QR-Code des ELO-ForumErwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum)
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> INGA under Cover

ALG I

Rund ums Thema Arbeitslosengeld I


INGA under Cover

ALG I

Danke Danke:  6
Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.02.2014, 19:35   #1
Samsara
Elo-User/in
 
Benutzerbild von Samsara
 
Registriert seit: 18.05.2010
Beiträge: 155
Samsara Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard INGA under Cover

Nach meiner fristgerechten „Arbeitslos“-Meldung und dem Ausfüllen diverser Arbeitspakete, um ALG I zu beantragen, habe ich zwar noch keinen Beschied vorliegen, aber dafür schon einen Termin beim Arbeitsvermittler in Sachen „Profiling“ gehabt. Es wurde mir auch gleich eine EGV vorgelegt, die ich allerdings nicht unterzeichnet habe, weil es einige Unstimmigkeiten darin gab.

Gut eine Woche nach dem Profiling bekam ich eine Einladung zu einem Gespräch „über meine berufliche Situation“ bei einer anderen, mir unbekannten Mitarbeiterin der AfA. Diese nahm sich über 1 ½ Stunden Zeit, um meine Bewerbungsunterlagen zu sichten und mir zu erklären, dass ich schwer vermittelbar sei, weil mein Lebenslauf Lücken aufweisen würde, und ich zur Generation 50+ gehöre, die wohl nicht sehr gefragt ist auf dem boomenden, nach Fachkräften lechzenden Arbeitsmarkt.

Darum müsse sie mich nun intensiv betreuen, und dafür hätte sie auch viel Zeit. Ich bekam unaufgefordert ihre Telefonnummer, E-Mail-Adresse und kann ohne Termin bei ihr vorsprechen. Ich war ganz gerührt über so viel Engagement und Kundenorientierung. Sowas ist mir noch nie begegnet.

Ich erhielt zur Abrundung eine zweite EGV und habe diese mit nach Hause genommen, wo ich dann gleich zwei Merkwürdigkeiten / Stolperfallen entdeckt habe und nun Euch um Euren Rat und Eure Meinung dazu bitte:

1) Hinsichtlich der Gültigkeitsdauer heißt es:
„Die EGV gilt bis TT.MM.JJ soweit nicht in der Zwischenzeit etwas anderes vereinbart wird.“

Das bedeutet doch im Klartext, dass jederzeit neue Konditionen festgelegt werden können und ich keine Planungssicherheit habe, oder?
Ist das rechtlich so in Ordnung?


2) Weiter geht es wie folgt:
„Die Agentur für Arbeit unterstützt Sie in Ihrer beruflichen Wiedereingliederung durch das Angebot einer internen ganzheitlichen Integrationsberatung.“
Das las sich zunächst ganz hübsch und klang menschenlieb, nach Ayurveda und Wellness. Ich habe mich aber inzwischen schlau gemacht und bin nun der Überzeugung, dass es sich hierbei um das Projekt „INGA“ handelt.

Zum einen verstehe ich nicht, wieso ich überhaupt „wiedereingegliedert“ werden muss, zum anderen fühle ich mich aufgrund meines Alters diskriminiert, denn außer meinem Alter gibt es bei mir keine Vermittlungshemmnisse.

Ich habe die letzten drei Jahre durchgehend in Teilzeit gearbeitet.
Davor war ich fünf Jahre lang mit einem Gewerbebetrieb rund um die Uhr erfolgreich selbständig.

Seit meiner Ausbildung habe ich mein ganzes Leben durchgehend gearbeitet, lediglich eine einzige Unterbrechung hat es gegeben:
Ende der neunziger Jahre bedingt durch Kinderbetreuung und die Pflege meiner Eltern. Diese vier Jahre Auszeit in einem langen Berufsleben, (die dazu noch eine ganze Weile zurückliegen), werden mir jetzt als „Lücke“ vorgeworfen und machen nun eine „Wiedereingliederung“ nötig, als wäre ich die letzten 18 Jahre lang Hausfrau und Mutter gewesen. Ich finde das unglaublich!

Außerdem ärgere ich mich darüber, dass mir INGA nicht einmal im Rahmen einer Infoveranstaltung vorgestellt wurde, wie es bei anderen Forianern der Fall war, die entscheiden konnten, ob sie daran teilnehmen wollen oder nicht. Mir wurde es einfach im Rahmen einer EGV untergejubelt.

Frage:

Wie ist das denn nun mit INGA?
Ist die Teilnahme daran nur ein unverbindliches „Angebot“, das ich auch ablehnen kann, oder ist es verpflichtend?

Wo ist diese Freiwilligkeit gesetzlich oder sonst wie geregelt?
Samsara ist offline  
Alt 18.02.2014, 21:02   #2
Roter Bock
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Roter Bock
 
Registriert seit: 02.06.2011
Ort: Uelzen
Beiträge: 3.290
Roter Bock Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: INGA under Cover

Wenn Du diese EGV unterschreibst ist es nicht freiwillig. INGA scheint auf den ersten Blick keine der Massnahmen unter der Fuchtel der "Perspektive 50+" zu sein, die freiwillig war ...es sei denn man unterschreibt die EGV.

Was ich darüber gefunden habe, ist eine Veranstaltung der Diakonie (zumindest in Hofgeismar)

Gegenwehr - nutze den Datenschutz und lasse Dein Daten über Telefon e-mail löschen in der Afa (...ja das darfst Du). Unterschreibe auf keinen Fall dort einen Vertrag mit "Inga". Säckel diese Unterlagen ein, zum prüfen, Überlege ob Du das willst - wenn nein, dann stelle die Vertragsunterlagen hier ein (anonymisiert) dann schauen hier alle gerne wo die Hebel sind.

INGA will Dich nur kontrollieren, Dein großer Bruder sein, den Du nicht gerufen hast. Es ist "1984" und "Fahrenheit 451" auf einmal. Mit Sicherheit.

Übrigens nur 16% aller über 50jähringen bekommen einen Job der länger als die Probezeit dauert. Deine Chancen sind mit oder ohne Maßnahme gleich schlecht.

Roter Bock
__

Wir führen Sie jetzt auf ein Amt, und zwar ein Amt für Arbeitsvermittlung. Früher wurde dort Arbeit gesucht, jetzt sucht man Arbeiter, aber sonst hat sich nichts geändert. Kriegen tut man beide nicht. Helmut Qualtinger
Roter Bock ist offline  
Alt 18.02.2014, 23:40   #3
noah
Elo-User/in
 
Benutzerbild von noah
 
Registriert seit: 24.06.2011
Ort: Schönberg (Mecklenbu
Beiträge: 138
noah
Standard AW: INGA under Cover

Zitat:
habe ich zwar noch keinen Bescheid vorliegen
Ist das nicht Voraussetzung, um den Vorgaben einer EGV nachkommen zu müssen? Zumindest bei ALGII - gilt das analog für ALG I?

Zitat:
Ich erhielt zur Abrundung eine zweite EGV
Ist die erste vom SB schon unterschrieben worden? Je nachdem, was dir an der ersten EGV nicht gefällt, könntest du sie unterschreiben, um die zweite EGV auszuhebeln

Vielleicht kannst du beide mal (anonymisiert) hochladen.

Zitat:
„Die EGV gilt bis TT.MM.JJ soweit nicht in der Zwischenzeit etwas anderes vereinbart wird.“
Vereinbart heißt aber doch im gegenseitigen Einvernehmen oder? Sonst kommt ja keine Vereinbarung zustande

Zitat:
Zum einen verstehe ich nicht, wieso ich überhaupt „wiedereingegliedert“ werden muss, zum anderen fühle ich mich aufgrund meines Alters diskriminiert, denn außer meinem Alter gibt es bei mir keine Vermittlungshemmnisse
Du hast keinen Arbeitsplatz. Also hast du Vermittlungshemmnisse. Es ist DEINE Schuld, das du keinen Arbeitsplatz hast. Das werden sie dir immer vorwerfen. Ist deren Logik

Zitat:
Ich finde das unglaublich!
Willkommen im Leben. Deine bisherige "Lebensleistung" interessiert doch keinen. Du kostest jetzt Geld. Geld, das du in all den Jahren in die "Versicherung" eingezahlt hast. Aber welche Versicherung zahlt schon gern was aus?

Zitat:
Ist die Teilnahme daran nur ein unverbindliches „Angebot“, das ich auch ablehnen kann, oder ist es verpflichtend?
Wie Roter Bock schon schrieb: mit deiner Unterschrift wird es verpflichtend. Wenn du irgendetwas (Flyer o.ä.) in die Finger bekommst, achte darauf, ob irgendwo ein ESF-Logo (Europäischer Sozialfond(s?)) draufsteht. Mit ESF-Förderung sollte es freiwillig sein.

Zitat:
als wäre ich die letzten 18 Jahre lang Hausfrau und Mutter gewesen
Sorry - aber den Satz finde ich sowas von daneben! Allein Mutter ist ja schon fast ein Fulltimejob. Und dann noch den Haushalt:

JOHANNA VON KOCZIAN DAS BISSCHEN HAUSHALT SAGT MEIN MANN - YouTube
noah ist offline  
Alt 19.02.2014, 08:27   #4
Samsara
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Samsara
 
Registriert seit: 18.05.2010
Beiträge: 155
Samsara Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: INGA under Cover

Zitat von noah Beitrag anzeigen
Sorry - aber den Satz finde ich sowas von daneben! Allein Mutter ist ja schon fast ein Fulltimejob. Und dann noch den Haushalt:
Noah, hast ja recht: das habe ich mißverständlich ausgedrückt. Auch Sorry!

Glaub mir, ich weiß, was Kindererziehung, Pflege von Angehörigen und das Führen eines Haushalts bedeuten: alles am eigenen Leibe erlebt. Ich finde natürlich, dass diese Arbeit absolute Wertschätzung und Anerkennung verdient (auch in finanzieller Form). Darüber, dass diese Arbeit menschlich und gesellschaftlich einen viel, viel, viel höheren Wert hat, als jede Börsenmaklerei und Banksterei, bedarf es keiner Diskussion.

Ich meinte das auch gar nicht so, sondern wollte damit nur ausdrücken, dass ich eben durchgehend der Erwerbswelt / freien Wirtschaft zur Verfügung gestanden habe. Ich rege mich darüber auf, dass ich erst seit ein paar Tagen durch Verlust meines Arbeitsplatzes "ausgegliedert" bin und jetzt schon abgeschoben werden soll in die "Wiedereingliederungsabteilung" - und über die Art, wie das geschieht. Das ist schon aufregungswürdig, finde ich.
Samsara ist offline  
Alt 19.02.2014, 09:00   #5
Samsara
Elo-User/in
Threadstarter/in Threadstarter/in
 
Benutzerbild von Samsara
 
Registriert seit: 18.05.2010
Beiträge: 155
Samsara Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: INGA under Cover

Zitat von Roter Bock Beitrag anzeigen
Wenn Du diese EGV unterschreibst ist es nicht freiwillig. INGA scheint auf den ersten Blick keine der Massnahmen unter der Fuchtel der "Perspektive 50+" zu sein, die freiwillig war ...es sei denn man unterschreibt die EGV.Roter Bock
Im Moment ist es noch gar keine Maßnahme, sondern "nur" ein (Zitat) "internes ganzheitliches Angebot" der AfA.

Zitat von Roter Bock Beitrag anzeigen
Was ich darüber gefunden habe, ist eine Veranstaltung der Diakonie (zumindest in Hofgeismar)Roter Bock
Nein, mit einer externen Maßnahme (wie der von Dir entdeckten bei der Diakonie), hat es scheinbar (noch) nichts zu tun. Es wurde mir lediglich als "interne" Intensivbehandlung verkauft.

Zitat von Roter Bock Beitrag anzeigen
Gegenwehr - nutze den Datenschutz und lasse Dein Daten über Telefon e-mail löschen in der Afa (...ja das darfst Du). Roter Bock
Ganz wichtig, ich weiß! Dafür habe ich schon vorab gesorgt!

Zitat von Roter Bock Beitrag anzeigen
Unterschreibe auf keinen Fall dort einen Vertrag mit "Inga". Säckel diese Unterlagen ein, zum prüfen, Überlege ob Du das willst - wenn nein, dann stelle die Vertragsunterlagen hier ein (anonymisiert) dann schauen hier alle gerne wo die Hebel sind. Roter Bock
Wie gesagt: momentan ist noch keine Rede von externer Beratung, Maßnahme, oder sonst was. Es ist "lediglich" ein Satz in der EGV, die ich so nicht unterschreiben möchte.

Zitat von Roter Bock Beitrag anzeigen
INGA will Dich nur kontrollieren, Dein großer Bruder sein, den Du nicht gerufen hast. Es ist "1984" und "Fahrenheit 451" auf einmal. Mit Sicherheit. Roter Bock
Genau, so sehe ich das auch!

Zitat von Roter Bock Beitrag anzeigen
Übrigens nur 16% aller über 50jähringen bekommen einen Job der länger als die Probezeit dauert. Deine Chancen sind mit oder ohne Maßnahme gleich schlecht. Roter Bock
Das ist der Punkt! Wenn sich alle dieser Wahrheit stellen würden, wäre der Weg frei, gemeinsam zu überlegen, welche Möglichkeiten es gibt, möglichst vielen Menschen trotzdem eine Lebensgrundlage zu bieten, die sie nicht in existenzielle Not, Depression, Hoffungs- und Perspektivlosigkeit führt. Bei totaler Realitätsverdrängung wird das natürlich nichts.
Samsara ist offline  
Alt 19.02.2014, 10:25   #6
Roter Bock
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Roter Bock
 
Registriert seit: 02.06.2011
Ort: Uelzen
Beiträge: 3.290
Roter Bock Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: INGA under Cover

Auch als interne Maßnahme ist es eine Maßnahme! Die Perspektive 50+ zerfällt langsam und geht "...in den Regelbetrieb der Jobcenter über".

Intern hat nichts zu bedeuten, es kann trotzdem ein "Träger" um die Ecke kommen. Einiges ist im Moment in der "Ausschreibung" denn Maßnahmen werden ausgeschrieben. #

Ist das beendet taucht schwupps - die wupps einer der Weiterbildungsaasgeier auf, die mit Staatsknete an Dir verdienen wollen.

Du unterschreibst einfach kein EGV wo Maßnahme drauf steht. Wenn Du berufliche Weiterbildung anstrebst, machst Du einen Gegenvorschlag. Einen Kurs in im Wasserkochen brauchst Du nicht.

Roter Bock
__

Wir führen Sie jetzt auf ein Amt, und zwar ein Amt für Arbeitsvermittlung. Früher wurde dort Arbeit gesucht, jetzt sucht man Arbeiter, aber sonst hat sich nichts geändert. Kriegen tut man beide nicht. Helmut Qualtinger
Roter Bock ist offline  
Alt 19.02.2014, 10:36   #7
Fritz Fleißig
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Fritz Fleißig
 
Registriert seit: 08.03.2013
Beiträge: 3.325
Fritz Fleißig Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: INGA under Cover

@Samsara

Du mußt freilich immer daran denken, daß die Arbeitsagentur dich einer Maßnahme so oder so, ob mit EGV oder ohne, per Bescheid zuweisen kann. Dafür bedarf es auch keiner vorherigen Diskussionen. Die vorgeschlagene EGV dient im Grunde nur dazu, dir dein Einverständnis zu irgendeiner Maßnahme abzukaufen, damit es hinterher heißt: "wir haben es doch so vereinbart, daß...".

Solchen "Angebote" solltest du dankend ablehnen, denn Gründe hast du schließlich genug (Maßnahme bei dir objektiv sinnlos). Gegenvorschläge einer sinnvollen Fortbildung wären auch sehr gut.
__

Meine Beiträge stellen nur persönliche Erfahrungen oder Meinungen dar und sind keine Rechtsberatung.
Fritz Fleißig ist offline  
Alt 29.06.2018, 19:07   #8
xena
Elo-User/in
 
Benutzerbild von xena
 
Registriert seit: 29.06.2018
Beiträge: 13
xena
Standard AW: INGA under Cover

lese gerade ein Déjà-vu im ersten Beitrag, genau so erging es uns heute
xena ist offline  
Alt 29.06.2018, 21:36   #9
Doppeloma
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Doppeloma
 
Registriert seit: 30.11.2009
Ort: Insel Rügen
Beiträge: 10.763
Doppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/inDoppeloma Super-Investor/in
Info AW: INGA under Cover

Hallo xena,

Zitat:
lese gerade ein Déjà-vu im ersten Beitrag, genau so erging es uns heute
Es bringt aber trotzdem NICHTS ein Thema aufzuwärmen, das vor 4 Jahren mal eröffnet wurde, die beteiligten User waren schon länger gar nicht mehr im Forum angemeldet, werden dir also auch (wahrscheinlich) nicht mehr antworten.

Bitte mach ein eigenes Thema auf zu deinen persönlichen Fragen, auch "INGA" ist älter geworden und manche Abläufe haben sich verändert über die Jahre.

Danke für dein Verständnis, hier wird jetzt geschlossen.

MfG Doppeloma
__

Ich gebe hier nur meine persönlichen Erfahrungen wieder und bitte diese nicht als Rechtsberatung aufzufassen!

Keine Einzelfall-Beratung per PN, alle Fragen bitte im Forum stellen !!!
Doppeloma ist gerade online  
Thema geschlossen

Lesezeichen

Stichwortsuche
cover, inga, under

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
INGA - sei schlau sag nein! renevatia Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 35 02.02.2016 14:53
Inga - Erfahrungsbericht Texter50 Weiterbildung/Umschulung/Sinnlose Maßnahmen 18 27.08.2014 09:56
INGA Lilastern Allgemeine Fragen 1 06.02.2014 14:38
EGV über Inga Strandbad Eingliederungsvereinbarung (EGV +VA) 23 01.10.2013 08:01


Es ist jetzt 02:45 Uhr.

Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland