Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Kein Geld für April erhalten!!!

ALG I Rund ums Thema Arbeitslosengeld I


Danke Danke:  0
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.05.2014, 18:00   #1
regestrierer
Elo-User/in
 
Registriert seit: 06.02.2014
Beiträge: 24
regestrierer Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Kein Geld für April erhalten!!!

Hallo zusammen,

ich habe ein riesen Problem, habe kein Geld für April erhalten bzw. wird von der Leistungsabteilung festgehalten.

Folgende Situation: Ich erhielt von der Leistungsabteilung ein Schreiben, wo mir mitgeteilt wurde, daß der AD zu dem Entschluß gekommen ist, ich wäre länger als 6 Monate nicht mehr arbeitsfähig.

Daraufhin forderte die Leistungsabteilung ein AU von mir (keine Angabe wie lange!!!). Diese habe ich von meinem HA für 3 Wochen bekommen und habe diese persönlich durch Empfangsbestätigung am 28.04 abgegeben.

Jetzt im Mai schaute ich nicht schlecht als mein Konto leer war. Ein Schreiben, wieso, weshalb, warum erhielt ich nicht...

Eine Kurzform vom Telefongespräch am Dienstag hat mich die Leistungsabteilung angerufen, der Herr meinte, er habe keine AU bekommen und würde deshalb das Geld nicht auszahlen; daraufhin meinte ich, sie wurde persönlich durch Empfangsbestätigung abgegeben: daraufhin meinte er plötzlich, er hätte sie doch erhalten, aber sie müßte 6 Wochen sein. Ich sagte zu ihm, ich möchte alles schriftlich von Ihm bekommen auch wie es weiter geht wegen Rente (§ 145) usw.. Daraufhin er ich bekomme von ihm gar nichts schriftlich Ich regte mich so auf, daß ich einen Psychischen Zusammenbruch hatte, sodaß der Notarzt kommen mußte!!!

Was kann ich jetzt tun, um an mein Geld zu kommen, immerhin steht mir ja der Monat April noch zu bzw. der Mai wegen AU und bei Beantragung der Rente der § 145…

Danke im voraus
regestrierer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2014, 19:22   #2
Fritz Fleißig
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 08.03.2013
Beiträge: 3.325
Fritz Fleißig Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Kein Geld für April erhalten!!!

Ohne nähere Angaben kann man dazu gar nichts sagen. Das erscheint alles reichlich wirr.

1. Wieso wurde ein Gutachten des ärztlichen Dienstes angefertigt? Liegt dir dieses in Kopie vor?

2. Wurdest du von der KK bereits aus dem KG-Bezug ausgesteuert?

3. Mit welcher Begründung wurde von der Leistungsabteilung eine AU-Bescheinigung von dir gefordert?

Das Telefonieren mit der Arbeitsagentur solltest du jetzt unterlassen. Zum einen, damit du dich nicht mehr so aufregst. Zum anderen, weil Gesprächsinhalte ohnehin nicht nachweisbar sind, wenn es später darauf ankommen sollte.

Selbstverständlich kannst du darauf bestehen, verbindliche Aussagen der Arbeitsagentur zu deinem Fall schriftlich zu bekommen.
__

Meine Beiträge stellen nur persönliche Erfahrungen oder Meinungen dar und sind keine Rechtsberatung.
Fritz Fleißig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2014, 19:54   #3
regestrierer
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.02.2014
Beiträge: 24
regestrierer Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Kein Geld für April erhalten!!!

Zitat von Fritz Fleißig Beitrag anzeigen
Ohne nähere Angaben kann man dazu gar nichts sagen. Das erscheint alles reichlich wirr.

1. Wieso wurde ein Gutachten des ärztlichen Dienstes angefertigt? Liegt dir dieses in Kopie vor?

2. Wurdest du von der KK bereits aus dem KG-Bezug ausgesteuert?

3. Mit welcher Begründung wurde von der Leistungsabteilung eine AU-Bescheinigung von dir gefordert?

Das Telefonieren mit der Arbeitsagentur solltest du jetzt unterlassen. Zum einen, damit du dich nicht mehr so aufregst. Zum anderen, weil Gesprächsinhalte ohnehin nicht nachweisbar sind, wenn es später darauf ankommen sollte.

Selbstverständlich kannst du darauf bestehen, verbindliche Aussagen der Arbeitsagentur zu deinem Fall schriftlich zu bekommen.
Es wurde ein Gutachten erstellt, da ich wegen psychischer Störungen keinen Schichtdienst mehr ausüben kann bzw. keine Lagertätigkeiten daraufhin meinte der MD das ich nur noch weniger als 15 Stunden wöchentlich arbeiten kann bzw. länger als 6 Monate arbeitsunfähig bin.

Von der KK wurde ich 2012 ausgesteuert.

Die Begründung der Leistungsabteilung ich stehe nach §§ 137, 138 (SGB III) dem Arbeitsmarkt nicht zu Verfügung. Ich solle mich daher umgehend arbeitsunfähig schreiben lassen!

EM – Rente habe ich gestern beantragt.
regestrierer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2014, 20:35   #4
Fritz Fleißig
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 08.03.2013
Beiträge: 3.325
Fritz Fleißig Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Kein Geld für April erhalten!!!

Zitat von regestrierer Beitrag anzeigen
Es wurde ein Gutachten erstellt, da ich wegen psychischer Störungen keinen Schichtdienst mehr ausüben kann bzw. keine Lagertätigkeiten daraufhin meinte der MD das ich nur noch weniger als 15 Stunden wöchentlich arbeiten kann bzw. länger als 6 Monate arbeitsunfähig bin.

Von der KK wurde ich 2012 ausgesteuert.
Was hast du seit 2012 gemacht? Vermutlich gearbeitet. Wieso steht dir jetzt kein KG mehr zu, wegen der Blockfrist bei Wiederholungserkrankungen?

Aber wie auch immer, so wie du das schilderst, bist du ein klassischer Fall für die Nahtlosregelung nach § 145 SGB III (Leistungsfähigkeit unter 15 Stunden wöchentlich für voraussichtlich mehr als sechs Monate).

Der Sinn der Nahtlosregelung ist doch gerade, die Verfügbarkeit für den Arbeitsmarkt trotz gesundheitlicher Probleme fiktiv herzustellen, so daß Anspruch auf ALG besteht (entsprechende Versicherungszeiten vorausgesetzt).

Zitat von regestrierer Beitrag anzeigen
EM – Rente habe ich gestern beantragt.
Das kannst du machen, aber solange über den Antrag auf EM-Rente nicht rechtskräftig(!) entschieden ist, ist die Arbeitsagentur mit ALG am Zug.

Liegt dir ein Versagungsbescheid der Arbeitsagentur oder sonst etwas Schriftliches vor?

Liegt dir eine Kopie des Gutachtens vor?

Wenn du AU-Bescheinigungen einreichst, kann es dir passieren, daß du für sechs Wochen ALG-Fortzahlung wegen Erkrankung bekommst und die Leistungen dann eingestellt werden.

Bitte in dieser Sache nicht mehr rumtelefonieren, sondern alles schriftlich regeln.
__

Meine Beiträge stellen nur persönliche Erfahrungen oder Meinungen dar und sind keine Rechtsberatung.
Fritz Fleißig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2014, 21:04   #5
regestrierer
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.02.2014
Beiträge: 24
regestrierer Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Kein Geld für April erhalten!!!

Zitat von Fritz Fleißig Beitrag anzeigen
Was hast du seit 2012 gemacht? Vermutlich gearbeitet. Wieso steht dir jetzt kein KG mehr zu, wegen der Blockfrist bei Wiederholungserkrankungen?

Aber wie auch immer, so wie du das schilderst, bist du ein klassischer Fall für die Nahtlosregelung nach § 145 SGB III (Leistungsfähigkeit unter 15 Stunden wöchentlich für voraussichtlich mehr als sechs Monate).

Der Sinn der Nahtlosregelung ist doch gerade, die Verfügbarkeit für den Arbeitsmarkt trotz gesundheitlicher Probleme fiktiv herzustellen, so daß Anspruch auf ALG besteht (entsprechende Versicherungszeiten vorausgesetzt).

Das kannst du machen, aber solange über den Antrag auf EM-Rente nicht rechtskräftig(!) entschieden ist, ist die Arbeitsagentur mit ALG am Zug.

Liegt dir ein Versagungsbescheid der Arbeitsagentur oder sonst etwas Schriftliches vor?

Liegt dir eine Kopie des Gutachtens vor?

Wenn du AU-Bescheinigungen einreichst, kann es dir passieren, daß du für sechs Wochen ALG-Fortzahlung wegen Erkrankung bekommst und die Leistungen dann eingestellt werden.

Bitte in dieser Sache nicht mehr rumtelefonieren, sondern alles schriftlich regeln.
Ein Versagungsbescheid oder etwas Schriftliches habe ich nicht!

Das Gutachten habe ich jedenfalls einen Teil!

Mein Vermittler redet nicht mehr mit mir bzw. Schreibt er sei nicht mehr zuständig verweißt an Leistungsabteilung!

Wie komme ich jetzt eigentlich an mein April Geld Bewerbungskosten werden auch zurückgehalten!
regestrierer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.05.2014, 21:25   #6
Fritz Fleißig
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 08.03.2013
Beiträge: 3.325
Fritz Fleißig Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Kein Geld für April erhalten!!!

Du solltest jetzt von dir aus jeglichen mündlichen oder telefonischen Kontakt in dieser Sache mit der Arbeitsagentur einstellen, auch falls man dich anrufen sollte.

Der Arbeitsvermittler ist für Leistungsfragen nicht zuständig, soweit ist das richtig. Er kann nur an die zuständige Abteilung verweisen.

Verlange umgehend (schriftlich per Einschreiben oder Zugangsbestätigung, eventuell vorab per Fax) einen schriftlichen Bescheid oder eine sonstige schriftliche Erklärung, wieso die Leistungen eingestellt wurden. Das ist auch dein gutes Recht. Eventuell gleich auf die Nahtlosregelung und die erwähnte "fiktive Verfügbarkeit" in diesem Fall hinweisen.

Bewerbungskosten ebenfalls schriftlich anmahnen, eventuell mit Hinweis darauf, daß du weitere Bewerbungen mangels Leistungsfähigkeit nicht oder nur noch eingeschränkt vorfinanzieren kannst.
__

Meine Beiträge stellen nur persönliche Erfahrungen oder Meinungen dar und sind keine Rechtsberatung.
Fritz Fleißig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2014, 07:24   #7
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.823
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Kein Geld für April erhalten!!!

vor allem nicht vergessen,

schon mal das SG androhen!
Wie alt bist du denn-Zwangsrente kommt nicht in Frage.
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2014, 07:49   #8
Snickers
Elo-User/in
 
Registriert seit: 19.02.2013
Beiträge: 2.549
Snickers Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Kein Geld für April erhalten!!!

Ich würde mir umgehend einen Beratungsschein für einen Rechtsanwalt holen! Hole dir sofort Verstärkung.

Alleine wegen deinem Krankheitsbild hast du ein Recht darauf. Rede nicht mehr mit denen, weder telefonisch noch persönlich.

Der SB hatte schlechten Sex oder keinen und lässt es an dir aus! Geht gar nicht.
Snickers ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2014, 19:35   #9
regestrierer
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.02.2014
Beiträge: 24
regestrierer Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Kein Geld für April erhalten!!!

Zitat von Fritz Fleißig Beitrag anzeigen
Du solltest jetzt von dir aus jeglichen mündlichen oder telefonischen Kontakt in dieser Sache mit der Arbeitsagentur einstellen, auch falls man dich anrufen sollte.

Der Arbeitsvermittler ist für Leistungsfragen nicht zuständig, soweit ist das richtig. Er kann nur an die zuständige Abteilung verweisen.

Verlange umgehend (schriftlich per Einschreiben oder Zugangsbestätigung, eventuell vorab per Fax) einen schriftlichen Bescheid oder eine sonstige schriftliche Erklärung, wieso die Leistungen eingestellt wurden. Das ist auch dein gutes Recht. Eventuell gleich auf die Nahtlosregelung und die erwähnte "fiktive Verfügbarkeit" in diesem Fall hinweisen.

Bewerbungskosten ebenfalls schriftlich anmahnen, eventuell mit Hinweis darauf, daß du weitere Bewerbungen mangels Leistungsfähigkeit nicht oder nur noch eingeschränkt vorfinanzieren kannst.
Habe heute Post von der Leistungsabteilung bekommen mit der Aufforderung, mich für länger als 6 Wochen AU schreiben zu lassen, ansonsten wird meine ALG 1 am 26.05.2014 eingestellt!

Meine jetzige erste AU (19 Tage) geht bis zum 16.05.2014

Des weiteren war ein Antrag zur EM-Rente dabei!

Diese habe ich ja schon am 30.04.2014 beantragt bzw. die letzten Unterlagen am 07.05.2014 eingereicht!
regestrierer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.05.2014, 20:16   #10
Fritz Fleißig
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 08.03.2013
Beiträge: 3.325
Fritz Fleißig Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Kein Geld für April erhalten!!!

Zitat von regestrierer Beitrag anzeigen
Habe heute Post von der Leistungsabteilung bekommen mit der Aufforderung, mich für länger als 6 Wochen AU schreiben zu lassen, ansonsten wird meine ALG 1 am 26.05.2014 eingestellt!
Mit was wurde diese Aufforderung und die angedrohte Einstellung der ALG-Zahlung begründet? Wurde das überhaupt begründet?

Was für eine Bewandtnis hat es mit dem Termin 26.05.2014? Welche Fristen laufen da eventuell ab?

Die Nahtlosigkeitsregelung ist nicht davon abhängig, daß du AU-Bescheinigungen vorlegst. Arbeitsunfähigkeit ist nun einmal etwas anderes als gesundheitliche Leistungsfähigkeit unterhalb von 15 Wochenstunden (Voraussetzung für Nahtlosigkeitsregelung) oder Erwerbsunfähigkeit.

Ich habe irgendwie den Verdacht, daß man nach einem Vorwand sucht, um die ALG-Zahlung nach sechs Wochen Leistungsfortzahlung wegen Erkrankung einstellen zu können, allen schönen Worten zum Trotz.

Du kannst der Arbeitsagentur bestätigen, daß du einen Antrag auf EM-Rente eingereicht hast. Wie schon erwähnt: solange die EM-Rente nicht bewilligt oder dein Antrag bestandskräftig(!) abgelehnt wurde, ist die Arbeitsagentur am Zug. Bei den heute üblichen Verfahrensdauern sollte es kein Problem sein, bei einer Ablehnung der EM-Rente den Fall bis zum Auslaufen des ALG-Anspruchs offen zu halten.
__

Meine Beiträge stellen nur persönliche Erfahrungen oder Meinungen dar und sind keine Rechtsberatung.
Fritz Fleißig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2014, 14:31   #11
regestrierer
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Registriert seit: 06.02.2014
Beiträge: 24
regestrierer Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Kein Geld für April erhalten!!!

Laut Schreiben soll ich bis zum 26.05.2014 die AU für länger als 6 Wochen einreichen, ansonsten werden die Zahlungen eingestellt! Was ja bereits geschen ist...


Wie die auf den Termin kommen, ist mir auch ein Rätsel!


Also brauche ich eigentlich gar keine AU mehr???


So sehe ich das auch, werde mir jetzt einen Anwalt nehmen.

Wie läuft das eigentlich mit so einem Beratungsschein was wird da alles benötigt?

Vielen Dank erstmal für alles.
regestrierer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.05.2014, 14:55   #12
Fritz Fleißig
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 08.03.2013
Beiträge: 3.325
Fritz Fleißig Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Kein Geld für April erhalten!!!

Zitat von regestrierer Beitrag anzeigen
Also brauche ich eigentlich gar keine AU mehr???
Richtig, für die Arbeitsagentur - und nur für diese - brauchst du eigentlich keine AU-Bescheinigung mehr. Diese kannst du dir trotzdem vom Arzt holen und zu Hause aufbewahren. Du könntest sie für den späteren Antrag auf EM-Rente brauchen, oder natürlich auch, falls dein Arbeitsvertrag formal noch besteht, für den Arbeitgeber.

Lies dir bitte den folgenden längeren Beitragsfaden, insbesondere Beitrag #33 von @doppeloma genau durch: http://www.elo-forum.org/schwerbehin...ml#post1651997

Wenn du nach längerer (Wiederholungs-)Erkrankung von der KK deswegen ausgesteuert worden bist, dann bist du wegen dieser Erkrankung nur noch eingeschränkt leistungsfähig, bei dir gemäß Gutachten der ärztlichen Dienstes unterhalb von 15 Wochenstunden für voraussichtlich länger als sechs Monate. Du mußt dich aber mit deinem verbliebenen Restleistungsvermögen zumindest theoretisch der Arbeitsvermittlung zur Verfügung stellen. Wenn du nun allgemein "arbeitsunfähig" bist (AU-Bescheinigung), besteht auch dieses Restleistungsvermögen nicht mehr, zumindest könnte man das so sehen. Die Arbeitsagentur könnte daher auf den Gedanken kommen, nach sechs Wochen ALG-Fortzahlung die Leistungen wegen Nichtverfügbarkeit einzustellen.

Es könnte deshalb sein, daß man dich (wissentlich?) in eine Falle tappen läßt, wenn man ausdrücklich AU-Bescheinigungen für länger als sechs Wochen anfordert.

Besprich das umgehend mit einem Anwalt. Der Anwalt müßte dir eigentlich bei der Beantragung der Beratungshilfe helfen können.
__

Meine Beiträge stellen nur persönliche Erfahrungen oder Meinungen dar und sind keine Rechtsberatung.
Fritz Fleißig ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
april, erhalten, geld

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Angeblich fehlende Mitwirkung-kein Geld seit April facma ALG II 25 02.11.2011 18:28
für April noch kein Geld – die wollen Kt.Auszg. von Juli 2009 bis heute BeaB ALG II 7 18.04.2010 08:47
Kein Geld für Mai erhalten jokiba ALG II 4 28.05.2009 12:22
Kein Geld erhalten jokiba ALG II 5 26.05.2009 15:51
Kein Geld erhalten suechtiger Allgemeine Fragen 8 06.01.2009 10:01


Es ist jetzt 18:20 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland