 von der Abfindung auch noch Kirchensteuer zahlen möchtest.
Ich würde bei Eintritt der Arbeitslosigkeit ALG1 beantragen. Es gibt ja auch noch die Krankenkasse und Rentenbeiträge dazu !
Aber hoffentlich hast du nicht wegen höherer Abfindung auf die max. Kündigungsfrist verzichtet, sonst wird beim ALG1 gekürzt.
Nach Auszahlung der Abfindung gibt es kein höheres ALG1, da eine Abfindung nicht sozialversicherungspflichtig ist. Schlau ist in dem Fall nur, eine höhere Abfindung rauszuholen, da der AG davon keine AG - BEITRÄGE an die KK, RV, AV oder Berufsgenossenschaft einzahlen muss.
bla47 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2016, 15:06   #5
tabby
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 28.03.2016
Beiträge: 6
tabby
Standard AW: Arbeitslosengeld

Hallo ich habe da noch ein paar fragen !

1 . wie wird mein arbeitslosengeld berechnet wen ich noch von 01.08.2016 bis zu 31.12.2016 eine neue arbeit aufnehme mit ca 1500 euro weniger als zuvor ?

2. kann ich ab 01.01.2017 Dispositionsrecht beantragen und dann ab 01.01.2018 arbeitslosengeld beantragen für 24 monate ich werde im oktober 2017 58 jahre ?

3. kann ich mich bei meiner frau familien krankenversichern ?
tabby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2016, 19:25   #6
Curt The Cat
Redaktion
 
Benutzerbild von Curt The Cat
 
Registriert seit: 18.06.2005
Ort: in der Stadt mit x
Beiträge: 7.188
Curt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat EnagagiertCurt The Cat Enagagiert
Standard AW: Arbeitslosengeld

Moinsen tabby,

erstmal willkommen hier im Forum.

Aber auch Dir, als Newbie hier, möchte ich die Forenregel #11 ...

Zitat:
11. Themen/Threads erstellen
Beim Erstellen neuer Themen/Threads ist darauf zu achten, eine aussagekräftige Überschrift zu wählen. Themen mit Überschriften wie z.B. Alle Reinschauen!!! oder Hilfeee!!! oder Arbeitslosengeld, sowie Topics mit irreführenden Angaben werden von den Moderatoren i.d.R ohne Ankündigung entfernt!
... für die Zukunft wärmstens ans Herz legen!

Unser TechAdmin hat sich die Mühe gemacht und den Editor für die Überschrift auf 110! Zeichen erweitert. Da passt deutlich mehr als ein bis drei Worte rein ...

Erhellendes zum Thema findet man auch hier ... ->klick

Nebenbei bemerkt finde ich Deine beiden Beiträge von heute Morgen ziemlich unverschämt. Dieses Forum funktioniert nicht nach dem Prinzip einer Musikbox - man hämmert 'ne Frage in die Tastatur und bekommt postwendend die gewünschte Antwort - nein, die User hier, die anderen mit Rat und Tat zur Seite stehen tun dies freiwillig und in Ihrer Freizeit. Somit wäre ein wenig Geduld äußerst zielführend ...

In diesem Sinne wünsche ich Dir weiterhin einen angenehmen Aufenthalt hier im Forum.


__

Beste Grüße aus der Stadt mit x
von
Curt The Cat


-------------------------------
Alle meine Beiträge und Antworten entspringen meiner pers. Meinung und Erfahrung, stellen daher keinerlei Rechtsberatung dar !
______________________________________________

An alle iOS- & Androidkrieger - Bitte formuliert aussagefähige Sätze!

"Wo Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht" - Bertold Brecht ... deshalb
WIDERSTAND!!!

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland, Sparkasse Bonn, IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06, BIC: COLSDE33XXX
Curt The Cat ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2016, 20:24   #7
tabby
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 28.03.2016
Beiträge: 6
tabby
Standard AW: Werde ab 01.08.2016 arbeitslos durch Aufhebungsvertrag. Wann sollte ich ALG1 beantra

Hallo, vielen dank !!
kannst du mir denn bezüglich meiner fragen weiterhelfen ?

1 . wie wird mein arbeitslosengeld berechnet wen ich noch von 01.08.2016 bis zu 31.12.2016 eine neue arbeit aufnehme mit ca 1500 euro weniger als zuvor ?

2. kann ich ab 01.01.2017 Dispositionsrecht beantragen und dann ab 01.01.2018 arbeitslosengeld beantragen für 24 monate ohne das ich eine speere bekomme ich werde im oktober 2017 58 jahre ?

3. kann ich mich bei meiner frau familien krankenversichern ?
tabby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2016, 21:03   #8
Tomsi
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Tomsi
 
Registriert seit: 08.06.2015
Beiträge: 30
Tomsi Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard

Hi Tabby,

ohne jetzt genau deine steuerlichen Merkmale zu kennen (verheiratet, Steuerklasse,...), kann man nichts pauschal raten.
- Wenn du dich nur einen Tag arbeitslos meldest, dann gilt der hier festgestellte ALG1-Bezug für 4 Jahre. D.h. er verfällt 4 Jahre lang nicht. Wenn du z.B. zwischendurch wieder arbeitest, dann aber weniger verdienst und theoretisch einen geringeren ALG-1 Anspruch hättest, gilt trotzdem der zuvor höhere ALG-1 Anspruch (da dieser wie gesagt 4 Jahre gültig ist).
- Wenn du dich nicht den ALG-1 Anspruch feststellen lässt, dann verfällt dieser nach 12 Monaten (dein alter Anspruch mit dem noch höheren Gehalt).
- Bevor du ALG-1 beantragst, denk auch daran (wenn du z.B. verheiratet bist), dass du evtl. die Steuerklasse wechselst, da dann der Anspruch eventuell höher ausfallen kann.
- Du kannst die Abfindung mit der steuerlich günstigeren Fünftel-Regelung versteuern, allerdings gibt es hier glaube ich ein paar Anforderungen, die du erfüllen musst. Die Auszahlung darf nicht zu weit weg sein, ich weiß nicht ob das bei 01.08. Ende und Auszahlung Januar Folgejahr noch gegeben ist. Und viel wichtiger die Abfindung alleine muß höher sein, als das Jahresgehalt, des Vorjahres (schau hier noch mal genauer nach ??).
- da du ja in einem dem Rentenalter näheren Alter bist, schau auch mal auf die Seite Tipps Zu Vorruhestand, Abfindung, Steuern, Rente, Versicherg. U. Börse
Dort findest du viele Tipps bezüglich Abfindung, Dispositionsjahr,... wie du möglichst viel von der Abfindung retten kannst.
- du musst dich eigentlich spätestens 3 Monate bevor dein Vertrag endet (d.h. bei dir Ende 31.07.2016) --> spätestens 30.04.2016 arbeitssuchend melden.
- Dann bekommst du relativ schnell (bei mir war es so) nach ca. 14 Tagen einen Beratungstermin,...
- Wenn du dich nicht meldest, dann wirst du 1 Woche gesperrt (ALG1).
- Wenn du bevor du den Abfindungsvertrag unterschreibst zum Arzt gehst und dieser dir eine Bestätigung schreibt, dass der Arbeitsplatz aus gesundheitlichen Gründen (das kann auch Mobbing sein) nicht mehr zumutbar ist, dann bekommst du trotz Aufhebungsvertrag keine Sperre (war bei mir persönlich so). Das hatte mir der SB sogar geraten, da ich schon sehr früh bei denen war, als ich noch über meinen Aufhebungsvertrag verhandelt habe.
- du könntest dich z.B. 2017 selbständig machen - oft hat man in der Gründungsphase ja noch nicht so viele Einnahmen, bzw. eher Ausgaben, so dass du 2017 relativ wenig verdienst, dann bleibt dir (bei günstiger Steuerklasse) und Fünftelregelung sehr viel von der Abfindung. Ansonsten ist es so, dass alles was du dazuverdienst eigentlich fast wieder komplett von der Abfindung abgezogen wird. Du kannst ja mal ein bisschen mit verschiedenen Abfindungsrechner herumspielen, dann wirst du das sehen Abfindungsrechner - Abfindung berechnen - Steuerabzüge berechnen
- Auch das Arbeitslosengeld wirkt sich negativ auf deine Abfindung aus. Ausser du bekommst für deine Selbständigkeit Gründungszuschuss (ist genauso hoch wie ALG1), das ist nicht steuerschädlich.
- Wenn du in der Kirche bist und vermeiden willst, dass du auf die Abfindung auch Kirchensteuer zahlst, dann kannst du vorher austreten, um diesen Batzen zu vermeiden.

zu deiner Frage wegen Krankenversicherung:

Zitat:
3. kann ich mich bei meiner frau familien krankenversichern ?
- wenn du ALG-1 beziehst, bist du sowieso automatisch GKV versichert oder falls du dich befreien lässt, zahlt die Arbeitsagentur dir die PKV-Beträge (bis zur Höhe der GKV-Beträge).
- in der familienversicherung kannst du nur sein, wenn du keine Einnahmen hast oder z.B. nebenberuflich Selbständig bist und Hauptberuflich z.B. Hausmann (zu Hause) und deine nebenberufliche Selbständigkeit unterhalb des Jahresgehalts deiner Frau liegt (bzw. ich glaube auch unterhalb einer gewissen Grenze liegen muss). Die Abfindung wird in 2017 im übrigen nicht als Einnahmen bei der Berechnung der Krankenversicherung gezählt. Hierzu gibt es ein Protokoll des GKV Spitzenverbandes. Musst mal im Internet suchen...

Gruß
Thomas
Tomsi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2016, 22:37   #9
tabby
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 28.03.2016
Beiträge: 6
tabby
Standard AW: Werde ab 01.08.2016 arbeitslos durch Aufhebungsvertrag. Wann sollte ich ALG1 beantra

Hallo,
ich bin verheiratet ein kind und steuerklasse 3
ich werde ab 01.08.2016 arbeitslos durch aufhebungsvertrag mit abfindung auszahlung 2017
ich möchte wenns klappt eine neue stelle annehmen wo ich noch vom 01.08.2016 bis zum 31.12.2016 arbeiten für ca 1500 euro/monat weniger als zuvor und dann das Dispositionsrecht beantragen keine speere ? und das arbeitlosenged erst beantrage wenn ich 58 jahre bin und 24 monate arbetslosengeld bekomme ?


1 . wie wird mein arbeitslosengeld berechnet wen ich noch von 01.08.2016 bis zu 31.12.2016 eine neue arbeit aufnehme mit ca 1500 euro/monat weniger als zuvor ?

2. kann ich ab 01.01.2017 Dispositionsrecht beantragen und dann ab 01.01.2018 arbeitslosengeld beantragen für 24 monate ohne das ich eine speere bekomme ich werde im oktober 2017 58 jahre ?

3. kann ich mich bei meiner frau familien krankenversichern ?
tabby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.03.2016, 23:48   #10
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 10.380
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Ausrufezeichen AW: Werde ab 01.08.2016 arbeitslos durch Aufhebungsvertrag. Wann sollte ich ALG1 beantra

Hallo tabby,

es genügt in der Regel die Fragen einmal zu stellen, ich schließe mich an, dass hier keine "Turbo-Antworten" gefordert werden können, wenn du das so genau wissen willst (und sofort), dann geh zur AfA und lasse dich dort dazu beraten.

Du wirfst einige "Brocken" in den Raum und erwartest, dass man weiß was du 2017 nun machen sollst.

Mein Vorschreiber hat dir schon recht umfangreich geantwortet, man sollte das auch mal lesen was dazu geschrieben wird, dort werden einige deiner Fragen bereits beantwortet, die du nun hier zum 2. Mal stellst, unsere Fragen beantwortest du nur begrenzt ...

Zitat:
ich bin verheiratet ein kind und steuerklasse 3
Arbeitet deine Frau auch, ist sie gesetzlich krankenversichert ???
Dann wird ja (vermutlich) auch eine gemeinsame Steuererklärung (Zusammenveranlagung) erfolgen und bei Steuerklassen 3 / 5 kann es auch mal passieren, dass Steuern nachzuzahlen sind ...

Abfindungen werden (beim Finanzamt) aber immer anders (als Einmalzahlung günstiger) behandelt als normales Erwerbseinkommen.

Zitat:
ich werde ab 01.08.2016 arbeitslos durch aufhebungsvertrag mit abfindung auszahlung 2017
Zum Aufhebungsvertrag ist der Grund wichtig dafür, ob es eine Sperre (3 Monate kein Geld von der AfA) geben wird oder nicht, in der Regel wird das nur akzeptiert wenn man ohnehin entlassen worden wäre und bei Einhaltung der arbeitsvertraglichen Kündigungsfrist.

Genau wirst du das letztlich tatsächlich erst bei der AfA erfahren, wenn du dort wegen ALGI vorgesprochen hast und die maßgeblichen Unterlagen (Aufhebungsvertrag) dort vorgelegt hast, die Auszahlung einer Abfindung erst 2017 hat im Prinzip nur steuerliche Auswirkungen, den Sinn kann ich gerade nicht erkennen.

Zitat:
ich möchte wenns klappt eine neue stelle annehmen wo ich noch vom 01.08.2016 bis
zum 31.12.2016 arbeiten für ca 1500 euro/monat weniger als zuvor und dann das Dispositionsrecht beantragen keine speere ?
Wenn du schon ab dem 01.08. wieder arbeiten würdest bist du ja gar nicht arbeitslos ab dem 01.08., warum sollte es dann eine Sperre geben können, es entsteht noch gar kein Anspruch auf ALGI, wenn du direkt wieder arbeiten kannst ...

Wird diese Stelle dann direkt befristet sein oder warum endet das Arbeitsverhältnis bereits zum 31.12. 2016 wieder, für eine Sperre (wegen Arbeitsaufgabe) kann auch nur ein (selbst) aufgegebenes Arbeitsverhältnis ein Grund sein ...

Dann wärst du also erst ab dem 01.01.2017 offiziell wirklich arbeitslos und solltest dir dann deinen Anspruch bei der AfA sichern mit Berechnung nach dem Einkommen der letzten 24 Monate (das muss man beantragen, das machen die nicht von alleine) und danach kannst du (meiner Ansicht nach) mit der AfA vereinbaren, dass du das ALGI erst nach dem 58. Lebensjahr in Anspruch nehmen willst.

Eine Sperre wegen der aktuellen Arbeitsaufgabe und eine Anrechnung der Abfindung kann dann (aus meiner Sicht) nicht mehr erfolgen, in diesen Punkten geht es dann nur noch um das letzte Arbeitsverhältnis.

Zitat:
und das arbeitlosenged erst beantrage wenn ich 58 jahre bin und 24 monate arbetslosengeld bekomme ?
Ob du dann auch 24 Monate ALGI bekommen wirst kann man so nicht beurteilen, denn man erwartet natürlich, dass du dir weiterhin einen neuen Job suchst, Sonderregelungen ab 58 gibt es inzwischen nicht mehr, dass man sich da "ausklinken" kann, man muss der Vermittlung in Arbeit weiter zur Verfügung stehen (wollen) und sich auch selbst darum bemühen.

Zitat:
1 . wie wird mein arbeitslosengeld berechnet wen ich noch von 01.08.2016 bis zu
31.12.2016 eine neue arbeit aufnehme mit ca 1500 euro/monat weniger als zuvor ?
Das kannst du genau nur von der AfA erfahren ... wenn du als Berechnungs-Grundlage die letzten 24 Monate verlangst.

Zitat:
2. kann ich ab 01.01.2017 Dispositionsrecht beantragen und dann ab 01.01.2018 arbeitslosengeld beantragen für 24 monate ohne das ich eine speere bekomme ich werde im Oktober 2017 58 jahre ?
Hängt davon ab wie dein letztes Arbeitsverhältnis dann enden wird, zudem ist eine Sperre nicht mehr möglich, wenn seit dem Aufhebungsvertrag 12 Monate vergangen sind.
Die 24 Monate brauchst du nicht extra beantragen, das ist der Anspruch (die Höchstdauer) die sich aus deinen Beitragszeiten ergeben wird, wenn du mindestens 58 Jahre alt geworden bist, du kannst also ab dem Tag (oder Monat) danach bereits das ALGI in Anspruch nehmen und nicht erst ab dem 01.01.2018.

Zitat:
3. kann ich mich bei meiner frau familien krankenversichern ?
Wie schon geschrieben wurde ist das (nur) möglich wenn deine Frau selbst (als Vollmitglied) gesetzlich krankenversichert ist.

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2016, 00:41   #11
NickNight
Elo-User/in
 
Registriert seit: 30.10.2012
Beiträge: 37
NickNight Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Werde ab 01.08.2016 arbeitslos durch Aufhebungsvertrag. Wann sollte ich ALG1 beantra

Hallo tabby

Das Arbeitslosengeld wird berechnet nach dem Durchschnittseinkommen der vergangen 12 Monate . in das auch Weihnachtsgeld Urlaubsgeld sowie andere Einmalzahlungen einfließen wie zb. Bonuszahlungen vom Arbeitgeber.
Im Internet gibt es Brutto - Netto Rechner für Alg 1 da kannst du dein Arbeitslosengeld berechen lassen .

Zu dem Dispositionsrecht kann ich dir leider nichts sagen

3. kann ich mich bei meiner frau familien krankenversichern ? ich war letztes Jahr in der selben Situation Arbeitslos geworden wegen Aufhebungsvertrag mit Abfindung

Und du sagst das du eventuell eine neue Arbeitsstelle hast ab dem 1.8 2016 - 31.12.2016 willst du dann selber Kündigen oder ist diese Stelle von Anfang an befristet ? Denn Meiner Meinung ( wenn ich mich Irre ) bitte korrigieren der Zeitpunkt der Arbeitslosen Meldung maßgebend wegen einer Sperre

Ich musste mich Kurzfristig Arbeitssuchend melden weil mein Ex Arbeitgeber mir meinen Pensionsurlaub abkaufen musste darauf bekam ich eine Sperre beim ALG 1 von 3 Monaten und eine Ruhephase von 3 Monaten
das läuft wie folgt ab . In der Sperrzeit bekommst du KEIN ALG 1 bist aber Kranken versichert in der Ruhephase bekommst du auch KEIN ALG 1 und bist nicht Kranken versichert . Aber deine Frau kann einen Antrag bei ihrer KK stellen das du in diesem Zeitraum über SIE Kranken versichert bist ( hat bei mir geklappt ) das heißt im schlimmsten Fall 6 Monate ( wie bei mir ) kein ALG 1

und du bekommst bei deiner Rentenversicherung in dem Zeitraum Nur Anwartschaften Berechnet es werden von der AFA keine Gelder an die Rentenversicherung gezahlt , wenn du keine Lücke in deinen Beitragszeiten haben willst musst du dich wenn es zu einer Sperre oder Ruhephase kommen sollte mit deinem Renten versicher in Verbindung setzen um eventuelle Lücken zu schließen .

mfg

Nick Night

Das ist keine Rechtsberatung nur meine Persönliche Erfahrung
NickNight ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2016, 11:12   #12
Buddy u Terence
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Werde ab 01.08.2016 arbeitslos durch Aufhebungsvertrag. Wann sollte ich ALG1 beantra

Mach dich mal schlau, ob die Abfindung angerechnet werden kann auf dein ALG I, oder ob du es so war es bei mir voll behalten kannst. Ich konnte es wegen verlustes des Arbeitsplatzes behalten (Sozialplan meines AG) das allerdings war 2009. Mein AG hat mich dazu beraten können.

In der Regel 3 Monate vor dem Eintritt der Arbeitslosigkeit muss man sich beim Amt melden. Steht eigentlich als Hinweis auf der Kündigung drauf.
  Mit Zitat antworten
Alt 30.03.2016, 16:41   #13
tabby
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 28.03.2016
Beiträge: 6
tabby
Standard AW: Werde ab 01.08.2016 arbeitslos durch Aufhebungsvertrag. Wann sollte ich ALG1 beantra

Hallo danke für die Info !!

Dann wärst du also erst ab dem 01.01.2017 offiziell wirklich arbeitslos und solltest dir dann deinen Anspruch bei der AfA sichern mit Berechnung nach dem Einkommen der letzten 24 Monate (das muss man beantragen, das machen die nicht von alleine) und danach kannst du (meiner Ansicht nach) mit der AfA vereinbaren, dass du das ALGI erst nach dem 58. Lebensjahr in Anspruch nehmen willst.

ja ich möchte wenns klappt eine neue stelle annehmen wo ich noch vom 01.08.2016 bis zum 31.12.2016 arbeiten
und selber kündigen wegen dem Dispositionsrecht kann ich doch nur 12 monate ausüben oder ?

Hallo aber dann würde ich doch nur 18 monate arbeitslosengeld bekommen da ich beim am 01.01.2017 noch keine 58 bin !und noch eine speere oder
tabby ist offline   Mit Zitat antworten

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland