Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Sperrzeit bei ärztlichen Attest

ALG I Rund ums Thema Arbeitslosengeld I


Danke Danke:  1
Antwort

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.04.2014, 00:14   #1
Thursday84->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 26.04.2014
Beiträge: 5
Thursday84
Standard Sperrzeit bei ärztlichen Attest

Wie geht am besten vor, wenn man aufgrund von Depressionen ein ärztliches Attest bekommt, in dem bescheinigt wird, dass man seine jetzige Tätigkeit zum nächstmöglichen Zeitpunkt aufgeben muss, um seine Gesundheit nicht zu riskieren?

Es geht mir darum, dass man zu 100% keine Sperrzeit erhält.

Alleine mit dem Attest wäre mir eine Eigenkündigung zu riskant.

Wäre es nicht am sinnvollsten, wenn man mit dem Attest zuerst zum AA geht und sich dann schriftlich bestätigen lässt, dass man auf keinen Fall eine Sperrzeit erhält? Wird man vorher noch von einem Arzt vom AA untersucht?

Oder hat jemand vielleicht eine bessere Lösung?

Danke im Voraus!
Thursday84 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.04.2014, 08:36   #2
Fritz Fleißig
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 08.03.2013
Beiträge: 3.325
Fritz Fleißig Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Sperrzeit bei ärztlichen Attest

Wenn im ärztlichen Attest klar drinsteht, daß der Arzt die schnellstmögliche Aufgabe der Tätigkeit empfohlen hat, reicht das normalerweise aus. Ein Amtsarzt kann dann auch nichts weiter feststellen. Wie soll er das denn tun - normalerweise wertet er nur Bescheinigungen anderer Ärzte arbeitsmedizinisch aus.

Vorab wird dir die Arbeitsagentur nichts bestätigen können und wollen, jedenfalls nicht in rechtsverbindlicher Form. Man entscheidet dort, nachdem eine bestimmte Situation eingetreten ist und alle Fakten auf dem Tisch liegen, nicht eher.

100prozentige Sicherheit gibt es nirgendwo im Leben, auch hier nicht.
__

Meine Beiträge stellen nur persönliche Erfahrungen oder Meinungen dar und sind keine Rechtsberatung.
Fritz Fleißig ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.04.2014, 08:37   #3
caromotte
Elo-User/in
 
Registriert seit: 24.06.2011
Beiträge: 80
caromotte Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Sperrzeit bei ärztlichen Attest

Hallo,

ich hatte eine ärztliche Bescheinigung vom Facharzt (Psychiater)und bin mit einem Aufhebungsvertrag aus meinem Job gegangen. Es gab überhaupt keine Probleme mit der Zahlung des ALG1. Da wurde nix gesperrt und auch die Abfindung wurde nicht verrechnet.

MfG
Caromotte
caromotte ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichwortsuche
attest, sperrzeit, ärztlichen

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
kündigung auf ärztlichen Rat autonoma Allgemeine Fragen 37 11.02.2014 19:09
Wie oft zum Ärztlichen Dienst? Holler2008 ALG II 3 30.08.2012 04:39
u25 ausziehen mit ärztlichen attest? mondgott2 U 25 4 06.08.2010 17:47
Ärztlichen Befundberichtes Money77 Schwerbehinderte / Gesundheit / Rente / Pflege 6 03.09.2009 17:33
Pflicht zur ärztlichen Untersuchung? Michael_BRK Allgemeine Fragen 4 13.09.2007 13:53


Es ist jetzt 01:29 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland