Erwerbslosen Forum Deutschland (ELO-Forum) QR-Code des ELO-Forum
Mach mit. klick mich....
Impressum Stichwortsuche Spenden Strafanzeigen Verfahrensrecht Registrieren Hilfe Interessengemeinschaften Kalender Suchen Alle Foren als gelesen markieren

Start > > -> Köln: ARGE Mitte - Polizei wütet im Jobcenter ...

AGENTURSCHLUSS/Aktionen Infos und Diskussionen zu den Aktionstagen


Thema geschlossen

 

Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.06.2009, 23:15   #176
sun2007->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.03.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 938
sun2007
Standard AW: Köln: ARGE Mitte - Polizei wütet im Jobcenter ...

Was ist mit dem Urteil?
__

Alles, was ich schreibe, gibt meine persönliche Meinung wieder. Für Beratung bitte zum Rechtsanwalt, Steuerberater, Arzt, Architekten, Statiker, etc. etc. gehen.
sun2007 ist offline  
Alt 15.06.2009, 23:15   #177
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.305
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Köln: ARGE Mitte - Polizei wütet im Jobcenter ...

z. B. http://www.elo-forum.org/agenturschl...tml#post431919

ohne dass Du weitere Kenntnisse hattest. Haste den Bericht gelesen über Frau Aikin ?
So jetzt bitte zum Thema. Es geht hier um die Kölner Aktion und nicht darum, warum wer, wie und wo schlecht geschlafen hat.
Irgendeine Solidarität vermisse ich gewaltig von Normans X, Dora und dir Hamburgeryn.
Achja einer der Angeklagten ist auch ein ganz aktiver Mitstreiter von Bundeswehr Wegtreten. Wo ist da die Sachkunde, wenn die Bundeswehr in den Argen, Arbeitsagenturen Kriegsfutter anwirbt?
Was unternehmt ihr gegen die ganzen Zeitarbeitsbuden, die ja jetzt zum Teil schon ihre Büros in den ARGEN, Arbeitsagenturen haben. Oder die ganzen Ein-euro-Jobanbieter, die ihre Büros auf dem selben Gelände von der ARGE haben. Die Gebäude sind dann auch noch Liegenschaften der BA, die sie vermietet.
Zitat von Hamburgeryn Beitrag anzeigen
Wann habe ich dir mangelnde Sachkunde unterstellt?
Wann habe ich dir Vorwürfe gemacht?
In welchem Zusammenhang?
Wann habe ich angezweifelt dass hier oder bei euch in Köln nichts bewegt wird?
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline  
Alt 15.06.2009, 23:16   #178
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.305
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Köln: ARGE Mitte - Polizei wütet im Jobcenter ...

Lesen. Das Urteil wird noch verkündet. Heute war Beweisaufnahme.
Zitat von sun2007 Beitrag anzeigen
Was ist mit dem Urteil?
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline  
Alt 15.06.2009, 23:27   #179
Archibald
Foren-Moderator/in
 
Benutzerbild von Archibald
 
Registriert seit: 08.08.2008
Beiträge: 992
Archibald Archibald Archibald Archibald Archibald Archibald Archibald
Standard AW: Köln: ARGE Mitte - Polizei wütet im Jobcenter ...

Zitat von Hamburgeryn Beitrag anzeigen
@ WillyV und Archibald:
gehen diese Beleidigungen an mich?
Abgesehen von einem/mehreren weiteren Usern.
FAST war ich geneigt dir mit ja zu antworten, doch nach nochmaligem, genaueren hinsehen, darfst du dir weder den goldenen Lebensmittelgutschein und schon garnicht die Mütze zueigen machen.

Wenn man allerdings den Thread in Hektik und dazu noch abgearbeitet überfliegt, könnte man schon den Eindruck gewinnen du stützt die Panikmache und den FUD von Dora.

Zu FUD:
Fear, Uncertainty and Doubt – Wikipedia
Zitat:
Das Ziel ist es, beim Informationsempfänger (zum Beispiel Kunden, Wähler) jene Furcht, Ungewissheit und Zweifel gegenüber einem Konkurrenten oder dessen Produkten hervorzurufen (Propaganda). Hierbei wird ausgenutzt, dass Angstgefühle beim Menschen irrational begründet sind und selbst nachweislich falsche Informationen zu Unsicherheiten führen können.
....
Panikmache oder Fehlinformation zur Unterbindung bestimmter Handlungen gehört ebenfalls in den Bereich des FUD. Hier ist der jeweilige Konkurrent das Opfer, der Informationsempfänger nur Mittel zum Zweck.
Solcherlei Postings/Threads entstehen immer wieder hier im Forum wenn es darum geht Personen oder Aktionen madig zu machen, Zustimmung und Mitwirkung zu unterbinden. In einem anderen Thread war ich noch gutgläubiger und nannte das da noch "Eifersüchteleien". das zitierte Posting ist aber zu deutlich, um noch bei einer "milderen" Meinung zu bleiben.

LG, Archibald
__

"...Wesentliches Kriterium für die Aufnahme in die Terrorlisten der "Jobcenter" ist der 2005 eingeführte Straftatbestand eines fehlenden ausreichenden Einkommens..."
Politiker und Juristen meinen, es ist doch nicht schlimm, wenn man gezwungen wird zu bulgarischen Löhnen zu arbeiten, aber deutsche Preise und Gebühren bezahlen muss. Man kann ja noch immer völlig selbstbestimmt und sozial verträglich ableben. Man bekommt immerhin nicht gleich direkt die Kugel! Sie machen aus Opfern wieder Täter...
Litanei der "Ehre" für SPD und Grüne
Archibald ist offline  
Alt 15.06.2009, 23:30   #180
WillyV
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Köln: ARGE Mitte - Polizei wütet im Jobcenter ...

Ich will nicht vorgreifen, aber das Verfahren wird gegen Zahlung von Geldbußen eingestellt, nicht gerade geringen, die Zahlen sind bekannt, dafür muss man aber die Vita der beiden diesbezüglich kennen.
Es gab noch eine kurze Unterhaltung vorm Gericht nach der Verhandlung mit Detlef (Detlef Hartmann).
Man muss mit diesem Ausgang leben müssen, denn das Amtsgericht mit dem Landgericht Köln im Rücken (O-Ton Detlef)...
Auch, wenn das einigen wieder nicht passt, ist es die Entscheidung der beiden mit ihrem Strafverteidiger.

S. http://www.elo-forum.org/agenturschluss-aktionen/40259-zahltag-verteidigen-%96-15-juni-%F6ln.html#post432180
 
Alt 15.06.2009, 23:37   #181
Hamburgeryn
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Köln: ARGE Mitte - Polizei wütet im Jobcenter ...

[QUOTE] Ja, und?
Zitat:
ohne dass Du weitere Kenntnisse hattest. Haste den Bericht gelesen über Frau Aikin ?
So jetzt bitte zum Thema. Es geht hier um die Kölner Aktion und nicht darum, warum wer, wie und wo schlecht geschlafen hat.
Was willst du von mir?
Zitat:
Irgendeine Solidarität vermisse ich gewaltig von Normans X, Dora und dir Hamburgeryn.
Das ist mir vollkommen egal. Ich vermisse bei dir auch so einiges, und da bist du mir bis heute die Antwort schuldig.
Zitat:
Achja einer der Angeklagten ist auch ein ganz aktiver Mitstreiter von Bundeswehr Wegtreten. Wo ist da die Sachkunde, wenn die Bundeswehr in den Argen, Arbeitsagenturen Kriegsfutter anwirbt?
Was hat das jetzt mit der ursprünglichen Debatte zu tun?
Zitat:
Was unternehmt ihr gegen die ganzen Zeitarbeitsbuden, die ja jetzt zum Teil schon ihre Büros in den ARGEN, Arbeitsagenturen haben. Oder die ganzen Ein-euro-Jobanbieter, die ihre Büros auf dem selben Gelände von der ARGE haben. Die Gebäude sind dann auch noch Liegenschaften der BA, die sie vermietet.
Was sollen wir schon gegen die Zeitarbeitsbuden unternehmen? Das machst doch alles du!
Was die anderen machen, und wie sie es machen, ist dir doch sowieso nicht gut genug. Da kritisierst du doch ständig dran rum - brauche nur an Nora und Norman zu denken.
Aktionen, egal welche - sind nur gut, wenn du da irgendwie involviert bist.
Beistand sein ist nur gut, wenn es so gemacht wird, wie du es willst.
Ratschläge, nur wenn es der Sprecher der Erwerbslosen, vorschlägt und gutheißt. Alles andere ist in deinen Augen sowieso nicht ausreichend oder zweitrangig.
Das läuft hier genauso, wie damals bei deinem Alleingang gegen das Duisburger Forum. Wegen einer lächerlichen Behauptung eines SBs. Über solchen Dingen steht unsereins. Und wie bist du mit der Kritik umgegangen?
Du warst der Meinung, dass es da sowieso nicht genügend Info gegeben hätte; und dass die Elo-Datenbank die bessere wäre..... Ob andere das auch so sehen. ist doch egal! Hauptsache du!

Auch wenn es dir nicht gefällt:
In diesem Forum gibt es viele User mit vielen Meinungen, und die stimmen nicht zwangsläufig mit deinen überein. Und es gibt auch sehr viele User die im Kleinen, Verborgenen ihre Arbeit gegen Hartz machen, auf ihre Weise und erfolgreich sind - auch wenn sie anders als du machen.
Doch du zollst ihnen nicht das geringste Quentchen Respekt, stattdessen betreibst du Däfitismus. Manchmal gewinne ich bei dir den Eindruck, du wirst von der Angst getrieben, jemand könnte mit seiner Vorgehensweise erfolgreicher als du sein.
 
Alt 15.06.2009, 23:44   #182
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.305
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Köln: ARGE Mitte - Polizei wütet im Jobcenter ...

Ich sehe und merke, dass Du nichts, aber auch nichts verstehst. also lasse ich es sein. Punkt aus, ich habe fertig.
Also: Vielleicht andere Plattform suchen!? Die gibt es ja zu hauf, da benötigst Du unsere nicht. Mach es bitte
[QUOTE=Hamburgeryn;432239]
Zitat:
Ja, und?
Was willst du von mir?
Das ist mir vollkommen egal. Ich vermisse bei dir auch so einiges, und da bist du mir bis heute die Antwort schuldig.
Was hat das jetzt mit der ursprünglichen Debatte zu tun?
Was sollen wir schon gegen die Zeitarbeitsbuden unternehmen? Das machst doch alles du!
Was die anderen machen, und wie sie es machen, ist dir doch sowieso nicht gut genug. Da kritisierst du doch ständig dran rum - brauche nur an Nora und Norman zu denken.
Aktionen, egal welche - sind nur gut, wenn du da irgendwie involviert bist.
Beistand sein ist nur gut, wenn es so gemacht wird, wie du es willst.
Ratschläge, nur wenn es der Sprecher der Erwerbslosen, vorschlägt und gutheißt. Alles andere ist in deinen Augen sowieso nicht ausreichend oder zweitrangig.
Das läuft hier genauso, wie damals bei deinem Alleingang gegen das Duisburger Forum. Wegen einer lächerlichen Behauptung eines SBs. Über solchen Dingen steht unsereins. Und wie bist du mit der Kritik umgegangen?
Du warst der Meinung, dass es da sowieso nicht genügend Info gegeben hätte; und dass die Elo-Datenbank die bessere wäre..... Ob andere das auch so sehen. ist doch egal! Hauptsache du!

Auch wenn es dir nicht gefällt:
In diesem Forum gibt es viele User mit vielen Meinungen, und die stimmen nicht zwangsläufig mit deinen überein. Und es gibt auch sehr viele User die im Kleinen, Verborgenen ihre Arbeit gegen Hartz machen, auf ihre Weise und erfolgreich sind - auch wenn sie anders als du machen.
Doch du zollst ihnen nicht das geringste Quentchen Respekt, stattdessen betreibst du Däfitismus. Manchmal gewinne ich bei dir den Eindruck, du wirst von der Angst getrieben, jemand könnte mit seiner Vorgehensweise erfolgreicher als du sein.
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline  
Alt 15.06.2009, 23:56   #183
Hamburgeryn
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Köln: ARGE Mitte - Polizei wütet im Jobcenter ...

Zitat von Martin Behrsing Beitrag anzeigen
Ich sehe und merke, dass Du nichts, aber auch nichts verstehst. also lasse ich es sein. Punkt aus, ich habe fertig.
Also: Vielleicht andere Plattform suchen!? Die gibt es ja zu hauf, da benötigst Du unsere nicht. Mach es bitte
Das hättest du gern, wenn alle, die kontroverse Meinungen haben und dir nicht bei jeder deiner Aktionen zujubeln, aus dem Forum verschwinden würden.
Wie würde es dir gefallen, wenn ich dir vorschlüge aus dem Forum zu verschwinden und dich mit Gleichgesinnten in entsprechenden Foren zu unterhalten - die gibt es zuhauf - weil wir dich hier nicht benötigen?
Wer entscheidet darüber, WER hier im Forum benötigt wird und wer nicht?
Du etwa?
Und seit wann werden hier im Forum User nach ihrer Notwendigkeit beurteilt und katalogisiert? Habe ich da was verpasst?
 
Alt 16.06.2009, 00:03   #184
ethos07
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.04.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 5.691
ethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiert
Standard AW: Köln: ARGE Mitte - Polizei wütet im Jobcenter ...

Also ich finde, ihr habt das heute alle zusammen in Köln einfach erstmal wirklich absolut super hinbekommen für uns alle!
KEAS und alle anderen Mitstreiter/innnen mit auch nicht zuletzt Martin, der bestimmt bis gerstern in die Puppen an Pressegeschichten usw. saß.

Und ihr alle seid , wenn ich das richtig sehen, nun heut von vor 9:00 Uhr bis eben jetzt nachts kurz vor 24:00 Uhr auf den Beinen...

Da ist einfach kein Raum für kleinliche Streitereien. (Wenn ich umgekehrt natürlich auch sehe, was Hamburgeryin mit ihrer Großfamlie an Kleinerfolgen gegen Hartz Iv bisher alles durchgekämpft hat. Heute ist dafür hier einfach nicht der richtige Ort....).

Können wir nicht einfach nun erstmal alle einmal richtig drüber schlafen, und dann nochmals sehen, was wirklich ggf. reale Streitthemen sind, wo es zusammen halt leider nicht weitergeht?

Ausser mit DORA - die wirklich eine sehr andere LInie fährt - sehe ich bislang, ehrlich gesagt, keine größeren Diskrepanzen.
__

Viele Grüße aus Berlin
----------------------------------------------------------

  • 10 Euro Mindestlohn (brutto + lohnsteuerfrei)!
    500 Euro ALG II (Regelsatz) plus volle KdU!
  • Sanktionen zerbröseln!

--------------------------------------------------------
N.B. Meine Beiträge sind meine persönlichen Meinungen und keine Rechtsberatung.
ethos07 ist offline  
Alt 16.06.2009, 00:05   #185
Martin Behrsing
Redaktion
 
Benutzerbild von Martin Behrsing
 
Registriert seit: 16.06.2005
Ort: Bonn
Beiträge: 22.305
Martin Behrsing Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard AW: Köln: ARGE Mitte - Polizei wütet im Jobcenter ...

Äh, Du verstehtst einigens anscheinend tatsächlich nicht. Was soll man da machen???
Zitat von Hamburgeryn Beitrag anzeigen
Das hättest du gern, wenn alle, die kontroverse Meinungen haben und dir nicht bei jeder deiner Aktionen zujubeln, aus dem Forum verschwinden würden.
Wie würde es dir gefallen, wenn ich dir vorschlüge aus dem Forum zu verschwinden und dich mit Gleichgesinnten in entsprechenden Foren zu unterhalten - die gibt es zuhauf - weil wir dich hier nicht benötigen?
Wer entscheidet darüber, WER hier im Forum benötigt wird und wer nicht?
Du etwa?
Und seit wann werden hier im Forum User nach ihrer Notwendigkeit beurteilt und katalogisiert? Habe ich da was verpasst?
__

Gruß aus dem Rheinland

Martin

Spendenkonto: Trägerverein Erwerbslosen Forum Deutschland
Sparkasse Bonn BLZ 380 500 00 Konto 1900 0573 06
IBAN: DE95 3705 0198 1900 0573 06
BIC: COLSDE33XXX

Bitte beachten: Telefonate, PNs, E-Mails mit dem Erwerbslosen Forum Deutschland
Martin Behrsing ist offline  
Alt 16.06.2009, 00:17   #186
ethos07
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.04.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 5.691
ethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiert
Standard AW: Köln: ARGE Mitte - Polizei wütet im Jobcenter ...

Ich jedenfalls bin nu einfach zu müd um dazu Rat zu wissen. An diesen Punkt kommen wir immer & immer wieder: manche Leutz verstehen manches einfach erstmal ewig lange nicht. Hmm.
Ich glaub, ich würde sie erstmal einfach weiter im Forum krauchen lassen... und ansonsten meiner geradliniger Wege gehen. hm ?
__

Viele Grüße aus Berlin
----------------------------------------------------------

  • 10 Euro Mindestlohn (brutto + lohnsteuerfrei)!
    500 Euro ALG II (Regelsatz) plus volle KdU!
  • Sanktionen zerbröseln!

--------------------------------------------------------
N.B. Meine Beiträge sind meine persönlichen Meinungen und keine Rechtsberatung.
ethos07 ist offline  
Alt 16.06.2009, 00:27   #187
Dora->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 12.02.2007
Beiträge: 873
Dora
Standard AW: Köln: ARGE Mitte - Polizei wütet im Jobcenter ...

Auf dem Weg ins Bett noch mal hier rein geschaut....

Die Meute ist los! Vough!

Was ist der Auslöser?
Die Erklärung der Angeklagten in Martins Beitrag # 164? Was daran neu ist konnte ich nicht erkennen. Den Angeklagten wünsche ich einen Freispruch - obwohl es wohl, wie Willy schreibt, auf Geldstrafe raus kommen wird.
Wenn Kritik (auf die ohnehin nicht eingegangen wird) schon als mangelnde Solidarität "verstanden" wird...dann von mir aus. Da hab ich jetzt echt keine Moti für...

Und der Zahltag. Naja, allzuviel ist scheinbar noch nicht bekannt geworden, dazu. Oder ich hab es überlesen. Morgen schau ich noch mal rein und les mir alles genauer durch. Vielleicht finde ich dann was zum Inhalt der Diskussion.

Morgen klingelt mein Wecker kurzu nach 6 und ein neuer "Zahltag" beginnt.

Und wir werden auch Morgen und in Zukunft weiterhin EGV ablehnen, keine Gegenvorschläge mit Unterwerfungsklauseln machen, vor Gerichten streiten und unseren Beistand nicht ankündigen - da hätten wir ja viel zu tun.
.
Dora ist offline  
Alt 16.06.2009, 02:39   #188
Rechte wahrnehmen
Forumnutzer/in
 
Benutzerbild von Rechte wahrnehmen
 
Registriert seit: 24.10.2008
Ort: Köln
Beiträge: 1.051
Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen Rechte wahrnehmen
Standard Spendenkonto für die 2 Angeklagten

Wird es ein Spendenkonto für die 2 Angeklagten geben?


Sie haben es für uns alle/mich getan.


Vielen Dank für die Berichterstattung


Danke einem jedem der bei dem Prozeß dabei war

Ich hätte einen Aap (einen Affen) bekommen, überall Polizei


Die Geldstrafe und die Rechtsanwaltskosten werden wir wohl alle zusammen bringen!

Werde mich beteiligen.

Ärgert die bei der arge, wenn sie das nächste mal meine Kontoauszuge ansehen. BÄTSCH!
__

70 - 80 % ALLER Bescheide die von Sozialbehörden (ARGE, Hartz IV) bundesweit erstellt werden, sind RECHTSWIDRIG!!!

70 Prozent aller Sanktionen ungerechtfertigt: 42 Prozent aller eingelegten Widersprüche und fast 60 Prozent der eingereichten Klagen erfolgreich!

gegen beides Klagen


NIE ! eine EGV Eingliederungsvereinbarung und sonstiges, SOFORT unterschreiben = erst HIER prüfen lassen!!! Egal, was sie androhen!!!
Rechte wahrnehmen ist offline  
Alt 16.06.2009, 07:02   #189
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.823
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Turbulente Proteste im Gericht

Verhandlung

Von Clemens Schminke, 15.06.09, 20:50h

Im Prozess um Hausfriedensbruch und Widerstand gegen Polizeibeamte in der Agentur für Arbeit herrschen ungewöhnliche Anordnungen. Der Saal ist verriegelt, die Polizeipräsenz ist groß.

Turbulente Proteste im Gericht - Kölner Stadt-Anzeiger
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline  
Alt 16.06.2009, 07:32   #190
Shellist
Elo-User/in
 
Registriert seit: 25.04.2009
Ort: Bonn
Beiträge: 650
Shellist Shellist
Standard AW: Köln: ARGE Mitte - Polizei wütet im Jobcenter ...

Es wird knallen!“ So weit kam es nicht, doch die Unruhe war groß, von demonstrativem Beifall der knapp 100 Besucher bis zu gebrüllten Zwischenrufen.

Tja der Kölner an sich hat halt keinen besonders großen Respekt gegen über der Obrigkeit, aus Tradition. Das dürfte der KSA aber wissen.
Zum Prozess.
Dieser Willi aus der AfA beantwortete im Zeugenstand auch Fragen aus dem anwesenden Publikum. Auf dem Hinweis der Richterin dass der das nicht müsste passierte ihm das noch mehrere mahle, allerdings machte die Richterin wenig später den gleichen Fehler und tat gleiches.
Die Staatsanwältin trat im Übrigen gar nicht in Erscheinung, keine Fragen nichts.
Leider habe ich das Video nicht gesehen.
Der verletzte Polizist hat sich wahrscheinlich nur verhoben, Verletzung am Kreutzbein.

@ Martin

Auch ich kann mich des Eindrucks nicht Erwähren das hier einige nur noch stören.
Ohne diese Leute währe hier ein Konzentriertes Arbeiten und Helfen wesentlich Efektiever.

Mit freundlichen Grüßen
Shellist ist offline  
Alt 16.06.2009, 09:38   #191
sun2007->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.03.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 938
sun2007
Standard AW: Köln: ARGE Mitte - Polizei wütet im Jobcenter ...

Zitat von Martin Behrsing Beitrag anzeigen
Lesen. Das Urteil wird noch verkündet. Heute war Beweisaufnahme.
Ich bin nicht so sehr vertraut mit Gerichtsverfahren und kann daher nicht einschätzen, wieviel Zeit zwischen Beweisaufnahme und Urteil normalerweise vergeht.

Deshalb stelle ich meine Frage nochmal: Was ist mit dem Urteil? Wann ist damit zu rechnen?

Ich wünsche den Angeklagten natürlich auch einen Freispurch.

Die Anzeige gg Martin wegen des Mottos finde ich völlig überzogen.

Die Plexiglasscheibe finde ich ebenfalls völlig überzogen. Von meiner Warte aus gesehen.

Ich habe an anderer Stelle aber schon einmal betont, dass ich das Motto "es wird kn..." für sehr unglücklich gewählt hielt. Bei anderen Menschen kann das durchaus als Drohgebärde ankommen. Die wissen auch nicht im Voraus, dass es sich um Brötchentüten handeln wird.

Und die sind dann von Berufs wegen verpflichtet, alle erdenklichen Sicherheitsmaßnahmen zu ergreifen. Denn man stelle sich vor, es würde wirklich, in einem Leib und Leben bedrohenden Sinne etwas passieren und die Verantwortlichen für die Sicherheit in Gerichtssälen hätten nichts dagegen unternommen - und das nachdem Emails mit dem entsprechenden Satz durch die ganze Republik verschickt wurde - dann müssen sich diese für die Sicherheit Verantwortlichen genau dafür verantworten.

Und wenn man sich dies bewusst macht, wundert einen die Plexiglasscheibe nicht mehr wirklich. Wer euch kennt, der weiß, dass Ihr harmlos seid und das völlig überzogen war. Wer aber von diesem Motto Kenntnis hatte und für die Sicherheit verantwortlich war, konnte gar nicht anders handeln als all diese Sicherheitsmaßnahmen zu ergreifen.

Viele Grüße

Sun
__

Alles, was ich schreibe, gibt meine persönliche Meinung wieder. Für Beratung bitte zum Rechtsanwalt, Steuerberater, Arzt, Architekten, Statiker, etc. etc. gehen.
sun2007 ist offline  
Alt 16.06.2009, 09:57   #192
WillyV
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Köln: ARGE Mitte - Polizei wütet im Jobcenter ...

Mancher spinnt sich eben seinen Teil zusammen, egal ob hier, bei Gericht oder im KStA.
Dabei ist bereits schon alles geschrieben, man muss sich bloß die geringe Mühe machen, es zu lesen.

So betraf eben
Zitat:
Oui, ca va péter – es wird knallen!
den gestrigen Zahltag in der ARGE Mitte und nicht die Verhandlung im Amtsgericht.

Auch zur Entscheidung, Einstellung des Verfahrens gegen Geldbuße, habe ich bereits geschrieben.

Hier einige zusätzliche Anmerkungen:

www.tacheles-sozialhilfe.de

www.tacheles-sozialhilfe.de

www.elo-forum.org

und natürlich in diesem Thread selbst.
 
Alt 16.06.2009, 10:10   #193
sun2007->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.03.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 938
sun2007
Standard AW: Köln: ARGE Mitte - Polizei wütet im Jobcenter ...

Der Zusammenhang ist nicht zu leugnen.

Die beiden wurden von den Veranstaltern selbst in einen Zusammenhang gebracht - siehe die Überschrift "Zahltag verteidigen - 15. Juni in Köln" und die Subüberschrift direkt darunter "Oui, ca va peter – es wird knallen! Zwei Kölner Mitstreiter wegen angeblichen Hausfriedensbruch angeklagt Zwei Kölner Mitstreiter wegen angeblichen Hausfriedensbruch angeklagt -" es wird aufgerufen, zahlreich zu erscheinen und die Beteiligten rekrutierten sich meist aus den gleichen Gruppen.

Wer für die Sicherheit in Gerichtssälen verantwortlich ist, muss solche Dinge sehen und einbeziehen, das hat mit "sich etwas zusammenspinnen" nichts zu tun.

Das dann wieder trennen zu wollen erscheint mir eher etwas weit hergeholt.

Zitat von WillyV Beitrag anzeigen
Mancher spinnt sich eben seinen Teil zusammen, egal ob hier, bei Gericht oder im KStA.
Dabei ist bereits schon alles geschrieben, man muss sich bloß die geringe Mühe machen, es zu lesen.

So betraf eben den gestrigen Zahltag in der ARGE Mitte und nicht die Verhandlung im Amtsgericht.

Auch zur Entscheidung, Einstellung des Verfahrens gegen Geldbuße, habe ich bereits geschrieben.

Hier einige zusätzliche Anmerkungen:

www.tacheles-sozialhilfe.de

www.tacheles-sozialhilfe.de

www.elo-forum.org

und natürlich in diesem Thread selbst.
__

Alles, was ich schreibe, gibt meine persönliche Meinung wieder. Für Beratung bitte zum Rechtsanwalt, Steuerberater, Arzt, Architekten, Statiker, etc. etc. gehen.
sun2007 ist offline  
Alt 16.06.2009, 20:46   #194
Dora->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 12.02.2007
Beiträge: 873
Dora
Standard AW: Köln: ARGE Mitte - Polizei wütet im Jobcenter ...

So - das war ein langer Tag in der ArGe. Irgendwie war die Stimmung bei den MitarabeiterInnen noch schlechter als sonst. Hinter vorgehaltener Hand war schon letzte Woche zu hören, dass es Veränderungen geben soll, mit denen ein Teil nicht einverstanden ist. Angeblich müssen Stühle gewechselt werden. weil zwei "Experten" aus der Zentrale in Nürnberg platziert werden sollen, die hier "für Ordnung" sorgen sollen.

Hab mal - ohne den Anspruch auf Vollständigkeit zu erheben - beim Lesen der Beiträge die gesammelt, in denen anlässlich meiner Beiträge und der anderer User zur Durchsetzung des "Hausrechts" des/der Forenbetreiber oder zum Verlassen des Hauses / Forums aufgefordert wird.

1. WillyV in Beitrag # 188
Zitat:
Lieber Martin,

ich frage mich sowieso schon seit Wochen, wieso Du immer und immer wieder diesem ******, nein man muss sagen diesen ******* eine Plattform zum Lallen gibst.
Aus allen anderen Foren ist der doch überall schon hochkantig rausgeflogen.
Seit Jahren geht das doch bereits so.
Das beschönigt auch nicht das Urteil am HessLSG oder das Kasseler.

Grüße

Willy
2. Martin in Beitrag # 197 an Hamburgeryn:
Zitat:
Ich sehe und merke, dass Du nichts, aber auch nichts verstehst. also lasse ich es sein. Punkt aus, ich habe fertig.
Also: Vielleicht andere Plattform suchen!? Die gibt es ja zu Hauf, da benötigst Du unsere nicht. Mach es bitte
3. Shellist in Beirag # 206:
Zitat:
Auch ich kann mich des Eindrucks nicht Erwähren das hier einige nur noch stören.
Ohne diese Leute währe hier ein Konzentriertes Arbeiten und Helfen wesentlich Efektiever.
Zu 1. @ Willy:
Meine Fragen in Beitrag # 92 hast du nicht beantwortet. Und Kritik habe ich dort in der Form geübt, als ich geschrieben habe, was ich in so einer Situation gemacht hätte. Meine Fragen und Beiträge zu ignorieren steht dir frei. Aber "******/s" ist hinsichtlich der gewählten Schreibweise eine üble Entgleisung! Da geh ich nicht weiter drauf ein, jeder wird wissen um wen es dir geht. Und dass du meine Beiträge / Formulierungen als "lallen" zu bezeichnest, hätte ich auch bei Meinungsdifferenzen nicht von dir erwartet.

Auch die Beiträge zu 2. und zu 3. passen ja prima zum Thema "Hausverbot". Ihr beschwert euch, dass die ArGe euren Beistand verhindern bzw. auf eure ihr missliebige Begleitung mit Hausverboten reagiert. Selbst aber wollt ihr in diesem Haus, dem "Erwerbslosen Forum Deutschland", ebenfalls ein Hausrecht ausüben gegen Erwerbslose, deren Meinung euch missfällt und fordert diese selbst ohne Umschweife zum Verlassen des Hauses auf.

Mein Gefühl ist, nach dem Aktionstag und der Verhandlung wegen vermeintlichen Hausfriedensbruch seht ihr euch offenbar als Helden und Sieger und zu eurer Reaktion fällt mir spontan nur aus dem Lateinunterricht ein: "Vae victis!"- Wehe den Besiegten!

Nur, wen glaubt ihr, habt ihr "besiegt"? Erwerbslose, deren Meinung euch missfällt?

Traurig und Kopf schüttelnd
Dora
.
Dora ist offline  
Alt 16.06.2009, 21:25   #195
ethos07
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 16.04.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 5.691
ethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiertethos07 Enagagiert
Standard AW: Köln: ARGE Mitte - Polizei wütet im Jobcenter ...

Vielleicht ist es aber auch der absolut falsche - unsolidarische!! - Zeitpunkt, wenn andere aus einem vollen TAg gerichtlichen Auseinandersetzungen zu eigenen Aktionen kommen, solche Fragen hier zum x-ten Mal mit dem Kopf durch die Wand diskutieren meinen zu müssen, werte Dora.
Und mittlerweile weiss doch jeder der halbwegs des Lesens mächtig ist:
es gibt jene, die nur mit dem Gesetzbuch in der Hand Fall für Fall durcharbeiten möchten. Was sicher dem Einzelnen schön helfen kann.

Und andere, die das für vollkommen ilussorisch halten, damit ALLEIN jemals zu sinnvollen politischen Alternativen zu diesem HartzIV-Gesamt-Repressionssystem (Gesetz plus Durchführung plus Rechtssprechung plus Duldung durch die schweigende Mehrheit) zu kommen. Und daher gewaltfreie Aktionen wie den Zahltag! sehr, sehr wichtig finden.
Und ihn deshalb auch weiterhin bestimmt verteidigen werden. Da könnt ihr uns noch so für dumm und und und verschreien - wir bleiben mit Garantie dabei. Das hat für mich weder was mit gewalt noch mit Linksextremismus und wie alle anderen Schimpfwörter heissen mögen zu tun. Sondern mit: dort wo die Repression herkommt, nehme ich mir das Recht mit vielen anderen gemeinsam direkt nachschauen zu gehen, was nun wie Sache dort ist und genau auch dort andere Zustände zu einzufordern. Hausrecht in öffentlichen Gebäuden hin oder her. Hausrecht gewaltfrei zu übergehen ist aus meiner Sicht noch lange keine schlimmes Vergehen und ist ja meistens auch ohne weiters verhandelbar. Jedenfalls solange ich in keiner schlimmen Diktatur lebe.

Und da nun mal diese beiden Linien klar sind, bräuchte man sich doch nicht ständig besserwisserisch die Leviten zu lesen: ihr werdet nicht einsehen wollen, warum wir an diesen Zahltagen! festhlaten. Und wir finden euch so was von kurzdenkend, dass uns oder jedenfalls mir Angst und Bange wird, wenn ich an die zeitgeschichtlich möglichen Folgen dieser unpolitischen Herangehensweise denke.

Das ist für mich so, wie wenn "Tierfreunde" glauben, sie täten werweisswas für den Tierschutz wenn sie einzelne Fischchen eines nach dem anderen sorgfältig aus einem Firschernetz herauspulen - derweil die Hochseefangflotte unbescholten mit ihre hochtechnisierten Fangrechen die Meere freifischt... Natürlich bin ich froh, wenn ich als einzelnes Fischchen in den Genuss eurer Hilfe käme. Aber gesellschaftlich ändern tut das eigentlich m.E. so gut wie fast nix. Nächste Gesetzesverschlimmerung kommt - und alle springen wieder um als Laienrechtsgelehrte die ersten zu sein.

Es hat für mich so was von Volksvollbeschäftigung - die einen sind als Betroffene ständig durch den Murx beschäftig und die anderen durchs Beraten & Helfen & Rechteklamüsern- und alles wegen einer Basissozialleistung. Irgendwie eine doch ziemlich meschugge unerfreulich Volksbeschäftigung...

Eine Geslleschaft besteht nun mal nicht nur aus Einzelpersonen und Einzelfällen - und Änderungen ergeben sich immer nur durch Solidarität und Gegendruck, der auch nach aussen sicht- und spürbar wird. IMMO
__

Viele Grüße aus Berlin
----------------------------------------------------------

  • 10 Euro Mindestlohn (brutto + lohnsteuerfrei)!
    500 Euro ALG II (Regelsatz) plus volle KdU!
  • Sanktionen zerbröseln!

--------------------------------------------------------
N.B. Meine Beiträge sind meine persönlichen Meinungen und keine Rechtsberatung.
ethos07 ist offline  
Alt 16.06.2009, 22:19   #196
Shellist
Elo-User/in
 
Registriert seit: 25.04.2009
Ort: Bonn
Beiträge: 650
Shellist Shellist
Standard AW: Köln: ARGE Mitte - Polizei wütet im Jobcenter ...

Auch die Beiträge zu 2. und zu 3. passen ja prima zum Thema "Hausverbot". Ihr beschwert euch, dass die ArGe euren Beistand verhindern bzw. auf eure ihr missliebige Begleitung mit Hausverboten reagiert. Selbst aber wollt ihr in diesem Haus, dem "Erwerbslosen Forum Deutschland", ebenfalls ein Hausrecht ausüben gegen Erwerbslose, deren Meinung euch missfällt und fordert diese selbst ohne Umschweife zum Verlassen des Hauses auf.


Das hier mit der ARGE zu vergleichen ist ein Starkes Stück.
Ein Forum wie das hier ist wohl mit einer Behörde nichts aber auch nichts gemeinsam.
Und wenn hier einige Mitglieder dieses Forums wünschen das hier einige Leute zum gehen aufgefordert werden die wohl bewusst oder Unbewust nur Entschuldigung Exkrement posten ist es für diese Leute an der Zeit sich zu fragen ob Sie sich hier noch wohl fühlen und sich besser doch en anderes Betätigungsfeld suchen sollten.
Schließlich werden hier auch Dinge behandelt die für manche Existentiell sind.
Leider ist es aber auch so dass andere auf die Provokationen anspringen.


Mir persönlich geht es auf die Nerven Seitenlang zu scrollen um wieder beim Thema zu sein. Auf Beispiele wie Sie sie hier aufführen möchte ich verzichten da ich besseres zu tun habe.
Aber die finden Sie selber solange Sie kein Brett vor dem Kopf haben. Einsicht währe für Sie der erste weg zur Besserung.

So schluss für heute mus morgen LKW fahren für die Schülerdemo.

MfG
Shellist ist offline  
Alt 16.06.2009, 22:37   #197
Dora->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 12.02.2007
Beiträge: 873
Dora
Standard AW: Köln: ARGE Mitte - Polizei wütet im Jobcenter ...

Hallo ethos07,

schöner Vortrag von dir. Aber am Thema meines Beitrags vorbei.

Mir ging es um den Umgang miteinander.

Wenn gestellte Fragen der UserInnen nicht beantwortet werden, würde ich das nicht als Diskussion bezeichnen.

Und als ich
Zitat:
es gibt jene, die nur mit dem Gesetzbuch in der Hand Fall für Fall durcharbeiten möchten. Was sicher dem Einzelnen schön helfen kann.
gelesen habe, habe ich sofort an die Unmengen ellenlanger Beiträge von Mobydick, gespickt mit Paragraphen, im Unterforum Eingliederungsvereinbarungen und an die Unmenge von Gegenvorschlägen mit Unterwerfungsklausel denken müssen.
Davon halte ich gar nichts. Und wir nehmen keine EGV an, kriegen die auch nicht als Verwaltungsakt und werden nicht sanktioniert.

Auch ist dir vielleicht entgangen, dass auch wir Aktionen zum Agentur-Schluss gemacht haben und das Thema für mich eben nicht das "ob" sondern lediglich das "wie" war und ist.

LG
Dora
.
Dora ist offline  
Alt 17.06.2009, 05:59   #198
wolliohne
Forumnutzer/in
 
Registriert seit: 19.08.2005
Ort: Bonndeshauptstadt
Beiträge: 14.823
wolliohne Möchte sein Renommee nicht öffentlich anzeigen...
Standard Es gelte, gegen ein „krankes System“ vorzugehen..."

Möchte auf einen sehr schönen Artikel von Ulrich Enzensberger über den vorbestraften Peter Hartz in der online-Zeitschrift "derFreitag" vom 14.05.2009 hinweisen:

"Genosse Mustermann"

Textauszug: "Aber war er nicht dabei bei den Sausen rund um den Globus mit dem VW-Personalmanager Klaus-Joachim Gebauer? Mit Schuster? Mit Nina aus dem Hamburger „Sexworld“? Mit Vivien? Der ganze Schampus! Und was war mit Joselia? Mit den Brasilianerinnen aus dem Etablissement in Lissabon? Was mit der Braunschweiger Wohnung in der Kurt-Schumacher-Straße, eingerichtet für 31.000 Euro VW-Geld? – „Bumsen“. – Im kleinen Kreis wird gelacht... Und was ist mit den 1.949.600 Euro von Hartz verantworteten „Sonderbonuszahlungen“, mit denen der Betriebsratsvorsitzende Klaus Volkert „gekauft“ wurde?"

Dieser Artikel kam mir jetzt mal so in den Sinn im Zusammenhang mit dem aktuellen Prozess um Hausfriedensbruch und Widerstand gegen Polizeibeamte in der Agentur für Arbeit Köln (KStA vom 15.06.; Turbulente Proteste im Gericht - Kölner Stadt-Anzeiger)

Einer der der Angeklagten rechtfertigte die Aktion damit, sie habe dazu gedient, die Arge als einen „Ort der isolierten Entwürdigung und Entrechtung“ zu einem „sozialen Ort zu machen“.
Stadtmenschen.de
__

"10 Jahre Unrechtsregime Bundesrepublik
Deutschland"
Im Namen der BRD-Verbrechen gegen die Menschlichkeit mit Nebenwirkung Tot

Alle von mir gemachten Aussagen und Antworten auf Fragen entsprechen lediglich meiner persönlichen Meinung und stellen keinerlei Rechtsberatung dar.
wolliohne ist offline  
Alt 17.06.2009, 10:52   #199
sun2007->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 01.03.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 938
sun2007
Standard AW: Köln: ARGE Mitte - Polizei wütet im Jobcenter ...

Zitat von Dora Beitrag anzeigen
...

Und als ich

gelesen habe, habe ich sofort an die Unmengen ellenlanger Beiträge von Mobydick, gespickt mit Paragraphen, im Unterforum Eingliederungsvereinbarungen und an die Unmenge von Gegenvorschlägen mit Unterwerfungsklausel denken müssen.
Davon halte ich gar nichts. Und wir nehmen keine EGV an, kriegen die auch nicht als Verwaltungsakt und werden nicht sanktioniert.

Auch ist dir vielleicht entgangen, dass auch wir Aktionen zum Agentur-Schluss gemacht haben und das Thema für mich eben nicht das "ob" sondern lediglich das "wie" war und ist.

LG
Dora
.
Dora,

ich finde Euren Weg, die EGV einfach zu verweigern, sehr attraktiv und würde ihn auch wählen, wenn ich, gestützt durch Rechtsgrundsätze/§§/Urteile, wüsste, wie ich das machen kann und gleichzeitig noch auf der sicheren Seite bin.

Wenn Du es mir/uns hier in den einzelnen Schritten erklären würdest, wäre ich zumindest Dir sehr dankbar.

Solange ich mich hierbei nicht auf der sicheren Seite fühlen kann, gestützt durch §§ oder Urteile oder auch nur positive Erfahrungsberichte, die dann aber auch einen guten Einblick in das WIE geben: WIE genau seid Ihr vorgegangen, WAS genau hat sich als hilfreich erwiesen und WO genau muss man ansetzen, um Erfolge zu erzielen - solange ich das nicht weiß, bin ich um meiner eigenen Sicherheit gezwungen, einen alternativen Weg zu wählen.

Dass Ihr eine Alternative gefunden habt finde ich großartig. Leider erfahre ich in diesem Forum aber zu wenig über das WIE und die weiteren oben genannten Punkte.

Mobydick zeigt einen anderen Weg auf als Euren. Er/sie hilft dabei sehr vielen Menschen und nennt in der Tat die §§, auf die man sich dann stützen kann.

Das ist ein anderer Weg als Eurer aber er ist vor allem auch besser erklärt als Eurer, ich kann diesen Weg anhand der genannten Transparenz einfach besser nachvollziehen, als was ich über Euren Weg bislang lesen konnte. Eurer muss deshalb nicht schlechter sein und ich würde Euren möglicherweise sogar vorziehen aber ich weiß einfach zu wenig darüber.

Wenn Du Eure Alternative dann vielleicht ein bisschen besser erklären würdest, wäre ich Dir unglaublich dankbar, denn dann hätte ich eine echte Wahl.

Mobydick bietet dann eine andere Wahl an und das ist auch gut so. Dafür brauchst Du ihn/sie nicht angreifen.

Aber ohne Eure Erklärungen gibt es so eine echte Wahl bislang nicht wirklich. Denn ich weiß überhaupt nicht, was ich da eigentlich tue, wenn ich Deinem Aufruf, die EGV einfach zu verweigern, folge. Ich weiß es einfach nicht. Ich höre den Aufruf, finde die Idee interessant, bleibe aber auf meiner Verunsicherung sitzen weil von Dir/Euch keine Erklärungen dazu kommen, wie dieser Weg funktioniert.

Viele Grüße

Sun
__

Alles, was ich schreibe, gibt meine persönliche Meinung wieder. Für Beratung bitte zum Rechtsanwalt, Steuerberater, Arzt, Architekten, Statiker, etc. etc. gehen.
sun2007 ist offline  
Alt 17.06.2009, 12:20   #200
Dora->Emailproblem
Emailadresse berichtigen!
 
Registriert seit: 12.02.2007
Beiträge: 873
Dora
Standard AW: Köln: ARGE Mitte - Polizei wütet im Jobcenter ...

Hallo sun2007,

natürlich helf ich dir gerne. Das Thema gehört aber nicht in diesen Thread und du liest und schreibst ja auch im Unterforum "Eingliederungsvereinbarungen". Da findest du - wenn auch nicht kompakt - eigentlich schon alles Wesentliche. Auch hat Hamburgeryn sich des Themas als Betroffene angenommen und sich sachkundig gemacht.

Wir selbst haben das für einen Teil unserer Mitglieder mit einer Handvoll Beistände mündlich vorgetragen und machen das im Wesentlichen noch immer so. Daraus entwickelte sich dann zunächst ein Streit um das Thema "Beistand" und die ArGe versuchte etliche, miese Tricks, mit denen sie aber nicht durchkam. Auch nicht vor Gericht.

Melde mich bei dir noch per PN oder über das Unterforum "Eingliederungsvereinbarungen". Bin nur gerade schon wieder auf dem Sprung und bis heute spät abends unterwegs (Der Tag begann heute um 8 Uhr schon mit Demo) und auch die nächsten Tage voll eingespannt.

Aber du hörst von mir.

So long!

Dora
.
Dora ist offline  
Thema geschlossen

Stichwortsuche
arge, jobcenter, köln, mitte, polizei, wütet

Themen-Optionen
Ansicht


Ähnliche Themen

Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
JobCenter Mitte (Müllerstraße) Termin am 14.05.2009 um 08.30 Uhr Limone Berlin/Brandenburg 1 06.05.2009 21:50
Ein „Rechter Reinfall“ – Polizei verbietet „Pro Köln-Demo“ Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 0 20.09.2008 14:18
SPONTAN-DEMO IN KÖLN: Polizei rätselt über "Begehr" Martin Behrsing Archiv - News Diskussionen Tagespresse 11 13.04.2008 15:35
Begleitung JobCenter Berlin-Mitte berlinerelfe Berlin/Brandenburg 15 15.11.2007 00:11
Wer aus Köln ist und Arge Köln Mitte bitte melden waukatz Austausch von regionalen / überregionalen Aktivitäten 13 22.07.2007 18:00


Es ist jetzt 21:24 Uhr.


Powered by vBulletin® (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Template-Modifikationen durch TMS
Search Engine Optimisation provided by DragonByte SEO (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
Feedback Buttons provided by Advanced Post Thanks / Like (Pro) - vBulletin Mods & Addons Copyright © 2018 DragonByte Technologies Ltd.
ELO-Forum by Erwerbslosenforum Deutschland