Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Dauer ALG I

ALG I Rund ums Thema Arbeitslosengeld I


Danke Danke:  1
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.05.2014, 18:56   #1
mkorobeinik->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 08.11.2010
Beiträge: 1
mkorobeinik
Standard Dauer ALG I

Guten Tag, ich habe eine Frage bzgl. der Anspruchsdauer von ALG I. Ich habe vom 01.04.2011 bis 31.12.2012 bei Firma A 20 Monate gearbeitet. Am Ende dieser Beschäftigung habe ich einen Antrag auf ALG I gestellt und ALG I für 360 Tage bewilligt gekriegt, da ich noch unbenutzte verfügbare 7 Monate von der früheren Anstellung bei Firma B von 10.03.2010 bis 07.09.2010 hatte. Am 01.07.2013 habe ich den neuen Job bei Firma C angefangen, d.h. 6 Monate ALG I ausgenutzt. Die Anspruchszeiten von 10.03.2010 bis 07.09.2010 und von 01.04.2011 bis 30.09.2011 sind weg. Ab 01.05.2014 bin ich wieder arbeitslos, 10 Monate gearbeitet.

Nach meiner Berechnung habe ich während der letzten 24 Monate 18 Monate gearbeitet (01.05.2012-31.12.2012, 01.07.2013-30.04.2014) und habe 24 „verfügbare“ Monate (01.10.2011-31.12.2012, 01.07.2013-30.04.2014) für die letzten 5 Jahre, d.h. ALG I für 1 Jahr.

Heute habe ich einen neuen Antrag auf ALG I beim Arbeitsamt gestellt. Leider hatte ich nur den alten Anspruch auf 6 verbleibende Monate aktiviert bekommen, die letzten 10 Beschäftigungsmonate waren nicht mitgerechnet. Laut dem Arbeitsamt muss ich mindestens 12 Monate nach der letzten Antragstellung arbeiten, um ein neuen Anspruch zu kriegen. Gemäß dem Merkblatt für Arbeitslose, § 3.2: „Hatten Sie in den letzten 5 Jahren schon einmal einen Anspruch auf Arbeitslosengeld erworben und haben Sie die Anspruchsdauer nicht voll ausgeschöpft, dann erhöht sich Ihr neu erworbener Anspruch um diesen unver*brauchten Rest, maximal bis auf die Höchstdauer für das jeweilige Lebensalter (also unter 50 Jahren bis auf 360, ab 55 Jahren bis auf 540 und ab 58 Jahren bis auf 720 Kalendertage).“

Kann mir bitte jemand erklären, wer in diesem Fall Recht hat? Vielen Dank!

P.S. Ich habe eine relevante Information hier gefunden in Thema Bemessungsentgelt und Dauer ALG“ http://www.elo-forum.org/alg/124388-...dauer-alg.html von Fritz Fleißig:

„Da die neue Beschäftigung nur über 6 Monate läuft, entsteht aus dieser kein neuer ALG-Anspruch. Sie werden auch nicht den alten Versicherungszeiten nachträglich irgendwie zugeschlagen. Die sechs Versicherungsmonate sind zwar "auf dem Konto vermerkt", haben aber zunächst keine Auswirkungen. Sie können erst wichtig werden, wenn später zusammen mit weiteren Beschäftigungszeiten 12 Monate neue Versicherungszeiten innerhalb eines Zeitraums von 24 Monaten zusammenkommen.“

Kann mir bitte jemand den entsprechenden Paragraf in SGB III nennen, wo diese Regel steht?
mkorobeinik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.05.2014, 19:25   #2
Fritz Fleißig
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 08.03.2013
Beiträge: 3.325
Fritz Fleißig Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Dauer ALG I

Du bist zunächst am 01.01.2013 arbeitslos geworden (Entstehung des Anspruchs auf ALG) und hattest aufgrund der Einrechnung eines alten Restanspruches einen Anspruch auf 12 Monate ALG.

Davon hast du in der Zeit vom 01.01.2013 bis 30.06.2013 sechs Monate ausgenutzt, Rest also sechs Monate.

Die anschließende Beschäftigung bei C lief vom 01.07.2013 bis 30.04.2014, also über 10 Monate.

Für einen neuen Anspruch auf ALG brauchst du mindestens 12 Monate Versicherungszeit in der Rahmenfrist von 2 Jahren. Diese zweijährige Rahmenfrist reicht aber nicht in vorhergehende Rahmenfristen hinein (§ 143 Abs. 2 SGB III). Die Versicherungszeiten bei Firma A sind ja schon im alten Anspruch auf ALG, das du ab 01.01.2013 bezogen hast, "verarbeitet" worden und können nicht doppelt berücksichtigt werden.

Im Endeffekt hast du also nur 10 Monate Versicherungszeit in der jetzt maßgebenden Rahmenfrist, und das reicht nicht für einen neuen Anspruch. Du kannst also nur ALG aus dem alten Anspruch beziehen, für noch sechs Monate und in alter Höhe.

Die Beschäftigungszeiten bei Firma C stehen aber auf deinem Konto. Sie könnten bei einer späteren Beschäftigung mit anschließender Arbeitslosigkeit wichtig werden. Die Versicherungszeiten müssen schließlich nicht bei derselben Firma erfüllt werden.
__

Meine Beiträge stellen nur persönliche Erfahrungen oder Meinungen dar und sind keine Rechtsberatung.
Fritz Fleißig ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
dauer

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Dauer des Alg I Jessy61 ALG I 25 05.09.2012 22:18
Dauer des Widerspruchs ycndfcl Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 8 04.08.2012 08:39
weiterbewilligungsantrag dauer? PeterMM Anträge 7 24.12.2009 06:47
Eu-Rente auf Dauer cerstin100 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 4 24.02.2009 11:01
Dauer ALG II Bewilligung Sven05 ALG II 3 21.10.2005 17:17


Es ist jetzt 09:47 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland